zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.09.2018, 19:20   #21
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.046
Abgegebene Danke: 431
Erhielt: 1.226 Danke in 710 Beiträgen
Standard Günther Sterba: Süßwasserfische der Welt

Balu hatte ja in seinem Post #18 am 24.08.2018 berichtet, dass ihm beim Keller-Aufräumen das Buch von Günther Sterba: Süßwasserfische der Welt in die Hände gafallen ist, und hatte angekündigt, dass er eine Beschreibung dazu verfassen wolle. Das hatte ich auch schon vor, wollte ihm dann aber nicht in die Quere kommen.


Nun ja, vielleicht ist Balu's Exemplar des Buches wieder in den Kellerkatakomben entschwunden, oder er hat einfach nicht die Zeit für eine Beschreibung gefunden. Sei's drum, ich hoffe, er nimmt es mir nicht übel, wenn ich mich jetzt einfach mal vordrängel:


Ich habe hier das Buch von Günther Sterba: Süßwasserfische der Welt aus dem Weltbild Verlag von 1998, allerdings als "Unveränderter Nachdruck der Ausgabe Urania Verlag, Leipzig 1990".
Um die wievielte Auflage es sich dabei handelt, konnte ich nicht eruieren, da ich hierzu nur widersprüchliche Aussagen ermitteln konnte.


In der Deutschen National Bibliothek sind nur zwei Auflagen aufgeführt, nämlich eine 1. Auflage 1987 und eine 2. Auflage 1990. Jeweils zeitgleich durch Urania in Leipzig und Ulmer in Stuttgart veröffentlicht.
Das kann aber nicht alles sein!
Denn im Vorwort des mir vorliegenden Buches schreibt Sterba, dass seit 1959 (!) mehrere Auflagen erschienen sind und die letzte Überarbeitung 1968 erfolgt sei. Aus welchem Jahr dieses Vorwort stammt (1990 oder früher), ist nicht genau feststellbar. Allerdings nimmt Sterba dort auf ein Buch von Echelle und Kornfield aus 1984 Bezug, so dass der Stand des mir vorliegenden Buches zwischen 1984 und 1990 anzusiedeln ist. Eine neuere Auflage gibt es wohl nicht.

Die Deutsche National Bibliothek hat sich hier jedenfalls nicht mit Ruhm bekleckert.


Genug gemeckert. Nun zum Buch:
Die mir vorliegende Ausgabe ist Hardcover (Leinen) gebunden und hat einen Umfang von 915 Seiten. Ich hab's mal spaßeshalber auf die Waage gelegt: zweieinhalb Kilo. Aber auch inhaltlich hat das Buch Gewicht!
Wie gesagt: 915 Seiten, 1.425 Fotos (davon die meisten in Farbe, enige schwarzweiß), 526 Zeichnungen und 73 Karten zu den Verbreitungsgebieten von Fischen.


Nach dem Inhaltsverzeichnis kommt auf den Seiten 11 bis 16 eine Einführung, in der grundätzliche Ausführungen zu den Körper- und Flossenformen der Fische gemacht werden. Hier wird der Leser auch mit einigen lateinischen Begriffe, wie z.B. den Bezeichnungen Dorsale für Rückenflosse, Caudale für Schwanzflosse etc. vertraut gemacht.


Auf den Seiten 17 bis 19 folgt dann eine Auflistung der Familien, Gattungen und Arten (lateinische und deutsche Namen.


Ab Seite 20 geht's dann "richtig" los. Wieviele Fische dort dann beschrieben werden, steht im Buch leider nirgendwo -oder ich hab's einfach übersehen. Jednfalls sind es deutlich mehr, als Fotos und Zeichnungen vorhanden sind, denn es gibt etliche Fischbeschreibungen, denen weder ein Foto, noch eine Zeichnung zugeordnet ist. Deshalb jetzt mal von mir ganz grob geschätzt: um die 3.000. Plus minus irgendwas.
Aber selbst die Fische ohne Bild oder Zeichnung werden im Text so gut beschrieben, dass sie sich gut vorstellen kann.



