zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.09.2015, 09:27   #31
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin!

Der Laich ist doch nicht befruchtet und würde eh verpilzen. Besser die Grundeligen futtern das nutzlose Zeuch und kommen in noch bessere Kondition durch die leckeren zusätzlichen Häppchen.

Macht Bock auf n Frühstücksei. Mahlzeit!

Amüsierte Grüße an den enttäuschten Grundelinger.
Ahörnchen
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.09.2015   #31 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.05.2017, 21:17   #32
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Guten Abend miteinander,

Nach langer Zeit mal wieder Grundelnachrichten.
Das "alte" Becken lief soweit fast 2 Jahre problemlos und ohne Verluste. Leider habe ich es nie zu Nachzuchterfolgen gebracht. Immer wieder hatten die Damen tolle Laichansätze, aber die Eier landeten kein einziges mal in den Wohnhöhlen der tapfer balzenden Kerle, sondern wurden immer irgendwo "verlegt". Irgendwann habe ich mich dann mit einem reinem "Schau"Becken abgefunden.

Leider verstarb dann vor 4 Wochen ein Männchen völlig ohne Vorwarnung und seit einer Woche konnte ich auch nur noch 2 Damen zählen. Diese -eigentlich unerwarteten- Verluste motivierten mich dann zu einem letzten Versuch selber an kleine Grundeln zu kommen.

Das Ergebnis seht Ihr hier:

Vorderansicht:
Click the image to open in full size.
Vogelperspektive (Stümperhafter Versuch einer zusammengesetzten Aufnahme)
Click the image to open in full size.

Hierbei handelt es sich um das (vielen schon bekannte) große Terrassenbecken mit den Maßen von ungefähr
160 (Länge) x 48 (Höhe) x 39(Tiefe).

Für dieses Projekt habe ich es aber nur gut 20cm hoch befüllt. Dann in der Mitte eine Fels"wand" aus Kalkbruchsteinen aufgebaut, die größtenteils bis knapp unter die Wasseroberfläche reicht, an einigen Stellen auch leicht darüber.

Als Bodengrund (zwischen 4 und 8cm hoch) dient eine BaggerseeKies/Sandmischung. Der Kiesanteil hat ca. 2-5mm. Aber ca 30-50% sind deutlich feinerer Sand.
Auf/bzw. halb in die Sandbänke kamen vier unterschiedlich große Tonhöhlen aus dem alten Grundelbecken. Keine weitere Einrichtung.

Ind die beiden hinteren und die vordere, rechte Ecke kam jeweils ein Zypergrasableger, sonst null Bepflanzung.

Vorne links installierte icj eine Eheim streamON+4000 mit 4000l/Nennleistung. Das macht bei einem "genutztem" Beckenvolumen von rechnerisch knapp 130l (von denen fast 50% ja Kies oder Stein sind) eine ganz ordentliche kreisförmige Strömung gegen den Uhrzeigersinn. Keine weitere Technik.

In dieser Form habe ich das Becken gestern von Null aufgesetzt. Über Nacht stand es dann mit laufender Pumpe, damit sich die Feinsandanteile halbwegs absetzen konnten.

Heute Mittag dann der Komplettabbau des alten Grundelbeckens. Anders sind die Biester fast nicht fangbar! Dabei "fanden" sich leider wie befürchtet tatsächlich nur noch 4 Tiere (2M, 2W). Diese machten eine 3-stündige Kurzanpassung (Tropfmethode) im Eimer vor dem neuen Becken durch. Danach kamen sie direkt und unzeremoniell ins Becken (Kippmethode).

Als erstes Futter gab es Wasserflöhe, die aber natürlich von der Strömung ganz ordentlich im Kreisgewirbelt wurden. Die übliche Grundelfreßmethode (Die Beute anpeilen und dann -nach einer gefühlten Ewigkeit- überraschend zupacken) klappte da natürlich nicht besonders gut.
Spät-Nachmittags bekamen sie dann noch eine ordentliche Portion (heimische) Bachflohkrebse. Mit dieser -substratgebundenen- Beute taten sie sich leichter.

Insgesamt scheinen sie ihr neues Strömungsbecken zu mögen und sie sind schon recht munter unterwegs. Welche Höhlen ihnen besser gefallen, die gewohnten Tonröhren oder die neuartigen Felsspalten, müssen sie sich anscheinend noch überlegen. Momentan wechseln sie noch sehr oft.

Weitere Nachrichten gibt es, wenn sich etwas Interessantes tut oder mir ein paar nette Pics von den Kobolden gelingen. Wobei das Knipsen im Aussenbecken ohne Beleuchtung allerdings deutlich schwieriger ist.

