zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.01.2014, 14:55   #1
Fanny
 
Registriert seit: 24.07.2012
Beiträge: 432
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Beckengröße für Kampffisch

Servus ihr Lieben,

nun habt ihr es alle geschafft und habt mich mit dem Kampffischvirus angesteckt. Jetzt stellt sich mir die Frage in welche Literzahl der schillernde Ritter einziehen darf/kann.

Im Internet scheiden sich die Geister was die Beckengröße angeht, ich selber möchte kein NanoCube sondern ein Standard Becken da mir die Grundfläche einfach mehr zusagt.

Ab welcher Literzahl kann so ein Splendens denn gehalten werden? 12l? 20l? oder gar 30l? Ich hatte vor mein Hängeregal in welchem noch zwei Fächer frei sind mit zwei kleinen Aquarien zu füllen.

Da ich aber absolut unbewandert bin auf dem Thema Kampffisch dachte ich, ich frag euch mal. Danke schonmal an die Kampffischhalter

Grüße Fanny
Fanny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2014, 15:06   #2
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.144
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 110 Danke in 70 Beiträgen
Standard

Moin Fanny,

wie groß sind denn die Regalfächer?
Generell kannst sie ab 12l halten und zwar problemlos. Was nicht heißt, das mehr deswegen schlecht ist. Ich finde das Tetra AquaArt 20 ziemlich gut geeignet: kein Cube, komplette TEchnik bis auf den noch fehlenden Heizstab kann verwendet werden. Wenn man Glück hat, nicht zu teuer. Bei einem Hängeregal (ich nehm an an der Wand montiert) muss natürlich sicher gestellt sein, dass das Gewicht zweier Becken überhaupt getragen wird. Dabei denk ich weniger an die Regalböden, als vielmehr daran, mit welchen Dübeln/Schrauben das Regal angebracht wurde und mit wievielen. Ggf kommt dann noch die Art der Wand hinzu. Würdest du dich denn an das Regal hängen oder hättest du da Bedenken?
Ein volles 20l Becken nebst Technik und Deko würde ich auf 35kg schätzen, je nach Art der Deko und Füllhöhe kanns auch mehr werden. Das ganze mal 2 (wenn ich dich richtig verstanden habe) wären 70kg. Kommen noch die sonstigen Dinge im Regal dazu.
Das bitte unbedingt mal bedenken

Ansonsten ist beim Betta splendens die Beckengröße einer der weniger wichtigen Faktoren.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.01.2014   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.01.2014, 15:15   #3
Fanny
 
Registriert seit: 24.07.2012
Beiträge: 432
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Nebelgeist,

danke für deine Antwort, die Regalfächer sind 45x35x45 Breite x Höhe x Tiefe es handelt sich hier um ein Ikea Regal welches mit einer Hängevorrichtung plus Regalstützen an die Wand gebracht wurde.

Ranhängen würde ich mich nicht da ich ne kleine Pummelfee bin ich dachte ich tu Kies Beutel zum antesten in die Fächer und warte mal ab. Gern würde ich die 12l Becken nehmen. In den anderen zwei Fächer stehen zwei Lampen (Kugellampen)

Betreiben wollte ich das ganze ohne Filter dafür lieber mehr Wasser wechseln. Also ist an Technik nur ein Heizer drin. Ja genau es sollen zwei Becken werden. Und sind 12l wirklich ok? Nicht das ich dann ein schlechtes Gewissen habe.

Ansonsten steht nichts auf oder im Regal.

Grüße Fanny
Fanny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2014, 15:37   #4
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.144
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 110 Danke in 70 Beiträgen
Standard

12l passen schon, außer ein Fisch zeigt charakterbedingt einen größeren Platzbedarf. Wenn ein Fisch anfangs die Seitenwände wie blöd abschwimmt, heißt das aber nicht gleich, dass das der Fall ist. Auch wenn er später viel an der Frontscheibe schwimmt, sobald man im Zimmer ist, heißt das nicht, dass er zu wenig Platz hat (in de Regel bettelt er nur, bzw hofft auf Futter, sind nämlich ausgesprochen verfressen die Biester ). Das so ein Kafi mehr Platz benötigt, um sich 'wohlzufühlen' kommt eher selten vor.

