zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.11.2015, 18:07   #1
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 847
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard Fragen zu Hemichromis lifalili

Hi Leute,

Da ich z.Zt. ein noch sehr junges Pärchen dieser Art (ca. 5cm groß) im Gesellschaftsbecken habe und dies mein 1. Mal ist, werde ich euch wohl mit Fragen löchern müssen. Hab mir zwar einiges Wissen angelesen, aber praktische Erfahrungen von anderen Aquarianern sind immer gut. Ich habe mein Pärchen von einem Bekannten, der hat aber nur ein Arten-Zuchtbecken und gibt sie dann als Jungfische ab, also mit ausgewachsenen Exemplaren im Gesellschaftsbecken kennt der sich nicht so aus.
Meine erste Frage zu Beginn:
Mir fällt auf, das das Männchen das Weibchen immer wegjagt, wenn diese sich im nähert (was sie öfters tut) Mir tut das arme Ding leid. Ist sowas denn normal?
(weitere Fragen werden wohl unvermeidlich folgen)

LG Susanne
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.11.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.11.2015, 19:02   #2
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.473 Danke in 638 Beiträgen
Standard

Hi Susanne,

tut mir sehr leid (sind ja wirklich sehr schöne Fische), aber mein dringender Rat wäre:

Gib die beiden schnellstens ab, bevor sie Dir zu sehr ans Herz wachsen!

Ein ausgewachsenes Pärchen "Rote Cichliden" (da gibt es einige sehr ähnliche Hemichromisarten, die im Handel wild durcheinanander geworfen werden), wird Dir Dein Becken böse umrühren. Von Deinen Neonsalmlern werden auf Dauer nicht viele übrig bleiben.

Ich hatte mal ein (Vermutlich) Hemichromis bimaculatus Zuchtpärchen in einem 120l Artenbecken. Die habe ich zur Laichvorbereitung immer mit fast ausgewachsenen, ausselektierten Guppymännchen gefüttert. Ein Haps und weg!

Auch Dein neues Becken (ich hab da 240l und 100 oder 120cm Länge in Erinnerung?) ist einfach zu klein für die Vergesellschaftung dieser Kerle.

Eine "Zwangsverpaarung", wie Du es gerade versuchst, klappt bei dieser Art übrigens auch eher selten. Harmonische Paare bekommt man eher, wenn man sie sich aus einem heranwachsendem Jungfischschwarm heraus selber finden lässt und dann die restlichen Tiere entfernt.

Sorry für die schlechten Nachrichten :-(

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2015, 19:03   #3
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Susanne,

das ist durchaus nicht unüblich unter Buntbarschen. Und Hemichromis sind ja nicht grade als die zärtlichsten bekannt.
Bei deinen Tieren hat einfach noch keine Paarbindung stattgefunden.
Das braucht manchmal einfach Zeit und ist von Art und individuellem Charakter zum Teil sehr unterschiedlich.

Die meisten paarbildenden Buntbarscharten, legt man sich am besten als Jungtiere in einer kleinen Gruppe von 6 oder mehr Tieren zu. So können sich die Tiere ihren passenden Partner selbst wählen.
Bei meinen H. guttatus hat übrigens immer ein Weibchen alle anderen verprügelt, bis sie einen Partner gefunden hatte.

Bei deinen Tieren würde ich einfach abwarten und beobachten. Solange sie sich nicht ernsthaft verletzen und das unterlegene Tier eine oder besser mehr Rückzugsmöglichkeiten hat, ist das durchaus ok.


Hast Bilder von den beiden? Echte lifalili sieht man nicht besonders oft.


edit: Schneckinger war schneller und von dem restlichen Besatz wusste ich nichts.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2015, 19:08   #4
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo

Bei einem 5cm großen/kleinen Roten Cichliden ist es sehr schwierig das Geschlecht zu bestimmen.
Sollte es ein Pärchen sein, dann stell dich auf zahlreichen Nachwuchs ein, auf sehr aggressive Elterntiere, die alles was im Becken sonst noch rumschwimmt nachhaltig verjagen. Stress pur für die anderen Fische.
So meine Erfahrung mit den sonst schönen Cichliden, die nichts für ein Gesellschaftsbecken sind.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2015, 19:13   #5
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wasserwelt Beitrag anzeigen
(...) den sonst schönen Cichliden, die nichts für ein Gesellschaftsbecken sind.
Hallo,
richtig vergesellschaftet, kann man durchaus schon in 240 L gut halten. Mit robusten Barben oder Salmlern ging das bei mir problemlos.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2015, 19:25   #6
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo

Ich jedenfalls würde diese Cichliden nicht vergesellschaften, die stellen ein ganzes Becken auf den Kopf.