Tschüß,
Grundelinger

Danke: (4)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2017, 22:37   #33
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

@Schneckinger, hi
dankeschön - du hast mich doch tatsächlich dazu gebracht, an diesem herrlichen
Sommerabend den kompletten "Grundel Tread " durchzulesen - puh, ganz schön anstrengend.
Aber für mich hochinteressant - ich beobachte seit einiger Zeit , dass ich mich zum "Grundelinteressenten " entwickle .
Fische, mit denen ich bis vor einem halben Jahr noch so überhaupt nichts am Hut hatte .
Was solls - nur Weiterentwicklung ist Leben.
Ich lese gern in Aquaristikbüchern , die Fotos gefallen mir oft viel besser als im Net.
Das beim Fotowettbewerb zu gewinnende Buch von Ulrich Schliewen befindet sich in meinem Besitz - und das ist gut so, beim Fotografieren bin ich leider eher unbegabt .
Was wollte ich sagen ?
Ach so, ja, in diesem "Aquarienfische von A - Z " sind vorn nicht nur meine Lieblinge Corys drauf, sondern auch sehr ansprechend klingend "Flammengrundeln " vorgestellt.
Grübel ???
Naja, mehr als 2 Becken sollen es nicht werden - und da wohnen schon welche drin.
Vielleicht irgendwann mal asiatisch .
Jetzt mach ich erstmal ein paar Tage Urlaub bei Tochter und Familie - sehr schöne Gegend am Diemelsee - hoffentlich läßt mich mein Ostern neugeborener Enkel die Landschaft genießen !

bis bald mal wieder !
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2017, 08:24   #34
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo Grundelinger,

die Grundeln mag ich genauso gerne wie die Süßwassernadeln von Hans.

Drücke auf jeden Fall die Daumen.

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2017, 22:52   #35
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.328
Abgegebene Danke: 444
Erhielt: 1.560 Danke in 858 Beiträgen
Standard

Hallo Grundelinger,

ein kleiner Hinweis, zwar nicht speziell zu Rhinogobius mekongianus, sondern (da das Interesse an Grundeln hier im Forum generell zuzunehmen scheint) zu Grundeln generell:

In der neuen DATZ wird jetzt ein Artikel zu Grundeln (unter anderem auch zu deren Fortpflanzung) erscheinen.

https://www.ms-verlag.de/magazine/da...ory_pathway-45

Kurzes Zitat aus der Heftankündigung:

"Grundeln bestechen in Gestalt wie Verhalten mit einer faszinierenden Vielfalt: Die Natur kombiniert Quappenköpfe, dicke Lippen und Riesenmäuler mit zylindrischer Torpedoform, erfindet Flossenfüße, Saugscheiben und *fetzenähnliche Flossenfahnen und verknüpft diese sehenswerten Merkmale mit spezialisiertem Verhalten bei Nahrungserwerb, innerartlichen Rangeleien, Balz und Fortpflanzung. Hinzu kommt, dass es bezüglich der Eientwicklung zwei völlig unterschiedliche Typen gibt, was Größe und Form, Aufhängung und Entwicklung betrifft."

Ob der Artikel in der neuen DATZ allerdings einen "alten Haudegen" wie dich weiterbringen kann, muss sich erst noch zeigen.

Ich werd mir das neue Heft jedenfalls mal anschauen.


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 21:28   #36
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Guten Abend allerseits,

nachdem es in der letzten Zeit ja deutlich kälter wurde, sind die Grundeln am letzten Wochenende ein letztes mal umgezogen. Es haben alle 4 den Freiluftsommer gut überstanden. Nachwuchs gab es aber (leider) weiterhin nicht. Jetzt leben sie hier:
https://www.zierfischforum.info/beck...-auf-840l.html
Wieder rausbringen werden ich sie da ziemlich sicher nicht mehr ;-)

Hier wird es von mir also nichts Neues mehr geben. Auf Fragen werden ich natürlich gerne weiter reagieren!

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Asiatischer Bodenfisch für Zimmertemperatur Schneckinger Besatzfragen 37 19.08.2015 10:27
Neuer "Aquarianer" mit ersten großen Problemen HoneySlice Einsteigerforum 7 13.07.2014 00:37
Neuer Besatz für "altes" Becken *Schmetterling* Archiv 2009 4 11.05.2009 08:59
unbekannte "Würmer" auf neuer Pflanze- Was für wel thfada Archiv 2004 7 17.05.2004 03:00
"Beitrag löschen" in neuer Antwort Ute Steude Archiv 2002 3 11.04.2002 09:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:12 Uhr.