zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.03.2016, 22:37   #21
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo hanna

es ist sehr schwer diese fische überhaupt zu finden. wenn er dann mal vorne ist fällt er sofort auf, aber sie sind wirklich nicht zu finden.
Der große ist nicht zu sehen und den ganz kleinen werde ich morgen suchen gehen.

Der erste schwarze war ja die erste zeit im garnelenbecken bis er größer war, selbst in der 40 l pfütze war er gut getarnt.

ich will es jetzt wissen und werde morgen vor dem becken hocken bleiben und versuchen einen zu fangen.

lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.03.2016   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.03.2016, 07:59   #22
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo Ruth

Ich hatte z.B. Am 23.01. Meine Corydoras Panda ins neue zu Hause gebracht, heute habe ich Cory JuFis von 1 - 1,5cm Größe drinne.
Denke das kommt immer drauf an, wieviel kriegt welcher Fisch zu fressen ab, grade wenn man die Jungfische nicht extra füttert.

Wie lange ist das denn her?
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2016, 08:18   #23
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo Andrea

Der ersten habe ich vor ca. 5-6 wochen entdeckt und vor 2 wochen noch gesehen, da war er schon recht groß. Den zweiten, der gefressen wurde, war kleiner. Gestern der war miniklein, er saß versteckt in einem bodendecker vorne sn der scheibe.
ich suche sie jetzt mal und dann kommen sie ins garnelenbecken.

lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 09:14   #24
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Guten Morgen ihr lieben

Heute morgen habe ich wieder so einen kleinen schwarzen gefunden. Er ist noch sehr klein und sehr dünn. Die anderen habe ich nicht mehr gesehen.

Ich habe ein Foto machen können als ich ihn ins Garnelenbecken gesetzt habe.
Dieses mal lasse ich ihn länger dort bis er groß genug ist um nicht gefressen zu werden. Zur gesellschaft habe ich ihm 5 andere babyplatys dazu gesetzt.

Ich habe ungerne fische bei den Garnelen drin, so vermehren sich die garnelen besser. Aber was man nicht alles für einen schwarzen fisch macht.

Er sieht original so aus wie die anderen, schlanker körper, runder kopf und spatenschwanz. Er sieht nicht nach Platy aus und mit dem moos ist zu lange her dass er da noch von sein kann.
Nicht dazu gekauft.

Mir ist etwas aufgefallen. Ich habe einige platyjunge mit viel schwarzanteil. Diese wachsen um die hälfte weniger als die anderen in orange, gelb, blau oder getüpften. Fotos von den Fischen mit viel schwarz kommt noch nach.

Meine Fragen....

Kann es sein dass platys mit viel schwarz fast nicht wachsen ?
Warum hat der ganz schwarze einen anderen körper und ist er lebensfähig? schwarze platys gibt es ja kaum zu kaufen.

Gibt es jemanden der sich mit der genetik und vererbung gut auskennt ?

schon komisch das ganze und ich habe nichts neues im becken.

lg
ruth
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg image.jpg (49,5 KB, 52x aufgerufen)

Geändert von Ruthchen (14.05.2016 um 09:18 Uhr)
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 09:19   #25
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Ich bekomme immer nur ein bild in meinen beitrag, sorry.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg image.jpg (86,1 KB, 46x aufgerufen)
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 11:36   #26
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Rutchen

Zitat:
Er sieht original so aus wie die anderen, schlanker körper, runder kopf und spatenschwanz. Er sieht nicht nach Platy aus
Also einmal theoretisch jetzt davon ausgehend, DASS es ein Platy sein könnte:
Es gibt ja bei den Xiphophorus die maculatus, die variatus und helleri

Länglichere (meist auch größere, falls keine Verzwergung oder zu viel Beiwerk vom helleri Schwertträger) weisen meist auf Einkreuzungen mit Schwertträgern hin.
JEDE rote Farbe beim Platy (maculatus) ist so gezüchtet worden.
Und auch beim Schwarz haben Schwertträger mitgemischt.

Zitat:
Mir ist etwas aufgefallen. Ich habe einige platyjunge mit viel schwarzanteil. Diese wachsen um die hälfte weniger als die anderen in orange, gelb, blau
Schwarzanteil kann gefährlich werden, wenn zu viele schwarze Pigmente aufeinandertreffen , kann daraus ein Sarkom entstehen, also Krebs.

Und noch mehr dann, wenn sich mehrere Tiere mit Schwarzfärbungen, vor allem im hinteren Körperbereich, zu oft kreuzen.
Tuxedo-Streifen, halbschwarz, Arnoldi, ...
Wie gesagt, immer Schwertträgergene mit dabei.

