zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.10.2017, 19:48   #1
MiNdFlY
 
Registriert seit: 01.01.2015
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Aulonocara stuartgranti chilumba?

Hi zusammen,

ich hab vor kurzem ein Malawi-Becken gestartet und in Abstimmung mit meinem Händler einen sehr ausgewogenen Besatz ausgewählt. Bei der Lieferung haben sich dann drei Barsche eingeschlichen, die nicht eingeplant waren und mein Händler als Aulonocara stuartgranti chilumba deklariert hat. Leider sind diese jetzt nach ein paar Wochen der Eingewöhnung und des Revieraufteilens zu drei absoluten Platzhirschen geworden, die meinen eigentlichen Wunschbesatz stark unterdrücken. Das passt mir so gar nicht und ich würde sie gerne wieder verkaufen, doch ich bin mir nach ein paar Recherchen nicht so sicher, ob es wirklich Chilumbas sind.

Ich beschreibe das Verhalten als innerartlich gerne aggressiv, die drei streiten sich vereinzelt gelegentlich richtig. Gegenüber anderen Arten absolut dominant, aber nicht bissig-aggressiv wie sie es untereinander tun.
Farblich sind sie wie auf den Fotos zu sehen metallisch-blau, dunkle Streifen und mit einem samt-gelben Glanz am Körper.

Kann mir jemand bestätigen, dass es Chilumbas sind, oder falls nicht, sagen welche Art es ist?

Schöne Grüße
M.
Click the image to open in full size.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20171012_201004.jpg (80,1 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20171012_201001.jpg (67,4 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20171012_200916.jpg (74,2 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20171012_200957.jpg (91,8 KB, 24x aufgerufen)
MiNdFlY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 22:06   #2
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.042
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 656 Danke in 554 Beiträgen
Standard

Hallo

Mich "verwirrt" das Gelbe bei diesen Cichliden, das passt irgendwie nicht zum Aulonocara stuartgranti chilumba.
Ich würde vorsichtig behaupten, es ist ein Aulonocara stuartgranti usisya.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.10.2017   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.10.2017, 23:20   #3
MiNdFlY
 
Registriert seit: 01.01.2015
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hmm, wenn ich Usisya google, dann scheinen die mir zu gelb. Bei meinen ist das eher wie ein Schimmer, die Grundfarbe ist blau-grau. Ich hätte fast eher auf Aulonocara stuartgranti blue neon getippt.
MiNdFlY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 23:47   #4
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 839
Abgegebene Danke: 123
Erhielt: 259 Danke in 130 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich würde auch eher auf A. stuartgranti hai reef tippen.

Dass die drei sich untereinander bekriegen, ist bei drei Kerlen nicht ungewöhnlich. Ob Dein Problem, dass der Rest des Besatzes unterdrückt wird, mit einem Verkauf der Tiere aus der Welt ist, muss sich dann aber noch zeigen.

Wenn die Platzhirsche aus dem Becken sind, wird sich der Nächste zum Platzhirsch aufschwingen. Wie sich das bei den drei verbleibenden Arten, die man erkennen kann (Cynotilapia sp., Chindongo demasoni, Labidochromis caeruelus), etnwickeln wird, ist nicht vorherzusagen. Dass die bislang Unterdrückten aber dann weiterhin die Lämmchen sind, würde ich aber nicht erwarten.
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 10:37   #5
MiNdFlY
 
Registriert seit: 01.01.2015
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Hero,

es ist durchaus klar, dass sich wieder andere als Alphamännchen durchsetzen. Das ist auch das Ziel.
Ich habe Aulonocara firefish und Sciaenochromis fryeri, die wahrscheinlich den Platz einnehmen werden. Wenn die wieder aufblühen, sind sie nicht mehr schweinchenrosa bzw graublau.

