zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.05.2014, 13:40   #1
Jennn
 
Registriert seit: 19.10.2013
Ort: Frankfurt a. M.
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Purpurprachtbuntbarschweibchen alleine halten oder mit eigenem Nachwuchs?

Hallo,
ich hatte bis vor kurzem ein Purpurprachtbuntbarsch-Paar in meinem 60l Becken (ich weiß,ist nicht optimal). Jedenfalls bekamen die beiden Nachwuchs und ihn hat es dahingerafft - ich nehme an, es lag am Andere-Fische-vertreiben-Stress. Normalerweise habe die Platys ihren eigenen Nachwuchs dezimiert, aber im Moment sind ca. 10 Junge so groß, dass sie wohl nicht mehr gefressen werden. Zusätzlich habe ich 12-14 1cm lange Mini-Barsche und die müssen in ein paar Wochen definitiv umziehen. [Jemand interessiert?]

Meine Frage: Kann ich ein oder zwei Weibchen aus der Nachzucht als Gesellschaft für das erwachsene Weibchen drinlassen? Ich würde ungern ein weiteres Männchen dazusetzen weil ich weder alle paar Monate Nachwuchs brauche, noch den Platys das extrem agressive Verhalten nochmal zumuten will. Oder muss ich diese Art als Paar halten?
Jennn ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.05.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.05.2014, 20:50   #2
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.464 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Jenn,

Bei dieser Art ist Paarhaltung das sinnvollste. 2 Weibchen bringen eigentlich niemandem etwas:

2 Weibchen werden sich nur an"zicken" und versuchen sich gegenseitig aus ihrem Revier zu vertreiben. Bei 60l ist das -genau wie vorher beim Pärchen- das ganze Becken. (Eigene mehrfache Erfahrung aus meiner Purpurprachtbunbarschzeit)

Also entweder doch wieder auf ein Pärchen gehen (und dafür die restlichen Fische ausquartieren) oder dem einen Weibchen allein das Gnadenbrot geben oder (in meinen Augen die beste Lösung) das Weibchen samt den halbwüchsigen Jungfischen abgeben.

Man kan durchaus ein (gut harmonierendes) Pärchen Prachtbuntbarsche in einem 60l Becken halten und auch züchten. Für evt. vorhandene Beifische bleibt dann aber während Balz und Jungenaufzucht praktisch kein Platz mehr, wie Du ja schon erlebt hast.

Tschüß,
Schneckinger

Geändert von Schneckinger (10.05.2014 um 16:44 Uhr)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2014, 12:26   #3
Jennn
 
Registriert seit: 19.10.2013
Ort: Frankfurt a. M.
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ist es in Ordnung wenn ich ein Paar ohne Höhle halte, damit sie nicht nochmal Nachwuchs bekommen oder wäre das Tierquälerei?
Jennn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2014, 13:15   #4
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.464 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Mahlzeit Jenn,

Tierquälerei wäre sicher übertrieben.

Allerdings sollte zu einer artgerechten Fischhaltung auch eine artgerechte Einrichtung gehören. Und das bedeutet bei Purpurprachtbuntbarschen nun einmal MINDESTENS ein-zwei Höhlen pro Tier.

Ich kann nur wiederholen:
In einem 60l (vermutlich sogar nur 54l) Becken geht entweder Prachtbunbarschhaltung im Artbecken ODER ein Gesellschaftsbecken. Beides ist in diesem geringen Raum auf Dauer nicht sinnvoll möglich.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2014, 13:26   #5
Inguiomer
 
Registriert seit: 25.11.2011
Ort: Dümmerlohausem
Beiträge: 1.484
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi

Ein Pärchen ohne Bruthöhle, habe ich zwar nie ausprobiert, halte es trotzdem für eine weniger gute Idee. Das ist einfach nicht Artgerecht und vermutlich werden sie früher oder später in irgendeiner Ecke trotzdem Laichen. Das sich der Fortpflanzungstrieb so einfach unterdrücken lässt ist zumindest ungewiss.
Wie sich 2 oder 3 Weibchen verhalten, ob sie sich bekämpfen, oder überhaupt Reviere beanspruchen? Keine Ahnung. Wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich es eventuell ausprobieren, allerdings nur unter der Voraussetzung, die Tiere bei Problem sofort trennen zu können. (Was mindestens ein zweites voll eingerichtetes Becken bedeutet) Aus dem Bauch heraus würde ich es allerdings lassen.

Generell würde ich diese Art ohnehin erst ab 112Litern empfehlen.

Grüße

Ingo
Inguiomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2014, 14:38   #6
Anoy
 
Registriert seit: 12.07.2009
Ort: Bayern-Schweinfurt (nähe Würzburg)
Beiträge: 724
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Also keine bruthölen habe ich mal probiert in meinem 200l becken damals aber nur für einen gewissen zeitraum weil die sich vermehrt haben wie die bekloppten um ein bisschen pause von jungfischen udn den anderen fischen zu gönnen..................pustekuchen, zuviel sand drinnen gehabt dan haben die netten tiere unterm stein den sand raus sich eine höhle ausgegraben und es war wieder nachwuchs angesagt. also habe ich mich damit abgefunden und alles gelassen wie es ist.

Kann dir nur empfehlen bei angenommen 54L päärchen zu halten, oder die fische rausnehmen den viel spielraum hast du leider nicht bei dem becken mit besatz.
Anoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2014, 21:34   #7
Jennn
 
Registriert seit: 19.10.2013
Ort: Frankfurt a. M.
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das Fazit ist ja recht eindeutig Ich werde dann wohl versuchen müssen, alle Barsche weiterzuvermitteln. Die anderen Fische umzusetzen hilft ja nicht gegen die rege Vermehrung. Wer kann schon regelmäßig 15-20 Fische erfolgreich abgeben?
Jennn ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.05.2014   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
haltung, nachwuchs, purpurprachtbuntbarsch

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Skalare in Gruppen oder Pärchen halten flunderfan Archiv 2012 12 06.05.2012 19:32
Antennenwelz einzeln oder als Pärchen halten? Franky1964 Archiv 2009 15 25.09.2009 00:02
Purpurprachtbuntbarschweibchen 92724/95447 Florian B. Archiv 2004 2 14.05.2004 20:27
Meine Betta´s alleine halten ? sparbaer Archiv 2004 4 02.04.2004 19:16
An alle Diskenfreaks oder die die sich für welche halten ;) Fussel Archiv 2001 27 11.10.2001 20:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:49 Uhr.