zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.10.2015, 16:22   #1
werla09
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 215
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Platy Nachwuchs

Hallo zusammen,

Wir haben eben in unserem Becken einen Mini-Platy entdeckt. Er ist ca. 0,5 cm groß und hält sich meist im dichter bepflanzten Bereich auf. Was muss ich jetzt machen? Spezielles Futter? Öfter kleinere Mengen füttern? Der restliche Besatz sieht so aus: 1 Pärchen A . cacatuoides, 14 Leopardbärblinge, 12 C.aeneus, 4 Schmucksalmler, 2 Ancistrus sp.und eben 6 Platys (4w/2m). Alle 4 Mädels sind trächtig, also ist vielleicht die nächsten Tage noch mehr Nachwuchs zu erwarten.
Soll ich den Zwerg so drin lassen oder in einen Laichkasten setzen? Kann das Kakadu-Männchen ihm gefährlich werden?

Vielen Dank für eure Antworten!

Esther
werla09 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.10.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.10.2015, 17:13   #2
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo
Setz den Kleinen nicht in solch einen "Quälkasten", lass der "Natur ihren Lauf".

Nicht nur die Kakadus, sondern auch die Leopardbärblinge und Schmucksalmler stellen dem Kleinen nach...
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 17:25   #3
werla09
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 215
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Wasserwelt,
Ich werde ihn auch drin lassen. Aber wie sieht es mit dem füttern aus? Ich gebe sonst zweimal die Woche Frostfutter und die anderen Tage Trockenfutter. Soll ich da was ändern? Das Trockenfutter noch feiner zerreiben oder spezielles Futter kaufen? Und mehrmals täglich füttern? 3x oder 4x?
werla09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 17:38   #4
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo
Du kannst das Trockenfutter etwas feiner zerreiben, wenn du 3 kleine Portionen am Tag fütterst, reicht das aus.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 19:26   #5
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hi,
Die erste Woche finde ich so nen Kasten okay, aber dann werden die viel agiler und müssen da raus. Allerdings werden die Ganzplastik-Kästen nur sehr wenig durchströmt, ich nutze da lieber einen mit Netz.
Bzw nutzte... ich habe ein 54l Becken stehen, da kommen die rein und werden ziemlich groß gezogen (auf jeden Fall 2cm), denn mein eines Weibchen ist riesig!
Oder du kaufst ein 25l Becken, richtest es techniklos mit Kies und Pflanzen ein und dann kommen sie da immer mal wieder rein. Garnelen und Schnecken sind empfehlenswert.
Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 20:19   #6
werla09
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 215
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Katrin,

danke für Deine Antwort. Ich habe so einen Netzlaichkasten und auch schon dran gedacht ihn da reinzusetzen. Aber ist das rausfangen und umsetzen nicht superstressig für den Winzling? Er scheint sich da in den Pflanzen ganz wohl zu fühlen. Aber wie kann ich sicher gehen dass er genügend Futter bekommt? Er frisst zwar auch von den Algen -aber reicht das?

LG
Esther
werla09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 20:22   #7
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von werla09 Beitrag anzeigen
Aber ist das rausfangen und umsetzen nicht superstressig für den Winzling? Er frisst zwar auch von den Algen -aber reicht das?
Nicht nur für den Winzling, auch für die restlichen Fische.

Der findet schon genug fressbares.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 21:36   #8
Gerhard
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Aichach
Beiträge: 1.107
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 10 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Hallo
ich finde diese Netzlaichkästen ganz ok.
Wo ist denn das Problem einen kleinen Fisch da reinzusetzen ?
Ob er jetzt irgendwo zwischen den Pflanzen sich verstecken muss und kaum sich traut rumzuschwimmen, oder ob er geschützt in einem Laichkasten rumschwimmen kann ?
Da kann man ihn gut beobachten, gezeihlt mit Staubfutter füttern usw.

Gruß

Gerhard
Gerhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 00:39   #9
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,
In das Netz kommen noch Pflanzen rein, sonst kann er sich ja gar nicht verstecken. Und es soll ja nur kurzzeitig sein.
In die Strömung hängen, damit der kleine auch frisches Wasser hat.
Oder, Dana hat es irgendwo beschrieben, in den Filterauslass ein kleines Schläuchlein lose rein stecken, das andere Ende ins Netz. Da sollte dann immer leicht Wasser raus kommen.
Füttern geht zB mit zerriebenem Flockenfutter.
Allerdings würde ich den Aufwand nur für einen Fisch nicht betreiben.
Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 08:40   #10
werla09
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 215
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure (unterschiedlichen) Antworten. Die erste(?) Nacht hat er gut überstanden. Es ist sicher ein Argument für den Laichkasten, dass er sich so im Becken zwar verstecken kann, aber sich nicht traut rumzuschwimmen. Andererseits sind die Kästen ja nicht wirklich groß und wenn ich noch Pflanzen reinpacke bleibt auch nicht mehr so viel Platz zum Schwimmen. Und er traut sich schon immer wieder mal vor bis zur Scheibe und selbst wenn er in den Pflanzen bleibt hat er im Endeffekt sogar noch etwas mehr Platz (180l Becken) als in dem kleinen Laichkasten.
Wie groß sind Platys eigentlich bei der Geburt?? Unser Baby-Platy ist wie gesagt ca. 0,5cm groß - der ist doch sicher schon ein paar Tage alt und hatte sich bisher nur gut versteckt?

LG
Esther
werla09 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.10.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
aufzucht, nachwuchs, platys

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Platy Nachwuchs Serega Einsteigerforum 2 03.12.2012 00:34
Platy Nachwuchs BlackMolly23 Archiv 2012 2 20.10.2012 17:51
Platy-Nachwuchs... und nu? steel Archiv 2012 9 31.03.2012 21:26
Platy Nachwuchs :)) Samsara Archiv 2010 19 30.05.2010 01:42
Platy Nachwuchs andreasfu Archiv 2004 13 18.05.2004 13:57


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:00 Uhr.