Insgesamt habe ich diesen Besatz:
5x Labidochromis yellow (1m, 4w)
2x Aulonocara hansbaenschi "red flush"
2x Aulonocara firefish
2x Cynotilapia afra cobue
2x Pseudotropheus demasoni
2x Sciaenochromis Fryeri
3x Aulonocara chilumba
2x L-Welse
9x Garra Taeniata

Da es meiner Meinung nach für die 400l eh etwas zu voll ist, müssen die drei Chilumbas gehen.
MiNdFlY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 17:41   #6
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 839
Abgegebene Danke: 123
Erhielt: 259 Danke in 130 Beiträgen
Standard

Ohne Dir jetzt zu nahe treten zu wollen: So sonderlich "ausgewogen" ist der Besatz aber nicht, eher "bunt gemischt".

Wenn so ein Besatz sich im Laufe der Zeit entwickelt hat - eine Sache - mit so einem Besatz zu starten, halte ich aber für äußerst gewagt. Die Besatzdichte ist nicht das eigentliche Problem, die Zusammenstellung schon.

Über die L-Welse (Ancistren oder andere) kann man streiten, die Garras sind aber ziemlich fehl am Platz.
Verschiedene Aulonocaras in einem Becken wird früher oder später zu Hybriden führen. Paarhaltung (schliesse ich mal aus den 2x und den Bildern der Cynotilapia) funktioniert vielleicht bei den Aulonocaras, aber sicher nicht bei den Cynotilapia oder den Demasoni. Unwahrscheinlich, dass die besonders alt werden.

Die Cynotilapia sieht mit zudem auch nicht nach einem "afra Cobue" aus.

Wenn Du eh darüber nachdenkst, Fische abzugeben, würde ich versuchen, den Besatz wirklich etwas ausgewogener zu gestalten.
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 18:50   #7
MiNdFlY
 
Registriert seit: 01.01.2015
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, sorry hatte nicht erwähnt, dass es keine Paare sondern alles Männchen sind. Nur bei den Yellows sind 4w dabei. Bei den Cynotilapia hast du recht, da sind mir andere geliefert worden, weiß aber grad nicht mehr, welche Art...
Ich konnte die "chilumbas" oder was immer sie sind kurzfristig abgeben. Der restliche Bestand bleibt jetzt erst mal so, mal sehen wie sie sich die nächsten Wochen neu ordnen.
MiNdFlY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 19:08   #8
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 839
Abgegebene Danke: 123
Erhielt: 259 Danke in 130 Beiträgen
Standard

Mal abgesehen vom "Neuordnen" und Männlein/Weiblein: Dass die Demasonis äußerst empfindlich sind, was die Nahrung angeht, ist Dir bewußt ?
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 19:12   #9
MiNdFlY
 
Registriert seit: 01.01.2015
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ist es. Aber wir kommen vom eigentlichen Thema ab und das hat sich mit der Abgabe erledigt. Danke für die Tipps und Ratschläge.

Grüße
MiNdFlY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 19:48   #10
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 839
Abgegebene Danke: 123
Erhielt: 259 Danke in 130 Beiträgen
Standard

Das Thema war, dass Dein Besatz nicht harmoniert und Du die Artbezeichnung der Störenfriede nicht wusstest.
Gerade wenn dir die Nahrungsansprüche der Demasonis bekannt sind, ist die Besatzzusammenstellung umso weniger nachvollziehbar. Das ist volles Risiko, im Zweifel auf Kosten der Fische.

Die Chancen stehen nicht so sonderlich gut, dass der verbleibende Besatz auf Dauer harmoniert. Womit wir doch wieder beim eigentlichen Thema wären.
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[50937 Köln] Aulonocara stuartgranti ngara (Bilder) Andreas W. Archiv 2004 4 17.05.2004 19:47
Aulonocara Stuartgranti-Weib oder Pseudo-Bock?! awayoflife Archiv 2003 0 30.10.2003 14:43
Fischbestimmung Aulonocara stuartgranti tobiasw Archiv 2003 5 10.05.2003 13:05
Aulonocara red Roman G. Archiv 2002 1 13.12.2002 17:18
Aulonocara Llit Archiv 2001 3 13.11.2001 14:09


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:59 Uhr.