zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.01.2018, 22:17   #1
Wallerkönig
 
Registriert seit: 20.12.2013
Ort: Mülheim a.d. Ruhr
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Parasiten/Würmer an roten Neon

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Antworten ein und vervollständige darunter deine Frage.:

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort:ich habe einen Schwarm von ca. 30 roten Neon in meinem Gesellschaftsbecken.

Nun bobachte ich seit einigen Tagen einen Parasitenbefall, der ausschließlich die roten Neon betrifft. Alle anderen Fische sind nicht befallen. Es bilden sich teilweise Blasen an den Augen in denen kleine weiße Würmer zu sehen sind, teilweise sind diese auch außen auf der Haut zusehen (siehe Fotos).

Meine bisherige Suche im Internet brachte nur veraltete, teilweise 10 Jahre alte Beiträge ohne nenneswerte Ergebnisse zu Tage. Kann mir Jemand sagen um welche Parasiten es sich handelt und wie man diese erfolgreich bekämpfen kann?

Die Fische verhalten sich bisher noch relativ normal, fressen und magern auch nicht ab.

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:120x40x50

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: 5 Jahre

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:

- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort: 1x wöchentlich 20%

-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort:
1x täglich Flockenfutter oder Tabletten

- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort:
Es bilden sich teilweise Blasen an den Augen in denen kleine weiße Würmer zu sehen sind, teilweise sind diese auch außen auf der Haut zusehen

- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort: Nein

- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort: Nein

- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort: Bisher keine Behandlung

- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort: Vor 2 Monaten 5 Welse (L183) sind aber nicht betroffen.

- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort: Nein
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Neon_parasit_01.jpg (170,5 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg Neon_parasit_02.jpg (176,3 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg Neon_parasit_03.jpg (104,1 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sequenz 01.Standbild001.jpg (74,0 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sequenz 01.Standbild002.jpg (82,1 KB, 25x aufgerufen)
Wallerkönig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 21:10   #2
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 1.989
Abgegebene Danke: 442
Erhielt: 573 Danke in 308 Beiträgen
Standard

Hallo Wallerkönig,

auch wenn es ein trauriger Anlass ist, freue ich mich natürlich über Deinen ersten Beitrag im Forum. Trotz aller Widrigkeiten: Herzlich willkommen!

Leider bin ich in Krankheitsfragen nicht sehr bewandert, daher von mir zu ein paar Anmerkungen:

Wenn eine Krankheit nur die Roten Neons befällt, liegt die Assoziation der Neonkrankheit, oder, weil diese bei Roten Neons angeblich nicht auftritt, der Falschen Neonkrankheit nahe.Torkeln die Fische, lassen die Farben nach?

Meines - aber leider auch veralteteten - Wissens gelten Neonkrankheit und Falsche Neonkrankheit als unheilbar, so dass dier bei dieser Diagnose nur bliebe, die befallenen Tiere zu separieren.

Wenn es ein anderer Parasit ist, würde ich immer zunächst ein Breitbandmittel einsetzen. Aber auch da gibt es hier im Forum mit der aktuellen Produktpalette weitaus vertrautere Forianer.

Ich hoffe es meldet sich bald jemand mit tröstlicheren oder wenigstens kompetenteren Nachrichten.

Beste Grüße!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.01.2018   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.01.2018, 21:56   #3
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 934
Abgegebene Danke: 157
Erhielt: 480 Danke in 302 Beiträgen
Standard

Hallo Wallerkönig,

die Fotos sind leider etwas unscharf und dehalb wäre auf der Basis eine (Fern-) Diagnose ein Rätselraten.

Wenn bessere Bilder nicht möglich sein sollten, vielleicht hilft dir das (interaktive) Online Hospital von JBl weiter:

https://www.jbl.de/de/online-hospital

Da gibt es sowohl eine bildgestützte als auch eine textgestützte Diagnostik mit Therapievorschlägen. Versuch mal, dich da "durchzukaspern" - vielleicht findest du da ja etwas, was dir weiterhelfen kann.

Was Besseres fällt mir im Moment leider nicht ein.


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 19:03   #4
Wallerkönig
 
Registriert seit: 20.12.2013
Ort: Mülheim a.d. Ruhr
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Schon mal Danke für Eure Antworten.

@Algerich:
Die Neonkrankheit ist es sicherlich nicht. Die Fische verhalten sich (noch) relativ normal, fressen, torkeln nicht und schwimmen im Schwarm mit. Zudem erkennt man eindeutig weiße Würmer in der Blase auf der Haut und am Auge, also defintiv Parasiten.

