zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.06.2019, 19:12   #31
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 395
Abgegebene Danke: 285
Erhielt: 108 Danke in 61 Beiträgen
Standard

immerhin: "...der Phosphatgehalt reduziert..."

also nicht annulliert, daher kommt also der Phosphor
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.06.2019   #31 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.06.2019, 19:53   #32
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.730
Abgegebene Danke: 1.104
Erhielt: 728 Danke in 539 Beiträgen
Standard

Tja,

da wollen sie sich mal wieder nicht in die Suppe sehen lassen

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 13:26   #33
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.730
Abgegebene Danke: 1.104
Erhielt: 728 Danke in 539 Beiträgen
Standard

Hi.

Die Anfrage ans Garnelenhaus bezüglich des Liquid Humin ist raus.

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 16:11   #34
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.730
Abgegebene Danke: 1.104
Erhielt: 728 Danke in 539 Beiträgen
Standard

Kann sein das dieser Artikel schon verlinkt ist

https://www.datz.de/forum/wasserdicht/553-schwarzwasser

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 14:16   #35
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.730
Abgegebene Danke: 1.104
Erhielt: 728 Danke in 539 Beiträgen
Standard

Hallo.

Ich habe heute Antwort von Carsten Logemann bekommen bezüglich meiner Anfrage zu Liquid Humin. Hier der Orginaltext

Hallo,
vielen Dank für ihre Anfrage. Unser Produkt Liquid Humin+ ist ein natürliches Produkt, wird aber nicht aus Torf gewonnen. Huminstoffe durchwandern im Laufe der Zeit viele verschiedene Stufen, vom Fallaub über Torf, bis letztlich, im Verlauf von mehreren millionen Jahren, Kohle entsteht. Wir nutzen eine Humin-Erdschicht, die sehr reich an konzentrierten Huminstoffen ist und auch für zahlreiche wissenschaftliche Huminstoff-Versuche verwendet wurde, bei denen sich gezeigt hat, dass schon geringste Konzentrationen dieser Huminstoffe die zahlreichen positiven Wirkungen zeigen.

Mit freundlichen Grüßen
Carsten Logemann

dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 17:28   #36
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 395
Abgegebene Danke: 285
Erhielt: 108 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Hallo Balu,

das ist irgendwie eine sehr eigenartige Antwort - so richtig schlau werde ich nicht daraus.
Wir wissen nun alles - und nichts.
Damit streiche ich dieses Produkt von meiner Liste....
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 17:48   #37
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.730
Abgegebene Danke: 1.104
Erhielt: 728 Danke in 539 Beiträgen
Standard

Hi David

Ich habe es so verstanden das sie es aus den Erdschichten gewinnen in denen viele Huminstoffe sind, aber eben kein Torf. Das es diese gibt haben wir ja schon festgestellt. Für mich war die Aussage das es ein Naturprodukt ist wichtiger. Was sich mir aber nicht erschließt ist die Tatsache, das es ebenso wie beim Torf nie hundert Prozent gleichbleibende Qualität sein kann, da sich die verschiedenen Schichten in der Erde nie gleichen wird es da schon Schwankungen geben. Ich werde es einfach einmal in einem Selbsttest ausprobieren.

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 20:48   #38
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.843
Abgegebene Danke: 381
Erhielt: 1.059 Danke in 618 Beiträgen
Standard

Hallo Balu, hallo David,


ich habe das dumpfe Gefühl, rausgefunden zu haben, wie die Gebrüder Logemann vom Garnelenhaus ihr Liquid Humin+ produzieren...

Im Garnelenhaus-Wiki gibt es eine Seite, wo einiges an interessanten Informationen über Huminstoffe nachzulesen ist.

https://www.garnelenhaus.de/wiki/hum...fe-im-aquarium

Und da die Gebrüder Logemann da frei von der Leber weg plaudern, wird (vielleicht leichtfertig? ) u.a. auch verraten, wie man (ohne Torf!) ein flüssiges Huminstoffpräparat selber herstellen kann.

Zitat:

"5 Huminstoffpräparat selber herstellen


Wer gerne mal im Wald unterwegs ist, kann leicht selber ein Huminstoffpräparat herstellen. Einfach z.B. die Streu (Fallaub) von Eiche, Buche oder Ahorn aufsammeln, zu Hause in Wasser einweichen und in einem Mixer zerkleinern, anschließend die "Suppe" durch einen Kaffeefilter laufen lassen. Die gewonnene Flüssigkeit ist reich an Huminstoffen und kann dann tropfenweise ins Aquarium gegeben werden."

Mich würde nicht wundern, wenn bei den Familien Logemann der Sonntägliche Waldspaziergang mit Kind und Kegel und vielen Tüten absolute Pflicht ist...

Damit dann am Montag wieder ein paar Fläschchen Liquid Humin+ abgefüllt werden können...

Natürlich fehlt trotz des oben genannten selbstlosen Hinweises zur Möglichkeit der Selbstfabrikation auch kein verkaufsfördernder Hinweis...

Zitat:

"Wer nicht diese Möglichkeit hat, dem bietet der Handel diverse Huminstoff-Produkte an."


Wer in einem Wald spazieren geht, in dem die Familien Logemann schon unterwegs waren, wird wohl keine Möglichkeit mehr haben, ein soches Präparat selbst herzustellen.

Und muss dann auf das Angebot vom Garnelenhaus zurückgreifen - gegen geringe Gebühr, versteht sich...


Gruß
Otocinclus2


Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 07:27   #39
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.730
Abgegebene Danke: 1.104
Erhielt: 728 Danke in 539 Beiträgen
Standard

Moin.

Ich ziehe für mich folgende Schlussfolgerung, durch die ganze Recherche über Huminstoffe, was z.B. die Einrichtung eines neuen Aquariums angeht:

1. Huminstoffe in ein neu eingerichtetes Aquarium einzubringen ist wichtiger als irgendwelche Starterbakterien zuzugeben

2.ob dies nun durch Torf, sich schon zersetzende Blätter oder ein hochwertiges Huminstoffpräparat erfolgt ist zweitrangig.

Ich denke das sich die Industrie in Zukunft auch darauf einstellen wird

dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 16:32   #40
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 395
Abgegebene Danke: 285
Erhielt: 108 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Hi,

diesen Schlußfolgerungen schließe ich mich an.

Seit ich mein Becken mit Huminstoffe "flute", hatte ich keine Ausfälle mehr bei den Neons (egal, welche). Vorher "fielen" immer ein paar aus, mal früher, mal später.
Den Nebeneffekt des getorfte, weichen Wassers und der damit verbundenen längeren Lebensdauer der "Weichwasserfische" Neons nehme ich gern mit.

Danke: (1)
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.06.2019   #40 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasserwerte, wie wichtig sind sie. Tobi_2201 Wasserwerte - Wasserchemie 23 29.06.2014 00:33
Wie wichtig sind die Haltungsrichtlinien? Sini333 Archiv 2004 7 24.03.2004 08:50
Wie wichtig sind die Wasserwerte? AquafanAC/DU Archiv 2003 8 09.12.2003 10:23
UV-Klärer gegen Gerbsäure und Huminstoffe??? Labyrinth Archiv 2003 2 04.10.2003 22:23
Sind Apfelschnecken wichtig?? Nina R. Archiv 2003 9 30.06.2003 22:42


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:59 Uhr.