zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.04.2014, 08:46   #1
Mietzetatze
 
Registriert seit: 27.03.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 883
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Leiden Fische wenn der Fisch-Partner stirbt?

Hallo meine Lieben,

Ich habe jetzt mal ne etwas andere Frage.

Und zwar ist mir nach 4,5 Jahren mein Schwerti Männchen, ich denke an altersschwäche ( da keine Krankheitsanzeichen da waren und es auch nur ihn betraff, zunehment schwach, aber gefressen hat er noch gut) gestorben. Er hat sein Leben mit einer Wunderhübschen Lyra Schwertidame verbracht welche aber jünger war.
Nach dem Er dann Verstorben ist hat sich die Dame zunehmend versteckt und sah richtig traurig aus. Gefressen hat sie zwar etwas aber sonst gleich wieder irgendwo auf den boden oder hinter irgendwas versteckt.

2 Tage später ist Sie dann auch verstorben.
Allen anderen Fischen geht es gut und den schwertis vorher auch.

Ist Sie sozusagen ,,mit ihm gegangen" weil sie nicht allein sein wollte?

Man sagt ja das es bei manch anderen tierarten auch so ist.
Mietzetatze ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.04.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.04.2014, 09:07   #2
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Schwertträger sind Fische die wenn der Platz es zu lässt in großen Verbänden leben, sie bilden keine monogamen Paare so wie z.B Cichliden.
Wenn du eine akzeptable Anzahl von Individuen hast fällt einer mehr oder weniger in der Gruppe nicht auf.
Wenn die Tiere jedoch nur einen Artgenossen haben an dem sie sich orientieren können, dieser dann stirbt und plötzlich verschwunden ist löst das großen Stress aus. Wie du ja sicherlich hier gelernt hast ist Stress mit einer der größten Faktoren in der Aquaristik die ganze Besätze auslöschen kann.
Bei deinen Beispiel sei auch gesagt das Schwertträger maximal zwischen 4-5 Jahre alt werden da waren deine mit 4,5 Jahren schon ziemlich alte Knochen.

Bei großen Cichliden kommt es öfters vor das wenn nach einer langjährigen monogamen Beziehung ein Partner stirbt der andere aus Stress aufhört zu fressen, sich nicht mehr offen zeigt und dann langsam aber sicher ebenfalls eingeht. Astronotus z.B sind nach der Paarfindung kaum nochmal mit einen anderen Fisch zu vergesellschaften, erstens ist es schwer die Geschlechter zu unterscheiden und zweitens müssen die Fische sich wie auch immer Sympathisch sein. Bei anderen großen Cichliden spielt das hingegen keine Rolle. Parachromis z.B verpaaren sich innerhalb von Stunden nach dem neu einsetzen. Hier kann man theoretisch wenn ein Partner stirbt nach ein paar Stunden einen neuen einsetzen, die Fronten werden kurz geklärt und die Tiere haben einen neuen Partner akzeptiert.

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2014, 09:17   #3
Mietzetatze
 
Registriert seit: 27.03.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 883
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

guten Morgen tommuh,
Ich hatte anfangs 3 Damen und das Männchen welche aber nach und nach wohl oder übel an altersschwäche verstorben sind. Da waren die beiden dann die letzten aber neue dazusetzen wollte ich nicht da ich das becken ja im Sommer umbaue und umstellen möchte.

Nun ja also ist das wohl wirklich so gewesen das die Dame dann nicht allein sein wollte.

Ja ist mir bekannt das Stresss sehr gefährlich für Fische ist, aber das Sie stress empfinden wenn ein Fisch verschwindet hätte ich nun nicht gedacht aber gut ist schon verständlich das ist ja wie mit einer Kindergartengruppe, wenn ein Kind plötzlich weg ist bocht einem das Herz ja auch ganz schön.

Aber wie du schon gesagt hast hatte er ja sein alter erreicht wo ich ja ziemlich zufrieden bin das er doch so alt geworden ist
Mietzetatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2014, 11:29   #4
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Klein Grund sich zu schämen... 4,5 Jahre ist wie schon gesagt recht ordentlich für einen Schwertträger..sie können halt nicht ewig leben.

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2014, 11:49   #5
Mietzetatze
 
Registriert seit: 27.03.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 883
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das sowieso nicht, Sie hatten ein gutes Fischleben für das Alter. Schade das sie nur so kurz leben. -> Ruhe in frieden <-
Aber ist das den dann bei Zwerg-Buntbarschen auch so?
Da man dort ja nur ein Paar hält und wenn von den Beiden einer Stirbt was macht der andere?
Oder ist es dort eher so das man einfach ein neun Kauft und dem Barsch ist es egal? Da dies ja nur kleine Cichliden sind und du nur von großen Cichliden gesprochen hast?
Mietzetatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2014, 12:09   #6
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Bei Zwergbuntbarschen ist das nicht so stark ausgeprägt. Die haben eine ähnliche Lebenserwartung wie deine Schwertträger, sogar eher etwas weniger mit 3-4 Jahren. Bei ihrer Größe ist es auch vorprogrammiert das das sie nicht lange leben da sie in der Natur recht weit unten in der Nahrungskette sind.

Großbuntbarsche leben je nach Pflege hingegen bis zu zwanzig Jahre. Ein Bekannter von mir z.B hält einen F0 Parachromis Dovii der bereits über 15 Jahre alt ist, ein Ende ist hier noch nicht in Sicht..
Ein Geschäft hier in der Nähe hat sogar nach eigenen Aussagen einen küssenden Gurami der seit Eröffnung dort in einen 500 Liter Becken schwimmt. Die Eröffnung war jedoch 1991.
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2014, 12:15   #7
Mietzetatze
 
Registriert seit: 27.03.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 883
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

Wow, naja für so große Fische ist in meinem Becken dann doch nicht der Platz
Mal sehen wie lange ich freude an den Zwergen haben werde bei mir sind sie jetzt ca. 4 Monate und sind ca. 1 Jahr alt würde ich schätzen.

Da ich ja auch immer wieder Sonderwünsche habe an Fischarten mal sehen. So habe ich wenigstens aller 4 Jahre einen grund mir einen neuen Besatz einfallen zu lassen

Danke schön für deine hilfreichen Worte
Mietzetatze ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.04.2014   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Salzbad][Erfahrung]Der Guppy stirbt - oder auch nicht, wenn man ihn richtig Kuriert. bilbao Archiv 2011 3 12.11.2011 14:26
Leiden Fische Schmerzen wenn sie geangelt oder in Netzen gefischt werden? Fridolin der Wels Archiv 2010 8 19.07.2010 20:05
Leiden Fische in der Disco? D.M. Archiv 2003 2 10.12.2003 17:38
Fische leiden nicht und Fische empfinden keine Schmerzen Stilla29 Archiv 2003 74 11.06.2003 19:01
Was, wenn Fisch in Abwesenheit stirbt? Rebecca Archiv 2003 4 06.03.2003 02:46


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:26 Uhr.