zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.08.2019, 18:40   #1
Matze92
 
Registriert seit: 09.06.2014
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard Hilfe Skalare sterben!

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Antworten ein und vervollständige darunter deine Frage.:

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort:
Innerhalb einer Woche sind jetzt 4 Skalare gestorben und ich weiß nicht warum. Es fing an dass sie nicht mehr so recht fressen wollten und meistens am nächsten Tag schwammen sie nur noch Antriebs los durchs Becken.
Am dritten Tag waren siendsnn gestorben.
Das hat sich dreimal innerhalb von 4 Tagen wiederholt.
- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:
160x50x60
- Wie lange läuft das Becken?
Antwort:
Laufzeit des Aquariums 2 Jahre
- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:
PH7, 4 GH: 8 KH: 5
NH4: KLEINER 0,05 NO2: KLEINER 0,1 CU: 0 O2: zwischen 8 und 10
NO3: 1
CO2: 16 mg
- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort:
Alle vier Wochen ca. 60 Prozent
-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort:
Frost Futter und flockenfutter alle 48h
- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort:
Siehe oben
- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort:
Bisher sind es nur die skalare und kein anderer Fisch

- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort:
Nein
- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort:
80 Prozent wasserwechsel und seemandelbaumblätter
- welchen Erfolg brachte die Behandlung (falls bereits eine erfolgt ist)?
Antwort: keinen

- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort: nein

- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort:
Alles wie immer ausser dass die Temperatur kurzzeitig auf 28 Grad oben war. Es war ja so warm aussen.

Eigene Beschreibung vom Erkennen der Krankheit bis hin zu deren Auswirkungen und mehr:
Antwort:

Geändert von Matze92 (06.08.2019 um 18:44 Uhr)
Matze92 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.08.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.08.2019, 18:48   #2
Matze92
 
Registriert seit: 09.06.2014
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hier noch die Bilder.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20190806_175310.jpg (80,5 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20190806_173532.jpg (41,9 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20190806_173736.jpg (88,3 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20190806_173418.jpg (42,9 KB, 20x aufgerufen)
Matze92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 18:51   #3
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.150
Abgegebene Danke: 1.690
Erhielt: 1.110 Danke in 804 Beiträgen
Standard

Hallo Matze.

Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe sind dir insgesammt 12 Skalare verstorben? Das ist natürlich alles andere als schön.

Äußerlich zeigten sie keine weiteren Anzeichen?
Wie fütterst du das Frostfutter?
Sind noch weitere Fische im Aquarium? Wenn ja wie viele?
Wie alt waren die Skalare?

Vielleicht kannst du die Fragen beantworten, hilft eventuell bei der Ursachenfindung.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 19:06   #4
Matze92
 
Registriert seit: 09.06.2014
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Hallo Matze.

Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe sind dir insgesammt 12 Skalare verstorben? Das ist natürlich alles andere als schön.

Äußerlich zeigten sie keine weiteren Anzeichen?
Wie fütterst du das Frostfutter?
Sind noch weitere Fische im Aquarium? Wenn ja wie viele?
Wie alt waren die Skalare?

Vielleicht kannst du die Fragen beantworten, hilft eventuell bei der Ursachenfindung.
Hi,
Nein 12 skalare nicht sondern 4 allerdings immer im selben Abstand dh der erste ist gestorben nachdem er nicht mehr gefressen hat dann ist er am nächsten Tag Antriebslos durchs Becken getrieben und schließlich am nächsten Tag gestorben.
Das Frost Futter lose ich mit Aquariumwasser auf und gebe es dann hinein.
Folgender Besatz ist noch mit im Aq:
6 Schwertträger 10 Glühlichter 10 trauermantel
8 corydoras julii
Und 6 blaue Harnischwelse
4 Amano Garnelen

