zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.09.2019, 23:25   #1
Ancaladon
 
Registriert seit: 29.02.2016
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Ychtio-Behandlung mit Costapur - Fische sind am wilden Herumschwimmen seitdem

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Antworten ein und vervollständige darunter deine Frage.:

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort: Blaue Neons haben Ichtyo. Fische zeigen aber seit Behandlungsbeginn auffälliges Verhalten ich weiß aber nicht ob ich das Medikament aus Versehen überdosiert habe

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 60x30x30

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: ein Jahr

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: Keine Ahnung, Temperatur normalerweise 25 Grad, aktuell 28

- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort: Vor der Krankheit 30% alle ein bis zwei Wochen, die letzten beiden Tage 60% pro Tag, ab heute Behandlung nach Beipackzettel

-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort: Lebendfutter oder gefrostete Artemien 1x pro Tag bei einem Fastentag pro Woche

- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort: Weiße Flecken, nach Wasserwechsel Medikamentengabe und abdunkeln schwimmen jetzt alle Fische (13 Blaue Neons und die 10 C. habrosus) aufgeregt im ganzen Becken umher.

- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort: Nein, die C. habrosus zeigen keine Symptome

- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort: Nach Eingabe einer Wurzel starb die Hälfte der Blauen Neons

- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort: Seit heute mit Costapur

- welchen Erfolg brachte die Behandlung (falls bereits eine erfolgt ist)?
Antwort:

- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort: vor drei Wochen 6 neue blaue Neons, die werdens auch eingeschleppt haben

- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort: Nein


Eigene Beschreibung vom Erkennen der Krankheit bis hin zu deren Auswirkungen und mehr:
Antwort:

Das meine Fische Ichtyo haben, ist mir bewusst (Weiße Punkte auf dem gesamten Körper, wenn auch noch nicht so stark). ich habe heute nach einem Wasserwechsel von 60% die Medikamentation angefangen. 54 l, d.h. laut Packung 29 Tropfen (22 für 40 l + 5 für 10 + 2 für 4). Dazu Temperatur von 25 auf 28 grad erhöht, Licht aus, Filter hochgestellt für bessere Durchlüftung. Nun schwimmen alle Fische wild im Aquarium umher. Ist das ein Zeichen das ich schnellstmöglich etwas anders machen soll, weil ich überdosiert oder etwas anderes falsch gemacht habe?
Die Tropfen, die aus der Flasche kamen waren schon recht groß und ka ob ich beim Öffnen etwas falsch gemacht habe (mit einer Nähnadel das Loch gestochen, weil ich Blindfisch nicht den Dorn in der Kappe gesehen habe)

Das ist meine erste Begegnung mit so einem Verhalten, daher bin ich etwas überfragt Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Grüße
Tobi

Geändert von Ancaladon (06.09.2019 um 23:27 Uhr)
Ancaladon ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.09.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.09.2019, 14:47   #2
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.042
Abgegebene Danke: 428
Erhielt: 1.222 Danke in 709 Beiträgen
Standard

Hallo Tobi,

Zitat:
Zitat von Ancaladon Beitrag anzeigen
- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: Keine Ahnung
Wäre aber interessant zu erfahren. pH-Wert und andere Wasserwerte können durchaus mit Medikamenten in Wechselwirkung treten, auch wenn nicht in jedem Beipackzettel ausdrücklich darauf hingewiesen wird.

Zitat:
Zitat von Ancaladon Beitrag anzeigen
- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort: Nein, die C. habrosus zeigen keine Symptome
Seit wann zeigen denn die Neons die Symptome?

Zitat:
Zitat von Ancaladon Beitrag anzeigen
- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort: Nach Eingabe einer Wurzel starb die Hälfte der Blauen Neons
Wann war das? Wie schnell starben die Neons danach, und mit welchen Symptomen?

Ist diese Wurzel noch drin? Wenn ja, dann raus damit!

Zitat:
Zitat von Ancaladon Beitrag anzeigen
- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort: vor drei Wochen 6 neue blaue Neons, die werdens auch eingeschleppt haben
Hmm...drei Wochen, eigentlich sollte der Ichtyo früher aufgetreten sein, wenn die Neuen ihn wirklich eingeschleppt haben.

Zitat:
Zitat von Ancaladon Beitrag anzeigen
Licht aus,...
Das mit dem "Licht aus" ist wohl ein Missverständnis, dass allerdings Sera selbst zu verantworten und zumindest im Beipackzettel noch nicht behoben hat.

Schau mal hier:
https://dev.sera.de/de/service/faq/f...faq_detailview[faq]=319

Zitat:
Zitat von Ancaladon Beitrag anzeigen
Die Tropfen, die aus der Flasche kamen waren schon recht groß...
Welche Flaschengröße hast du denn?

Im Beipackzettel (https://uploads.petsexpert.de/upload...2a52e39b55.pdf) steht ausdrücklich:

"Achtung: Bei den 100-ml- und 500-ml-Flaschen ist der Spritzeinsatz nicht als Tropfer geeignet."


