zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.10.2015, 20:21   #51
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Andrea,

Danas Methode ist natürlich viel feiner als meine (nenene Pinsel, Dana *grinsel), aber ich war damals Einsteiger... mit null Erfahrung.

Wenn du Mulmecken in der hinteren Bepflanzung zulässt, könnten auch im Elternbecken evtl. Jungcorys hochkommen, besonders wenn du einige Tage nach dem Ablaichen frisch geschlüpfte Artemien fütterst. Manchmal bekommt man dann nämlich vorwitzige Lärvchen zu sehen.

Dana hat zudem recht, eigentlich initiiert das Weibchen durch ihr Verhalten (und die "Laichplautze") die Paarung und verführt die Jünglinge (einen nach dem anderen). Ich hatte ursprünglich drei Weibchen und nur zwei Männchen, da haben einem die Junx eher leidgetan, ständig am Limit. *feix

Liebe Grüße
Ahörnchen
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.10.2015   #51 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.10.2015, 21:02   #52
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hi!

Die Laichplautze *lach* - sehr gut getroffen! Als ich die erste Cory Dame in dem Zustand gesehen habe dachte ich sie wäre an Bauchwassersucht erkrankt... erstmal totale Panik, bis ich dann die Eier entdeckt hab.

Bei meinen Rabauken scheint das "Problem" garnicht in den männlichen Tieren, sondern in den anderen Weiblichen Tieren zu liegen. Nach der T-Stellung, bei der das Ei ja bereits zwischen den Bauchflossen geklemmt ist kommen die nämlich an und verfolgen sie durchs ganze Becken. Da sieht man dann echt nur noch ein Bündel aus 4-5 Corys das von links nach rechts, von unten nach oben durchs Becken wirbelt.

Das Weibchen legt das Ei aber tatsächlich erst ab, wenn es seine Verfolger losgeworden ist - so zumindest von mir beobachtet. Auch sehr lustig anzuschauen wie sie sich dann teilweise auf dem Rücken liegend unter Pflanzen robbt, ...und tatsächlich auch den gewünschten Ablageort vorher mit den Barteln "abtastet", im www steht dazu, das sie die Stelle reinigt.
Gut das die Pandas mal so garnicht scheu sind und sich von keiner Nase die vorm Aquarium hängt beeindrucken lassen.

Was mir allerdings nicht klar ist und ich auch noch keine neueren Erkenntnisse zu gefunden habe - wo genau findet die Befruchtung statt? Bei der T-Stellung?
Kennt ihr den Witz mit den zwei Spermien die in der Speiseröhre feststecken?
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 21:27   #53
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo,

also ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass mehr Jungs als Mädels nötig sind, damit die armen Kerle nicht ausgelaugt werden.

Ich hab auch die Paarungen oft genug beobachten können, das Weibchen nimmt mit dem Maul das Sperma auf und sehr oft steht das Weibchen danach minutenlang Kopfüber im Becken. In der Zeit werden anscheinend die Eier befruchtet. Als ich das das erste Mal beobachtet habe, hab ich einen riesen Schreck bekommen, dachte die Dame stirbt grad an Überanstrengung.

Meine ganzen Pandas sind ja im kleinen Gesellschaftsbecken entstanden. Auch da hab ich natürlich intensiv beobachtet. Die Kleinen sind geschlüpft und haben sich dann sofort unter ein Seemandelbaum verkrochen, im dicksten Mulm. Dort saßen sie dann ca. 1 Woche. Dann fingen sie an, vorsichtig die nähere Umgebung zu erkunden. Zu Anfang immer nur Ausflüge für 2-3 min.

Als nachher 15 Babys in unterschiedlichen Altersstufen durch das Becken wuselten, wurden die Kleinen immer mutiger. Es war schon ein tolles Bild, wenn ein Winzling von 3-5 mm neben der "dicken" Mama saß und mit ihr gründelte.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 21:36   #54
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Während der T-Stellung gibt das Männchen den Samen ab und wohl auch durch das heftige Atmen beider Tiere wird der mit dem Wasserstrom aus den Kiemen des Weibchens wohl recht gut gen Bauchflossentasche verteilt. Das geschieht offenbar während die Eier dort hineingelegt werden.

Es wird auch immer wieder mal gemutmaßt, dass das Weibchen die Milch des Männchens beim Atmen durch s Schnäuzchen aufnimmt und mit ihren Kiemen nach hinten führt.

Witz, wenn es nen neuen dazu gibt, du hast die Pointe halt vorweggenommen... "Harrharr" meint zumindest mein Brotkrümel *lol

Liebe Grüße
Ahörnchen
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 21:56   #55
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Danke ihr Beiden!

Dachte schon die Spermien würden einmal den Verdauungsweg mitmachen und dann mal irgendwann beim Ei landen *lach*.

Ne der Witz ist uralt, muss nur immer daran denken wenn sie ihre T-Stellung einnehmen.

