zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.10.2016, 21:04   #11
montelino
 
Registriert seit: 17.09.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 12 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
ich war heute beim Zoohändler, und habe Futter gekauft:

1) Frostfutter mit Daphnien: Das fressen sie, es bleibt aber genug "Kruscht" übrig, im Becken herumschwimmen, das dann keiner mehr anrührt

2) Spirulina Tabs - zuppeln sie auseinander und spucken es wieder aus. Die Babys gehen nicht dran (ich habe eine kleine Ecke davon extra in ihr Netz gelegt) - wie im Menschenleben: Kinder und Gemüse???

3) Tetra Fresh Delica - Gelfutter mit Daphnia - da stürzen sie sich nicht drauf - das Futter sinkt dann ab und sie gehen aber fast nicht dran. Die Babys testen es, lassen es aber.

4) Das Jungfischfutter (Sera Vipagran Baby Aufzuchtfutter Mikro-Softgranulat) - mögen bisher alle Fische, die großen und die Babys, gerne

5) Die bisher gegebenen aber verpönten Flocken - da stürzen sich alle drauf, das mögen die Babys auch wie wild (ganz fein zerrieben).

Ich habe es natürlich mit gehörigem zeitlichem Abstand getestet, nicht alles auf einmal, klar. Hm, ich wollte mich jetzt mal ran tasten an einen abwechslungsreichen Speiseplan. Mir scheint aber von dem neuen Futter kommt nix an. "Was der Bauer net kennt, des frisst er net".

Und vorher war Wasserwechsel, damit kein ungefressenes Futter (siehe (1)) wieder alles verdirbt. Es sind dennoch richtig viele Schwebestoffe im Becken, die Fische stehen in der Strömung und schnappen sich Teile davon. Besonders die Neons kommen wohl doch auf ihre Kosten.

Aber ob ich was schmackhaftes und auch gutes für die Babys habe? Hm, da habe ich deren Geschmack wohl noch nicht getroffen.

LG montelino

Geändert von montelino (08.10.2016 um 21:06 Uhr)
montelino ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.10.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.10.2016, 21:13   #12
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.252
Abgegebene Danke: 575
Erhielt: 610 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo,
immer wieder probieren. Vieles wird nicht gleich gefressen, und irgendwann sind alle ganz wild drauf...
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2016, 21:49   #13
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Hi

also das ist echt etwas fies von Deinen Mollys.

Ich habe alles getestet, was auf Deiner Liste steht außer das Sera Babyfutter.

Gerade an fresh delisha gehen alle extrem heran, alle, was ins Becken fällt, wird von allen verschlungen

Nur das gefriergetrocknete Artemia geht nicht, sie würden schon wollen, denn gefrostet verschlucken sie es mit Begeisterung.
Es weicht nur nie genügend auf und kann nicht richtig geschluckt werden.
Ist wohl doch mehr für größere Fische hergestellt.

Hm, Du könntest gemein sein und beimischen - wie beim Baby
In das geliebte Breichen kommt täglich ein Teelöffel mehr Spinat

Wenn Du also das geliebte Flockenfutter verteilst, einfach eine Miniprise Spirulinatabs mit dazu: tadaaa ausgetrickst.

Ich gebe übrigens auch Flockenfutter.
Das Sera vipan, mit "bösem" Fischmehl, weil es einfach gute Schwimm- und Absinkweise zeigt, und sogar Eßlöffelweise auf den Boden eingebracht das Wasser nicht besonders überlastet.

Und von Söll. Aus ganzen Fischen.

Weil selbst Söll Microgranluat teils schnell absinkt, und noch immer zu groß ist. Die Fische müssen da schon so weit sein, bereit zu stehen, damit nicht viel am Boden ankommt.
Ich gewöhne aber bereits im Netz auch an Granulatfuttersorten.
Es sitzt noch eine fette Schnecke mit dabei, die die Erziehung von wegen Reste, weg, Pech gehabt, übernimmt.

Aber ist doch irgendwie super, dass wir unsere Fische so abwechslungreich füttern.

Mit Grausen entdecke ich fast überall die typische Flockendose, und zwar NUR Flocken, und schön groß, am Besten billig.
Eine Sorte reicht, selber aber hocken sie am Tisch und schaufeln Fressgelage in sich hinein.

Gruß Sonne

Danke: (1)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2016, 21:56   #14
montelino
 
Registriert seit: 17.09.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 12 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo,
ja, ich gebe nicht auf, werde aber, wenn die das ewig nicht fressen, wohl höhere Wasserwechelintervalle fahren müssen.

Babys und Mollys sind sogar jetzt am Abend immer noch agil obwohl Licht aus schon lange um diese Zeit.

Seit dem Wasserwechsel heute Abend legt sich aber ein Guppy plötzlich nur noch auf den Boden.

Ich dachte erst entweder er verträgt irgendein neues Futter nicht (hat es aber auch schön ignoriert und nur mit spitzem Maul angestupst) oder er hat nichts abbekommen vom "gewohnten" Futter, da die anderen ja nix von den "neuen" Futterversuchen genommen haben, und dann wie wild auf die Flocken waren.

Ich habe ihn in eine andere Wasserschüssel getan und "sein" gewohntes Flockenfutter dazu. Das nimmt er aber auch nicht gut an. Ich lese gerade die ganzen anderen Threads dazu - da ist was anderes im Busch - Mist.

