zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.02.2016, 14:48   #1
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard Ärger mit SBB

Hi,
Ich frage jetzt für eine Bekannte, die in keinem Forum ist.
Sie hat ein 54l-Becken mit 10 Neons und wollte ein Pärchen SBB dazu halten. Was sie auch tat.
Nun gab es Probleme, erstens hat das Männchen das Weibchen permanent verjagt, das sie sich vor Angst nur noch verkroch. Dann wunderte sie sich, weil plötzlich nur das W rumschwamm und das M nicht zu sehen war, nichtmal bei Fütterung. Alarmstufe rot! Das Becken ist sehr dicht bepflanzt, sie wühlt alles um...nichts zu finden. Sie dachte, das hat sich vielleicht irgendwo verklemmt, auch den Filter abgesucht. Dann findet sie rein zufällig das M 2m vom Becken entfernt tot auf dem Boden (war unters sofa gerutscht) Ist der doch wirklich aus dem Becken gehüft!! Ihr Becken ist nur teilweise abgedeckt, sie hat schöne schwimmpflanzen und ein Schwarzwasserbecken. Ich fand es ideal für Neons und SBB. Was soll ich ihr nun raten, ein neues M oder eher eine Weiber-WG? Wegen der Unverträglichkeit mein ich. Oder ganz die Finger von SBB lassen??
Ich hatte sie früher auch mal und nichts wie Ärger. Mimosen sind garnichts dagegen und oft schon krank beim Händler....sind so meine Erfahrungen.
Was meint ihr?

LG Susanne
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.02.2016, 16:27   #2
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.521
Abgegebene Danke: 655
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hallo Susanne,

Ferndiagnosen sind natürlich immer problematisch, aber ich würde das Problem vermutlich etwas anders sehen.

Wenn der Buntbarsch "plötzlich" aus dem Becken gesprungen ist, spricht das, wie auch das sonstige Verhalten, dafür, dass er sich bedrängt fühlte. Das scheint überraschend, weil die Kombination SBB+Neon meines Wissens nicht von vornherein unmöglich ist.

"Stress" im weitesten Sinne kann natürlich von außen kommen, wenn das Becken größeren Erschütterungen, Temperaturschwankungen o.ä. ausgesetzt ist, wahrscheinlicher aber ist, dass es eben doch die Neons waren, welche dem Tier Unbehagen verursachten.

Von diesem Gedanken fpührt nur ein kleiner Schritt zu der Erkenntnis, dass 54 Liter für einen Neon-Schwarm grenzwertig sind. (Ich selbst habe aber Neons noch nie gepflegt, gebe also hier nur die allgemeine Auffassung wieder).
Die dichte Befpanzung ist im Südamerika-Becken immer ein Vorteil, aber beide Arten bewegen sich auch im Freiwasser und Schwimmraum ist eben knapp.

Deine Bekannte sollte also, wenn sie diesen Überlegungen folgt, zuerst das Neon-Problem lösen und dann beherzt einen neuen SBB-Versuch wagen, vorzugsweise durch Ankauf eines neuen Männchens. Ich selbst halte in 54 Litern jedenfalls nur ein Paar, zusammen mit Glühlichtsalmlern, was keine Probleme macht.
Das Halten eines Trios sollte auch möglich sein, bietet aber keinen für mich ersichtlichen Vorteil. Zwei Paare gefallen mir auch nicht, weil dann ein starkes Männchen mit zwei Weibchen und ein Junggeselle zu finden sein könnten. Für noch mehr Tiere wären mir 54 Liter wieder zu klein. Das kommt aber natürlich auf die Strukturierung des Beckens an.

Wenn die Neons bleiben sollen, würde ich eher einen robusteren Beifisch, etwa einen kleinen Panzerwels, wählen.

Gruß!