Auf den Seiten 884 bis 889 findet sich ein sehr ausfühliches Literaturverzeichnis wieder. Daran schließt sich auf den Seiten 890 bis 915 ein "Namen- und Sachwortregister" an - mit lateinischen und deutschen Namen.


Auch wenn diese Ausgabe schon fast 30 Jahre auf dem Buckel hat - sie ist im Wesentlichen immer noch aktuell. Das Rad wird ja auch nicht jeden Tag neu erfunden!



Auf Amazon und bei einigen Buchhändlern mit Antiquariat wird es immer wieder mal angeboten. Ich kann nur empfehlen: Zuschlagen, wenn sich die Gelegenheit ergibt!




Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.09.2018   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.09.2018, 19:35   #22
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.145
Abgegebene Danke: 1.296
Erhielt: 850 Danke in 631 Beiträgen
Standard

Hallo Oto.

Erst mal DANKE für deine Mühe. Hatte wirklich wenig zeit und war ja auch noch eine Woche in Urlaub. Hatte mir es zwar für nächste Woche vorgenommen, werde mich aber auf eine Ergänzung deiner Ausführung beschränken.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 20:29   #23
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.046
Abgegebene Danke: 431
Erhielt: 1.226 Danke in 710 Beiträgen
Standard

Hallo Birka,


deine Buchvorstellung fand ich sehr gelungen.



Zitat:
Zitat von Birka Beitrag anzeigen
Hat mich motiviert, demnächst nochmal ein Büchlein vorzustellen.

Aber wolltest du nicht noch ein Büchlein vorstellen?


Du weißt doch: Der Trend geht ganz klar zum Zweit-Buch!
Ich glaube, ich bin nicht der einzige, der neugierig dein Bücherregal durchstöbern möchte...


Also: Raff dich auf!
(Diese Aufforderung gilt übrigens auch für alle anderen hier: Zeigt doch mal her, was ihr habt und empfehlen könnt!)



Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 23:14   #24
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Otocinclus2 Beitrag anzeigen
?


Du weißt doch: Der Trend geht ganz klar zum Zweit-Buch!
Ich glaube, ich bin nicht der einzige, der neugierig dein Bücherregal durchstöbern möchte...


Gruß
Otocinclus2

dankeschön Oto
ja, natürlich hätte ich noch Buchmaterial, durchaus mehr als ein popeliges Zweitbuch - welches mir vorstellenswert erschienen wäre.


Aber ehrlich:
Das hätte ich nur getan, wenn mehr feedback gekommen wäre.
Es war bitter wenig -

das motiviert mich nicht zu weiteren "Taten"


liebe Grüße
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 18:24   #25
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.046
Abgegebene Danke: 431
Erhielt: 1.226 Danke in 710 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Birka Beitrag anzeigen
Aber ehrlich:
Das hätte ich nur getan, wenn mehr feedback gekommen wäre.
Es war bitter wenig -

das motiviert mich nicht zu weiteren "Taten"



Hallo Birka,


ja, natürlich hast du Recht: Ein feedback zu eigenen Beiträgen ist grundsätzlich wünschenswert und kann motivieren. Zumal dann, wenn das feedback positiv ist, sei es in Form eines zustimmenden Beitrages von anderen Foris oder auch "nur" in Form eines "Danke".
Aber auch (konstruktive!) Kritik zu einem eigenen Beitrag kann motivieren, hier weiterzumachen.



Allerdings:
Auch wenn zu einem Beitrag kein unmittelbar zuzuordnendes Feedback erkennbar ist, heißt das noch lange nicht, dass dieser Beitrag nicht doch wohlwollend zur Kenntnis genommen wurde. Und auch wenn ein Beitrag ohne jede Rückmeldung nur "konsumiert" wurde, kann er schon seinen Zweck erfüllt und Gutes bewirkt haben.