LG montelino
montelino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2016, 22:04   #15
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von montelino Beitrag anzeigen
3) Tetra Fresh Delica - Gelfutter mit Daphnia - da stürzen sie sich nicht drauf - das Futter sinkt dann ab und sie gehen aber fast nicht dran. Die Babys testen es, lassen es aber.


LG montelino
@montelino,hi
das Delica Futter mußt du in einem Schälchen mit lauwarmen Wasser
solange verrühren, bis es nur noch kleine Stückchen sind, wie winzige Lebendtiere.
Dann langsam, in zwei Portionen mit kleiner Pause, ins Becken rieseln lassen.
Besonders kleine Stückchen bei den Jungfischen reintun.
Die fressen das noch, die Großen holen es sich auch vom Boden.
Meine haben auch immer 'ne Zeit gebraucht, ehe sie sich mit ungewohntem Futter angefreundet haben, aber das wird , Stefanie schreibts ja.
Hast du ein paar Schnecken im Becken ?
Wäre gut, die würden dir in der "Fressumstellungsphase " bei der Resteverwertung helfen.

Und ja, vielleicht erholt sich die Silbermolly tatsächlich - es ist
schon möglich, das sie nur aus Futtermangel so abgemagert aussieht.

Übrigens - von ein bißchen Überfüttern bekommen Fische keine Bauchwassersucht - infektiöse Bauchwassersucht ist eine schwere Fischkrankheit , und ihr Ursprung hat andere Hintergründe.
Solange du genug und regelmäßig Wasser wechselst , kannst du gut und abwechslungsreich füttern - und wie gesagt, Schnecken sind kleine Helferlein.

Danke: (1)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 09:08   #16
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Moin

richtige Züchter halten ihre Jungfische in eigenen kleinen Becken,
entweder ohne Bodenbelag, mit einem Milimeter an Bodenbelag,
meist völlig ohne Einrichtung, wenn, dann mit einer Wurzel in der Mitte, die bepflanzt ist.

Grund:
Jungfische müssen mehrmals am Tag gefüttert werden.

Jeden oder jeden zweiten Tag wird bis zu 90% Wasser gewechselt.

Das sind die zwei Voraussetzungen für gesunde Jungfische:
Oft Futter, dabei aber sauberstes Wasser.

Aufzucht im Gesellschaftsbecken ist ein Kompromiss, und leider mit mehr Arbeit verbunden.

Normale Wasserwechsel wie 50% pro Woche könne da nicht mehr gelten

Gruß Sonne

Danke: (1)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2016, 20:50   #17
montelino
 
Registriert seit: 17.09.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 12 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo,
kurzes Update. Vor lauter Eimer schleppen komme ich kaum zum schreiben hier. ;-)
Ich gebe echt alles.
Also ich halte Nitrit im Zaum (messe auch Ammoniak) indem ich wirklich sehr häufig 50% Wasserwechsel mache, dabei mit dem abwechslungsreichen Futter nicht nachlasse. Ein bisschen Meerwassersalz ist drin, ich hoffe die Neons verkraften das, bisher sind sie aber top fit und jagen die Frostfutter-Würmer dass es eine reine Freude ist. Also ich hoffe das wird jetzt langsam.
Die große Molly scheint sich zu erholen. Optisch ist er noch nicht über den Berg, aber ihr Verhalten ist viel besser, frisst besser und sieht auch agiler aus. Wenn sie weiter frisst hoffe ich, kann ich sie wirklich aufpäppeln.

Und nun der große Moment: Heute war es so weit: Zwei der Babys durften jetzt aus ihrem Gehege raus und rüber ins große Becken. War das eine Freude für sie, diese endlose Weite zu erkunden, die Pflanzen, die anderen Fische, alles neu und wahnsinnig interessant für die beiden.

Hier die Fotos:

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

LG -montelino

PS.: Bianca, Besuch uns möglichst schnell, die sehen süß aus!
montelino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2016, 22:16   #18
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Hallo

Wundervoll Montelino
Die sehen wirklich großartig aus!

Gruß Sonne

Danke: (1)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2016, 23:02   #19
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

@montelino, hi
echt gut gemacht, sehen gesund und wohlgenährt aus die Kleinen !
Zurecht hast du jetzt Freude am Nachwuchs und Becken - mir gefällt sehr gut an dir, dass du die gegebenen Ratschläge auch wirklich umsetzt.
Und wirst sehen, wenn du den Fischen erst noch ein größeres Becken anbieten kannst, fühlst du dich nochmal ein Stück besser .
Bleib dran - es ist ein wirklich befriedigender Anblick, wenn die Fische Platz zum Schwimmen und Spielen haben.
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2016, 07:29   #20
Bifi
 
Registriert seit: 13.11.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 57
Erhielt: 39 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Super, Brüderchen! Hast Du toll hinbekommen, was für schöne Fische - das Foto der beiden von vorne ist toll. Ja, da juckt es mich, gleich loszufahren, aber erstmal fahre ich in die andere Richtung - ab Sonntag Reiturlaub mit der Tochter in Celle :-)) Und die Fische darf Aquariensohn versorgen, aber da mache ich mir wenig Sorgen.
Bifi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.10.2016   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
baby mollys und guppys sterben SassiMaus Fische 7 06.09.2013 22:20
Baby-Fische in neues Becken umsiedeln Servus! Archiv 2010 10 14.07.2010 09:21
Meine Mollys sind krank ChaosConny Archiv 2004 9 09.01.2004 11:00
Haben Baby-Fische blaue Augen? Schnake Archiv 2003 4 08.04.2003 18:11


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:55 Uhr.