zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.11.2015, 21:59   #21
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Mhm,

ein zusätzlicher Fisch, sehr klein und unscheinbar? Wir haben erst am zweiten oder dritten Tag bemerkt, dass eine unserer Netzschmerlen nur ein Auge hat. Keine Verletzung, einfach nichts da. Einäuglein ist unser besonderer Liebling.

Einen einsamen Fisch, der sich nicht harmonisch einlebt, würde ich aber lieber vermitteln.

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.11.2015   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.11.2015, 22:08   #22
Ansaj
 
Registriert seit: 27.08.2014
Beiträge: 311
Abgegebene Danke: 42
Erhielt: 37 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo,

klar, kann man mal einen blinden Passagier erwischen. Man kann dem aber recht gut entgegen wirken.

Ich persönlich suche mir die Fische direkt raus. Da fischt kein Verkäufer wahllos rum und tut mir irgendwas in die Tüte. Besonders auch, da ich auf die Geschlechter achte. Ich zeige dem Verkäufer den Fisch (selbst wenn es ein winziger Bärbling ist, suche ich mir ganz genau welche aus dem Schwarm raus) und überprüfe im Netz, ob es der richtige Fisch ist, bevor er in die Tüte kommt. Ich habe sogar schon selbst gefischt, weil der Verkäufer sich zu dumm angestellt hat. Und Fische, bei denen ich erst im Netz bemerkt habe, dass sie mir nicht gefallen bzw. zu mager etc. sind, habe ich auch schon zurück setzen lassen. Das bedeutet leider mehr Stress für die Verkaufsfische, weil es nicht mit einem Netzschlenker getan ist, aber so gehe ich mit dem guten Gefühl aus dem Laden, genau die Fische bekommen zu haben, die ich absegne und später gibt es kaum böse Überraschungen. Und Zuhause kommen sie nochmal in ein extra Becken. Bis jetzt hatte ich Glück und die Verkäufer haben mitgespielt. Natürlich habe ich bis jetzt nie riesge Schwärme gekauft.
Ich kann verstehen, dass das einigen zu aufwändig erscheint, aber ich bin bei der Fischauswahl (besonders bei Shubunkin und Koi für meinen Teich) recht penibel.
Ansaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 22:18   #23
Katzen
 
Registriert seit: 14.09.2014
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 28 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Hallöchen,

Um auf Susannes Frage einzugehen: Es ist eindeutig ein Ameca splendens.
Um ehrlich zu sein kannst du dich glücklich schätzen das du da eine solche Rarität bekommen hast und solltest ihn möglichst schnell ein eigenes Heim gönnen und ein paar Kumpels nachkaufen oder an geeignete Personen abgeben.

Infos über deinen blinden Passagier:
Ameca splendens gehören zu Familie der Goodeiden - Mexikanische Hochlandkärpflinge.
Die gesamte Gattung von circa 40 Spezies ist in der Natur bereits ausgestorben bzw hochgradig vom Aussterben bedroht.
Besonders interessant ist, das Goodeiden als einzigst bekannte (Süßwasser) Gattung eine Art Plazenta ausbilden.

Haltungsbedingungen:
So gut wie alle Goodeiden sind bis auf wenige Ausnahmen recht aggressiv gegenüber Artfremden Fischen (sehr nett sind zB Skiffia multipunctata). Amca splendens gehört hierbei im übrigen zu den recht friedlichen Spezies und lässt sich auch gut mit ähnlich großen anderen Beifischen vergesellschaften.
Sie brauchen allerdings viel Schwimmraum und ein wenig Strömung.
Ich würde für eine kleine Zuchtgruppe Gruppe mindestens 100l ansetzen. Für dauerhafte Haltung eher ab 200 Liter.
Ganz wichtig ist das sie kühl gehalten werden sollten. Optimal ist Zimmertemperatur bei 20-23° Grad. Wobei ich sagen muss das mir über den extrem heißen Sommer alle Kühlmöglichkeiten versagt haben und sie zeitweise auch bei 28° geschwommen sind. ich hatte keine Ausfälle. Norm sollte das aber nicht werden!!!!

