zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.02.2016, 11:32   #1
pi1
 
Registriert seit: 30.11.2015
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Nachwuchs

Hallo zusammen. Unser Zwergfadenfisch Pärchen hat nachwuchs bekommen. Nun haben wir so ein Brutkasten zum einhängen drin damit das Nest nicht geplündert wird. Allerdings möchten wir sie schnellstmöglich in ein aufzuchtbecken umsiedeln damit wir das Aquarium nicht zusehr belasten mit Futterresten usw. Seit gestern paddeln die Larven in dem Kasten. Kann ich das einfahren des Aufzuchtbecken beschleunigen durch aninfen mit filtermaterial? Kleine Lampe, Schwammfilter und Heizer rein reicht an technik? Lg wolle
pi1 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.02.2016, 11:42   #2
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo,

sicher reicht das. Auch um das Animpfen würde ich mir nicht zu viele Gedanken machen, weil Du wegen der starken Fütterung ohnehin eher zweimal am Tag einen großen Wasserwechsel machen solltest.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 11:51   #3
pi1
 
Registriert seit: 30.11.2015
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Wie is das denn mit der Empfindlichkeit der Larven habe gelesen das sie auf Wasser veränderung reagieren.
pi1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 11:55   #4
pi1
 
Registriert seit: 30.11.2015
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Ich wollte Wasser aus dem großen Becken in das kleine Becken füllen und mit filtermaterial aninfen hatte beim großen auch gut geklappt.20 bis 30l Becken reicht denk ich auch erst mal aus. Hoffe das wenigstens 1...2.. durchkommen ☺ danke dir noch mals Algerich
pi1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 11:55   #5
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Das ist richtig. Du kannst insoweit das doch wohl erheblich kleinere Aufzuchtbecken zunächst mit dem Wasser aus dem Ausgangsbecken befüllen. Ansonsten gibt das nur Probleme, wenn die Werte im Becken deutlich von denen des Wechselwassers abweichen, wovon ich bei Fadenfischen zunächst nicht ausging.
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 18:31   #6
pi1
 
Registriert seit: 30.11.2015
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Abdeckung muss ja drauf müssen da Löcher rein oder iwo ein spallt auf lassen ?
pi1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 18:43   #7
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Dein Abdeckung wird nicht luftdicht schließen und das Becken wird nicht bis zur Oberkante mit Wasser gefüllt sein - mach Dir darüber keine Sorgen und vertrau auf Wasserwechsel!
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 18:52   #8
pi1
 
Registriert seit: 30.11.2015
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Iwie hab ich schiss vorm umsetzten ��. Wenn ich Wasser umfülle ins neue Becken fülle wie bekomm ich die Larven am besten rüber aus dem Brutkasten ? Muss ja dann fix gehn damit die nicht trocken werden. Absaugen gleich beim einlaufen lassen wäre bisschen irre oder?
pi1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 02:15   #9
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

In der Ruhe liegt die Kraft!

1. Neues Becken fertig machen - wie erwähnt möglichst mit Wasser aus dem Ausgangsbecken.

2. Messbecher oder anderes Transportgerät mit Wasser aus dem Ausgangsbecken füllen.

3. Larven in Transportbehälter überführen.

4. Transportbehälter in Aufzuchtbecken - Wasserwerte sind ja identisch - ausleeren.
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 10:24   #10
pi1
 
Registriert seit: 30.11.2015
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Das Becken einfahren oder täglich Wasserwechsel um Nitrit vorzubeugenn?
pi1 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.02.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
nachwuchs! Florian01 Fische 1 19.02.2013 16:29
KaFi- Nachwuchs-Nachwuchs: Bitte um Hilfe Tierfreundin Anni Archiv 2010 4 21.06.2010 14:40
Nachwuchs??? MaikdeLake Archiv 2010 12 16.02.2010 21:54
Lapidochromis hongi-Nachwuchs mit Pulcher-Nachwuchs STJERG Archiv 2002 1 05.11.2002 19:40
Was tun mit dem Nachwuchs ? klobbo Archiv 2002 3 20.02.2002 16:37


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:02 Uhr.