Algerich

Danke: (1)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 17:02   #3
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.624
Abgegebene Danke: 706
Erhielt: 820 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich habe hier ja auch einen SBB Versuch gestartet, der eher mäßig ausgegangen ist...
In 54l, zusammen mit Feuertetra (=Funkensalmler).
Zuerst eine sehr harmonische M+W Kombination, leider starb das Männchen aus ungeklärter Ursache. Neues Männchen jagte das Weibchen sehr, welches promt krank wurde und starb. Jetzt ist wieder ein Männchen übrig, das dich die Zeit damit vertreibt, immer mal die (durch eine Krankheit ebenfalls dezimierten) Salmler zu scheuchen.
Ich kann also bisher die Erfahrung, daß es empfindliche, eher schwierige Fische sind, leider teilen.
Was mich wirklich wundert, ist, daß der SBB gesprungen ist. Das haben meine hier nie getan, selbst wenn ich sie beim hantieren im Becken versehentlich in die Enge getrieben habe. Aber mein Becken ist auch überwiegend dicht abgedeckt, in einem dauerhaft teilweise offenen Becken mag es schon vorkommen, daß mal einer hüpft.
Mit den 10 Neons sehe ich übrigens kein Problem, es werden vermutlich Neonsalmler sein, keine roten oder blauen Neons?
Vielleicht sollte es deine Freundin mit anderen ZBB versuchen? Es gibt noch weitere, die für 54l in Frage kommen, in Erinnerung habe ich zB Apistogramma agazzii.

Danke: (1)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 20:36   #4
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Ja es sind Neonsalmler. Die möchte sie auch gern behalten. Ich kann mir echt nicht vorstellen, das der SBB wegen diesen ruhigen Gesellen aus dem Becken gesprungen ist. 10 Stk. sind ja kein Riesen-Schwarm. Er hat sich selber Stress gemacht, musste ja immer das W jagen (laut meiner Bekannten) Wahrscheinlich ist er dabei rausgesprungen.
Da hat der sich richtig reingesteigert in die Jagerei. Das W war schon ganz blass und verkroch sich nur noch. Sie hat mir ein Foto gezeigt, das W ist wirklich ein W, nicht das jemand denkt, es sind event. 2 männl. Tiere. Es hat deutlich den roten Bauchfleck und keinen verlängerten Stachel der Rückenflosse. Ja nun ist sie alleine und der Händler will keine zurück nehmen, er hat das Becken voll mit SBB. Scheint mir neuerdings fast Wegwerfware zu sein. Was ihnen ist einer gestorben??? dann kaufen Sie doch gleich einen Neuen, am besten noch 2....nach dem Motto. So billig sind die aber nicht, 8,50€ sagte sie mir.
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 22:30   #5
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.521
Abgegebene Danke: 655
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hallo Susanne,

ich hatte bereits angemerkt, dass ich keine eigenen Erfahrungen mit Neons (gleich ob Neonsalmler, Blauer oder Roter Neon) habe. Ich akzeptiere also, dass 10 Neonsalmler in 54 Litern gehalten werden können.

Jetzt sagst Du, diese ruhigen Fische könnten den SBB nicht in Rage versetzt haben. Auch das will ich akzeptieren, erlaube aber eine kurze Nachfrage: die meisten Salmler, die ich gehalten habe - Rotkopfsalmler, Brilliantsalmler, Beilbäuche oder Phantomsalmler - waren gierige Fresser. Sie verließen jede Deckung und stürzten sich auf das Futtter.

Ganz anders die Buntbarsche, die das Futter anvisierten und dann gezielt vorstießen um einen konkreten Wasserfloh etc. zu fressen. Kann man hier wirklich eine stressfreie Vergesellschaftung herstellen?

Wenn das aber so sein sollte, so folgt daraus nur, dass der Besatz des Beckens eben nicht das Problem war. Die sonstigen Parameter scheinen auch zu stimmen: Man kann SBB in teilweise offenen Becken halten, 54 Liter sind auch ausreichend.

Was unter dieser Annahme nicht gestimmt hat, war das konkrete SBB-Männchen, das, aus welchen Gründen auch immer, zu aggressiv war und sich am Ende selbst in eine Panik versetzt hat, die zu dem fatalen Sprung aus dem Becken führte.

Nach unseren Annahmen war das also eine atypische Entwicklung. Atypische Entwicklungen dürfen wir nicht verallgemeinern, so dass der Schluß, die Hände von SBB zu lassen verfehlt ist.

Wenn das alles so ist, wie jetzt beschrieben, empfiehlt sich also wiederum der Ankauf eines neuen Partners für das verbliebene SBB-Weibchen.

Gruß!

Algerich

Danke: (1)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.02.2016   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nur Ärger mit den Barschen rob Archiv 2008 2 14.09.2008 22:43
Frage zum rausfangen der Fische beim Händler(ärger,ärger,..) leila_atmowihardjo Archiv 2004 10 11.05.2004 12:35
Ärger mit UOA! Doris B. Archiv 2003 13 28.11.2003 17:35
Ö: Ärger mit Aquariengeschäft Axim Archiv 2003 6 04.05.2003 13:18
Wut, Ärger,Trauer Ute De-Ku Archiv 2002 7 18.02.2002 20:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:45 Uhr.