zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.10.2017, 11:05   #11
Vanjimmy
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 1.077
Abgegebene Danke: 40
Erhielt: 137 Danke in 84 Beiträgen
Standard

Hey!

Toller Bericht, danke...

Frage : Sind Deine Einschätzungen eigentlich nur auf den " Mischmolly " anwendbar oder würdest Du das eins zu eins auch auf die Wildformen P. mexicana bzw P. salvatori übertragen?
Vanjimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.10.2017   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.11.2017, 00:06   #12
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.465 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Jimmy,

längere persönliche Erfahrungen habe ich nur mit P.spenops. Sowohl mit Zucht- als auch mit Wildformen.

Ich schätze bei P.mexicana u. P.salbvatori dürfte es ähnlich aussehen. dass sind aber nur Vermutungen...

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 08:00   #13
Samweis
 
Registriert seit: 31.01.2018
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Spricht eigentlich etwas dagegen eine Gruppe Mollies ohne ein Männchen zu halten? Und würden sich Mollies mit Barschen vertragen?

VG
Samweis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 08:25   #14
Vanjimmy
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 1.077
Abgegebene Danke: 40
Erhielt: 137 Danke in 84 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Samweis Beitrag anzeigen
Hallo,

Spricht eigentlich etwas dagegen eine Gruppe Mollies ohne ein Männchen zu halten? Und würden sich Mollies mit Barschen vertragen?

VG
Moin!

Warum möchtest Du die ohne Mänchen halten? Du unterdrückst damit ja einen wichtigen Teil ihres natürlichen Verhaltens?

Zu Deiner Barschfrage, das dürftest Du gerne ein wenig konkretisieren. Die Wildformen kommen in ihren natürlichen Lebensräumen durchaus mit BUNTBARSCHEN ( Cichliden ) zusammen vor. Also spricht nichts dagegen, sie mit mittelamerikanischen Buntbarschen ( sofern es das Becken hergibt ) zusammen zu halten. Meine Wildmollies schwimmen z.B. zusammen mit Thorichtys passionis.

Wie groß ist Dein Becken denn?
Vanjimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 12:31   #15
Samweis
 
Registriert seit: 31.01.2018
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das Becken hat 70 Liter mit einer Kantenlänge von 60cm.
Samweis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 12:44   #16
Vanjimmy
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 1.077
Abgegebene Danke: 40
Erhielt: 137 Danke in 84 Beiträgen
Standard

Hey!

Sorry, aber das Becken ist weder für Mollies noch für dazupassende Buntbarsche geeignet. Einzig den Zwergmolly, Poecilia chica könnte ich mir darin vorstellen. Und den wirst Du im Standardsortiment des Zoofachhandels kaum finden.
Guppys würden aber durchaus gut passen.
Außerdem hast du meine Anfangsfrage nicht beantwortet
Vanjimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 13:54   #17
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.465 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Mahlzeit Samweis,

wenn Du Dir den Eingangspost diewses Thread tatsächlich einmall durchliest, wirst Du sehen, dass Dein Becken deutlich zu klein für Mollys ist. Und das gilt sogar schon für die reine Arthaltung.
In meinen Augen ist die Untergrenze eines Beckens für Mollys 120cm Länge bei einer Tiefe von 40cm. Die Höhe ist eher zweitrangig. Bei einer geplanten Vergesellschaftung mit Buntbarschen bräuchte es noch deutlich mehr Platz.

Von den Wasserwerten her kann man Mollys problemlos mit vielen mittelamerikanischen Buntbarschen vergesellschaften. Und selbst in ein Tanganjikabecken "passen" sie durchaus rein. Zwar nicht geographisch. Aber der hohe PH-Wert in einem Tanganjikabecken passt ihnen schon einmal prima, und gegen eine etwas höhere Härte spricht ja im Tanganjikabecken auch nichts, wenn sie auch nicht unbedingt notwendig ist.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 15:11   #18
Samweis
 
Registriert seit: 31.01.2018
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

eure Einwände sind mir klar, aber vor ca. 8 Monaten wurden uns die Mollies im Fachhandel verkauft. Haben uns da auf die Verkäufer verlassen und vorher nicht schlau gemacht - selbst schuld. 1 Männchen und zwei Weibchen. Funktionierte bis jetzt ganz gut, aber das Männchen ist gestern eingegangen. Ich würde gerne den Bestand der Mollies nicht mehr vergrößern und erst Recht nicht durch Vermehrung.
Samweis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 19:35   #19
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.465 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Guten Abend Samweis,

dann würde ich an Deiner Stelle versuchen die Mollys in gute Hände abzugeben. Auch für nur zwei Mollyweibchen ist das Becken schlicht zu klein. Und sie schränken Deine weiteren Besatzmöglichkeiten in dem kleinen Becken zudem extrem ein.

WENN die Mollys dann draussen sind, könntest Du Dir Gedanken um einen passenden Besatz machen. Wenn Du Buntbarsche möchtest, kämen einige kleinere Arten in Frage (je nach Wasserwerten). Aber da wäre dann wohl ein eigener Thread im Besatzfragen-Unterforum am sinnvollsten ;-)

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
erfahrungen, erfahrungsbericht, haltung, haltungsfehler, molly, poecila sphenops

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Absterbende Pflanzen, kränkelnde Fische... Armand Archiv 2012 22 12.08.2012 20:37
Anfängerfische?? Heny Archiv 2012 14 15.03.2012 23:50
anfängerfische emelchen Archiv 2011 1 11.08.2011 21:34
Unproblematische Anfängerfische&Pflanzen Axim Archiv 2003 3 02.05.2003 10:25
Anfängerfische Archiv 2002 15 06.02.2002 02:44


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:47 Uhr.