zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.03.2014, 16:20   #11
aquastar
 
Registriert seit: 05.03.2014
Ort: 48432
Beiträge: 1.652
Abgegebene Danke: 18
Erhielt: 61 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Mietzä
Sowas hasse ich warum denkst du ich wäre aquaristisch unerfahren und bei dem kafi bemühe ich mich schon so sehr wie es geht zurzeit ist er in einer Art Ablaichkasten.
aquastar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.03.2014   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.03.2014, 16:52   #12
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo aquastar ich bin kein Kampffischspezi.
Aber er wäre in einem 10 Liter Eimer mit Pflanzen besser aufgehoben
wie in einem dieser Ablaichkästen.
Gruß Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 16:57   #13
L129
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: Peine
Beiträge: 1.915
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo aquastar,
Zitat:
Zitat von aquastar Beitrag anzeigen
Hallo Mietzä
Sowas hasse ich warum denkst du ich wäre aquaristisch unerfahren und bei dem kafi bemühe ich mich schon so sehr wie es geht zurzeit ist er in einer Art Ablaichkasten.
ich würde dich bei dem Besatz auch als aquaristisch unerfahren einstufen.
Bevor du über eine Vermehrung einer dieser Tiere nach denkst, solltest du dir erst einmal Gedanken über deinen Besatz machen.

  1. 200 Liter sind viel zu klein für eine dauerhafte Haltung von Skalaren. Außerdem sind Skalare Gruppentiere.
  2. 41dm² Grundfläche sind für drei Zwergbuntbarsch Arten (ich rechne die Electric Blue und die normalen mal als jeweils eingeständige Art) auch zu wenig.
  3. Der besagte Kampffisch, aber da bist du ja schon dran.
Bitte nehme dir das zu Herzen, ich will dir nichts Böses.
L129 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 17:27   #14
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo aquastar,

ich kann Arne nur recht geben.

Außerdem wurde das doch schon mehr oder weniger alles hier diskutiert.
Hier in dem Thread wirst du auch nicht viel andere Antworten bekommen als dort.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 18:53   #15
Marcel352
 
Registriert seit: 30.09.2012
Ort: Preussen
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Grüße,

natürlich werden die anderen Ramirezi den Jungfischen nachstellen jedoch hast ist bei einer Gruppe die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass sich überhaupt ein Paar bildet, was du später umsetzen kannst. Die Gruppenhaltung bei vielen ZBB ist außerdem auch sehr interessant. Mein Ratschlag beschränke dich erstmal auf Haltung und wenn es dir sehr gefällt -> Züchtung.


LG

Marcel
Marcel352 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 19:31   #16
aquastar
 
Registriert seit: 05.03.2014
Ort: 48432
Beiträge: 1.652
Abgegebene Danke: 18
Erhielt: 61 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo
Nur weil der Besatz nicht ganz okay ist heißt das noch lange nicht das ich unerfahren bin
aquastar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 19:41   #17
Marcel352
 
Registriert seit: 30.09.2012
Ort: Preussen
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ob die erfahren bist oder nicht können wir schlecht beurteilen. Du hast jedoch unüberlegt gehandelt. Das werfen dir vermutlich die meisten Personen hier vor. Aber du wirst hoffentlich deinen Besatz anpassen.


LG
Marcel352 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 20:05   #18
aquastar
 
Registriert seit: 05.03.2014
Ort: 48432
Beiträge: 1.652
Abgegebene Danke: 18
Erhielt: 61 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo
Natürlich ändere ich den das alles hatten wir aber schon in einen anderen thread geklärt
So jetzt zur Zucht wie findet ihr eine kleine Gruppe Schmetterlingsbuntbarsche aber nicht zur Zucht sondern weil sie einfach toll sind.
Vielleicht gibts ja irgendwann mal wieder Guppys in meinem Becken.

Zum Kafi dieser Kasten liegt im Wasser und ist so wie ein Netz ich glaube es fast 6 Liter ein Eimer ist eine schlechte Idee oder wie soll ich ohne Heizer das Wasser warm halten?
aquastar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 20:09   #19
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Ich als Cichlidenonkel hier im Forum sage dir das du wenn du gerade mit Buntbarschen etwas machen willst "gezielt züchten/vermehren" dir mit Südamerikanern zum anfangen keinen Gefallen tust. Du wirst sehr lange und vielleicht sogar nie wirkliche Erfolge erleben da die Aufzucht dieser Arten unter anderen nicht ganz einfach sind da man hier schon auf Wasserparameter, Einrichtung und eventuelles separieren der Elterntiere achten muss. Später kommt das per Hand aufziehen der empfindlichen Jungfische usw.

Ich würde dir raten Skalare, Schmetterlingsbuntbarsche und auch die Kakadus aus dem Becken zu schmeißen und um Erfahrungen in der Brutpflege und dem Revier, Verteidigungsverhalten von Buntbarschen mit einen Pärchen kleiner bis maximal 15cm groß werdener Mittelamerikaner anzufangen. Diese sind was Wasserparameter, Temperatur, Einrichtung und Nebenbesatz angeht wesentlich anspruchsloser als Südamerikanische Zwergbuntbarsche. Etwas in der Art wie Zebrabuntbarsche oder wenn du es mehr bunt magst vielleicht Regenbogencichliden wie Herotilapia multispinosa. Die erste aufgeführte Art eignet sich besonders gut wenn man in dieser Richtung anfangen will da es eigentlich so gut wie unmöglich ist Zebrabuntbarsche von der Brutpflege abzuhalten, diese kleinen Burschen sind sogar was Hände im Aquarium angeht furchtlose und aufopferungsvolle Elterntiere die mit allen zu Verfügung stehenden Mitteln ihr Jungen verteidigen. Wenn du diese Art 5-6 mal erfolgreich vermehrt hast und den Spaß an den Tieren verloren haben solltest kannst du dich immer noch mit einer anspruchsvolleren Art steigern aber Achtung gerade bei solchen Tieren kommt es vor das sie einen auch durch ihre Lebenserwartungen von 8 bis 20+ Jahren sehr ans Herz wachsen was bei südamerikanischen Zwergen nie der Fall sein wird.
Lg Tom

Geändert von tommuh (19.03.2014 um 20:17 Uhr)
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 20:18   #20
aquastar
 
Registriert seit: 05.03.2014
Ort: 48432
Beiträge: 1.652
Abgegebene Danke: 18
Erhielt: 61 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo
Danke tommuh aber ich möchte nicht immer so viele Fische abgeben gekauft ist gekauft und dann muss man auch die Verantwortung dafür übernehmen das ist das selbe wie Hund und Katz ich will Fische nur abgeben wenn es unbedingt nötig ist.Da ich mich für Zucht (Vermehrung) sehr interessiere gucke ich dann mal nach etwas anderem was zum jetztigen Besatz passt.Vielleicht hat jemand eine Idee?
aquastar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.03.2014   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
schmetterlingsbarsch, zucht, zuchtbericht

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zucht Schmetterlingsbuntbarsche Kleopatra Archiv 2011 3 15.11.2011 23:32
Zucht Schmetterlingsbuntbarsche Iron_Hunt Archiv 2011 5 26.06.2011 23:41
Schmetterlingsbuntbarsche Zucht ? Dirk_deluxe Archiv 2004 3 08.02.2004 01:16
Schmetterlingsbuntbarsche Christoph Rexa Archiv 2002 3 22.05.2002 14:04
Zucht von Schmetterlingsbuntbarsche Crossi Archiv 2001 3 26.07.2001 03:57


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:27 Uhr.