Zitat:
Kann es sein dass platys mit viel schwarz fast nicht wachsen ?
Warum hat der ganz schwarze einen anderen körper und ist er lebensfähig? schwarze platys gibt es ja kaum zu kaufen.
Will man als Mensch Merkmale herauszüchten, dann kreuzt man beispielsweise helleri-Blut in einen maculatus ein.
Damit habe ich 2013 angefangen.

Die folgenden Generationen sollte man dann mit einem Eltern- oder Geschwisterteil rückkreuzen, die meisten nehmen noch einmal den Vater.
Dann soll praktisch der maculatus wieder mehr durchkommen, aber er hat dann die begehrte Farbe, oder in meinem Fall die gewünschte Hochflosse
(Simpson-Merkmal, immer durch Schwertträger mit entstanden)

Kreuzen sich immer nur die Geschwister untereinander, ist es bald mit einer Form vorbei.
Und es kann dabei gerade bei den Jungtieren mit dem großen Schwarzanteilen dazu kommen, dass sie nicht besser werden.


Zitat:
schon komisch das ganze und ich habe nichts neues im becken.
Wenn Du das mehr steuern möchtest, kannst Du dir EIN besonders gutes Männchen auswählen, und die anderen abgeben.
Ich mach das aus dem Grunde gerne als reine Männergruppe.
Denn im normalen Aquarium hast Du fast NUR Zwergmännchen.
Man erkennt sie daran, dass man sie viel zu schnell erkennt.
Sie sind kaum 2 cm groß, und beginnen schon ihr Gonopodium auszubilden.

solche Frühmännchen sollten sich eigentlich nicht paaren, sonst werden alle Platys jede Generation immer kleiner.

Eventuell haben also diese kleinen, länglichen, zurückbleibenden Platykinder nicht das allerbeste Erbgut.
Dazu kann dieser Farbkrebs auftreten, an dem die Tiere leider auch versterben können.

Die Vererbung ist nicht gerade allzu einfach. Es gibt sogar Platys, die haben nicht nur die üblichen Geschlechtschromosomen wie x und y, sondern auch noch ein w
Ich weiß gerade nicht mehr bei welcher Xiphophorus-Gruppe, aber manche Merkmale werden hier sogar geschlechtsgebunden weitervererbt.
Ade Rückenflosse bei WEIBLICHEN roten Tieren.... DAS hat gedauert bei mir. Und ade Samtrot bereits in der ersten und zweiten Folgegeneration.
Dafür tauchten GELBE Fische auf bei mir, tja, da war wohl einer doch nicht allzu reinerbig. Und jetzt WER hat da jeweils noch gelb mit dabei...

Es gibt Grundfarben und Deckfarben, es gibt das besondere samtige Rot bei den Korallen, und es gibt Guaninglanz

Übrigens sieht man viele Frühmännchen in Zoohandlungen

Wenn Du also noch ein besonders groß gewachsenes, gute Männchen hast, vielleicht sogar noch ein Älteres, dann kannst Du da entgegenwirken.
Nur dürften dann die Kleinen nicht weiter zum Zuge kommen.

Ich bin aber auch gespannt, wie sich Deinen kleinen Schwarzen entwickeln.
Und ob das überhaupt Platys sind.

Gruß Sonne

Danke: (1)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2016, 08:46   #27
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne

Vielen dank für diese tolle erklärung, habe zwar nicht alles verstanden, bin aber um einiges schlauer.
Bisher habe ich immer nur ein Männchen gehabt, den habe ich dann nach 5-6 Monaten ausgetauscht. Ich habe die schönsten Mädels behalten und die Burschen von den Jungfischen sofort in ein anderes Becken gesetzt und verkauft.

Einmal hatte ich es, da ist ein super Männlein aus meinen Jungfischen heraus gekommen. Wunderschön in knall gelb, mit oragnen flecken und schwarzen punkten, ihn wollte ich nicht abgeben. Da ich aber mein traummann schon im becken hatte, musste ich mich für einen Mann entscheiden. Dann hat die Natur das erledigt, das bunte männlein war plötzlich weg.

Ich habe ein Bild von meinem traummännlein angehängt, leider ist der vor einigen Wochen krank geworden und ich musste ihn erlösen.

Meine Jungfische werde ich bald rausfischen.

Habe seit ca. 7 wochen kein potenten Mann drin, die jungen zeigen gerade erst was sie sind.Junge Männlein kommen immer raus.

Gemein ist, die fische dir mir von der färbung gefallen und worauf ist stolz bin wegen ihrer schönheit, werden ständig Männlein.