Die ganz große Masse hier im Forum sind "nur" Konsumenten - nämlich all die Gäste, die sich hier nie registriert haben. Als ich mich vorhin eingeloggt habe, waren gerade mal 8 Foris angemeldet und rund 480 Gäste wuselten unangemeldet und rein "konsumierend" hier herum. Aber auch auf diese "anonyme" Masse ist der Fortbestand dieses Forums mindestens ebenso angewiesen (Werbeeinnahmen!), wie auf die aktiven Foris, die sich hier mehr oder weniger regelmäßig mit Beiträgen einbringen.


Ob und wieviel Interesse an einem Thema und den Beiträgen besteht, kann man nicht nur an den Wortmeldungen ablesen, sondern auch an den "Hits". Und dieser Thread von Balu hat, wenn ich mich vorhin nicht verguckt habe, 787 Hits aufzuweisen. Für einen relativ jungen Threat ist das gar nicht schlecht. Desinteresse sieht jedenfalls anders aus.



Was meine Wenigkeit betrifft:
Ich habe zu einigen meiner Beiträge ein feedback erhalten. Zum Teil Zustimmung, zum Teil aber auch Widerspruch. Und zu einem nicht unerheblichen Teil meiner Beiträge habe ich weder Zustimmung, noch Widerspruch, also gar kein feedback erhalten. Das hat mir aber nicht den Spaß daran genommen, mich hier immer wieder mal einzubringen - auch mit der Gefahr, dass mir mal gerade niemand zuhören möchte. Ist ja im "richtigen" Leben auch so.


Wenn ich hier nur schreiben würde mit der Einstellung, zu wirklich jedem Beitrag von mir auch ein feedback zu erhalten - nun, ich denke, mit dieser Einstellung hätte ich hier schon längst die Finger stillgehalten.



Ich mach aber weiter!


(Ich hoffe, das kam jetzt nicht allzu "belehrend" rüber...)




Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 19:53   #26
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

@Oto, hallo


nein, nicht allzu belehrend



Es ist allerdings auch nichts dabei, was ich nicht schon gewußt- und deshalb bedacht, in meine diesbezüglichen Überlegungen mit einbezogen hätte.


Ich hab die "Hits " gecheckt , ich weiß, dass wir immer viele Gäste haben.


Und richtig, geht mir genau wie dir , wie vermutlich allen vom kleinen Trüppchen, welche hier regelmäßig posten:


Mal gibts richtig viele Kommentare -
darüber freuen wir uns dann sicher am meisten- es ist ein "Treffer " , eine Belohnung für Mühe und Gedanken.
Manchmal gibts eine oder mehrere gedrückte Danke - Button - auch das beflügelt.


Und - da ich ja zu den "Stamm Usern " gehöre -
2.348 Beiträge, 663 abgegebene Danke, 655 Erhaltene -
gibt es natürlich auch für mich jede Menge unkommentierte Beiträge.


Damit kann ich sehr gut leben - zumal ja auch immer die Möglickeit besteht, dass doch irgendwer profitiert hat, seien es angemeldete Foris oder Gäste.


Nur - hier bei der Buchvorstellung geht es mir anders.
Da habe /hätte ich mir unbedingt mehr feedback " aus den eigenen Reihen" " gewünscht.


Kam nicht - und ich gestehe mir auch mal eine enttäuschte Reaktion zu.


Buchvorstellungen mache ich persönlich nur für angemeldete Forianer -
da gehts mir einfach zu weit, Gästen "Stoff " zu liefern.


Es übersteigt sozusagen die Grenzen meiner "Toleranz"


Deshalb - wird es vermutlich von meiner Seite bei diesem einen Buch bleiben.
wobei mein Lebensleitspruch aber auch lautet.
"Was juckt mich mein dummes Gebabbel von gestern "
Schaun mer mal


schöne Woche euch allen

Danke: (1)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 20:21   #27
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.827
Abgegebene Danke: 612
Erhielt: 695 Danke in 474 Beiträgen
Standard

Hi ich denke, "Fishing for compliments" ist einfach die falsche Herangehensweise. Klar ist es nett Reaktionen direkt zu lesen, aber mann/frau sollte posten weil man etwas zu sagen hat. Nicht weil man Zustimmung sucht...