@Otocinclus:
Ich versuch noch mal schärfere Aufnahmen zu machen. Im Online Hospital von JBL bin ich leider auch nicht fündig geworden.

Ich versuch jetzt erst mal allgemeine Behandlung mit Wasserwechsel, Temperaturerhöhung und Zugabe von Ektozon.
Wallerkönig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 20:14   #5
Wallerkönig
 
Registriert seit: 20.12.2013
Ort: Mülheim a.d. Ruhr
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hier noch mal 2 schärfere Fotos, deutlich zu erkennen die weißen Würmer an der Seite und im Auge der Neons...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Neon_parasit_11.jpg (290,6 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg Neon_parasit_12.jpg (394,1 KB, 19x aufgerufen)
Wallerkönig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 20:43   #6
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 313
Abgegebene Danke: 61
Erhielt: 57 Danke in 48 Beiträgen
Standard

Soweit ich gelesen habe, gibts es dafür nicht viel. Seperieren und abwarten soll wohl so ziemlich das einzige sein. Die Parasiten brauchen wohl einen unbekannten Zwischenwirt, der aber wohl sehr selten in Aquarien ist. Meistens soll das von alleine verschwinden.

Aber ich selbst hab die noch nie gehabt, nur darüber gelesen...

Danke: (1)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2018, 19:43   #7
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 1.989
Abgegebene Danke: 442
Erhielt: 573 Danke in 308 Beiträgen
Standard

Hallo Tom,

von was für Parasiten gehst Du denn aus? "Separieren und abwarten" heißt meist, die betroffenen Tiere aufzugeben. Das kann, muss aber nicht richtig sein. Kannst Du uns die Quelle nennen, in der Du das mit dem Zwischenwirt gelesen hast?

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2018, 19:57   #8
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 313
Abgegebene Danke: 61
Erhielt: 57 Danke in 48 Beiträgen
Standard

Hi Algerich,

Mußte erstmal suchen...

Beulenkrankheit

Gruß Tom

Edit: Ups, da ging mir ein g flöten, sorry AlGerich...

Geändert von carpenoctemtom (20.01.2018 um 20:23 Uhr)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 11:57   #9
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 161
Erhielt: 330 Danke in 170 Beiträgen
Standard

Im deutschsprachigen Netz finden sich einige Berichte über eine identische Symptomatik immer bei P. Axelrodi, auch hier im Forumarchiv. Da der Rote Neon fast ausschließlich als Wildfang in den Handel kommt und sich die Krankheit nur bei bereits befallenen Tieren zeigt und es nicht zu Ansteckungen kommt, liegt der Verdacht nahe, dass der Parasit einen Zwischenwirt benötigt.

Es gibt einen Bericht, bei dem die "Würmer" unter dem Microskop untersucht wurden und im Inneren mit tausenden von "Eiern" gefüllt waren.

Tom dürfte aber wohl ins Schwarze getroffen haben. Das, was wie Würmer aussieht, sind lediglich die Sporozoenbehälter.
Die Symtomatik und das Bild in Post #1 hier sind identisch und Post #4 gibt die richtige Antwort:
http://www.fishforums.net/threads/te...g-sick.421911/

Es dürfte sich um Dermocystidium handeln. Deutlich wird es auch bei diesem Video:
https://www.youtube.com/watch?v=ECjkGuEWcq8

Danke: (1)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 12:02   #10
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.287
Abgegebene Danke: 119
Erhielt: 204 Danke in 175 Beiträgen
Standard

Hi,

das kann es sein.
Sowas ähnliches beobachte ich bei meinen blauen Neons und vorher bei den Roten auch. Aber nur bei den Neons, die anderen Salmler bleiben verschont.
Bekommen weiße Punkte auf der Rückenflosse, schwimmen verkümmert rum und sterben kurze Zeit später, nur ältere Tiere sind betroffen und frag mich schon lange was das sein kann.

Geändert von Hannah (21.01.2018 um 12:05 Uhr)
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
neonfische, parasiten, wurmbefall

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Parasiten (warscheinlich eine Art Würmer) alexhey Archiv 2012 3 23.03.2012 11:22
Parasiten, Würmer?? Dani_88 Archiv 2010 3 06.03.2010 20:06
Zucht vom roten Neon pit22a Archiv 2004 1 08.04.2004 11:44
Zucht von Roten Neon weintraube Archiv 2004 1 31.03.2004 19:55
Anzeichen bei Roten Neon´s.....?? 2002email Archiv 2003 9 11.09.2003 21:48


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:48 Uhr.