Ich möchte mir jetzt bald wieder ein Männchen holen.

Meinst du ich kann mal einen Schwertträger Mann nehmen ?
Ansonsten werde ich ein Papageienmännlein holen, ich mag diese längliche forum lieber.

Meine Platys haben alle dieses Blut in sich.

Na super, ich liebe schwarze Platys und die mit viel schwarz anteil. In meinem Becken schwimmt ein jungfisch der ist vorne kommplett schwarz und hinten ist er ab schwanzansatz weiss. Sieht so schön aus.

Der kleine schwarze lebt im Garnelenbecken und ist sehr fit, bin irre gespannt wie der sich macht.

bis dahin

lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2016, 10:26   #28
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hi Ruth

Schwarze Platys bekommen ja nicht ALLE Krebs, man soll nur vor allem vermeiden, die noch mehr miteinander zu kreuzen, und gerade noch mehr Schwerträger dabei zu haben.

Ich glaube, ich würde keinen Schwerträgermann einsetzen.
Der würde zwar Deine Platydamen beglücken, wenn er keine Damen aussieht, die wie er aussehen, dann nimmt er zur Not auch Platys.

Aber es dauert einige Generationen, bis Du dann wieder Deine Wunschfische hättest. Die ersten Nachkommen sind nicht immer das, was man erwartet.
Und:
Ich hab nur mit Hybriden eingekreuzt, nicht einmal mit einem Schwertträger selber.

Ja, ich HAB die Hochflosse, die ich wollte, aber:
ich hab auch Aggressivität mit reinbekommen.

Der Schwertträger ist schon eine ganz andere Sache, auch und vor allem vom Verhalten her.

Ich find es nur immer "interessant", wenn man so oft liest, oh, man darf Platys und Schwerträger nicht zusammen in einem - natürlich großen - Becken halten, damit die sich ja nicht kreuzen.

Normal wählen die nämlich zuerst ihre eigene Art, nur einsame werden auch über den anderen stolpern.
Und:
der Wildplaty ist grau-grün

ALLE roten Platys, alle Tuxedo-Zeichnungen, vermutlich alle Mickymäuse,
alle Hochflosser (also auch viele Papageienplatys) HABEN Schwerträgerblut eingekreuzt.

(Im besten Fall wurden sie natürlich nach dem Einkreuzen des vom Menschen gewünschten Merkmales wieder rückgekreuzt, damit man nicht irgendwann eine Platysuppe hat, sondern immer noch den maculatus heraussieht, oder den variatus, oder einen helleri)

Ruth, ich bekomm auch nur MÄNNLICHE Tiere MIT der Hochflosse und MIT dunklerem Orange-Rot hin

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2016, 13:39   #29
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne

Ja du hast recht, schwertträger sind ganz schön ruppig. Sehr schöne Tiere, würden in mein 300er auch locker passen, aber für meinen Geschack zu groß.
Ich meine nicht die größer der Schwertträger, die ist wunderschön und der Körperbau auch. Ich würde nur für diese schönen Tiere eher ab 500 l nehmen, ist geschmackssache.

Ich würde selbst für zwei wellensittiche einen riesen käfig nehmen.

Zurück zu den Platys....
Ich habe ca. 10 große Platydamen und 15 kleine von 2 cm, das bei 1.20 länge vom becken. So habe ich noch weit nach oben platz für die schönsten meiner jungen.

Im laden findet man immer die gleichen Farben, ich mag es bunt.
Ich habe eine Xiphophorus maculatus Tuxedo Blau , die sich mit dem verstorbenen Mann gekreuzt hat, daraus sind wunderschöne Junge geworden.
Ich habe auch welche dabei die weiss aussehen, aber jenachdem wie sie sich drehen schimmern sie weiss-blau mit streifen senkrecht.

Ich mag ungerne im Laden kaufen, habe nur pech mit diesen Tieren. Privat gibt es nicht so viel auswahl, leider.

Gedulld ? Was ist das denn ? Aber ich halte mich tapfer und meine Mädels genießen das riesen becken für sich.

lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
schwarzer guppy?

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welcher Fisch ist das Wolfman Archiv 2012 2 27.08.2012 21:22
Fisch mit Schnabel - Welcher Fisch ist das? Tiqqer Archiv 2011 4 03.11.2011 23:03
Welcher Fisch ist das? Rotflosse Archiv 2011 9 11.10.2011 19:03
Welcher Fisch? Balaenoptera Archiv 2004 1 30.03.2004 19:01
Welcher Fisch??? Bianca19 Archiv 2003 4 02.01.2003 20:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:30 Uhr.