zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.12.2015, 06:28   #1
Michael Becker
 
Registriert seit: 23.12.2015
Ort: Neuss
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Fundulopanchax gardneri?

Hallo,

anfang des Monats (Dezember 2015) habe ich spontan ein Pärchen eines Fisches gekauft, welcher im Laden als Aphyosemion australe ausgeschrieben war. Er hatte meiner Tochter so gut gefallen. Zu Hause sagte meine Frau sofort - der sieht doch ganz anders aus. Nach einiger Suche sind wir dann bei Fundulopanchax gardneri hängengeblieben, auch wenn mein Exemplar überhaupt nichts Blaues an sich hat. Er ist allerdings auch nicht so blass, wie er auf dem überbelichteten Bild wirkt.

Click the image to open in full size.

1. Frage: Stimmt Fundulopanchax gardneri?

Da ich dann gelesen hatte, dass er auf andere bunte Fische aggressiv reagiert, habe ich ihn nicht in mein 180l Gesellschaftsbecken gesetzt, sondern mit einem kleinen Schwarm Normans Leuchtaugen in ein altes 60l-Aquarium. Da sieht man mal wieder, dass man lieber keine Spontankäufe machen sollte.

Jedenfalls hatten die Leuchtaugen nach einer Woche alle angefressene Schwanzflossen, so dass ich sie letztlich wieder zurücksetzen musste. Inzwischen sehen die Flossen wieder wie neu aus.

Das Weibchen ist ziemlich dick und man kann die Eier durch die Bauchdecke schimmern sehen. Das Männchen ist in den letzten 3 Wochen bestimmt um 1cm gewachsen. Und die beiden sind eigentlich die ganze Zeit heftig zu Gange.

2. Frage: Wo legen die ihre Eier ab?

Im Internet behauptet die Hälfte der Seiten, auf Wasserpflanzen oder Wollmops, die andere Hälfte, in Torf oder Kokosfasern oder jedenfalls im Boden.

Ich habe ihnen jedenfalls mal ein Glas mit ausgekochtem Torf reingestellt, in dem sie sich auch häufiger aufhalten. Eier habe ich jedoch bis auf ein oder zwei noch keine gesehen, weder im Torf noch sonstwo. Sollte ich einfach noch mehr Geduld haben, oder habe ich etwas falsch gemacht? Und was sollte ich mit den Eiern machen?

Click the image to open in full size.

Vielen Dank schon mal,
Michael
Michael Becker ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.12.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.12.2015, 11:48   #2
Bifi
 
Registriert seit: 13.11.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 57
Erhielt: 39 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo Michael,

dann versuche ich mal, meine bescheidenen Erfahrungen weiterzugeben ...

Ich habe diese schönen Fische seit ca. 1,5 Jahren in meinem Küchenbecken (siehe Signatur). Sie wurden mir als F. gardneri "var. gold" verkauft, hier im Forum wurde ich aber darauf hingewiesen, dass es sich wahrscheinlich um F. nigerianus handelt.

Ich habe aktuell 1 Männchen, 1 Weibchen und 1 Jungfisch. Ich hatte schon deutlich mehr, von den Alttieren ist keins mehr am Leben - die Fische im Becken sind eigene Nachkommen. Über ein Jahr alt wurden die Fische bei mir bisher nicht.

Ich halte sie zusammen mit Corydoras panda und konnte noch keine Aggressivität feststellen.

Auf eine gezielte Nachzucht habe ich es nicht angelegt, daher kann ich Dir zum Thema Torf o.ä. nichts sagen.

Bei mir im Becken ist im oberen Bereich ein ungepflegter dichter Pflanzen/Algen-Mop (siehe Fotos) und daraus tauchen immer mal wieder Jungfische auf. Eier habe ich noch keine gesehen.

Viel Spaß noch mit den Fischen und berichte doch mal von Deinen Nachzuchterfolgen, sollte es welche geben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC_0005.jpg (211,2 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0032.jpg (87,1 KB, 34x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0011.jpg (64,5 KB, 32x aufgerufen)

Geändert von Bifi (23.12.2015 um 11:51 Uhr)
Bifi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2015, 22:23   #3
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von Bifi Beitrag anzeigen
Sie wurden mir als F. gardneri "var. gold" verkauft, hier im Forum wurde ich aber darauf hingewiesen, dass es sich wahrscheinlich um F. nigerianus handelt.
Ich gehe auch davon aus, dass es sich um die Goldvariante handelt.
Übrigens wird F. nigerianus momentan als Synonym zu F. gardneri geführt d.h. F. gardneri ist alleine gültig. Um die Verwirrung komplett zu machen findet man auch oft die Bezeichnung F. gardneri nigerianus - also nigerianus als Unterart.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2015, 05:04   #4
Michael Becker
 
Registriert seit: 23.12.2015
Ort: Neuss
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

danke für die Antworten. Freut mich, dass meine Skepsis bezüglich der Beschriftung im Laden berechtigt war.

Das mit den Panzerwelsen ist eine gute Idee. Mir ist aufgefallen, dass die beiden eher von der Oberfläche fressen und Nahrung, die auf den Boden gefallen ist, oft liegenlassen. Ich bringe ihnen übrigens gern Mücken, kleine Würmer oder auch kleine Nacktschnecken aus dem Garten. Die fressen einfach alles.