Wieso jagt er deinen Besatz?
Ameca splendens ist wie die meisten Lebendgebärenden in Gruppen zu halten. Jagen und balzen gehört da zu den Lieblingsbeschäftigungen.
Soweit ich das sehe sollte das ein Männchen sein. Wenn man genau schaut erkennt man die gespaltene Afterflosse.

Ich habe meine Ameca splendens gemeinsam mit Iliodon whitei und einer Chaetostoma Art auf 300l sitzen.
Hier ein Video meines Beckens: https://www.youtube.com/watch?v=ar7sfMD3WVo

Im übrigen werden Ameca splendens bei 10-15 Euro online gehandelt.
Via Börsen sind sie meiner Efahrung nach schon ab ~5 Euro zu haben.
Lass dich also von deinem Händler nicht ins Boxhorn jagen.

Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne bei mir melden.
Habe mich auf Lebendgebärende speziell halbschnäbler und Goodeiden spezialisiert.

lg Katze

Edit: Ich habe überlesen das das Bild nur aus dem Internet ist!
Ameca splendens sind aber eigentlich nicht zu verwechseln.
Die Färbung kann aber je nach Ursprungsort stark variieren. Meine zB haben einen wunderschönen gelben Streifen an der Schwanzflosse und sind ansonsten heller als auf dem Foto

Danke: (2)

Geändert von Katzen (29.11.2015 um 23:47 Uhr)
Katzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 23:31   #24
Duras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Wasserwelt Beitrag anzeigen
Hallo

Das sehe ich genauso wie Andrea, neue Fische werden doch "normalerweise" langsam an die neuen Wasserwerte angepasst und anschließend ins Becken eingesetzt.
Und bei dem Einsetzen sieht man doch was ins Becken kommt...Oder?
Hi,

Ganz im Ernst? Halte ich für übertrieben. Ich lass den Beutel im Wasser treiben und nach 15 Minuten kipp ich den Beutel durch einen Kescher und die Fische kommen ins Becken.
Anpassen an Wasserwerte wird überbewertet. Wie gross soll der Unterschied zwischen dem heimischen Becken und dem Becken beim Händler sein? Wichtig finde ich die Temperatur. Da sollte der Unterschied nicht zu gross sein.

Zitat:
Zitat von Wasserwelt Beitrag anzeigen
Hallo

Wenn ich Fische in einem Zooladen kaufe, sehe ich mir den "Inhalt" der Tüte/Beutel immer vor dem Bezahlen noch einmal genau an.
D.h. ich kontroliere nochmals die gekauften Fische und dabei würde auch dann ein noch so kleiner blinder Passagier auffallen.

Das ist ja schön und gut. Bei uns ist das nicht möglich. Die Fische werden herausgefangen, die Tüte verschlossen und in Zeitung eingewickelt. Du schaust garnicht mehr in die Tüte rein, bis sie Zuhause ist. Dort packe ich die Tüte ins Becken und schalte das Licht aus. Und wenn ich die Tüte durch den Kescher schütte, schau ich auch nicht mehr gross. Im Grunde kann das durchaus passieren. Und ich finde daran auch nichts schlimmes.

Einige führen sich hier gerade sowas von lächerlich auf. Wegen dem einen falschen Fisch in der Tüte wird hier so ein Trara gemacht...
Ich hab letztens 3 Betta uberis versemmelt. Ging ganz einfach: 12 Betta uberis Männchen in einem 45l Becken gehalten und 5 Männchen abgegeben. Schon waren die Aggressionen nicht mehr verteilt. Ruckzuck waren 3 Tiere tot.
Mir sind auch schon 3 Betta uberis aus dem Becken gesprungen, weil ich vergessen habe die Futterlucke zu schliessen.
Einmal habe ich einen zu starken Heizstab genommen und vergessen nochmal nach den Fischen zu schauen und habe den ganzen Besatz gekocht, weil der zu hoch eingestellt war.

