zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.05.2015, 15:10   #1
werla09
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 215
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard C. aeneus Nachwuchs!?

Hallo zusammen,

kaum die Wasserwerte wieder im Griff stehe ich glaub ich vor der nächsten (Anfänger-)Herausforderung: Zwei meiner C.aeneus-Mädels haben vor den Bauchflossen eine dicke weisse Beule (Laichansatz???). Als ich das vor ein paar Tagen bemerkt habe, dachte ich zuerst ich hätte zuviel gefüttert. Aber von 8 Tieren sind es nur die zwei bei denen ich das festgestellt habe und es sind von allen auch die größten Tiere (ca. 4cm). Liege ich richtig mit meiner Vermutung? Wenn ja, wie lange kann das noch dauern bis sie ablaichen, was muss ich vorbereiten (Laichkasten oder flache Plastikschale, Futter, etc.). Und wenn es dann soweit ist, wie geht es dann weiter? Hab gelesen,dass Panzerwelse oft ihren Laich fressen. Soll ich die Eier im Becken lassen und der Natur ihren Lauf lassen oder soll ich die Eier rausnehmen? Bin für jeden Tipp dankbar, denn ich glaube ich bin als Neuling schon etwas überfordert damit.

Danke und VG
Esther
werla09 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.05.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.05.2015, 18:09   #2
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Esther,

hilfreicher wäre ein Foto von der weißen Beule. Nach Laichansatz klingt das aber nicht, eher nach einer Verletzung/Krankheit.

Die Aufzucht von Jungwelsen ist nicht ganz so einfach. Da gehört schon etwas Erfahrung dazu. Die kann man aber auch nur sammeln, wenn man es mal probiert.
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2015, 19:53   #3
werla09
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 215
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Martina,

schwierig zu fotografieren, da die so wuselig sind. Genau deshalb glaub ich auch nicht an eine Krankheit, die beiden verhalten sich völlig unauffällig, fressen gut und sind den Bauchflossen nach Weibchen. Hab einen Beitrag mit genau dem gleichen Problem hier im Forum gefunden. Hab gelesen, man kann durch WW mit kühlerem Wasser das Ablaichen anregen? Wieviel müsste ich da wechseln? Vielleicht ist dann wieder alles gut?

VG
Esther
werla09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2015, 20:40   #4
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo Esther,

ist es eine Beule, oder ein kugeliger Bauch? Die Damen werden nämlich tatsächlich ziemlich rundlich. Da der Bauch sehr hell ist, kann es durchaus wie eine weiße Beule aussehen. Wenn sie ablaichen, solltest du da mit bekommen. Die ganze Truppe wuselt dann hektisch die Scheiben und Pflanzen rauf und runter, und die Eier werden Gruppenweise abgelegt, und sind gut zu erkennen.

Die größte Gefahr geht für die Eier nicht von den Eltern sondern den Schmucksalmlern aus. Die werden die zum Fressen gern haben. Ich habe meinen Nachwuchs in einem Laichnetz durchgebracht, aber darin können sie nur 2-3 Wochen maximal bleiben. Ob sie dann schon groß genug sind, um im Becken zu überleben, weiß ich allerdings nicht. Meine durften damals das 54er neu beleben, bis sie groß genug waren.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2015, 23:32   #5
werla09
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 215
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Dani,

ich weiß dass weibliche PW fülliger werden als die Männchen. Und meiner Meinung nach sind die betroffenen Tiere Weibchen. Ich hab im Internet Fotos von PW mit Bauchwassersucht gesehen und so aufgeblasen sehen sie nicht aus. Diese Wölbung ist ganz klar auf den unteren Bauch begrenzt und die Tiere sehen nicht krank aus, verhalten sich nicht ungewöhnlich und fressen gut.
Was ist das für ein Laichnetz? Bekommt man das im Zoogeschäft? Werde ich mir auf jeden Fall holen und dann mal abwarten was passiert.

VG
Esther
werla09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2015, 18:36   #6
werla09
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 215
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo nochmal,

also wie ich heute feststellen durfte, lag ich mit meiner Vermutung richtig!!! Habe heute die ersten 2 oder 3 Eier gefunden und diese jetzt erstmal in eine flache Schale gelegt, die auf dem Wasser schwimmt. Morgen werde ich mir dann mal so einen Laichkasten (gibt es auch mit Netz) und alles für den Artemia-Ansatz besorgen und nach dem was ich gelesen habe müssten ja dann so in 3 Tagen die kleinen schlüpfen. Kann ich eigentlich dieses Staubfutter auch füttern? Dadurch dass sie ja nicht in einem separaten Becken sind dürfte es doch mit der Wasserqualität keine Probleme geben?

VG
Esther
werla09 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.05.2015   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
corydoras aeneus, laich wie was tun, nachwuchs

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
C. aeneus Nachwuchs Massensterben - Wer hat hilfreiche Ideen ubbax Archiv 2003 14 21.11.2003 15:15
Wachstum C. aeneus Nina Archiv 2003 2 22.05.2003 16:54
Corydoras aeneus D.Schu Archiv 2003 8 16.02.2003 23:24
Inzuchtschäden bei aeneus ? Stedri Archiv 2002 3 31.08.2002 16:00
Cory. aeneus Martina K. Archiv 2002 6 13.04.2002 16:22


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:11 Uhr.