zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.06.2021, 15:20   #11
Captain_Charisma
 
Registriert seit: 01.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 270
Abgegebene Danke: 103
Erhielt: 52 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

jetzt hab ich das Projekt so groß angekündigt und bisher noch kein Update gepostet. Schande über mein Haupt. So sah das Ganze am 26. Mai aus. Ja, die Pflanzen sind schon deutlich gewachsen, besonders Bachminze, Blutweiderich und Blumenbinse. Die beiden Tannenwedel-Arten sowieso. Die haben innerhalb kürzester Zeit einen Großteil des Mörtels eingenommen und halten mich zwecks Stutzen auf Trapp.

Der Sumpf-Storchschnabel auch, dieser hatte jedoch anfangs Probleme damit Blätter auf feuchtem Grund auszubilden. Das hat er scheinbar auch irgendwann eingesehen, ist einfach 5 cm in die Höhe gewachsen und hat erst dann neue Blätter ausgebildet. Schon verrückt die Natur.

Zusätzlich habe ich noch in einen kleineren Korb Cryptocoryne wendtii 'brown' und Hygrophila gepflanzt. Diese brauchten etwas Eingewöhnungszeit und haben erstmal das Wachstum eingestellt. Zudem habe ich noch ein Rhizom Anubias barteri var. nana schwimmend eingesetzt und hoffe dass sie etwas am linken Korb anwächst.

Und nun das bebilderte Update vom 26.05.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Update 1.jpg (150,2 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Update 2.jpg (162,9 KB, 12x aufgerufen)

Captain_Charisma ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.06.2021   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.06.2021, 15:23   #12
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.737
Abgegebene Danke: 1.309
Erhielt: 2.125 Danke in 1.390 Beiträgen
Standard

Sieht gut aus...

Danke: (1)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2021, 15:36   #13
Captain_Charisma
 
Registriert seit: 01.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 270
Abgegebene Danke: 103
Erhielt: 52 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Am 01.06. - pünktlich zum schönen und vorallem langanhaltenden Wettereinbruch - sind die ersten Bewohner eingezogen, leider ohne Bilder. Die Wassertemperatur lag hier bei tagsüber 22° C bis 24° C und nachts bei 14° C bis 16° C. Zu diesem Zeitpunkt waren schon reichlich schwarze Mückenlarven im Kübel und auch den einen oder anderen Wasserfloh habe ich gesehen - weshalb ein Zufüttern absolut nicht nötig war.

Eingezogen sind meine drei letzten verbliebenden schwarzen Neons und sechs Blutsalmler. Einer der schwarzen Neons leider mit einem aufgeblähten Bauch, vermutlich Bauchwassersucht und einer mit einem weißen Schleier um den Augen. Leider hat eine vorherige Behandlung mit sera baktopur (Anwendung nach Anleitung) und als dies nichts half Schwarzwasser nicht geholfen. Der Neon mit dem weißen Schleier hat die Umsiedlung nach draußen schon beim Anpassen nicht gepackt und trieb immer abgestützt im Tannenwedel an der Wasseroberfläche - weshalb ich mich entschlossen hatte diesen an die jungen Amseln zu verfüttern, welche bei uns auf der Gartenmauer zwischen den Fallrohren fürs Regenwasser brüten bzw. gebrütet haben. Frei nach dem Motto ein Leben - und vorallem auch Leiden - beenden, damit ein neues Leben gedeihen kann. Die Amselküken haben ihn auch dankend angenommen und sind mittlerweile groß und ausgeflogen.

Da das Becken so dicht verkrautet ist, sieht man natürlich wenig vom Treiben. Aber ich sehe täglich mindestens zwei Fische gleichzeitig - häufig die Blutsalmler beim Balzen. Ich bin gespannt was mich erwartet, wenn ich das Becken (voraussichtlich) im September auflöse.
Captain_Charisma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2021, 15:46   #14
Captain_Charisma
 
Registriert seit: 01.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 270
Abgegebene Danke: 103
Erhielt: 52 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hier übrigens mal zwei Bilder vom angesprochenen Amselnest. Etwas off topic - aber ist ja mein Thread

Das erste vom 03.06. und das andere vom 06.06. Wahnsinn, was ein Unterschied innerhalb von 3 Tagen.

Insgesamt waren es vier Stück, alle haben es gut überstanden und das obwohl wir drei Katzen mit gesichertem Freigang haben. Das war echt Arbeit für uns, die Katzen dort fern zu halten. Ein neues Nest wird hier nicht mehr akzeptiert. ;-)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Amselnest 03.06.jpg (64,4 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Amselnest 06.06.jpg (91,5 KB, 13x aufgerufen)

Captain_Charisma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2021, 14:39   #15
Captain_Charisma
 
Registriert seit: 01.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 270
Abgegebene Danke: 103
Erhielt: 52 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hello everyone,

heute mal ein top aktuelles Update. Bachminze und Blutweiderich messen mittlerweile locker 50 - 60 cm. Der Sumpf-Storchschnabel trägt heute seine ersten beiden Blüten, was mich ganz besonders freut.

Eine Erkenntnis, welche ich bereits gewonnen habe: Im nächsten Jahr würde ich tatsächlich nur die am Rand befestigten Körbe einsetzen und den Wasserwedelkorb weglassen oder in einen anderen Kübel setzen. Ich hätte nicht gedacht, dass Storchschnabel, Minze, Blumenbinse und Blutweiderich so dermaßen ihr Wurzelwerk durch die Körbe austreiben lassen. Das sollte als Rückzugsmöglichkeit und Schutz für eventuelle Jungfische auf jeden Fall ausreichen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild 1.jpg (152,6 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild 2.jpg (148,3 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild 3.jpg (148,0 KB, 10x aufgerufen)

Captain_Charisma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2021, 15:17   #16
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 8.526
Abgegebene Danke: 2.864
Erhielt: 2.480 Danke in 1.774 Beiträgen
Standard

Das schreit ja förmlich nach einem größeren Behälter
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2021, 15:58   #17
Captain_Charisma
 
Registriert seit: 01.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 270
Abgegebene Danke: 103
Erhielt: 52 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Ich wäre nicht abgeneigt.

Wir wohnen aktuell jedoch noch zur Miete, haben aber ein Grundstück in Aussicht. Sofern Stadt, Kreis und Bank zustimmen, könnten wir vielleicht nächstes Jahr im März anfangen zu bauen. Im Idealfall hätte unser Garten dann noch eine Fläche von 350 bis 400 m². Dann wollen wir auf jeden Fall eine Ecke mit Hochbeeten aus Zinkwannen und alten Weinfässern einrichten. Da sollten doch auch 2 bis 3 aquaristische Hochbeete drin sein.

Ein Aquarienzimmer ala Martins Fische ist auf jeden Fall schon mal im Grundriss eingeplant.

Danke: (1)
Captain_Charisma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2021, 16:21   #18
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 8.526
Abgegebene Danke: 2.864
Erhielt: 2.480 Danke in 1.774 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Captain_Charisma Beitrag anzeigen
Ein Aquarienzimmer ala Martins Fische ist auf jeden Fall schon mal im Grundriss eingeplant.
Das ist bei uns aktuell verteilt, bedingt auch durch den Holzboden ala Altbau. Obwohl ich sowas auch umsetzen würde
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:45 Uhr.