zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.11.2018, 00:54   #1
metti85
 
Registriert seit: 22.04.2017
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Schwarze Neons mit Problemen an Schwanzflosse

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort:
3 meiner Schwarzen Neons haben Probleme mit der Schwanzflosse. Bei einem fehlt ca. die Hälfte der Schwanzflosse (relativ klare Kanten sichtbar).
Noch schlimmer hat es 2 andere Exemplare erweicht die gar kein sichtbare Schwanzflosse mehr haben.
Da es nicht nur einer ist gehe ich stark von einer Krankheit aus und nicht von einem ruppigem Mitbewohner.
Mein Besatz:
11x corydoras sterbai
12x roter phantomsalmler
10x schwarzer Neon
5x Geweihnschnecke
XXx Blasenschnecke



Wie lässt sich diese Krankheit einschränken und was sind die Besten Schritte?


- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: Juwel Rio 180

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: 2,5 Jahre

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:Wassertemperatur 25,0 °C
pH-Wert 6,8
Gesamthärte 8°dH
Nitrat 10 mg/l
Nitrit 0,05 mg/l
Ammonium <0,05 mg/l
Kupfer <0,1 mg/l
Phosphat 0,02-0,05 mg/l
Silikat 0,2 mg/l
Eisen <0,02 mg/l
Sauerstoff 11,0 mg/l


- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort: 1x wöchentlich 50%

-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort:6x wöchentlich verschiedenes. Dennerle Neon, Tetra Rubin, Gefriergetrocknete Artemia, aus Blister verschiedenes (rot/weiß Müla, Artemia, Wasserflöhe, Tubifex), Grindalwürmer

- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort: Schwanzflosse defekt

- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort:3

- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort: Vor ca. 2 Wochen hatte ich einen toten schwarzen Neon rausgeholt. Der Bauch sah stark ausgedehnt aus.

- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort:Nein


- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort:Nein

- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort:Neue Wurzel, die vorher ca. 1,5 Monate gewässert wurde
metti85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 08:14   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.108
Abgegebene Danke: 313
Erhielt: 355 Danke in 265 Beiträgen
Standard

Moin, mach mal ein Foto. Wie Du es beschreibst, klingt es eher nach nem dominanten Phantomsalmler/schwarzen Neon. Aber ohne Foto nur geraten...

Tom

Geändert von carpenoctemtom (18.11.2018 um 09:44 Uhr)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 18.11.2018   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 18.11.2018, 10:05   #3
metti85
 
Registriert seit: 22.04.2017
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,
einfacher gesagt als getan. Habe sie nur so komisch von der Seite fotografieren können, sie wollten nicht vorne ans Glas. Reiche ich ggf. heute Abend nach.

Die insgesamt 3 betroffenen haben sich heute früh auch merklich weniger vorne an der Scheibe aufgedrängt als die restlichen.

Bild1
Bild2
metti85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 11:32   #4
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.108
Abgegebene Danke: 313
Erhielt: 355 Danke in 265 Beiträgen
Standard

Etwas unscharf, aber ich würde auf Verletzungen durch Rangkämpfe tippen...
Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 17:28   #5
metti85
 
Registriert seit: 22.04.2017
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja sorry habe nur eine mittelalte Handy Kamera und die betroffenen Fische kommen ungern heraus.
In Bild 3 mal der eine Fisch mit angebissener Schwanzflosse.
In Bild 4 musste ich erschreckend feststellen, dass einer der betroffenen sogar schon so eine weiße Stelle da am Schwanz gebildet hat. Der wird mir sterben?

Was kann ich wegen der Rangkämpfe machen? Die Truppe hat es über ein Jahr ausgehalten ohne dass ich einmal solche Erscheinungen zugesicht bekommen habe.
Die schwarzen Neons sind untereinander eher friedlich. Lediglich Phantomsalmler jagen sich regelmäßig. Einer von denen ist merklich größer als alle anderen und eher der Boss bezogen auf sein kleines Revier.
Von Überbesatz kann man bei meinem Becken wohl auch nicht sprechen.
Sollte ich mir ein zweites kleines Becken besorgen und da die angebissenen rein tun?


Hier nochmal versuche:
Bild3
Bild4

Grüße,
Peter
metti85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 18:20   #6
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.108
Abgegebene Danke: 313
Erhielt: 355 Danke in 265 Beiträgen
Standard

Hi Peter,


ich würde gar nichts machen. Nicht rausfangen, etc. Sehen ja sonst gut aus und die weiße Schwanzwurzel ist vermutlich ein Heilungszeichen.

Wasserwechsel machst Du ja ausreichend. Vielleicht zur Keimprofilaxe ordentlich Seemandelbaumblätter (eine Packung von Dennerle z.B.) und 6-8 Erlenzäpfchen bei der Beckengröße.


