zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 29.01.2021, 17:33   #1
harito
 
Registriert seit: 15.11.2014
Ort: Germering
Beiträge: 144
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 17 Danke in 10 Beiträgen
Standard Fischsterben trotz gut laufendem Becken

Hallo zusammen,

es fällt auf das mir seit langem Fische wegsterben wo ich nicht nachvollziehen kann woran es liegt.
Derzeit habe ich Rotkopfsalmler, Weißflossen-Schmucksalmler, Garnelen und Coridoras in meinem 180er Becken.
Die Salmler waren beim Einsetzen im Frühjahr 2020 jeweils zu zehnt. Jetzt sind es bei den Rotköpfchen noch 6 und bei den Weißflossen noch 7. Die Coridoras und die Garnelen sind noch vollzählig.
Was ich heute im Wasser gemessen habe war bei Nitrit (NO²) unter 0,01 und Gesamthärte ist bei 5°. Der PH-Wert liegt laut unserem Wasserwerk derzeit bei 7,5. Stand 20.11.2020.

Vielleicht ist es ja normal, aber ich stelle halt fest das ich jährlich immer wieder nachkaufe, und das kanns ja nicht sein wenn man die "normale" Lebenserwartung der einzelnen Arten betrachtet.

Habe noch ein aktuelles Video von heute angehängt

Video_210129
harito ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.01.2021   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.01.2021, 18:23   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.309
Abgegebene Danke: 1.151
Erhielt: 1.941 Danke in 1.265 Beiträgen
Standard

Das Problem muß nicht unbedingt bei Dir liegen. Grade bei Salmlern aber auch z.B. Guppies sind die ersten Monate das gefährliche. Da kämen dann die Umstände bei Zucht/Überzüchtung, Transport und Händler ins Spiel. Viele Züchter achten extrem auf Beckenhygiene, das geht dann von Salzzusatz bis Antibiotika. Bei Händlern kann es ähnlich sein. Dann natürlich auch der Allgemeinzustand, wo eine Schwächung da sein kann, die man nicht unbedingt sieht. Auch die Keimunverträglichkeiten mit den dem Immunsystem unbekannten Keimen im neuen Becken, etc.,etc. Häufig verenden die Tiere dann erst viel später...
Tom
carpenoctemtom ist offline  
Alt 29.01.2021, 18:38   #3
harito
 
Registriert seit: 15.11.2014
Ort: Germering
Beiträge: 144
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 17 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Das heißt also das dieses Problem/Phänomen auch Dir nicht unbekannt ist?
Ich dachte auch an diese Möglichkeit.
Meine Fische hole ich entweder bei Kölle Zoo oder bei Hornbach. Vielleicht liegt es ja wirklich daran.
harito ist offline  
Alt 29.01.2021, 18:46   #4
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.309
Abgegebene Danke: 1.151
Erhielt: 1.941 Danke in 1.265 Beiträgen
Standard

Ganz sauber, auch um den eigenen Bestand durch Fremdkeime nicht zu gefährden, wäre eine Quarantäne mit langsamem Angleich ans eigene Becken über mehrere Wochen. Aber den Aufwand muß man sich erstmal antun. Und eine 100%tige Garantie gibts dann trotzdem nicht...
Tom
carpenoctemtom ist offline  
Alt 29.01.2021, 19:00   #5
harito
 
Registriert seit: 15.11.2014
Ort: Germering
Beiträge: 144
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 17 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Das mit dem Zweitbecken und Quarantäne ist mir auch bekannt, aber da kenne ich jemanden der wäre not amused -
Davon abgesehen wäre mir auch, wie Du schon sagst, der Aufwand zu groß.
Dann kaufen wir halt weiter öfter neue Fischlein.
Gibt dann mehr Abwechslung im Becken.
harito ist offline  
Alt 29.01.2021, 19:12   #6
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.441
Abgegebene Danke: 2.569
Erhielt: 2.155 Danke in 1.527 Beiträgen
Standard

Hi Harry.