Ansonsten werde ich den Torf mal drin stehen lassen, und warten, bis die Wasserpest und das Hornblatt alles schön zugewuchert haben. Vielleicht stellt sich bei mir ja dann auch Nachwuchs ein.

Wie alt wurden denn deine Fische?

Viele Grüße,
Michael
Michael Becker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2015, 10:08   #5
Bifi
 
Registriert seit: 13.11.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 57
Erhielt: 39 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

die Fische wurden bei mir zwischen 6 und 12 Monate alt. Mich würde aber auch interessieren, ob das ok ist oder eben nicht. Auf www.aquarium-guide.de steht z.B. eine Lebenserwartung von bis zu 5 Jahren. Du kannst ja in 5 Jahren mal berichten, ob Deine Fische noch leben .

Malte - den Tip mit dem nigerianus habe ich von Ingo erhalten, dem Killifischexperten, der hier im Forum war. Und er sagte auch, dass der nigerianus inzwischen als eigene Art gilt - früher F. gardneri nigerianus, heute F. nigerianus. Hmm.
Bifi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2015, 10:37   #6
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Bianca,

vielleicht ist das auch nur noch nicht bei den "offiziellen" Stellen (z.B. Eschmeyer-Catalog) angekommen oder die Beschreibung wurde nicht allgemein anerkannt.
Was nicht heißen soll, dass es keinen Sinn macht, ihn als eigene Art zu bezeichnen.
Das gibt es ja öfters mal, dass den Aquarianern das klar ist, es aber noch keine wissenschaftliche (Erst)Beschreibung dazu gibt.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2015, 16:56   #7
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Zitat:
Übrigens wird F. nigerianus momentan als Synonym zu F. gardneri geführt d.h. F. gardneri ist alleine gültig. Um die Verwirrung komplett zu machen findet man auch oft die Bezeichnung F. gardneri nigerianus - also nigerianus als Unterart.
Aus welcher Quelle stammt diese Aussage?
Für f. gardneri werden 4 Unterarten angegeben

Fundulopanchax gardneri gardneri
Fundulopanchax gardneri nigerianum
Fundulopanchax gardneri mamfensis
Fundulopanchax gardneri lacustris
In der Zwischenzeit scheint man Fundulopanchax gardneri nigerianum den Artstatus gegeben zu haben also f. nigerianum. Diese Art/Unterart ist unsere Standardart im Handel und nicht annuell im Unterschied zur semiannuellen Fundulopanchax gardneri gardneri.
Es gibt da keine Verwirrung. Je nach Lesart hat nigerianum Art- oder Unterartstatus.

gruß jo
  Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2015, 19:04   #8
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Jo,

als reine Artbezeichnung finde ich zumindest nichts, was F. nigerianus bestätigt. Hast du da mehr? Eine Beschreibung oder so?
Mit Unterart dran gerne - macht das ganze genauer.

edit: das Aktuellste von 2007

van der Zee, J. R., T. Woeltjes and R. H. Wildekamp 2007 [ref. 30034]
Poeciliidae (pp. 49-79), Aplocheilidae (81-240). In: The Fresh and Brackish Water Fishes of Lower Guinea, West-Central Africa. Volume 2.

Geändert von Mii (24.12.2015 um 19:11 Uhr)
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2015, 19:19   #9
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Zitat:
als reine Artbezeichnung finde ich zumindest nichts, was F. nigerianus bestätigt. Hast du da mehr? Eine Beschreibung oder so?
Mit Unterart dran gerne - macht das ganze genauer.
Nein - das geisterte nur irgendwao und irgendwann in den letzten 2 Jahren in einem Forum rum.
Seegers hat die Unterarten und Fundorte im aqualog-Katalog.
Der ostdeutsche Aquarienstamm ähnelte übrigens der Variante f.g. niferianum "Makurdi"
Und was das Alter betrifft - sie sollten wenigstens ihre 2,5-3 Jahre schaffen. Ich hab den f. gardneri über 30 Jahre gehabt.

gruß jo
Erhebung nur der Unterart nigerianum zur Art auf dieser Seite
http://www.killi.co.uk/

Geändert von jope06 (24.12.2015 um 19:37 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2015, 06:17   #10
Michael Becker
 
Registriert seit: 23.12.2015
Ort: Neuss
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

danke für die Antworten. Ich denke, ich werde von meinem Fisch weiterhin als von Fundulopanchax gardneri nigerianus denken. Was sind denn die Unterschiede zu den anderen Unterarten? Oder sind die nur nach Fundort getrennt?

Da sich meine Frau wiederholt über zwei Aquarien im Wohnzimmer beschwert hatte, wird das Pärchen in ein paar Wochen wohl ins Kinderzimmer wechseln. Die Tochter hatte sich sowieso immer eigenen Fische gewünscht. Dann warten wir mal ab, wie lange sie leben, und ob sich Nachwuchs einstellt.

Viele Grüße,
Michael
Michael Becker ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.12.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fundulopanchax gardneri mit Glotzauge Bifi Krankheiten der Fische 28 08.03.2015 23:36
Karpfenfische Fundulopanchax spoorenbergi Inguiomer Erfahrungsberichte zur Haltung von Fischen 0 11.05.2013 19:07
Wie viele Fundulopanchax gardneri in 54l? Fettblatt11 Besatzfragen 5 12.12.2012 18:59
Aphyosemion gardneri siNsEmiLLa Archiv 2003 12 10.09.2003 23:30


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:49 Uhr.