zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.11.2020, 06:31   #1
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 138
Erhielt: 107 Danke in 88 Beiträgen
Standard Planarien

Hallo Leute,

ich habe seit vielen Monaten diese Plagegeister im Garnelenbecken. Anfangs dachte ich diese Würmchen wären einfach ekelig anzusehen aber keine Gefahr für meine Garnelen.

Da ich kein Chemiefan bin habe ich mich für eine Falle entschieden und sammle seiter 2x die Woche diese Tierchen mittels Falle aus dem Becken.

In letzter Zeit beobachte ich aber ein starkes ansteigen der Population und gleichzeitig eine Reduktion meiner Garnelen. Vor allem Jungtiere sind kaum mehr welche zu sehen.

Nachdem Planarien ja Fleischfresser sind und ich außer den Garnelen keine anderen Tiere im Becken habe, liegt die Vermutung nahe dass sie sich an den Babygarnelen oder gehäuteten Tieren laben - denn um sich so schön zu vermehren muss das Nahrungsangebot ja vorhanden sein


Lange Rede.... Gibt es ein Mittel welches die Planarien verlässlich tötet aber meine Garnelen am Leben lässt?


Und nein (der Vorschlag wurde mir mal gemacht vor Monaten) ich möchte nicht einfach alles töten im Becken und neu anfangen!
Welchen Sinn hätte es, die Planarien töten zu wollen weil sie meinen Garnelen nachstellen und dafür gleich die Garnelen auch zu töten


Mit dem herausfangen ist es schwierig. ich habe ein sehr verwinkeltes Becken mit eingeklebebter Deko die man nicht einfach rausnehmen kann sondern dazu kaputt machen müsste. zB. eine Selbstgebastelte Rückwand die leider nicht ganz glatt anliegt - so gibt es hier einen kleinen Spalt wo die Tiere dahinter können und ich nicht dazu komme.
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.11.2020   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.11.2020, 06:35   #2
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 138
Erhielt: 107 Danke in 88 Beiträgen
Standard

https://www.bilder-upload.eu/bild-00...68085.jpg.html

Hoffe das funzt. Hier sieht man im Hintergrund etwas wie ungünstig mein Becken zum Ausräumen ist.
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2020, 08:29   #3
Gast1
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Momo,

der Populationssschub der Planarien lässt sich aus meiner Sicht mit zwei Faktoren erklären.

Zum einen durch das Ausdünnen der bestehenden Population durch Deine Falle schaffst Du Platz für neue Exemplare und gerade primitive Arten reagieren auf plötzliche Bestandsverluste mit einer starken Vermehrung.
Zum anderen finden sie in einem Garnelenbecken natürlich viel Futter, sei es durch Futterreste, sei es durch Garnelengelege, sei es durch insbesondere junge Garnelen oder durch verstorbene Tiere.

Ich fürchte dass Du, um dieser widerlichen Plagegeister Herr zu werden um einen Einsatz von Chemie in Form von Flubenol oder Panacur nicht herumkommen wirst. Das ist nicht das was Du lesen möchtest, das ist mir schon klar und auch völlig verständlich, aber anders wirst Du das Problem nicht beseitigt bekommen.

Was die Futterschale für die Garnelen betrifft, das funktioniert, etwas Ähnliches hatte ich auch im Einsatz. Aber gegen das Planarienproblem wird es auch nicht helfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2020, 08:39   #4
Gast1
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich vermute dass Du diese oder ähnliche Informationen zur Planarienbekämpfung schon kennst?

Danke: (1)
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2020, 11:06   #5
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 138
Erhielt: 107 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Danke für die Antwort.

Ich füttere meine Garnelen nur ganz selten mit "Garnelenfutterkügelchen", meist bekommen sie eine zerbröselte Algentablette in die Schale bzw. ist ne Menge an Laub im Becken, deshalb bekommen sie nur 2-3x die Woche etwas zusätzlich.

Hoffe das ist nicht zu wenig? - Andererseits haben sie sich bis Dato gut vermehrt. Deswegen glaube ich nicht, dass meine Fütterung die Planarien zum größten Teil ernährt. Soweit ich weiß fressen die keine Algentabletten und Laub sondern fleischliche Kost?

Ist Panacur tödlich für meine Garnelen oder verträglich?

Danke für den Link, den guck ich mir dann gleich mal an



Edti:
Das mit dem Panacur hört sich schwierig an. Da steht eine Viertel Tablette / 100 Liter. Ich habe 72 Liter - mit Deko und Kies kann man hier eher 50 - 60 Litern ausgehen.
Dann muss man täglich Wasser wechseln (was nicht das Problem ist) und nachdosieren.
Da kann man ne Tablette zerbröseln und auf gut Glück etwas rein tun.

Also die Dosierung stell ich mir schwer vor in diesen kleinen Dimensionen


Zergfadenfische könnte ich noch kaufen und versuchen einige Garnelen vorher raus zu fangen. Die Fische könnten danach in mein 240er Becken umziehen wenn die Planarien gefressen sind. Das Becken steht außer 3 Restfischen leer.
Ich wollte eigentlich Platys und Black Mollys dort rein setzten. Würden diese sich mit den Fadenfischen verstehen?

