zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.10.2018, 19:57   #31
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 1.533
Abgegebene Danke: 565
Erhielt: 266 Danke in 218 Beiträgen
Standard

ist schon eingefügt in die Liste
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 21:02   #32
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.401
Abgegebene Danke: 260
Erhielt: 675 Danke in 442 Beiträgen
Standard Stephan Dreyer - Rainer Keppler: Das große Buch der Aquaristik

Ich kann und will nicht behaupten, dass ich den aktuellen Büchermarkt und hier speziell den in Sachen Aquaritik vollständig überschaue. Aber ich habe den Eindruck, dass es immer weniger aktuelle Ausgaben gibt, die man als "Eierlegende Wollmilchsäue" bezeichnen kann. Damit meine ich Bücher, die gewissermaßen ein Kompendium aller grundlegenden Bereiche der Aquaristik und damit gerade für den Einsteiger besonders wertvoll sind - und die auch der Fortgeschrittene immer wieder mal gern zur Hand nimmt, wenn sie denn gut gemacht sind.


Ein solches Buch ist das im Titel genannte Buch von Stephan Dreyer und Rainer Keppler. Wobei es sich bei dem Buch, das ich hier liegen habe, um eine Lizenzausgabe vom Weltbildverlag aus 2011 mit dem Titel: "Das große Buch der Aquaristik - Fische, Pflanzen, Wasser, Technik" handelt. Das Original des Buches ist im Kosmos Verlag zuletzt unter dem Titel: "Das neue Kosmos Buch der Aquaristik - Fische, Pflanzen, Wasser, Technik" erschienen. Und zwar wohl letztmalig im Jahr 2006. Mein Exemplar aus 2011 ist also offenbar "nur" ein Nachdruck aus 2006. Erkennbar u.a. daran, dass dort im Technikteil T5-Röhren als Neuheit bezeichnet werden, LED's aber gar nicht erwähnt werden.


Die Original-Ausgabe von Kosmos wird im Angebot des Kosmos-Verlags gar nicht mehr gelistet. Aber im Antiquariat ist es noch für kleines Geld zu haben. Zum Beispiel hier:
https://www.booklooker.de/B%C3%BCche.../A02ipiWk01ZZE


Und auch, wenn der Technik-Teil in Sachen Beleuchtung nicht mehr aktuell ist, lohnt sich der Kauf immer noch.


Als ich mir vor einigen Jahren die Lizenzausgabe gekauft habe, war mir klar, dass ich aus diesem Buch nichts grundlegend Neues lernen konnte. Trotzdem: Es ist mit vielen qualitativ hochwertigen Fotos attraktiv ausgestattet. Auch wenn der Titel der Lizenzausgabe (...große...) etwas übertreibt, denn das Buch hat mal gerade 160 überschaubare Seiten. Gleichwohl steckt alles drin (zumal durch durch zweispaltigen Satz pro Seite und nicht allzugroße Drucktype viel Text geboten wird), was zumindest Anfänger ein gutes Stück weiter bringt. Was sie natürlich nicht davon abhalten sollte, hier im Forum ergänzend um Rat nachzufragen.


Aber auch diejenigen, die sich vielleicht selbst gar nicht mal als Anfänger sehen, finden hilfreiches darin. Wie z.B. auf Seite 34 eine Tabelle, die den Ammoniakgehalt in Abhängigkeit vom ph-Wert darstellt.


In dem Kapitel: "Ein trockenes Thema: Wasser" wird mit verständlichen Erklärungen und übersichtlichen Diagrammen (u.a. auch die vorgenannte Tabelle) dem Leser die Wasserchemie nähergebracht - natürlich einschließlich der Nitrifikation.



Die Technik (Filterung, Beleuchtung, Heizung, CO2...) wird auf 14 Seiten recht gut dargestellt und erklärt. Wie gesagt - ohne LED-Beleuchtung, aber ansonsten immer noch auf der Höhe der Zeit.


Auf 18 Seiten wird die Pflanzenpflege erläutert. Dabei werden 24 Pflanzen - unterteilt in Pflanzen für den Hintergrund, mittleren Bereich, Vordergrund, Solitär und Schwimmpflanzen - in Wort und Bild mit Angabe der Bedürfnisse (Pflege) vorgestellt.


Ab Seite 79 kommt dann das Kapitel: "Die Hauptdarsteller: Unsere Fische"
Hier gibt es grundsätzlichen Ausführungen zu Anatomie, Fütterung, Fortpflanzung etc..


Ab Seite 99 kommt dann "Die Qual der Wahl: Die Fischarten".
Bis Seite 149 werden zahlreiche Fische in Wort und Bild mit detaillierten Angaben zur Haltung vorgestellt.


Auf den Seiten 150 - 153 werden dann noch einige Wirbellose (Krebse, Garnelen und Schnecken) beschrieben.


Die Seiten 154 - 158 enthalten einige Buchempfehlungen sowie ein Register (lateinische und deutsche Namen).



Mit der Seite 160 (Bildnachweise) schließt das Buch ab.




Das Buch ist sehr gut aufgebaut, verständlich geschrieben und durchweg mit vielen qualitativ hochwertigen Fotos sehr gut bebildert.
Es lohnt sich, solange es im Antiquariat für relativ kleines Geld zu haben ist, zuzuschlagen. Und das nicht nur für Anfänger!




Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.10.2018   #32 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.10.2018, 21:07   #33
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.401
Abgegebene Danke: 260
Erhielt: 675 Danke in 442 Beiträgen
Standard

Jetzt hab's ich hier wieder!
Wenn ich beim Schreiben eine Leerzeile mache, sind es dann im Beitrag zwei oder sogar drei!
Natürlich kein Weltuntergang. Aber so langsam geht es mir wirklich auf den Senkel!!!
Zumal es ja offensichtlich nicht bei allen anderen auch so ist.


Langsam sauer

Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was man so liest - Auqaristische Lektüre dumdi65 Forum-Tagebücher und Sammlungen 6 30.07.2018 11:36
liest das euch durch Sudi Archiv 2011 8 23.01.2011 21:46
Dumme Kommentare im Biete-Forum Regenbogenforelle Archiv 2004 81 06.05.2004 22:51
Meine Werte - Eure Kommentare Knowbodie Archiv 2004 9 18.04.2004 21:29
Meine Beitäge u. Kommentare suchen??? klaus46 Archiv 2003 4 22.02.2003 22:45


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:16 Uhr.