Warum plötzlich sowas Auftritt kann man nicht wirklich sagen, sind halt Tiere. Evtl. könntest Du je um 10 Tiere aufstocken, dann verteilt sich die Aggression.


FALLS ich recht habe. Ist ja nur eine Vermutung.


Tom

Danke: (1)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 17:19   #7
metti85
 
Registriert seit: 22.04.2017
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
habe den Rat befolgt und am Sonntag unmittelbar Erlenzäpfchen und Seemandelbaumblätter hinzugegeben.

Trotzdem hat sich bei dem einen beschriebenen Fisch mit der weißen Stelle, die Sutation äußerst negativ entwickelt und das weiße zersetzt den ganzen Rumpf vom Fisch. Das letzte fünftel vom fisch ist schon nicht mehr vorhanden und ich werden ihn wohl oder übel befreien müssen.
Da kann ich gerade nicht an aufstocken denken.

Grüße,
Peter
metti85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 18:24   #8
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.108
Abgegebene Danke: 313
Erhielt: 355 Danke in 265 Beiträgen
Standard

Ok, das ist nicht so schön Peter. Den dann rausfangen und erlösen. Und 50-80% Wasserwechsel zur Sicherheit.
Das Problem bei Verletzungen ist halt, dass sich dort dann Bakterien reinsetzen können, mit manchmal so dramatischen Folgen.


Vielleicht kann ja noch jemand was zu diesem speziellen Krankheitsbild sagen, mir fällt da grad jedenfalls nichts weiter zu ein.


Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 19:03   #9
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 1.671
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 303 Danke in 248 Beiträgen
Standard

Hallo Peter und Tom.

Es war schon grundsätzlich richtig mit den Blättern und Zapfen zu arbeiten. Das Problem dabei ist eigentlich die Konzentration die man braucht um eine Wirkung zu erzielen.

Anscheinend war die Entzündung bei dem betroffenen Fisch schon so weit fortgeschritten, das man eine viel höhere Konzentration der Wirkstoffe gebraucht hätte. Diese hätte man auf die schnelle nur mit Seemandelbaumrinde erreicht. Der Nachteil wäre dann aber gewesen das diese Konzentration auch eine pH Senkung nach sich gezogen hätte die den anderen Fischen nicht unbedingt gut bekommen wäre.

Im Endeffekt hätte dem speziellen Fisch wahrscheinlich nur ein Medikament selbst helfen können, was aber auch keine Garantie ist.

So viel dazu kurz gehalten.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2018, 19:32   #10
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Ort: An Spree und Havel
Beiträge: 181
Abgegebene Danke: 38
Erhielt: 37 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo, Peter,

sollten die Schwarzen Neon auch in Zukunft unverändert Verletzungen von Attacken von einem oder mehreren, territorialen Roten Phantomsalmler/n davontragen, wäre zu überlegen, ob man nicht besser eine der beiden Arten abgibt bzw. nach eventuellen weiteren Todesfällen die Neon keinesfalls durch Zukäufe wiederaufstockt.

Wie Du ja zutreffend beobachtet hast, sind die Schwarzen Neon insgesamt sehr ruhige Vertreter, und nicht territorial.
Aus Erfahrung würde ich dieser Art nur durchweg und jederzeit friedliche (gleich große) Mitbewohner gönnen.

Die vorgeschlagene Aufstockung der Phantomsalmler würde meiner Einschätzung nach nicht den gewünschten Effekt bringen, da ein Phantomsalmler von Natur aus in aller Regel gut mit dominanten Artgenossen klarkommt, jedoch nicht in jedem Fall ein Schwarzer Neon, der von seinem Sozialverhalten her einem anderen, abweichenden Typus angehört.
180 Liter Wasservolumen gewähren den Neon zudem bei weitem nicht ausreichend Raum, um sich den Nachstellungen durchsetzungsstärkerer Mitbewohner wirksam entziehen zu können.

Grüße
Frank

Geändert von Mattenpaule (24.11.2018 um 16:33 Uhr)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neons haben Blasen am Maul und einer weiße Stellen an der Schwanzflosse. Yes_Torty Krankheiten der Fische 2 30.10.2012 14:11
Schwarze gestresste neons Riebmann Archiv 2011 11 31.10.2011 19:04
Schwarze Neons und Platys für 60l AQ? Fischli* Archiv 2011 23 02.03.2011 15:12
Schwarze Neons? Silberreiter Archiv 2004 4 13.01.2004 16:54
Sumatra Barben & schwarze Neons !!!!!!!!!!! Markus-1 Archiv 2002 9 09.12.2002 22:11


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:01 Uhr.