zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.11.2018, 20:04   #1
gp14
 
Registriert seit: 12.01.2014
Beiträge: 83
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard Rotkopfsalmler mit verkürzter Rückenflosse

Hallo,
in meinem Aquarium schwimmen 22 Rotkopfsalmler, 7 Stück haben eine verkürzte bis fast nicht vorhandene Rückenflosse. Bissverletzung kann ich ausschließen, da außer der Rotkopfsalmler momentan nur Panzerwelse im Becken sind. Auf den Bildern im Anhang solltet ihr einigermaßen erkennen können was ich meine. Sie schwimmen ganz normal mit dem Rest des Schwarms und balzen auch kräftig (Es scheint nicht, dass sie in Lebensgefahr sind ). Kann mir jemand sagen was es ist und ob ich eingreifen sollte?

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort:
Rotkopfsalmler haben eine verkürzte und weisse Rückenflosse
- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:
130x55x65
- Wie lange läuft das Becken?
Antwort:
5 Wochen
- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:
PH 6,9, Nitrit 0, KH 4, GH 9, Temp 25 C°
- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort:
wöchentlich ca 35 %
-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort:
Abwechselnd Flocken, Frostfutter (Artemia), gelegentlich Lebendfutter
- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort:
Rückenflosse ist kurz und weiss
- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort:
7 Rotkopfsalmler
- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort:
Beim Umzug von meinem alten auf das neue Aquarium sind nach 3 Tagen ein Schwarm Rotkopfsalmler und noch ein paar andere Fische gestorben. (Vermutlich durch Sauerstoffmangel während Bakterienblüte)
- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort:
Keine Medikamente, nur Erlenzäpchen und Eichenlaub
- welchen Erfolg brachte die Behandlung (falls bereits eine erfolgt ist)?
Antwort:
Die Fische waren Anfangs zeitweise vom restlichen Schwarm entfernt und haben sich versteckt. Nur zeitweise. Momentan schwimmen Sie mit den anderen RKS die Frontscheibe von links nach rechts und balzen im Minutentakt (auch die mit kurzer Rückenflosse).
- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort:
Ja vor 10 Tagen 15 Sterbai Panzerwelse, sind alle putzmunter.
- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort:
Nein, das Becken läuft seit 5 Wochen, Kies und Filter sind vom vorherigen Becken übernommen worden.

Gruß
gp14
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20181128_183252.jpg (68,2 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20181128_183516.jpg (65,0 KB, 34x aufgerufen)
gp14 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.11.2018   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.11.2018, 20:13   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.664
Abgegebene Danke: 567
Erhielt: 621 Danke in 425 Beiträgen
Standard

Hi, ich wüßte nichts, außer wöchentlich 50% Wasserwechsel und Sibermandelbaumblätter und Erlenzäpfchen zur Keimprofilaxe. Da die Ursache für mich nicht ersichtlich ist und es den Tieren ja scheinbar ansonsten gut geht. Aber jemand hatte ein ähnliches Prob mit schwarzen Neons, da sind diese verstorben, da sie Sekundärinfektionen entwickelten.
Vielleicht hat noch jemand andere Ideen...
Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2018, 20:24   #3
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.754
Abgegebene Danke: 1.115
Erhielt: 734 Danke in 545 Beiträgen
Standard

Hi.

Bei der Beckengröße würde ich zu Seemandelbaumrinde tendieren. Ein Vorteil wäre auch, falls du die Möglichkeit dazu hast, mit abgestandenem Wasser den Wasserwechsel durchzuführen. Auch wäre es vielleicht gut wenn du die auffälligen Tiere separat behandeln könntest.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2018, 20:53   #4
gp14
 
Registriert seit: 12.01.2014
Beiträge: 83
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo Balu und Tom,
also Erlenzäpchen und trockenes Eichenlaub sind im Wasser, das ist auch leicht gelblich, Huminsäure sollte also vorhanden sein. SMBB habe ich auch da und kann ich dazu geben. Wie würdest du denn behandeln wenn die Möglichkeit zur Seperierung besteht? Hast du eine Idee was die haben?
Gruß
gp14

Geändert von gp14 (28.11.2018 um 22:06 Uhr)
gp14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2018, 21:24   #5
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.754
Abgegebene Danke: 1.115
Erhielt: 734 Danke in 545 Beiträgen
Standard

Eine Idee, könnten Verletzungen durch Trouble in der Gruppe sein, was bei den Rotköpfen aber eher auszuschließen ist.