Ach Gott, da ist mir weitaus schlimmeres passiert in meinem aquaristischem Leben, als ein falscher Fisch im Beutel...

Gruss
Sascha

  Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 23:58   #25
Katzen
 
Registriert seit: 14.09.2014
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 28 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Duras Beitrag anzeigen
Ganz im Ernst? Halte ich für übertrieben. Ich lass den Beutel im Wasser treiben und nach 15 Minuten kipp ich den Beutel durch einen Kescher und die Fische kommen ins Becken.
Anpassen an Wasserwerte wird überbewertet.
Hey Duras,

Ich geb dir grundsätzlich bei deinem Geschriebenen Recht. Ein falscher Fisch im Sackerl ist zwar eventuell ärgerlich aber kein Beinbruch. Da sind mir auch schon ganz andere Dinge passiert.
Zb ein leckes Becken weil ich nicht darauf geachtet hab ob die Kommode das Gewicht aushält und das Holz im Endeffekt durchgehangen und sich die Silikonnähte verzogen haben. Gott sei Dank vor einem Platzer bemerkt und das Schlimmste verhindert.

Zu dem was ich zitiert habe kann ich dir aber absolut nicht Recht geben.
Es ist Veterinärmedizinisch erwiesen das ein Anpassen des Wässerchens aus dem Händlerbecken (oder von Privat, ist ja egal) durch langsames zuführen vom eigenen Wasser den Stress beim Einsetzen senkt und die Ausfallquote vermindert wird.
Das hat aber weniger mit den Werten zu tun als mit dem unterschiedlichen Ökosystemen die da aufeinanderprallen.
Im übrigen wird das nicht nur bei Fischen gemacht. Auch zB bei Rindern, Schweinen und Co zB gibts eigene "Regeln" wann und wie man ein Tier in einen fremden Stall überführt Da sinds aber eher die Kostengründe eventuell Hausnummer 200 Tiere zu verlieren als die Sorge um das Wohl des Tierchens wie in unserem Fischfall ^^

Ich will da aber jetzt nicht irgendwie altklug rüberkommen. Vor allem weil ich mir sicher bin das du das eh weißt
Jeder hat seine eigene Methoden, die ich auch absolut akzeptiere.
Obige ist aus den angeführten Gründen halt meine

lg Katze

Geändert von Katzen (30.11.2015 um 00:04 Uhr)
Katzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 00:08   #26
Duras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Hm, da hast du allerdings garnicht so unrecht. Die Fische, die ich in den letzten 5 Jahren gekauft habe, stammen alle aus privater Hand und von wirklich guten Züchtern. Die vertragen den Transport und das Umsetzen viel besser, wie die Fische aus dem Zoogeschäft. Da habe ich jetzt nicht dran gedacht.
Insofern macht das Eingewöhnen natürlich schon Sinn.

Gruss
Sascha
  Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 00:15   #27
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Duras Beitrag anzeigen

Ganz im Ernst? Halte ich für übertrieben. Ich lass den Beutel im Wasser treiben und nach 15 Minuten kipp ich den Beutel durch einen Kescher und die Fische kommen ins Becken.
Anpassen an Wasserwerte wird überbewertet. Wie gross soll der Unterschied zwischen dem heimischen Becken und dem Becken beim Händler sein? Wichtig finde ich die Temperatur. Da sollte der Unterschied nicht zu gross sein.