Habe letztes Wochenende schon das erste Herbstlaub ins Aquarium getan, leider läuft das Becken, wegen dem Riss im anderen, erst seit zwei Wochen, von daher ist die Mikroflora (nennt man das so?) noch kaum vorhanden, aber etwas Laub könnte ja auch schon helfen.
Leider habe ich aber auch 5 räuberische Dario Dario im Aquarium, von daher werden es Larven nicht leicht haben
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 22:07   #56
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

Dani, also mit der „Milch“ im Maul rumschwimmen nen Laichplatz checken und die Eier später befruchten halt ich eher für ein Gerücht.

Einfacher Grund, vor dem Ablegen putzen die Weibchen den Untergrund sauber, damit der Laich dort gut festkleben kann. Die Aktion wär wohl eher kontraproduktiv für Samenzellen, meinst du nicht?

Verdauungstrakt dürfte bei Carnivoren wie Corys wohl ausgeschlossen sein, deren Magensäure zersetzt Proteine mit Sicherheit stark.

Merkwürdig, ich find bei der Bildersuche im Web vor allem Corys die am Boden die T-Stellung einnehmen, hab ich bei den meinen auch im Freiwasser oder an der Scheibe erlebt, sind oft erst während am Ende der Paarung abgesunken.

Liebe Grüße
Ahörnchen
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 22:26   #57
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Habe das bislang bei mir nur am Boden erlebt. Die verschiedenen Corydoras Arten unterscheiden sich aber wohl auch in Sachen Fortpflanzung - zumindest die Art wie der Laich abgelegt wird, die Pandas verteilen die Eier ja einzelnd an den verschiedensten Plätzen, bei anderen Cory Arten wird wohl auch der Laich komplett an einer Stelle abgeladen.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2015, 02:01   #58
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo Ahörnchen,

ne, mit Milch im Mund schwimmen die wohl eher nicht rum. Wie gesagt, ich hab nur mehrfach beobachtet, dass die Mädels einen "Kopfstand" gemacht haben, nach der T-Stellung. Wie die Befruchtung an sich genau funktioniert, scheint ja bis heute nicht genau geklärt zu sein.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2015, 16:30   #59
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Dani,

meine hattens nicht mit Kopfstand nach der Paarung, auch bei zig Laichgängen nicht (hatte immerhin um die 500 Jungtiere aufziehen können), ist m. E. auch in der gebräuchlichen Literatur (noch?) nicht beschrieben. Ein so auffälliges Verhalten wärs jedoch ganz bestimmt. Vielleicht haben deine Weibchen (und ggf. anderer) auch eine eigene, weitere oder neue Strategie den Samen zu befördern.

Je nach Cory-Art sind die Gelegegrößen ohnehin sehr unterschiedlich – es gibt ja bislang „nur“ 170 „gültige“ Arten der Gattung Corydoras, wie sich das weiter entwickelt – wegen den vielen (noch) nicht gültigen .

C. paleatus ist eine ziemlich produktive Art, laicht sowohl einzelne als auch mehrere Eier an der gleichen Stelle (bis zu 150). Mehr als drei Körnchen hab ich aber nie in der Flossentasche zu sehen bekommen. Die lieben Tierchen waren recht „zeigefreudig“. Zu beachten ist, dass sie aber im Vergleich zu C. panda (mit etwa 30 Eiern) kühlere Temperaturen schätzen.

Ein interessanter Artikel von Erik Schiller zu den unterschiedlichen Temperaturen bei Corys findet sich hier: http://www.aspidoras.com/artikel-ka.html

Liebe Grüße
Ahörnchen
P. S. Frau Dani, Sie sind aber spät unterwegs - oder war es früh - wie bei mir?
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2015, 16:41   #60
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo Herr Ahörnchen,

definitiv spät und nicht früh. Ich überlasse die Würmer freiwillig den frühen Vögeln

Den Kopfstand hab ich auch nur bei meinen aeneus beobachtet. Vielleicht war es auch nur autogenes Training, weil die 2 Damen bei fast jedem Laichgang an die 100 Eier verteilt haben.

Meine Pandadamen entwickeln eher einen "Putzfimmel". Die sind schon sehr wählerisch was den perfekten Platz für die Eiablage betrifft.

Geändert von Danilight (09.10.2015 um 16:44 Uhr)
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.10.2015   #60 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fadenfische drehen durch dela09 Archiv 2009 11 02.08.2009 12:49
Kupfersalmler drehen durch Sven_1987 Archiv 2003 19 15.08.2003 16:49
Purpurprachtbarsche drehen durch!!! Iggelchen Archiv 2002 13 01.11.2002 16:20
Meine Pulcher drehen durch... Petra Archiv 2002 14 05.06.2002 17:20
Amanogarnelen drehen durch ;-)) Mareike Archiv 2002 4 09.03.2002 03:20


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:24 Uhr.