zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.11.2020, 21:49   #1
Timse1993
 
Registriert seit: 04.06.2020
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 35 Danke in 13 Beiträgen
Standard Pastellgrundel (Tateurndina ocellicauda)

Guten Abend liebe Forengemeide,

Ich denke darüber nach ein weiteres Aquarium anzuschaffen. Obwohl die Anschaffung wohl noch etwas dauern wird, wollte ich mich jetzt schonmal Informieren um dann, wenns soweit ist dem geplanten Besatz ein bestmögliches Umfeld schaffen zu können.

Geplanter Besatz:
Pastellgrundel (Tateurndina ocellicauda)
Und eventuell ein paar Beifische

Das Aquarium soll dem natürlichen Biotop der Pastellgrundel so gut es geht nachempfunden werden. Auch der eventuelle Beibesatz soll aus den selben Gewässern der Pastelgrundel sein.
Außerdem soll das Aquarium über einen emersen Teil verfügen. Vorgestellt hab ich mir eine Art Bachlauf die der natürlichen Umgebung nachempfunden werden soll.

Das Aquarium wird vermutlich ein 120cm Standartbecken werden.

Meine Fragen wären nun..

Welchen Beibesatz könnte ich nehmen? Fadenfische gefallen mir persönlich nicht so..
Welchen Bodengrund würdet ihr empfehlen?
Welche Wurzeln, Steine, Pflanzen (für submersen und emersen Teil) könntet ihr mir empfehlen?
Habe darüber leider wenig im Internet finden können.

Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Tim
Timse1993 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.11.2020   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.11.2020, 21:55   #2
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.441
Abgegebene Danke: 2.569
Erhielt: 2.155 Danke in 1.527 Beiträgen
Standard

Hi Tim.

Wie wäre es mit dem Gepunktetes Blauauge/Pseudomugil gertrudae als Beifisch?

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 22:00   #3
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.441
Abgegebene Danke: 2.569
Erhielt: 2.155 Danke in 1.527 Beiträgen
Standard

Zur Einrichtung: Steine würde ich außen vor lassen. Holz und Pflanzen die auch emers was hergeben würde ich da wählen. Als schöner Aufsitzer der auch dann über die Wasseroberfläche geht wäre da eine gute Wahl Hygrophila pinnatifida/Fiederspaltiger Wasserfreund

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 22:20   #4
Timse1993
 
Registriert seit: 04.06.2020
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 35 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Moin Balu,

Gepunktetes Blauauge würde mir gefallen. Jedoch habe ich irgendwo gelesen das eine Vergesellschaftung mit Pastelgrundeln und Fischen mit langen Flossen nicht ratsam ist, weil die Pastellgrundel die Flossen anknabbern könnte. Oder meinst du das würde nicht passieren?

Welches Holz könntest du mir da empfehlen?
Hygrophila Pinnatifida wird auf jeden Fall dabei sein. Hoffentlich hab ich mit der Pflanze in dem Becken dann mehr Erfolg als in meinem anderen Aquarium

Als Boden würde ich sagen eignet sich am besten ein dunkler Sandboden oder?
Timse1993 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 22:40   #5
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.309
Abgegebene Danke: 1.151
Erhielt: 1.941 Danke in 1.265 Beiträgen
Standard

Alternativ viele mir das Gabelschwanz Blauauge ein. Auch wenn ich nicht glaube, dass die Grundeln an die gepunkteten gehen...
Tom

Danke: (1)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 10:53   #6
lukasg
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 54
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen,


ich halte Pastellgrundeln zusammen mit Pseudomugil Furcatus - Gabelschwanzblauauge. Und ich muss sagen, dass es bisher der friedlichste und ausgewogenste Besatz ist, den ich bisher hatte. Die Arten lassen sich gegenseitig völlig in Ruhe.