Duras, hast du mal daran gedacht, dass es Aquarianer gibt (ich bin auch einer davon), der 100 + mehr Kilometer fährt um Fische zu kaufen, oder Online Fische bestellt aus einer ganz anderen Region?
Anscheinend nicht, sonst hättest du solch einen Unsinn nicht geschrieben.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 00:26   #28
Duras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Wasserwelt Beitrag anzeigen
Duras, hast du mal daran gedacht, dass es Aquarianer gibt (ich bin auch einer davon), der 100 + mehr Kilometer fährt um Fische zu kaufen, oder Online Fische bestellt aus einer ganz anderen Region?
Anscheinend nicht, sonst hättest du solch einen Unsinn nicht geschrieben.
Hi,

Was meinst denn du, woher ich meine Fische bekomme? Ich lasse sie mir zuschicken, bzw. besorge sie mir auf Fischtreffen.
Mal ein paar Beispiele:
Ich habe mir von einem Freund Betta uberis, tussyae, miniopinna und persephone mitbringen lassen. Er hält und züchtet diese Fische bei einem Ph um die 4. Bei mir Zuhause habe ich sie ins Aquarium gepackt mit einem PH von 5 bis 5,5 ohne Eingewöhnung. Wenn man Nachts um 2.30 Uhr nach Hause kommt, hat man nicht wirklich Lust sich da noch 'ne halbe Stunde hinzustellen. Teilweise habe ich die Fische in einem Becher auf der Wasseroberfläche treiben lassen und am nächsten Tag umgesetzt. Aber auch da war die Eingewöhnungsphase nur recht kurz.
Und weisst was passiert ist? Die Fische haben sich ein paar Tage später gepaart. Keinen einzigen Ausfall.

Manchmal entscheide ich mich spontan die Fische umziehen zu lassen. So waren meine Betta uberis letztens in einem 45l Becken und sind ins 112l Becken umgezogen. Dafür sind die Betta siamorientalis ins 45l Becken gekommen. Unterschied bei den Wasserwerten: 112l Becken = PH 7, GH 7, KH 6 und 45l Becken = PH 6, GH und KH 2

Alle Fische leuchten in den schönsten Farben. Bettawildformen zeigen das ganz deutlich, wenn die Wasserwerte nicht stimmen.

Wenn du Erfahrung hättest, hättest du mein Geschriebenes nicht als Unsinn betitelt. Was die Wasserwerte angeht, da wird oft übertrieben. Die Fische sind nicht so empfindlich, wie einige immer meinen.

Gruss
Sascha
  Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 08:41   #29
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo auch ein beispiel Diskuse 30 stück aus Manaus bestellt und bekommen
Wildfänge haben sie uns extra bestellt.
Bei der Ankunft mußten wir sie in unser Leitungswasser einsetzen ging nicht anders oder? ????
Zwei waren Tod bei Anlieferung Rest hat überlebt viele Jahre lang .
Wasser anpassen Fehlanzeige Temperatur etwas höher war alles.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 09:21   #30
Duras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Ich möchte garnicht wissen, wie schnell sich die Wasserwerte in der Natur ändern. Wenn es regnet, dann ist es ja gerade in Thailand, Borneo usw. in der Regenzeit nicht ohne. Da werden ganze Gebiete überschwemmt.
Wenn da jetzt z.B. ein Kampffisch in einem Teich gelebt hat, in dem seid Monaten kein frisches Wasser gekommen ist und der komplett von Laub überdeckt ist, dann dürfte der PH sehr, sehr niedrig sein.
Bei Betta persephone wurden im Fanggebiet ein PH zwischen 3,5 und 5,5 gemessen. Ist natürlich die Frage wie schnell geht die Veränderung.

Gruss
Sascha
  Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.11.2015   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fisch jagt alle anderen ! EpIcHoRsEgIrLy Allgemeines 10 26.12.2014 14:54
Fadenfisch jagt den anderen mecosa Fische 1 07.02.2013 18:16
komischer fisch! Wie?? -dennis- Archiv 2012 3 02.05.2012 18:39
Betta splendens jagt alle zu Tode :-( Nadine01 Archiv 2004 8 17.05.2004 14:12
Grüner Agus (?) jagt anderen! Jointkiller Archiv 2003 6 04.05.2003 12:17


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:50 Uhr.