zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.10.2018, 10:45   #1
Junk 23
 
Registriert seit: 07.10.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Algenfresser hat durchgehendes Loch im Koerper

Hallo.
Mein Algenfresser hat auf einmal ein Loch im Schwanzflossenbereich, durch welches man hindurchsehen kann o.O
Er schwimmt wie immer mit der Grppe mit und scheint sich erstmal normal zu verhalten.
Das becken is ein ca. 600l bekcen und der Fisch mitlerweile ca. 10cm Lang.
Füttern tue ich mit Flockenfutter und Seelachs (für meine Hechte)
Ansonsten sind noch, antennenwelse, Prachtschmerlen, Guppys, Adoniswels, Black Molys und Fadenfische vorhanden.
Auf den Bildern ist es recht gut zu erkennen.
Kann mir jemand Helfen was da Los ist???? Bitte.






MFG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20181007_081348.jpg (44,0 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20181007_081349.jpg (49,6 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20181007_081346.jpg (78,9 KB, 20x aufgerufen)
Junk 23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 12:38   #2
Archilleos
 
Registriert seit: 29.07.2017
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 55
Erhielt: 37 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Ist das eine Rötung um das Loch in der Flosse herum?
Sieht aus wie eine Entzündung... Ursächlich würde ich eine mechanische Verletzung vermuten... Wie Flossenfäule sieht das nicht wirklich aus.
Archilleos ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.10.2018   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.10.2018, 14:52   #3
Junk 23
 
Registriert seit: 07.10.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja würde sagen es ist gerötet, aber wie kann er sich solch eine verletzung zufügen, habe paar steine und wurzeln aber nichts scharfkantiges/Spitzes im aquarium. Also zumindest nicht so das er ein loch reinstechen kann.
Oder meint Ihr er ist einfach nur seeeehhhhrr unglücklich irgendwo gegen und hat sich wirklich selbst aufgespießt??
Junk 23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 14:59   #4
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 1.384
Abgegebene Danke: 495
Erhielt: 242 Danke in 200 Beiträgen
Standard

Hallo Junk.

Zuerst einmal herzlich willkommen im Forum.

Vielleicht ist es aber auch eine Kriegsverletzung. Manchmal gibt es bei Schmerlen Raufereien.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 18:54   #5
Junk 23
 
Registriert seit: 07.10.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke.

Ja Kann sein, bin halt nur irretiert wie es zu einem durchgehenden loch kommen konnte. Naja er verhält sich ganz normal, nicht Apartisch oder aufgedreht oder ängstlich.
Junk 23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 19:18   #6
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.350
Abgegebene Danke: 252
Erhielt: 651 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Junk,


zuerst auch von mir erst einmal ein Herzlich Willkommen im Forum!


Nun zur Sache:
Ich denke, Balus Vermutung ist alles andere als abwegig. Die Prachtschmerlen haben (wie die meisten, wenn nicht sogar alle Schmerlen) sehr spitze/scharfe Augendornen. Die sitzen unter den Augen, werden aber normalerweise eingeklappt getragen, so dass man sie dann nicht sehen kann. Im Kampf werden sie allerdings als sehr wirksame Waffe eingesetzt.
Schau mal hier:
http://www.schmerlen.de/fische/projekt/projekt12.html


Zitat:

"Der Augendorn sitzt in einer kleinen waagerechten Rinne unter dem Auge, er ist ebenso eingefärbt wie der Fisch selber weshalb er im eingeklappten Zustand nur schwer zu erkennen ist. Dieser Dorn wird nur in wenigen Situationen ausgeklappt, soweit ich berichten kann nur bei Drohgebärden oder während eines Kampfes."

Also sehr gut möglich, dass sich die Rüsselbarbe (zumindest meine ich deine "Algenfresser" auf den Fotos als Siamesische Rüsselbarbe(Crossocheilus siamensis) identifizieren zu können) die Verletzung bei einer Rangelei mit einer Prachtschmerle zugezogen hat.


Noch ein Wort zu den Prachtschmerlen:
600-Liter-Becken - das ist ja schon mal 'ne Hausnummer. Dürfte aber trotzdem zumindest auf Dauer etwas zu klein für die Schmerlen sein. Aber dazu werden hier andere, die sich mit diesen Tieren besser auskennen, als ich, mehr sagen können.


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 05:03   #7
Junk 23
 
Registriert seit: 07.10.2018
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ja richtig es sind siamesische Rüsselbarben. Habe mir "Algenfresser" angewöhnt da meine Frau sie so nennt und das seit jahren. Ohjeh, das mit dem Dorn bei den Prachtschmerlen hab ich noch nie gehört, sowas wurde bei den Infos zur haltung damals nicht erwähnt, das ist echt gut zu wissen. Ich danke euch vielmals für die Hilfe und die Infos.


MfG


P.S.
in wenigen Jahren ist das 900-1.000L becken geplant
Junk 23 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Molly mit Loch?! kugelfischi Archiv 2010 2 16.03.2010 21:22
Loch in der Rückwand blubbb Archiv 2009 5 13.11.2009 18:12
Loch im Keilfleckbarben fischi Archiv 2004 4 18.05.2004 22:33
Loch in Eilandbarbe? magickalpe Archiv 2004 2 16.02.2004 13:06
Loch ins AQ bohren Lunkenheimer Archiv 2003 3 21.02.2003 12:34


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:50 Uhr.