Behandlung in Quarantäne würde ich folgendermaßen durchführen:
zuerst in einem 10 Liter Eimer 4-5 große SMBB geben für mindestens 24 Std;
Quarntänebecken vorbereiten, auf 60 Liter mindestens 20 Erlenzapfen geben, die betreffenden Fische dazu.
Nach 24 Stunden dann 1 Liter Wasser aus dem Becken raus, durch 1 Liter aus dem Eimer ersetzen. Nach 4 Stunden nochmal das gleiche, 1 Liter raus, 1 Liter aus Eimer rein.
Am zweiten Tag dasselbe in dieser Reihenfolge mit je 2 Liter.
Am dritten Tag dann das restliche Wasser mit den Blättern dazu geben.
Sollte sich nach ungefähr 4 Std. noch keine dunklere Färbung des Wassers ergeben haben, dann kannst nochmal 10 Erlenzapfen zugeben.
Das ganze würde ich so langsam machen weil dein pH Wert da doch gut nach unten geht. Da müssen sich die Fische erst daran gewöhnen, da auch die KH dabei nach unten geht.
Die andere Möglichkeit wäre Torf. Doch da muss man um einiges vorsichtiger sein.
Falls es dich interessiert wie das Handhaben kannst, ich gebe dir gerne Tips.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2018, 22:17   #6
gp14
 
Registriert seit: 12.01.2014
Beiträge: 83
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Da ich noch kein Ausweichbecken habe, werde ich erstmal einen Wasserwechsel machen und weitere Erlenzäpfchen und Seemandelbaumblätter ins Wasser tun. Trotzdem Danke für die Tips! Wo du das mit dem wechselnden PH ansprichst stelle ich mir eine Frage: Mit CO2-Zufuhr senkt sich mein PH auf 6,9. Nach einem Wasserwechsel geht der PH erstmal auf 7,5 hoch. Schadet das nicht den Fischen?
gp14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 18:43   #7
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.754
Abgegebene Danke: 1.115
Erhielt: 734 Danke in 545 Beiträgen
Standard

Wenn der pH zwischen 6 und 8 schwankt, schadet das den Fischen weniger. Je mehr Huminsäure/Huminstoffe im Wasser sind, desto besser ist dann die Wirkung. Da kann sich dann auch ein tieferer pH einstellen, denn ein Teil der KH wird von der Huminsäure entfernt. Auch GH geht dir dann etwas verloren.

Was man auf jeden Fall bei so einer Behandlung wissen muss, ist die Tatsache das das absenken der Werte langsam gehen muss. Das hat mit dem Salzgehalt in den Fischen selbst zu tun. Je größer die Differenz von Salzgehalt im Wasser zu Salzgehalt im Fisch, desto mehr Wasser wird der Körper aufnehmen das er dann erst wieder ausscheiden muss. Und das ist das eigentliche Problem das das so auf die Schnelle kein Lebewesen zustande bekommt.

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2018, 18:55   #8
gp14
 
Registriert seit: 12.01.2014
Beiträge: 83
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo nochmal,
leider sind 2 weitere Fische betroffen und die Schwanzflossen sind jetzt auch angegriffen. Es ist wohl Flossenfäule. Mein Zierfisch-Händler hat mir empfohlen mit esha2000 zu behandeln, welches ich Zuhause habe. Allerdings möchte ich vermeiden gleich Chemie in mein neues Becken zu geben. Was sagt ihr denn dazu? Ich habe keine Möglichkeit sie in Quarantäne zu bringen und möchte natürlich nicht, dass sich weitere Fische anstecken. Die Panzerwelse sind zum Glück noch nicht betroffen.
Wenn ich mit esha 2000 behandle, was passiert dann mit den Schnecken (TDS, PHS) ? In der Packungsbeilage steht Schnecken vertragen es nicht gut.

Gruß
gp14
gp14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2018, 20:10   #9
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.856
Abgegebene Danke: 382
Erhielt: 1.074 Danke in 625 Beiträgen
Standard

Hallo gp 14,


das esha2000 lass mal besser weg.
Schau mal hier:
https://forum.hornbach.de/posts/list...wirkungen.html


Versuch lieber z.B. das hier:
https://www.jbl.de/de/produkte/detai...fluid-plus-125


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2018, 10:48   #10
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Ort: An Spree und Havel
Beiträge: 219
Abgegebene Danke: 53
Erhielt: 46 Danke in 33 Beiträgen
Standard

Hallo, gp 14,

ich meinte, beim genaueren Betrachten der beiden Fotos im Startbeitrag eigentlich eine signifikante Auffälligkeit bei den Rotkopfsalmlern festgestellt zu haben.
Nun, mit einigem zeitlichen Abstand, kann ich diese "Auffälligkeit" jedoch nicht mehr (zweifelsfrei) entdecken.

Diesen, meinen Beitrag am besten komplett zu löschen, fehlt mir leider das nötige "technische" Know-how.

Grüße
Frank

Geändert von Mattenpaule (01.12.2018 um 13:01 Uhr)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.12.2018   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rückenflosse Skalar mmchen Archiv 2009 4 27.08.2009 23:16
Gespaltene Rückenflosse! Rinne Archiv 2003 4 15.06.2003 11:32
Antennenwels mit zerfledderter Rückenflosse hr.bert Archiv 2003 21 19.04.2003 23:52
Knötchen an Rückenflosse Joe H. Archiv 2002 4 31.08.2002 02:02
Gebrochenen Rückenflosse Rudolf Archiv 2001 2 31.10.2001 00:19


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:02 Uhr.