zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2019, 08:57   #51
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Ort: An Spree und Havel
Beiträge: 219
Abgegebene Danke: 53
Erhielt: 46 Danke in 33 Beiträgen
Standard

Hallo, gp14,

auf alle gestellten und relevanten Fragen hat Dir Otocinclus2 ja bereits punktgenau geantwortet.

Hinzufügen möchte ich zum Thema Beckenneueinrichtung nur noch, daß ich die vorhandenen Filtermaterialien nur sehr, sehr oberflächlich ausspülen/auswaschen würde, sodaß noch genügend "nützlicher Dreck" zum Wiederanimpfen darin enthalten bleibt.
Und ich würde etwa ein Fünftel des Altwassers bei der Neubefüllung wiederverwenden.

Grüße
Frank
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.01.2019   #51 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.01.2019, 10:56   #52
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.063
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 292 Danke in 160 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
Ich habe hier schon so häufig sera Siporax (https://www.sera.de/de/service/aktue...-professional/) als Filtermedium empfohlen, dass Gerd (radlhans) mich schon verdächtigt hat, ich würde von sera Tantiemen oder sonstwas bekommen....
Stimmt, so war's mal
Hab jetzt sogar selber Siporax im Becken. Pinselalgen treten seitdem - wenn überhaupt - nur noch sehr wenig auf. Das schreibe ich dem Siporax zu. Muss unbedingt mal meine Beobachtungen schreiben, wie in meiner 125-er Beckenvorstellung versprochen...

Grüße,
Gerd
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2019, 12:34   #53
gp14
 
Registriert seit: 12.01.2014
Beiträge: 83
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich habe es bisher zeitlich nicht geschafft das Aquarium neu aufzusetzen, aber zumindest einige Vorbereitungen konnte ich schon treffen.

Gegen die Blaualgen verwende ich Femanga Algenstop in Kombination mit Algenstop Spezial. Dies hat nach der 2. Woche Behandlung dafür gesorgt das über 90 % der restl. Blaualgen aus dem Moos und von den Pflanzen verschwand.

Neu aufsetzen werde ich am 16.02., da ist dann auch die 4-Wochen-Behandlung der Algen abgeschlossen. Mit etwas Glück sind dann schon alle Cyanos verschwunden.

Als Sand habe ich den Sansibar Dark von JBL gekauft, und wasche den schonmal durch, so viel Schmutz in Sand oder Kies habe ich bis jetzt noch nicht erlebt. Erst nach ca. 10 Spülvorgängen ist das Wasser einigermaßen klar...

Über das von Otocinclus2 empfohlene Siporax habe ich mich informiert und werde es ausprobieren. 2 Liter von dem Substrat habe ich Zuhause, dieser soll die "Eheim-Kugeln" und "Plastikröhrchen" ersetzen.

Den Fischen geht es meines Erachtens nach gut, zum Glück keinerlei Ausfälle mehr.

Gruß
gp14
gp14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2019, 13:24   #54
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.063
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 292 Danke in 160 Beiträgen
Standard

Na, das hört sich doch so an, als ob du auf dem richtigen Weg bist.
Zum Thema Siporax habe ich gerade >hier von meinen Erfahrungen damit berichtet.

Grüße,
Gerd
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2019, 10:05   #55
gp14
 
Registriert seit: 12.01.2014
Beiträge: 83
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo,

habe am Samstag alles erledigt und das Aquarium neu aufgesetzt. Seit Sonntag ist wieder eine dünne Kahmhaut vorhanden, sie ist eher ölig/milchig, aber sehr schwach im Vergleich zu vorher.

Die Fische haben alles gut überstanden, nur die Pflanzen kümmern mittlerweile. Seit den Blaualgen hatte ich die Düngung komplett eingestellt.
Meint ihr ich kann schon langsam mit der Düngung beginnen? CO2, Komplettdünger und Düngetabletten für die Wurzelzehrer möchte ich den Pflanzen zur Verfügung stellen, erstmal unterdosiert (50%) um dann Schrittweise zu steigern. Spricht da etwas dagegen?

Gruß
gp14
gp14 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rückenflosse Skalar mmchen Archiv 2009 4 27.08.2009 23:16
Gespaltene Rückenflosse! Rinne Archiv 2003 4 15.06.2003 11:32
Antennenwels mit zerfledderter Rückenflosse hr.bert Archiv 2003 21 19.04.2003 23:52
Knötchen an Rückenflosse Joe H. Archiv 2002 4 31.08.2002 02:02
Gebrochenen Rückenflosse Rudolf Archiv 2001 2 31.10.2001 00:19


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:53 Uhr.