zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.10.2019, 10:04   #1
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.512
Abgegebene Danke: 1.442
Erhielt: 940 Danke in 691 Beiträgen
Standard Heterandria formosa & Tanichthys albonubes in gemeinsamer Haltung

Moin.

Heute mal ein kleiner Erfahrungsbericht von der gemeisamen Haltung von Heterandria formosa, dem Zwergkärpfling, und Tanichthys albonubes, dem Kardinalfisch, im Winterquartier und im freien.

Grundsätzlich muss man sagen das es funktioniert, unter kleinen Vorraussetzungen. Denn man darf nicht vergessen das die H. formosa Männchen sich ein kleines Revier nehmen das sie selten weit verlassen. Bei den Weibchen ist die Vergesellschaftung da weniger Problematisch, sie schwimmen mit den T. albonubes mit. Sie brauchen nur Verstecke um ihre Jungen zu gebären. Auch wenn der H. formosa von Natur aus eher ein ruhiger Vertreter der Gattung Lebendgebärende Zahnkarpfen ist, erreicht er bei Bedarf einen erstaunlichen Speed. Den T. albonubes ist die Gesellschaft egal, Hauptsache es gibt Futter und ein Plätzchen zum ruhen.

Zum Becken. 80 cm sollten es auf jeden Fall sein, denn die T. albonubes schwimmen gern. Dieses sollte eine schöne Randbepflanzung mit Pflanzen haben, die auch die Oberfläche fluten. Dazu noch gezielt kleinere Pflanzen im Becken verteilt. Heizung braucht man keine, denn beide Arten kommen auch mit kühleren Temperaturen gut klar. Dies ist nur bei den Pflanzen zu beachten, nicht alle wollen bei Temperaturen von 18-20 Grad gut wachsen. Ein paar kleine Steinhaufen und eine Wurzel runden das Becken dann ab. Als Filter würde ich einen Außenfilter nehmen, ist ab dieser Beckengröße einfach besser geeignet.

Die kleinen Steinhaufen und die Wurzel sind für die H. formosa Männchen gedacht. Es erleichtert es ihnen ein Revier für sich zu finden. Auch Pflanzen die etwas breiter wachsen, z.B. Cryptocorynen, eignen sich da gut. Die Wurzel mit etwas Moos und einem Aufsitzer bepflanzen.

Als Randbepflanzung eignet sich z.B. Ceratopteris thalictroides/Sumatrafarn und viele Hygrophila/Wasserfreund Arten. Diese sind auch recht einfach in der Pflege und gut zu vermehren.

Die Fütterung sollte wie bei allen anderen Fischen auch Abwechslungsreich sein. Von Flockenfutter über Frost- und Lebendfutter wird alles genommen, Hauptsache es paßt ins Maul. Wobei Lebendfutter wegen den H. formosa mindestens einmal die Woche dabei sein sollte. Da eignen sich Artemia Nauplien, aber auch Cyclops. Wasserflöhe nehmen sie bei mir nicht so gerne. Auch sei darauf zu achten das die am Boden lebenden Mänchen von H. formosa ihren teil am Futter abbekommen. ich löse dieses Problem entweder mit einer Spritze deren Öffnung groß genug für das Futter ist, oder mit einem Schlauch durch den ich das Lebendfutter ins Becken einbringe.

Das war es jetzt fürs erste.


Geändert von dumdi65 (06.10.2019 um 10:51 Uhr)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.10.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.10.2019, 21:06   #2
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.512
Abgegebene Danke: 1.442
Erhielt: 940 Danke in 691 Beiträgen
Standard

Hallo.

Heute verrate ich meinen kleinen Trick um zu gewährleisten das auch die H. formosa bei der Fütterung von Lebendfutter garantiert ihren Anteil abbekommen. Dazu braucht man nur eine Spritze und einen passenden Schlauch der am besten lange genug ist das er bis auf den Beckengrund reicht. In die Spritze ein paar Futtertiere einziehen, Schlauch vorne drauf, einen teil der Futtertiere ins freie Wasser geben. Dann kommt die Spritze zum Einsatz, denn so kann man gezielt füttern. Anschließend noch den Rest des Futters geben und fertig

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2019, 21:29   #3
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.143
Abgegebene Danke: 452
Erhielt: 1.298 Danke in 745 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Dann kommt die Spritze zum Einsatz...
Wie - deine Tiere werden gespritzt?
Ich bin entsetzt!

