zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.10.2014, 11:08   #1
Fischmama Delko
 
Registriert seit: 23.03.2013
Ort: Saarland
Beiträge: 1.618
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wabenschilderwels im Kaltwasser?!

Hallo Leute,

ich hab neulich im Baumarkt in der Zooabteilung etwas gesehen, was mir bis heute nicht aus dem Kopf geht. Ich kann schon nicht mehr ruhig schlafen

Ich wollte mir L Welse ansehen, nicht kaufen, nur gucken.

Mein Freund "spielt" immer mit den Kois und Goldfischen
Da ruft der mich, ich soll mal schnell kommen hier wär ein rieeeeesen Brocken drin. Als ich sagte, dass Kois mich nur bedingt interessieren und ich die Welse schöner finde, meinte er,, Aber das ist doch ein Wels, oder nicht? Und ein ganz großer."

Also bin ich stirnrunzelnd da hin getrottet, gucke da rein und da trifft mich fast der Schlag Ein Wabi mindestens 40cm klebt am Beckenrand.

Und in den andren Tanks auch. Aber einer hat eine Art Schleierschwanz und ist etwas heller und schlanker als man es vom Wabi gewohnt ist.

Die haben doch nix im Kaltwasser verloren oder doch? Mein vater meinte, die würden das machen, damit die nicht so viel fressen, damit der Stoffwechsel runtergefahren wird. Aber das ist eine Sauerei

Ich brauch ein gößeres Becken...ich will wenigstens einen einzigen retten können. Die wurden mir sogar schon mal angebeoten für die 140cm.
Die Verkäuferin meinte, dass die 70cm Breite das ausgleichen würden und dass in den "Bedürfnissen" stehen würde ab 350L, da würden meine 600 ja locker reichen

Was soll ich tun? Es juckt und juckt, aber ob sie jetzt im Kaltwasser oder in nem zu kleinen Becken sitzen würde ja auch keinen Unterschied machen
Fischmama Delko ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.10.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.10.2014, 11:45   #2
siggi
 
Registriert seit: 18.09.2012
Ort: Holzweißig
Beiträge: 407
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo

Was verstest Du unter Kaltwasserbecken ? In meinen 350 L Becken ist auch keine Heizung und da sind 23-25° Temp. Ich sitze ja auch nicht bei 15° im Wohnzimmer . Wen da so um die 23° drin sind ist das OK die Haltung wird ja mit 23-27° angegeben . Sollte es da Weniger an Temperaturen sein würde Ich die Leute die da Arbeiten darauf aufmerksam machen , mehr kannst Du nicht tun und die Welt retten mit immer mehr Aquarien die du Kaufen willst wirst du es auch nicht schaffen.

MFG
siggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2014, 11:47   #3
Mietzetatze
 
Registriert seit: 27.03.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 883
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hey jessi,

Das gleiche hatte ich mal mit Arne im Chat hier besprochen, da im tropical Island Riesen koibecken sind wo auch wabis rum schwimmen. Den scheint es aber so ganz gut zu gehen und die kältere Temperatur nicht zu stören. Effektiv sind in dem Becken jedoch sicher auch um die 22-24 Grad. Kann ja mal messen wenn ich im November dort bin.

Ist also nichts sonderlich schlimmes für die Tiere. Ich kenne auch jemanden der wabis im Winter im Becken hat und im Sommer diese in den Teich setzt.
Mietzetatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2014, 12:05   #4
Fischmama Delko
 
Registriert seit: 23.03.2013
Ort: Saarland
Beiträge: 1.618
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

also ich hab nur den Finger reingehalten und ich fand das schon recht "eisig". Ich würde dem nicht mehr wie 20° geben, aber genau weiß ich es halt nicht.

Wo ich schon das Patschhändchen drin hatte, hab ich mir nicht nehmen lassen mal den Wels zu fühlen. Wie Sandpapier aber keine Regung von ihm. Er verharrte genaus do da.

Unmittelbar daneben ist das große Tor zum Freigelände, wo die Pflanzkübel stehen.

Also ist es ok, ihn auch kühler zu halten? Das wusste ich nicht.

Jaja, wenn ich die Welt retten könnte, würde ich es tun. Keine Frage, aber leider reichen meine Fähigkeiten dazu nicht aus
Fischmama Delko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2014, 12:47   #5
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi Jessi,

da können wir uns die Hand reichen.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sich der Wels bei unter 20 Grad auch noch wohl fühlt. Hol dir halt einen. 600 l ist zwar nicht optimal, aber besser wie 54 l und co.
Ich würde den Verkauf solcher Tiere im Zoohandel grundsätzlich verbieten. Hier gabs auch erst wieder ähnliche Tiere, wunderhübsch und echt billig, viel zu billig für 3,95 €. Klar kaufen dann viele Leute diese Tiere und merken erst in einem halben Jahr, dass der doch viel zu groß wird. Vorher gucken trotz Smartphone und Internet ist ja anscheinend zu kompliziert. Ein Elend, was man vermeiden könnte.
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2014, 13:52   #6
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Dauerhaft halten Wabis keine niedrigen Temperaturen unter 20 Grad aus da werden sie irgendwann kümmern und eingehen, bei jungen Tieren die ja noch permanent fressen wird zudem der Stoffwechsel runtergeschraubt so das, dass Wachstum nahe zu stoppt.
Ich denke mal die Tiere die ihr so gesehen habt werden meist so bei 21 Grad gehalten was für adulte Welse kein Problem ist. Allein durch die Raumtemperatur der meisten Zoogeschäfte ist es meist unwahrscheinlich diese Koiwannen wenn sie innen stehen unter 20 Grad zu bekommen.