Geändert von momo0 (04.11.2020 um 11:13 Uhr)
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2020, 11:19   #6
Gast1
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von momo0 Beitrag anzeigen
Zergfadenfische könnte ich noch kaufen und versuchen einige Garnelen vorher raus zu fangen. Die Fische könnten danach in mein 240er Becken umziehen wenn die Planarien gefressen sind. Das Becken steht außer 3 Restfischen leer.
Ich wollte eigentlich Platys und Black Mollys dort rein setzten. Würden diese sich mit den Fadenfischen verstehen?
Platys und Mollys sind zu unruhig für Fadenfische.
Ich meine auch dass Dein 72er zu klein für Mollys wäre, aber da werden sich sicher hier noch kompetentere Leute äußern
In jedem Fall würde ich auch nur eine der beiden Arten einsetzen, mal abgesehen davon ob die Aquariengröße passt. Es wird sonst bald ein sehr volles und sehr quirliges Aquarium werden.
Die Fadenfische werden die Planarien nie ausrotten, nur dezimieren. Um die Plage los zu werden reichen weder die Fadenfische noch Makropoden.

Geändert von Gast1 (04.11.2020 um 11:22 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2020, 11:27   #7
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.624
Abgegebene Danke: 706
Erhielt: 820 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Hallo,


Panacur ist für Garnelen verträglich. Schnecken vertragen es nicht so gut, PHS, TDS und Blasenschencken werden meist nur etwas "lahm", aber Rennnschnecken und Geweihschnecken sterben. Und das auch noch sehr lange nach Abschluß der Behandlung, weil der Wirkstoff sich im Bodengrund anreichert. Dafür ist Panacur das Einzige, was wirklich gegen Planarien hilft. PLanarien auszuhungern, ist aussichtslos - sie finden immer etwas, und kommen auch lange ohne Nahrung aus. Fische würden die Planarien reduzieren, aber auch nicht alle erwischen. Wenn du die Garnelen rausnimmst, Fische einsetzt, diese wieder rausnimmst und nur Garnelen drin hast - kommen die Planarien mit großer Wahrscheinlichkeit wieder.


Dosierung: Tablettenteiler oder scharfes Messer, Tablette entsprechend teilen, in einem Becher oder Spritze mit Wasser auflösen. Die Tablette löst sich von alleine, muß nicht gemörsert werden, aber alles sehr gut geschüttelt vor der Zugabe.


Panacur gibt’s in D nur über Rezept vom Tierarzt. Manchmal kann man das in den Niederlanden ohne Rezept bestellen, aber das scheint nicht immer zu gehen.

Danke: (1)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2020, 11:34   #8
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 138
Erhielt: 107 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hallo,
das wurde missverstanden.
Die Mollys und Platys sollen in ein anderes Aquarium mit 240 Litern.

Da ich die Garnelen alleine halten möchte in den 72 Litern, war es nur meine Überlegung daweil 2 Fadenfische dazuzusetzen und diese dann ins größere Becken umzusetzen wenn sich das mit den Planarien erledigt hat.

Allerdings glaube ich, dass sich die Fadenfische zuerst mal 2-3 Wochen von den wirklich unzähligen Wasserflöhen ernähren könnten bis sie die Würmer überhaupt angucken und wie du sagtest - loswerden werde ich sie vermutlich nicht ganz.

Ich werde mir das mit dem Panacur nochmal überlegen.

Kann mir noch jemand die genaue Herangehensweise erklären?

Man Dosiert es laut Anleitung und dann wechselt man täglich etwa 1/4 Wasser und dosiert auch nach. Wie lange in etwa? und dann muss es nochmal wiederholt werden oder sollte es mit 1x erledigt sein?
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2020, 11:47   #9
Gast1
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von momo0 Beitrag anzeigen
Hallo,
das wurde missverstanden.
Die Mollys und Platys sollen in ein anderes Aquarium mit 240 Litern
Das habe ich dann tatsächlich falsch verstanden - sorry.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2020, 12:05   #10
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.624
Abgegebene Danke: 706
Erhielt: 820 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Hier ist nochmal info zu Planarien
https://www.garnelenhaus.de/wiki/planarien-im-aquarium


Und hier der konkrete Umgang mit Panacur und Flubenol, wobei ich zu Panacur raten würde
https://www.garnelenhaus.de/wiki/pla...uarium#Panacur

Danke: (1)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.11.2020   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Planarien? karl_h Allgemeines 6 25.01.2014 11:57
Planarien Fischmama Delko Allgemeines 6 14.05.2013 09:59
Planarien!!!!!!! DjMiche Archiv 2009 1 15.08.2009 21:07
Planarien...die x-te Liriel Archiv 2004 9 21.03.2004 20:19
Planarien !!! m.bischoff Archiv 2004 3 27.02.2004 20:52


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:42 Uhr.