Tom

Danke: (2)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2018, 00:46   #28
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Hi ich denke, "Fishing for compliments" ist einfach die falsche Herangehensweise. Klar ist es nett Reaktionen direkt zu lesen, aber mann/frau sollte posten weil man etwas zu sagen hat. Nicht weil man Zustimmung sucht...


Tom

ich bin, wie ich bin


zumindest bei den Buchvorstellungen gings mir nicht um fishing for compliments


Ich wollte platt gesagt ensthaftes Interesse .


Dann stell du doch einfach mal was Literarisches vor Tom
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2018, 12:53   #29
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.145
Abgegebene Danke: 1.296
Erhielt: 850 Danke in 631 Beiträgen
Standard

Hallo.

Hier ein Link zu einer Buchbeschreibung. Es handelt sich hierbei um die Kampffischfibel. Vielleicht findet der ein oder andere hier dieses Buch interessant genug um es sich zu kaufen.

https://mybetta.de/die-kampffischfibel/
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 18:08   #30
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.046
Abgegebene Danke: 431
Erhielt: 1.226 Danke in 710 Beiträgen
Standard Hans Frey: Aquarienpraxis kurz gefasst

Das Buch, das ich hier vorstellen möchte, kennen sicher die Meisten, zumindest die Älteren unter uns.


Ich habe hier die 9. Auflage aus 1973 von "Hans Frey: Aquarienpraxis kurz gefasst" aus dem Verlag J. Neumann-Neudamm. Es gab bis mindestens 1988 (19. Auflage) noch weitere Auflagen.


Das Buch wird in den verschiedensten Auflagen noch recht häufig für kleines Geld im Antiquariat angeboten, z.B. hier: https://www.booklooker.de/B%C3%BCche...s+kurz+gefasst


Ich hatte mir das Buch damals als aktuelle Auflage gekauft, also 1973. Kurz vorher hatte ich mit der Aquaristik begonnen. Im Buch ist noch mit Bleistift der Preis eingetragen: 9,80 DM habe ich damals dafür bezahlt.


Ich habe es jetzt also schon 45 Jahre - und man merkt beim Durchlesen schon, dass sich in dieser Zeit in der Aquaristik einiges getan hat. Immerhin wird dort als eine Alternative zur "künstlichen" Beleuchtung des Beckens tatsächlich auch noch die Aufstellung in Fensternähe zwecks Beleuchtung durch Sonnenlicht erwähnt. Gleichwohl: Sebst ein heutiger Anfänger kann durchaus noch den ein oder anderen Tipp dem Buch entnehmen.


Der Umfang des Buches ist überschaubar: 122 Seiten. Es ist durchgängig illlustriert mit (teils auch durchaus humorvollen) Zeichnungen des Graphikers Hans Preuße. Einige stammen aber von Hans Frey, z.B. die überwiegend sehr realistischen Zeichnungen von knapp 100 Fischen auf den Seiten 108 bis 115.
Auf Seite 116 folgt eine knappe Abhandlung über "Das Wichtigste über Fischkrankheiten". Daran schließt sich auf den Seiten 117 bis 122 ein "Kleines Lexikon der Fische" an, in dem man die Fische sowohl unter den wissenschaftlichen (= lateinischen) als auch unter den deutschen Namen finden kann.


Bei den geringen Preisen, die für die gebrauchten Exemplare auf der von mir verlinkten Seite aufgerufen werden, kann ich nur empfehlen: Zuschlagen! Garantiert kein Fehlkauf!


Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.10.2018   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was man so liest - Auqaristische Lektüre dumdi65 Forum-Tagebücher und Sammlungen 7 11.05.2019 17:00
liest das euch durch Sudi Archiv 2011 8 23.01.2011 21:46
Dumme Kommentare im Biete-Forum Regenbogenforelle Archiv 2004 81 06.05.2004 22:51
Meine Werte - Eure Kommentare Knowbodie Archiv 2004 9 18.04.2004 21:29
Meine Beitäge u. Kommentare suchen??? klaus46 Archiv 2003 4 22.02.2003 22:45


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:25 Uhr.