Wenn du einen Aquariumbauer in der Nähe hast, kannst dir auch sondermaße zusammenschustern lassen (etwas niedriger, dafür breiter, z.B.). Je nach Firma kostet das garnicht mal sooo viel mehr und dukönntest, um dein gewissen zu beruhigen, auch noch den einen oder anderen Liter mehr raus holen.
Ich hab mehrere 14l-Becken. Fertig gekauft, leider gibts den hersteller nicht mehr, denn ich finde die Becken mit Rahmen genial und günstig waren sie ebenfalls (hier zu sehen, es ist das mittlere, das untere hat 20l und das obere glaub ich 9l).
Etwas mehr TEchnik brauchst schon.. Lampen nämlich. Platzsparende Variante wären T5-Unterbauleuchten mit 8 Watt. Die Röhre hat eine Länge von knapp 30cm, würd also passen. Preistechnisch sind die ab etwa 10€ das stück zu haben, wobei die verwendeten Leuchtmittel (normal schon dabei) nicht unbedingt die geeignetsten sind. Ne T5 Röhre mit 8w und 6000k bekommst aber schon für unter 2€, wenns keine aus dem Tierbedarf sein muss. Von Hagen gibts aber auch welche für deutlich unter 10€.
Oder du versuchst es mit LED.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2014, 15:45   #5
Fanny
 
Registriert seit: 24.07.2012
Beiträge: 432
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

12l würde ich persönlich schön finden da es nicht so gedrungen wirken würde. Das sie äußerst verfressen sein sollen habe ich auch schon im Internet gelesen. Ich habe tatsächlich ein Aquarienbauer ein Dorf weiter, jedoch bekomme ich die Becken im Baumarkt für unschlagbare 10 Euro das Stück ich denke das kann eine Maßanfertigung nicht toppen.

Mit Rahmen sieht es natürlich wirklich gut aus
Lampe ist klar Habe ich gar nicht mit aufgezählt das es für mich selbstverständloch war Ich dachte da evtl. an Klemmleuchten wie sie für Nanos Verwendet werden. Leuchtstoffröhre klappt nicht da die Becken nicht direkt nebeneinander stehen. Nein aus dem Tierbedarf muss es auf gar keinen Fall sein.

Tja LED habe ich auch schon überlegt bin mir allerdings noch nicht ganz sicher. Wie sieht es eigentlich mit so LED Beleuchtung in Reihe z.B. für indirekte Beleuchtung die Dinger sind ja auch gar nicht so dunkel.

Ist es bei Splendens Mädels auch mit 12l getan oder brauchen diese mehr Volumen?

Danke dir schon mal vorweg.

Grüße Fanny
Fanny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2014, 15:57   #6
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.288
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 596 Danke in 328 Beiträgen
Standard

Hi Fanny

Ich bin Dein schlechtes Gewissen.

Finde 20-25 l die Untergrenze für einen Splendens-Mann,
und 30l die Untergrenze für ein Betta-Weibchen.

Meine Weibchen sind viel schwimmfreudiger als die Männchen.

Hab schon bissl schlechtes Gewissen, weil ich demnächst meinen 60l-Betta-Mann umziehen lassen möchte in ein 25-Becken, das bis dahin eingelaufen sein wird.
Und das ist mein Schwimmfaulster und Langflossigster

Klar, gehen tut vieles, aber ich finde es persönlich auch einfach schöner und spannender anzuschauen, wenn der Fisch auch etwas mehr Einrichtung zum Durchforsten hat.
Sie sind so sehr neugierig, die Kampffische.
Es ist nicht unbedingt die Strecke, sondern die Möglichkeiten.