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Anschließend noch den Rest geben...
Oh Gott!!!

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
...und fertig
Ja, natürlich sind die fertig, wenn du ihnen den Rest gibst!

Oder hab ich in der Eile jetzt was überlesen - und dich falsch zitiert...


Unsicher
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2019, 21:39   #4
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.512
Abgegebene Danke: 1.442
Erhielt: 940 Danke in 691 Beiträgen
Standard

Klar Oto,

aber nicht weggespritzt, sondern gedopt mit Frischfutter
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 17:59   #5
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.512
Abgegebene Danke: 1.442
Erhielt: 940 Danke in 691 Beiträgen
Standard

Hallo.

Heute mal ein paar Bilder vom Becken der beiden Arten
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC_5339.jpg (90,1 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_5341.jpg (92,9 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_5343.jpg (64,0 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_5344.jpg (95,6 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_5345.jpg (83,5 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_5346.jpg (104,6 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_5347.jpg (74,8 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_5348.jpg (81,7 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_5349.jpg (86,6 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_5350.jpg (93,3 KB, 7x aufgerufen)

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 18:20   #6
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.012
Abgegebene Danke: 668
Erhielt: 789 Danke in 525 Beiträgen
Standard

Sieht gut aus, obwohl ich eigentlich kein Kardinalfan mehr bin, warum kann ich eigentlich garnicht sagen....
Tom

Danke: (1)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 18:34   #7
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.512
Abgegebene Danke: 1.442
Erhielt: 940 Danke in 691 Beiträgen
Standard

Danke Tom.

Beide Arten sind ja schon pflegeleicht, drinnen wie auch draußen. Witzig ist ja nur die Tatsache das die H. formosa sich ohne Probleme vermehren. Auch werden sie, außer beim füttern, von den T. albonubes in Ruhe gelassen. Bei den T. albonubes stagniert es leider. Vielleicht wird es ja was wenn die Pflanzen noch mehr von der Oberfläche abdecken.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 19:00   #8
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.012
Abgegebene Danke: 668
Erhielt: 789 Danke in 525 Beiträgen
Standard

Bei meinen Kardinälen hatte ich das Gefühl, dass die Garnelen ihnen die Eier weggefressen haben...
Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 19:14   #9
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.512
Abgegebene Danke: 1.442
Erhielt: 940 Danke in 691 Beiträgen
Standard

Was sie aber auch selbst machen
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 20:41   #10
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 409
Abgegebene Danke: 109
Erhielt: 118 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Hey, Balu,

ich bin nach wie vor positiv überrascht davon, daß die Vergesellschaftung Kardinalfische - Zwergkärpflinge so gut bei Dir klappt!

Rein von der grauen Theorie her betrachtet wäre ich fest davon ausgegangen, daß ein Großteil der handelsüblichen Arten mit flinken Kardinälen als Beckennachbarn "kaum Land sehen wird", und zu kümmern beginnt. Erst recht "diese" kleinbleibenden, vergleichsweise ruhigen Lebendgebärenden!

Deine praktischen Erfahrungen jedoch beweisen das glatte Gegenteil.

Ich freue mich schon auf weitere Beiträge zum Thema von Dir
Frank

Danke: (1)

Geändert von Mattenpaule (29.10.2019 um 21:09 Uhr)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.10.2019   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Noch ein Terrassenprojekt. Tanichthys albonubes und Puntius semifasciolatus Schneckinger Aquaristische Versuche und Experimente 36 09.06.2018 23:18
Zuchtversuch: Tanichthys albonubes var. Gold fußballfisch Fische 12 03.11.2013 15:19
Gute Quelle für Kardinalfisch (Tanichthys albonubes) Jin Archiv 2012 0 17.10.2012 00:27
Tanichthys albonubes chris87 Archiv 2008 4 24.12.2008 14:02
Tanichthys albonubes mit dickem Bauch - normal ? Jens Pallmer Archiv 2002 2 13.11.2002 13:29


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:45 Uhr.