Zum Wabenschilderwels selbst kann ich dir nur abraten, nicht nur das dein Becken auf Dauer zu klein wird und er viel durcheinander machen kann, auch dein Filter wird mit diesem Tier völlig überfordert sein so das du alle 2 Tage eine Tasse voll verdautes Holz entfernen musst.

Ich selbst habe zur Zeit nur noch einen etwa 20 cm großen der den ganzen Tag die selbe Wurzel schreddert und sich in der Nacht an die Scheibe ca 15 cm vor die Strömungspumpe hängt die mit 5000 Liter pro Stunde so vor sich her strömt. Wenn dieser so zwischen 35 bis 45 cm hat wird das auf jeden Fall mein letzter Wabi gewesen sein.
Die Arbeit mit diesen Tieren ist ihr Verhalten einfach nicht wert, man hat mehr Arbeit und oft sehen oder interagieren tun sie nicht.

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2014, 13:54   #7
Fischmama Delko
 
Registriert seit: 23.03.2013
Ort: Saarland
Beiträge: 1.618
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

hol dir hat einen?! Also weißt du, du machst mir das Zähnezusammenbeißen um keinen zu holen nicht grade leichter

Was meint ihr "Profis"? Das geht nicht gut? Oder doch?

Ohhhh...wenn das nicht so jucken würde. Mein Traumwels Nr.2 *verliebt bin*

Nr.1 ist übrigens der Rotflossenantennenwels
Fischmama Delko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2014, 14:28   #8
Mietzetatze
 
Registriert seit: 27.03.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 883
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

Das mit dem Dreck machen kann ich bestätigen
Umräumen tut er auch ganz gut wenn Sie pflanzen nicht stabil genug sind, deswegen.müsste ich jetzt erst umbauen.
Ich finde selbst wenn man ihn nicht so oft sieht (ich seh ihn immer zur Fütterung und abends) ist es ein schönes und interessantes tier was ziemlich viel Kraft hat.

Wenn man einen wabi allein in einem 600L hält sollte das kein Problem darstellen (evtl mit paar guppys).
Übertreiben muss man dann nicht wenn es um die Beckengröse geht.
Manchmal finde ich hier die Angaben zu beckengrössen nämlich auch übertrieben.
Mietzetatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2014, 14:39   #9
Fischmama Delko
 
Registriert seit: 23.03.2013
Ort: Saarland
Beiträge: 1.618
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

sorry Tom, hatte deinen Beitrag übersehen.

Gibt es eine Unterart, die kleiner bleibt oder einen Wels mit ähnlichem Muster?

Wegen des Drecks hab ich mir keine Gedanken gemacht, weil es für mich immer ein klares NoGo war.
Fischmama Delko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2014, 15:20   #10
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Das Holz raspeln ist eher etwas was man bei halbwüchigen sieht, adulte Wabenschilderwelse halten sich da ein bisschen zurück nur muss dir klar sein das auch Pleco Welse gerne im Sand wühlen und wenn ein Fisch zwischen 35 bis 50cm damit anfängt bleibt da nicht mehr viel stehen.

Zur Mindestbeckengröße muss ich sagen das ich hier 2 Meter wirklich bei großen Exemplaren als Untergrenze ansehe. Die Teichaufzuchten die man meist bekommt werden oft nicht viel größer als 40cm aber ich habe auch schon diverse F0 Wabis mit 55+ cm gesehen.
160 bis 180 cm Kantenlänge und 60er Tiefe mag eine ganze weile gut funktionieren wenn man sich auf die Bedürfnisse des Tieres einstellt das heißt dann aber Sandboden zum graben, viel Holz wo man von oben und unten dran kommt auch vertikale Wurzeln werden gerne angenommen.
Technisch gesehen braucht man eine wirklich gute filterung, da kann es ruhig 6, bis 8 Nettovolumen pro Stunde sein was meist schon zwei Außenfilter bei den Beckengrößen beinhaltet und Strömung. Bei 160 cm sollten 2 x 5000 Liter pro Stunde Strömungspumpen genügen was es kleineren Fischen jedoch recht schwer macht aber unter diesen Voraussetzungen wird der Wabenschilderwels immerhin aktiv und ist nicht nur ein großes Dekoobjekt das den ganzen Tag auf den 3 gleichen Stellen liegt.

Da man Stoffwechsel bedingt auch gut füttert muss der TWW auch dementsprechend ausfallen um die Nitratwerte in grenzen zu halten.

All diese Punkte zusammengefasst machen so zumindest für mich den Wabenschilderwels für die meisten Becken ungeeignet, er ist eben nicht nur der Putzerfisch der von den Resten der anderen lebt.


Ob es kleinere Arten die vergleichbar sind gibt ist möglich aber frag mich bitte nicht ^^ Arne z.B kennt sich besser mit L Welsen aus, meine Welt sind die Cichliden.

Lg Tom

Geändert von tommuh (29.10.2014 um 15:23 Uhr)
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.10.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
350 Liter Kaltwasser benmao Becken von 251 bis 400 Liter 7 13.07.2013 08:25
HMF für Kaltwasser? moat Archiv 2004 3 03.02.2004 12:54
Geht das im Kaltwasser??? Krissy Archiv 2003 4 03.10.2003 15:15
Umstieg auf Kaltwasser Fisherman Archiv 2003 7 07.04.2003 21:28
Kaltwasser pianogirl Archiv 2003 8 04.02.2003 22:27


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:59 Uhr.