In einem 12l Becken, was kann man da schon gestalten

Lg von Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2014, 15:59   #7
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.144
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 110 Danke in 70 Beiträgen
Standard

Sie müssen garnicht nebeneinander stehen, es sind ja nur 8Watt-Röhren, also sehr klein, da bräuchtest du für jedes Becken eine
Klemmleuchten gehen natürlich auch, kommst aber teurer weg (normal mehr als doppelt so teuer), dafür müsstest sie nicht am Regal befestigen.
Kannst ja mal nach bspw. "Unterbauleuchte S08 T5 8W" googlen. Vorteil wäre, sie sind nicht im Weg, wenn du im becken hantierst, da schwenkbar, können sie soch angebracht werden, dass sie nicht blenden. Nachteil, sie sind recht weit überm Becken bei einer Fachhöhe von 45Cm und einer Beckenhöhe von 20cm (andererseits mögens Kafis eh nicht zu hell).

Ich hab meine Mädels auch in den 14l Becken. Also von mir wäre da ein klares Ja zu hören. Du wirst aber auch Antworten bekommen wie: Weibchen bräuchten mehr Platz, da kurze Flossen und schwimmfreudiger. Ich hab auch meine kurzflossigen Männchen in kleinen Becken.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2014, 16:43   #8
Dirk Brechmann
 
Registriert seit: 16.12.2013
Beiträge: 35
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Fanny,
mit Weibchen habe ich keine Erfahrung und weiß nicht wie sie ohne Männchen gehalten werden sollen. Aber auch für das Männchen finde ich 12 Liter sehr knapp. Ich hatte mal ein Männchen in einem 16 Liter Becken und hatte den Eindruck als hätte er sich hier nicht wohl gefühlt. Mit jetzt 30 Litern ist es besser. Damals hatte ich ein EHEIM aquastyle. Dazu ist hier etwas beschrieben: http://www.aquarium-welt.net/eheim-a...n-testbericht/. Dieses Becken hat allerdings einen Filter als Lampenhalterung.
Vielleicht auch interessant: http://www.aquarium-welt.net/betta-s...er-kampffisch/

Gruß Dirk
Dirk Brechmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2014, 17:06   #9
sonntagskind78
 
Registriert seit: 17.11.2013
Ort: irgendwo im Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 120
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ich bin zwar auch ein Kampffisch-Neuling, aber ich finde 12L auch sehr sehr wenig. Nur weil man einen Kampffisch darin halten kann, heiβt dass ja nicht, dass man auch sollte.

Ich habe das Tetra AquaArt mit 30 Litern gewählt und mein Kafi fühlt sich für meine Begriffe sehr wohl. Das mit 20L würde vom Platz her vielleicht auch noch reichen, aber wie gesagt, mehr schadet bekanntlich nie.
sonntagskind78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2014, 18:42   #10
Fanny
 
Registriert seit: 24.07.2012
Beiträge: 432
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo an alle,

danke erstmal für eure Antworten. Ich werde mir das erstmal durch den Kopf gehen lassen und dann entscheiden. Evtl. belese ich mich noch etwas im www. Da es ja zwei Becken werden sollen, überlege ich gerade ob ich nicht ein 25l für den KaFi nehme und das andere evtl. für ein CPO Paar. Leider gibt es mittlerweile viel zu viele Möglichkeiten ein solch kleines Becken schön zu nutzen das die Entscheidung immer schwieriger wird.

Grüße Fanny
Fanny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kampffisch Weibchen greift Kampffisch Männchen an Sina87 Archiv 2011 11 07.10.2011 00:28
Beckengröße für Fische mario2310ga Archiv 2004 4 01.03.2004 21:13
Beckengröße Chris1984 Archiv 2003 2 29.11.2003 17:13
Die richtige Beckengröße Philipp Archiv 2002 10 21.03.2002 17:40
Rotmaulsalmler (Beckengröße) PHANAQ Archiv 2002 1 17.02.2002 20:43


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:40 Uhr.