Ein Bild des Aquariums, 100x40x40cm, hab ich angehängt. Viele Pflanzen in den Außenbereichen und Verstecke müssen vorhanden sein. Trotzdem sollte ein freier Bereich für die schwimmfreudigen Gabelschwanzblauaugen vorhanden sein.



Außerdem sollte man darauf achten, dass man bei den Pastellgrundeln mehr Männchen als Weibchen hält. Die Männchen sind ständig damit beschäftigt Gelege zu bewachen. In der Zeit fressen sie kaum. Wenn es mehr Weibchen als Männchen gibt, machen die Männchen nichts anderes als Gelege zu bewachen


Bei Pastellgrundeln sollten es grundsätzlich mehr Weibchen als Männchen sein.



Zucht gelingt gut in extra angelegten Zuchtbecken mit beiden Arten (deutlich einfacher aber mit Pastellgrundeln als mit Furcatus. Hier sind die sehr kleinen Larven das Problem). Im Gesellschaftsbecken kommen bei mir keine Fische durch, werden vorher gefressen...




Viele Grüße,
Lukas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Aqua.jpg (99,3 KB, 21x aufgerufen)

Danke: (2)
lukasg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2020, 20:45   #7
Timse1993
 
Registriert seit: 04.06.2020
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 35 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Guten Abend,

Vielen Dank erstmal für die Antworten. Gepunktetes Blauauge gefällt mir besser als die Gabelschwanzblauaugen. Und die Flossen der beiden unterscheiden sich ja sowieso kaum bis gar nicht.. wird also denke ich eher auf das Gepunktete Blauauge hinauslaufen.
Dein Becken gefällt mir sehr gut Lukas. Du schreibst in deinem Text einmal das es bei den Pastellgrunden mehr Männchen als Weibchen und einmal das es mehr Weibchen als Männchen sein sollen.. hast du wahrscheinlich einmal mit den Blauaugen verwechselt? Meistens ließt man das es mehr Weibchen als Männchen sein sollen, aber ich bin auch der Meinung lieber mehr Männchen als Weibchen um den Männchen mal ne Ruhepause gönnen zu können.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim
Timse1993 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2020, 20:47   #8
Timse1993
 
Registriert seit: 04.06.2020
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 35 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Ging schneller als gedacht, aber ich hab mir heute für 80 Euro dieses gute Stück incl. der Eheim Professional 3 Außenpumpe ergattert.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20201203_202813.jpg (45,2 KB, 6x aufgerufen)

Danke: (1)
Timse1993 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2020, 21:03   #9
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.309
Abgegebene Danke: 1.151
Erhielt: 1.941 Danke in 1.265 Beiträgen
Standard

Bei Grundeln solltest Du deutlich mehr Männchen als Weibchen halten. Je mehr Weibchen je mehr Gelege muß das Männchen behüten, Streß pur. Mehr Männchen heißt, die/das Weibchen verteilen ihre Gelege auf verschiedene Männchen. Natürlich müssen die Reviere gut strukturiert sein...
Tom

Danke: (1)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2020, 22:16   #10
lukasg
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 54
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo,



Ja, hab mich ein mal vertan.

Bei Blauaugen: mehr Weibchen als Männchen.

Bei Pastellgrundeln: mehr Männchen als Weibchen.



Viele Grüße

Danke: (1)
lukasg ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.12.2020   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sonstige Tateurndina ocellicauda Aquahalter Erfahrungsberichte zur Haltung von Fischen 8 08.02.2016 22:33
Zuchtbericht Pastellgrundel / Schanzfleck Schläfergrundel Tateurndina ocellicauda Schaf Archiv 2012 17 24.09.2012 10:22
Pastellgrundel mit Garnelen & Guppys? Kuli Archiv 2010 3 28.01.2010 20:02
Tateurndina ocellicauda in München moat Archiv 2004 2 06.04.2004 10:20
"tateurndina ocellicauda" im Rhein-Main-Gebiet ges Toni Archiv 2004 5 20.03.2004 23:00


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:52 Uhr.