Manchmal lohnt es sich wirklich ein paar km zu fahren um in einem Fachgeschäft die Tiere zu kaufen, wenn denn wirklich eins in der näheren Umgebung ist. Das Problem bei den Ketten und Bauhäusern ist meist auch die Tatsache das zu viel angeboten wird und nicht genug Personal da ist um wirklich alles im Blick zu haben. Auch das mit der Behandlung ist so eine Sache die bei diesen Geschäften meist vorgenommen wird. Davor ist man zwar auch in einem Fachgeschäft nicht gefeit, aber das diese überleben können sollten sie schon eine andere Qualität anbieten
dumdi65 ist offline  
Alt 29.01.2021, 20:01   #7
harito
 
Registriert seit: 15.11.2014
Ort: Germering
Beiträge: 144
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 17 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Da stimme ich grundsätzlich zu.
Hornbach hat sich, ohne hier Reklame zu machen, mit seiner neuer Aquaristikabteilung wirklich Mühe gegeben.
Das Personal, einen kenn ich schon einige Jahre, besteht fast ausnahmslos aus Aquarianern im Süß- und Meerwassersektor.
Kölle Zoo bietet auch gute Qualität, aber ist halt auch bei manchen Arten dreimal so teuer wie Hornbach.
Und dann gibt es bei uns noch ein Gartencenter welches ebenfalls Aquaristik im Programm hat. Den Namen könnte man fast verwechseln mit Dennerle, allerdings ohne das "le" am Ende.
Da würde ich nicht mal Lebendfutter kaufen -
harito ist offline  
Alt 29.01.2021, 20:10   #8
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.441
Abgegebene Danke: 2.569
Erhielt: 2.155 Danke in 1.527 Beiträgen
Standard

Und ich nehme lieber die 35 km einfache Fahrt in kauf und fahre zu meinem Fischdealer. Kölle Zoo, Hornbach und der ohne 'le' sind zwar näher, doch Pflanzen kannst nicht bei einem kaufen, außer InVitro, Fische nur im Kölle, der ist aber trotz gleichem Grosshändler teurer als mein Dealer, bleibt nur noch Lebend- und Frostfutter im Kölle.

Das blöde ist halt das ich bei den 3 Märkten vielen noch erzählen kann was geht und was nicht
dumdi65 ist offline  
Alt 30.01.2021, 00:05   #9
harito
 
Registriert seit: 15.11.2014
Ort: Germering
Beiträge: 144
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 17 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Interessant das sich die Probleme mit unseren Händlern doch sehr ähneln.
Einige kleine Dealer gibt es bei uns in der Nähe ebenfalls. Zum Glück nicht im Radius von 35km sondern angenehem näher, aber die Preise unterscheiden sich schon merklich gegenüber Kölle Zoo.
harito ist offline  
Alt 30.01.2021, 05:48   #10
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.441
Abgegebene Danke: 2.569
Erhielt: 2.155 Danke in 1.527 Beiträgen
Standard

Dafür das ich in der Nähe 3er größerer Städte wohne und sehr viele chemische Industrie hier ist sind wir mit aquaristischer Kompetent nicht gerade gesegnet. Und wirklich kleine Läden gibt es überhaupt keine mehr. Hier ist absolute Öde angesagt
dumdi65 ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.01.2021   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Thema geschlossen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Von Kies auf Sand-platz bei laufendem Betrieb?!? AnjaW Archiv 2012 18 09.03.2012 09:04
Fische ins Becken trotz bevorstehendem Filterwechsel??... sn00pyGirl Archiv 2011 13 12.01.2011 18:40
teil-kieswechsel u bodenkomplettsubstrat b laufendem betrieb? mermaid Archiv 2009 2 06.02.2009 14:25
Juwel Innenfilter aus laufendem Aquarium entfernen Avatar Archiv 2003 5 30.07.2003 21:04
Fischsterben in zwei Becken Iwana Archiv 2003 18 17.05.2003 20:44


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:03 Uhr.