zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.02.2021, 15:46   #1
S'harien
 
Registriert seit: 08.07.2003
Ort: Walldorf
Beiträge: 125
Abgegebene Danke: 19
Erhielt: 24 Danke in 20 Beiträgen
Standard Prionobrama filigera - Erfahrungen mit Haltung und Zucht

Hallo zusammen,

aktuell bin ich auf der Suche nach Informationen zum Rotflossen Glassalmler (Prionobrama filigera), werde aber leider nicht so richtig fündig. Scheinbar ist er entweder nicht besonders populär, obwohl er im Handel ja durchaus zu bekommen ist, oder eben einfach noch nicht so wirklich beschrieben.

Hat irgendwer hier diese Art schon mal gehalten und ggf. auch vermehrt?

Interessieren würden mich insbesondere Erfahrungen zu Vergesellschaftung, Verhalten im Becken, Vorlieben bei Standorten im Becken, Fütterung und auch Zucht. Also ein bunter Blumenstrauß.

Was ich bisher herausfinden konnte:
- Sie sind eher scheu, weshalb man sie in einer möglichst großen Gruppe halten und mit einer möglichst starken Randbepflanzung Versteckmöglichkeiten bieten sollte. Außerdem bieten sich Schwimmpflanzen an. Dennoch benötigen sie auch freien Schwimmraum.
- Das Becken sollte geschlossen sein, da sie zum springen neigen.
- Vergesellschaftet werden sollten sie mit ruhigen Artgenossen, da sie sonst eher wenig zu sehen sein bzw. sogar zum Opfer werden könnten. Bei mir wird der Begleitbesatz aus Corydoras Julii und Amano-Garnelen bestehen. Das sollte denke ich funktionieren.
- Bei der Fütterung laufen sie ähnlich wie alle anderen omnivoren Salmler auch, wobei der Schwerpunkt auf tierischen Futtermitteln liegen sollte. Artemia, Daphnien usw.. Einschränkungen im Hinblick auf industriell hergestelltes Futter konnte ich nicht finden.
- Im Gegensatz zu den meisten anderen südamerikanischen Salmler kommen sie auch in ihrem Habitat im eher neutralen Wasser mit einer GH zwischen 5 und 10 vor, was eine Haltung in Leitungswasser gut möglich macht.
- Außerdem scheinen sie eher Klarwasser zu schätzen, man kann also sparsam mit den Huminstoffen umgehen.

Fragen die ich mir insbesondere noch stelle:
- Könnte man bei einem entsprechenden Zuchtansatz hier bereits mit Leitungswasserwerten zu einem Nachzuchterfolg kommen?
- Wie würde der Zuchtansatz aussehen? 1m/w zusammensetzen, ein bisschen Kraut als Laichsubstrat anbieten und dann mit einem Laichgitter oder etwas vergleichbarem arbeiten? Ist es ggf. so einfach?
- Wieviele Tiere könnte ich einsetzen? Ich dachte an 15 Stück. (Becken ist ein klassisches Vivaline180) Und sollte eine Zucht gelingen, dann darüber ggf. noch moderat aufstocken.
- Wie sieht es mit den Strömungsverhältnissen aus? Mögen sie eher viel oder wenig Strömung?
- An was habe ich ggf. noch nicht gedacht?

Danke euch vorab!

Gruß Jörg

Geändert von S'harien (05.02.2021 um 21:15 Uhr)
S'harien ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.02.2021   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.02.2021, 21:33   #2
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.441
Abgegebene Danke: 2.569
Erhielt: 2.155 Danke in 1.527 Beiträgen
Standard

Hi Jörg.

Laut Aquarien Guide leichte Strömung und ein Laichgitter wird dir nicht weiterhelfen da sie die Eier oben in Pflanzen ablegen.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2021, 15:48   #3
S'harien
 
Registriert seit: 08.07.2003
Ort: Walldorf
Beiträge: 125
Abgegebene Danke: 19
Erhielt: 24 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Hey,

auf das Laichgitter kam ich deshalb, weil ich gelesen habe das die Eier nicht haften bleiben. Würden sie dann durch solch ein Gitter fallen, dann könnte man die Elterntiere erstmal im Becken lassen und abwarten ob sich nach dem Laichvorgang etwas entwickelt.

Grüße...
S'harien ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.02.2021   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SBB Haltung/Zucht turo Archiv 2011 2 05.11.2011 10:50
Moenkhausia Colletti, oder Prionobrama filigera Natureboy Archiv 2008 0 12.06.2008 11:51
Berlin: Prionobrama filigera (Rotflossen-Glassalmler) Knowbodie Archiv 2004 0 21.04.2004 10:42
Wer hat Erfahrungen mit der Yabby-Haltung? *garneli Archiv 2004 3 28.01.2004 19:49
Zuchtansatz Prionobrama filigera - Rotflossen-Glassalmler olivert. Archiv 2003 7 06.01.2003 21:11


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:45 Uhr.