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 14:20   #3
Ancaladon
 
Registriert seit: 29.02.2016
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo Otocinclus2,
Danke für deine Antwort.
Zu deinen Fragen (und entschuldige meine späte Antwort, habe gestern überraschend Besuch bekommen.)
Zitat:
Wäre aber interessant zu erfahren. pH-Wert und andere Wasserwerte können durchaus mit Medikamenten in Wechselwirkung treten, auch wenn nicht in jedem Beipackzettel ausdrücklich darauf hingewiesen wird.
Ich kann nur sagen, dass der pH-Wert eher ins basische geht und das Wasser sehr weich ist. Aber keine genauen zahlen dazu.

Zitat:
Seit wann zeigen denn die Neons die Symptome?
Die Flecken habe ich am Donnerstag bemerkt, da war das Verhalten aber noch normal. Dazu muss man sagen, dass ich die seit letztem freitag beruflich und privat viel unterwegs war und daher bis auf Füttern, Wasserwechsel und kurze Inspektionen nicht viel an den Aquarien beobachtet habe.

Zitat:
Wann war das? Wie schnell starben die Neons danach, und mit welchen Symptomen?

Ist diese Wurzel noch drin? Wenn ja, dann raus damit!
Vor 5 Wochen. Ich habe am Abend die Wurzel reingesetzt. Am nächsten tag bin ich zur Arbeit und als ich Abends im Aquarium nachgeschaut habe waren 6 Neons tot, die übrigen zeigten eine verstärkte Atmung. Ich habe die Wurzel sofort entfernt und 80% Wasser gewechselt. Das hat zu einer Besserung geführt und am nächsten tag hat man nichts mehr gemerkt. Auch hier haben allerdings die Corydoras keine Anzeichen gezeigt, dass etwas nicht stimmt.

Zitat:
Hmm...drei Wochen, eigentlich sollte der Ichtyo früher aufgetreten sein, wenn die Neuen ihn wirklich eingeschleppt haben.
Wahrscheinlich schon, stimmt. Ich kenne die Inkubationszeit allerdings nicht.

Zitat:
Das mit dem "Licht aus" ist wohl ein Missverständnis, dass allerdings Sera selbst zu verantworten und zumindest im Beipackzettel noch nicht behoben hat.
Leider funktioniert dein Link nicht.

Zitat:
Welche Flaschengröße hast du denn?
50 ml.

Heute morgen habe ich 8 tote Fische geborgen, die übrigen sehen nicht gut aus. Die noch lebenden haben noch mehr Pünktchen (an sich ja normal soweit ich das verstehe?)zeigen aberrantes Verhalten sowie z.T. neuronale Probleme (im Kreis schwimmen z.B.), starke Flossenschäden (die Donnerstag definitiv noch nicht da waren) und sind heftig am Atmen. Die meisten Symptome mit Ausnahme der weißen Pünktchen passen nicht wirklich auf Ichtyio. Sekundärinfektionen sind zwar möglich, aber schmelzen die die Flossen innerhalb von knapp drei Tagen in manchen Fällen völlig ein? Die Corydoras zeigen nach wie vor keine Symptome und verhalten sich normal.

verwirrte und traurige Grüße
Tobi
Ancaladon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 18:01   #4
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.131
Abgegebene Danke: 1.288
Erhielt: 849 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Hallo Tobi.

Woher ist dein Lebendfutter und wie gibst du es ins Becken?

Ich frage weil ich glaube das in deinem Becken etwas anderes neben der Spur ist. Bei sehr weichem Wasser ist der pH z.B. eher im sauren Bereich, weniger im basischen.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 19:25   #5
Ancaladon
 
Registriert seit: 29.02.2016
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo Dumdi65,
ich gebe nur die Werte meines Wasserversorgers wieder
Laut dem PH 7,9 und Härte 5° dH.

Lebendfutter ist das typisch abgepackte. ich spüle es gründlich aus und gebe es dann ins Becken.

Grüße
Tobi

Geändert von Ancaladon (08.09.2019 um 19:32 Uhr)
Ancaladon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 19:54   #6
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.131
Abgegebene Danke: 1.288
Erhielt: 849 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Hi.

Dann fällt das Lebendfutter aus dem Raster.

Dann wird die KH höher sein. Eine weitere Möglichkeit wäre Chlor.

In der Regel reagieren Nachzuchten nicht mehr so empfindlich auf unser Leitungswasser Sind das aber, wie viele Neons, Wildfänge, dann werden sie Probleme mit deinem pH Wert haben. Ob das nun wirklich etwas mit der Krankheit zu tun hat, kann aber so einfach nicht bewertet werden
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 20:52   #7
Ancaladon
 
Registriert seit: 29.02.2016
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hey,
hmm aber hätte es dann nicht viel schneller Probleme geben müssen? ich hatte die ursprünglichen Tiere seit mehr als einem halben Jahr und es gab nie Probleme im Verhalten und mit Krankheiten bis zu der Wurzel.
Ancaladon ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.09.2019   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
costapur, ichtyo, neon, verhalten der fische, weisspunktkrankheit

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[DRINGEND] Behandlung mit Costapur abbrechen wegen Kupfer? Sabbi Archiv 2004 7 22.03.2004 17:31
Die Jungen Wilden Panda Archiv 2004 3 10.03.2004 08:46
Behandlung der fische Fabian87 Archiv 2002 2 10.04.2002 16:35
Otocynclus mit Ychtio (oder ähnlich) im Geschäft Robert R.(Wien) Archiv 2001 2 06.11.2001 23:15
Dauer der Behandlung mit Costapur bei Ichtyo yvonne Archiv 2001 7 02.10.2001 04:34


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:53 Uhr.