Die Skalare sind jetzt 4 Monate alt und seit März in dem Becken.
Ich habe gestern auch einfach mal Aktivkohle ins Becken gehängt kann ja nicht schaden.
Ich habe auch schon darüber nachgedacht, ob das Bakterienwachstum im Aq durch die hohen Temperaturen explodiert ist und die skalare deshalb sterben.
Äußerlich gibt es keine Anzeichen einer Krankheit.
Danke für deine Antwort.
Lg Matze
Matze92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 19:18   #5
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.436
Abgegebene Danke: 822
Erhielt: 971 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hm, ich dachte nur das sie noch sehr klein scheinen. Und hätte gedacht, die wären neu im Becken. Aber wenn sie seit März im Becken sind, sind sie ja bestimmt schon 10-12 Monate alt. Also kanns nicht am Umzugsstreß liegen. So hab ich keine Idee, wenn die Wasserwerte, grade auch Phosphat stimmen...
Rein von der Optik her, scheint irgentwas im Kiemen/Augenbereich nicht in Ordnung zu sein. Glupschaugen und Kiemenspreizung. Aber das kann auch nur auf den Fotos so aussehen...

Tom

Geändert von carpenoctemtom (06.08.2019 um 19:21 Uhr)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 19:22   #6
Matze92
 
Registriert seit: 09.06.2014
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi,
der Phosphattest ergab auch keine Erhöhung des Wertes.
Aber trotzdem danke.
Könnte es helfen wenn man den Außenfilter mal wieder reinigt ggf neues Filtermaterial hinzufügt.
Matze92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 19:25   #7
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.436
Abgegebene Danke: 822
Erhielt: 971 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Glaub ich nicht. Da die anderen Tiere ja gut aussehen. Wie gesagt, optisch fällt mir nur der Kiemen/Augenbereich auf. Auch bei dem der noch im Becken ist. Sieht ein bischen wie ne Atemlähmung aus, was auch den zeitlichen Zusammenhang erklären würde. Erst ist Essen nicht mehr möglich, dann Exitus. Sollte es so sein, wird auch der letze versterben. Das ist meiner Erinnerung nach nicht behandelbar und genetisch bedingt. Ursache unbekannt...
Aber hoffentlich irrt mich da die Erinnerung...
Tom

Danke: (1)

Geändert von carpenoctemtom (06.08.2019 um 19:29 Uhr)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 19:35   #8
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.436
Abgegebene Danke: 822
Erhielt: 971 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Ich hab eben mal nach Kiemenwürmern gegoggelt, viel mir spontan noch ein. Das könnte auch passen, schau mal hier rein.
Tom
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 19:44   #9
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.150
Abgegebene Danke: 1.690
Erhielt: 1.110 Danke in 804 Beiträgen
Standard

Es kommt jetzt natürlich darauf an wie sie die doch wenigen Wasserwechsel auf dauer vertragen. Weil für die Masse an Tieren kommt doch sehr wenig Frischwasser hinzu. Auch finde ich die Proporionen Fischgröße/Augengröße etwas außerhalb der Norm, Augen wirken etwas groß. Die Wasserwerte sind soweit in Ordnung, was aber Zeitgleich einen hohen Keimdruck nicht ausschließt. Mit der Kohle kommst du dann aber auch nicht weiter. Die ist innerhalb weniger Tage gesättigt und damit unbauchbar.

Vielleicht könntest du die Wasserwechselfrequenz erhöhen. Frostfutter gut abspülen bevor es gefüttert wird. Auch gelegentlich ein paar Vitamine, z.B. JBL Atvitol, könnten für die Zukunft nicht schaden.

Welche Filtermedien verwendest du? Wann wird der Filter normal gereinigt?
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 19:48   #10
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.150
Abgegebene Danke: 1.690
Erhielt: 1.110 Danke in 804 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Ich hab eben mal nach Kiemenwürmern gegoggelt, viel mir spontan noch ein. Das könnte auch passen, schau mal hier rein.
Tom
Tom, das könnte passen. Wenn es so ist werden die Würmer aber an die schwächsten Tiere zuerst gehen
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.08.2019   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe skalare und fadenfisch sterben mayliena Krankheiten der Fische 6 19.07.2014 16:57
Skalare sterben eqi Fische 3 11.06.2013 21:36
Skalare sterben alle wer kennt sich aus Naja Haje Archiv 2012 5 03.09.2012 22:41
Skalare sterben Irmi2222 Archiv 2010 0 12.03.2010 18:43
!!! Hilfe! Malawi´s sterben einer nach dem anderen Hilfe Rossi Archiv 2001 4 20.07.2001 02:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:18 Uhr.