zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.02.2016, 16:44   #1
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard Tipps für mein erstes Grundelbecken

Hallo,

ich stecke gerade im Aufbau meines ersten Grundelbeckens und habe einige Fragen.

Nachdem wir gestern den Unterbau mit Ytong-Steinen und Brett gebaut haben, wird morgen das Becken aufgestellt und eingerichtet.

Das Becken hat die Maße 80x35x40 mit Panoramascheibe. Bruttovolumen 107l. Filterung erfolgt über einen HMF mit TLH, Bodengrund ist feiner dunkler Kies. Pflanzen, Wurzeln, Steine und Schieferplatten für Unterstände sind vorhanden.

Das Leitungswasser hat folgende Werte

PH: 7,6
GH: 17
KH: 13

in allen meinen Becken liegen die Werte allerdings tiefer

PH: 7,2
GH: 13
KH: 8

Ich suche nun eine passende Grundelart. Rhinogobius duospilus würden mir zb. sehr gefallen. Ich hätte jedenfalls gerne eine Art, die eher lebhaft ist, sich aber nicht gleich gegenseitig umbringt. Ich stelle mir eine 10er Gruppe vor, dachte dabei an 2-3 Männchen, der Rest Weibchen.

Wenn ich meine Guppy Weibchen mit einziehen lassen könnte, wäre das super, ist aber kein Muss, denn es soll in erster Linie ein Grundelbecken werden. Weiterer Beibesatz außer Schnecken ist nicht geplant.

Gibt es noch weitere Sachen, die ich berücksichtigen muss? Hab ich etwas übersehen? Gibt es andere oder besser geeignete Arten als die Rhinogobius duospilus?

Und wenn jetzt noch jemand Tipps hätte, wo ich am Besten gesunde Tiere bekommen kann, wäre ich erst mal wunschlos glücklich
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.02.2016, 18:08   #2
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 361
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 204 Danke in 92 Beiträgen
Standard

Hi Dani,

im Moment sind alle am grundeln Ich habe hier schon eine Weile nicht mehr mitgelesen, aber jetzt lese ich so viel über Grundeln.

Rhinogobius duospilus habe ich durch einen glücklichen Zufall bei meinem Stammhändler gefunden. Mit meinem Artenbecken habe ich nur positiver Erfahrungen gemacht, das einzige, was man beachten muss ist, dass sie etwas mehr Strömung als andere Fische bevorzugen. In meinem 54 l Becken habe ich einen leistungsfähigen TLH und einen 10 cm Sprudelstein im Kies verbuddelt, um für ausreichende Strömung zu sorgen. Soweit ich weiß, ist es besser, ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis im Becken zu haben, das sorgt für ein besseres Klima innerhalb der Gruppe. Wenn sie anfangen zu laichen, ist es blöd, wenn Männchen oder Weibchen übrig bleiben, die keinen Partner finden. Ich füttere meine so weit es geht mit Lebendfutter (Grindals eher selten, vielleicht einmal die Woche, die sollen zu fett sein und dadurch eine Krankheit auslösen, gilt aber nur für Grundeln) und ansonsten mit tiefgefrorenem Artemia. Sie sind auch ziemlich gefrässig! Grundeln benötigen eher niedrige Temperaturen, unter 24 °, daher passen zu ihnen besser Kaltwasserfische.

Ich hoffe, dass Du in nächster Zeit passende Grundeln findest und wünsche Dir viel Spaß damit

Liebe Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 19:26   #3
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo Hans,

danke für die Infos. Meine Guppydamen leben momentan bei 23°. Da Guppys bei den Temperaturen etwas flexibler sind, denke ich, dass sie auch mit 1-2° weniger noch gut zurecht kommen.

Ich hab gelesen, dass viele Grundelarten ausschließend oder überwiegend Lebendfutter fressen. Da hab ich noch eine Hürde zu überwinde. Weiß jemand, ob es Grundelarten gibt, die gut mit Frost- und Trockenfutter zurecht kommen?
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 21:18   #4
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 361
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 204 Danke in 92 Beiträgen
Standard

Hallo Dani,

Trockenfutter habe ich noch nicht probiert, aber auf Artemia stürzen sich meine dermaßen, dass es wohl kein Problem sein dürfte, die nur mit Frostfutter zu füttern. Die meisten Grundeln sind Fleischfresser, da sie so klein sind, fressen sie hauptsächlich Insektenlarven und Krebstierchen. Die kriegt man ja in allen Varianten tiefgefroren, da kann ich mir nicht vorstellen, dass das nicht funktioniert.

Liebe Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2016, 12:52   #5
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo Hans,

vielen Dank, damit sollte es dann klappen. Jetzt muss ich mich nur noch für eine Art entscheiden. So ganz sicher bin ich mir noch nicht.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 09:28   #6
fishfriend99
 
Registriert seit: 11.02.2016
Ort: München
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hi, meine essen auch ganz gerne Lebendfutter.

Ja, sag bescheid welche Art du genommen hast

Grüße

Geändert von Schneckinger (23.02.2016 um 10:30 Uhr)
fishfriend99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 10:28   #7
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 361
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 204 Danke in 92 Beiträgen
Standard

Hi fishfriend99,

mir ist aufgefallen, dass Du bisher in jedem Deiner Beiträge die Firma zoobedarfxxl empfohlen hast und ich frage mich schon, warum. Es ist ja schön, wenn man von etwas begeistert ist, aber das Angebot von denen ist eher überschaubar und vor allem viel zu teuer. Wie ich Dir ja schon an anderer Stelle geantwortet hatte, gibt es da bessere Anbieter, ich bestelle wenn z.B.bei http://www.bachflohkrebse.de/, aber es gibt auch noch andere, man muss nur mal kurz googeln, bei Ebay-Kleinanzeigen oder markt.de findet man oft auch private Anbieter aus der Region. Außerdem kann man sein Lebendfutter direkt beim Händler um die Ecke kaufen, falls er das anbietet, das wäre für mich der erste Weg.

Liebe Grüße
Hans

Danke: (2)
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.02.2016   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erstes Aquarium - benötige noch Tipps Kailyn Einsteigerforum 9 24.07.2013 13:35
Mein erstes Gemeinschaftsbecken jusa4904 Archiv 2012 8 19.07.2012 20:06
Mein erstes Aquarium (in Planung, Tipps erwünscht) BlubberBernd Archiv 2010 7 16.06.2010 19:44
Mein erstes AQ a_v_s Archiv 2004 1 28.03.2004 12:58
Grundelbecken 7schläfer Archiv 2001 0 02.12.2001 17:59


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:52 Uhr.