Wenn, dann aber nur in ausreichend großen Becken (300l aufwärts).
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2015, 21:56   #7
Silirius
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 241
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 18 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Moin Moin

also ich hab auch die Lifalilis im Gesellschaftsbecken,unter anderem sind da auch Sumatrabarben dabei.Also wie bei dir Susanne.Allerdings sind sie bei mir in 400l unterwegs.Ich würde meine Fische nicht als agressiv bezeichnen,wenn überhaupt dan als lebhaft,durchsetzungsfähig.Wenn die Lifalili ein Gelege haben,oder Junge führen(und das ist sehr oft)wird dieses auch intensiv bewacht.Da kommt auf ein Radius von ca 15-20cm niemand im Becken ran.Wer weiter wegbleibt wird nicht beachtet.Die Buntbarsche haben mitlerweile auch gemerkt das die Brut leichter in der Ecke verteidigt werden kann,kontrolieren dann auch ein kleineres Gebiet.Ob eine Vergeellchaftung bei 240L geht?Ich würds probieren.Allerdings würd ich das Becken dann wesentlich stärker bepflanzen.Wenns Proleme gibt kann man die Fische immer noch abgeben.Ich hab bei Buntbarschen öfters die Erfahrung gemacht das es Charaktertiere sind die sich nicht immer so verhalten wie e ihnen nachgesagt wird.Das jetztige Veralten würd ich in die Kathegorie Pubertät abtun.Meine Fische zanken sich auch schonmal,wobei bei mir das wesentlich kleinere Weibchen der Cheff ist...

Gruß Eddy
Silirius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2015, 22:39   #8
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Silirius Beitrag anzeigen

also ich hab auch die Lifalilis im Gesellschaftsbecken Allerdings sind sie bei mir in 400l unterwegs.
Hallo

Und das ist der Unterschied.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2015, 10:26   #9
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 847
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hmmm ja...ich danke euch für die offenen Worte, auch wenn es mich etwas niederschmettert. Wie ich schon sagte, ich hab viel gelesen und war da schon drauf vorbereitet, das es bei mir eben nicht so ideal ist. Aber wie das halt so ist, wollte ich es unbedingt mal selber ausprobieren. Das mit dem Brutverhalten weiss ich, aber ich will die Barsche ja nicht züchten! Ich hatte eigentlich vor, entweder schon die Eigelege oder die Jungfische irgendwie zu entfernen. Das müsste doch gehen? Schliesslich gibt es beim Menschen auch Geburtenkontrolle oder Abtreibung. Ja nun erschlagt mich nicht gleich wieder, aber was will man sonst machen? Es kann natürlich sein, das die eines Tages die Neons verschlingen, das muss ich dann halt in Kauf nehmen. Aber noch sind sie ja so klein. Ich möchte die erstmal aufwachsen sehen.
Und ich kann mein Pärchen jederzeit an den Bekannten zurück geben, der sie züchtet. Wenn es denn garnicht gehen sollte, aber das soll Gott verhüten
Wie Eddy schon sagt, es sind Charaktertiere, und wie meine mal werden, bin ich gespannt. Ich kann sie jetzt nicht einfach zurück geben, denn sie sind mir schon ans Herz gewachsen. Es gäbe auch die Möglichkeit, wenn das wirklich nicht funktioniert mit der Gesellschaft, (obwohl ich bei den Sumas da kaum Probleme sehe) das ich die anderen Fische abgebe und ein Artenbecken für Hemis draus mache. Diese Idee habe ich auch schon im Hinterkopf. Und keine Sorge, die anderen Fische wandern nicht ins Klo, auch dafür hätte ich Abnehmer. Ich hab mich so verliebt in die Lifalilis, da kommt jede Reue zu spät Achso jemand wollte Bilder sehen, da brauche ich erstmal eine gute Kamera und vorallem Geschick zum fotografieren, arrgggss. Im Moment gehen die auf Grund ihrer Kleinheit ziemlich unter und die Färbung ist auch noch nicht so toll, eher Richtung graue Mäuschen. Der Züchter meinte, das wird noch, wie beim hässlichen Entchen, was zum Schwan wird.
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2015, 12:33   #10
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Susanne,

es gibt dirverse Buntbarscharten und manchmal auch Individuen bei denen das entfernen der Jungen mit dem Tod des Weibchens endet, weil das Männchen nach dem Verlust der Brut erst mal ordentlich austeilt. Daher ist die Idee der Geburtenkontrolle in dieser Form hier nicht wirklich angebracht
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.11.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hemichromis lifalili hamschda Besatzfragen 0 17.08.2014 20:59
Hemichromis Lifalili und Yellows in 69226 Fink2003 Archiv 2004 4 21.04.2004 00:01
PLZ 57482 rote Buntbarsche (hemichromis lifalili) Frank Pieper Archiv 2004 0 14.02.2004 12:41
Hemichromis lifalili straggle Archiv 2002 1 11.06.2002 20:00
Hemichromis lifalili Gursch Archiv 2001 1 22.06.2001 03:06


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:00 Uhr.