zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.09.2019, 21:45   #1
Seb!
 
Registriert seit: 24.09.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 10 Danke in 4 Beiträgen
Standard Rote Neons, Weiße Punkte (Vermutlich Ichthyo)

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Antworten ein und vervollständige darunter deine Frage.:

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort:
An meinen roten Neons (Paracheirodon axelrodi) sind mir am Mittwoch der letzten Woche vereinzelt weiße Pünktchen aufgefallen. (Siehe Fotos 1&2) Ich tippte auf Ichtyo im Anfangsstadium und habe mit Esha EXIT (nach vorherigem gründlichen Absaugen des Bodengrundes und ~80% WW) nach Anweisung behandelt. Beginn der Behandlung am Mittwoch.
Behandlung wurde auf 5 Tage ausgeweitet (Dosierung nach Anleitung, Becken komplett verdunkelt, zusätzlich mit Sprudlern belüftet, Temperaturerhöhung auf 29,5°C).

Erst trat eine Verschlimmerung ein, dann hat der Befall stagniert.
Habe mich am 5. Tag (Sonntag), nach gefühlter leichter Verbesserung dazu durchgerungen 90% WW zu machen (inkl. gründlichem Absaugen) und anschließend wieder mit Dosierung vom ersten Tag gestartet.

Nachdem bis Montag Abend lediglich eine Verschlimmerung stattgefunden hat (Siehe restliche Bilder) habe ich beschlossen das Medikament zu wechseln und Sera Protazol einzusetzen.

Habe daraufhin Montag 90% WW gemacht, 24h über Kohle gefiltert und würde eigentlich Morgen früh mit der Dosierung von Protazol starten.

Meinungen und Ratschläge dringend erwünscht!

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:
Juwel Vision 180 (92 x 41 x 55 cm) 180l

- Besatz?
Antwort:
14 Rote Neons (Paracheirodon axelrodi)
3 L104 (Panaque maccus)
~ 10 Amanogarnelen (Caridina Multidentata)

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort:
~ 10 Wochen, War aber Wechsel von meinem alten 60er Becken (lief 5 Jahre) auf "neues" Becken, Filter dementsprechend schon länger eingefahren, Einrichtung ist auch mitgekommen.

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:
pH: ~7,4 durch die WW mit Trinkwasser, sonst durch CO2 und Verschnitt mit Osmosewasser ~6
N02: nicht nachweisbar
KH: 5,3°dH (normal niedriger ~3)
GH: 11° dH (normal niedriger ~8)
Nitrat: 39mg/l (so kommts aus der Leitung, normal niedriger ~25)
Temp: 29,5°C (Normal 26°C)

- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort:
Wöchentlich ~50%

-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort:
1x tägl.
Frostfutter (diverses, gewaschen) / Granulat / Brennesselblätter / Zucchini etc.

- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort:
Weiße Punkte an Flossen und Körper, ausfransen der Flossen, Flossenklemmen

- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort:
Alle Neons

- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort:
Nein

- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort:
Esha EXIT (6 Tage)
Easy Life Voogle (unterstützend, 6 Tage)

- welchen Erfolg brachte die Behandlung (falls bereits eine erfolgt ist)?
Antwort:
keine Verbesserung, deutliche Verschlechterung des Gesamtbildes

- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort:
Ja, 3 L104 wurden zugesetzt. Befallen sind (soweit ich das sehen konnte) nur die Neons.

- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort:
Nein, keine Experimente.


Eigene Beschreibung vom Erkennen der Krankheit bis hin zu deren Auswirkungen und mehr:
Antwort:
Ich vermute Ichthyo, ich hoffe damit richtig zu liegen und in die richtige Richtung zu behandeln. Falls Ihr was anderes seht: Feuer frei!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Neon Mittwoch Pünktchen.jpg (67,0 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg Neon Mittwoch Pünktchen2.jpg (81,2 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3897.jpg (46,7 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3895.jpg (42,2 KB, 12x aufgerufen)
Seb! ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.09.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.09.2019, 21:49   #2
Seb!
 
Registriert seit: 24.09.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 10 Danke in 4 Beiträgen
Standard Mehr Bilder

Weitere Bilder
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_3892.jpg (30,0 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3893.jpg (39,5 KB, 13x aufgerufen)
Seb! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 22:26   #3
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.313
Abgegebene Danke: 477
Erhielt: 1.460 Danke in 818 Beiträgen
Standard

Hallo Sebastian,


erst einmal ein Herzlich Willkommen im Forum!

Mit deiner Diagnose "Ichthyo" liegst du jednfalls den Bildern nach zu urteilen wohl richtig.

Nachdem die erste Therapie offenbar nicht angeschlagen hat, ist deine geplante weitere Vorgehensweise m.E. ebenfalls richtig. Aber das Protazol am besten ohne das Easy Life Voogle anwenden. Warum? Nun, die Holländer wollen ja partout nicht verraten, woraus dieses Mittel besteht. Wie soll man da eventuelle Wirkungen bei Anwendung beider Mittel beurteilen können? Vielleicht hemmt Voogle ja die Wirkung echter Medikamente und ist deshalb nicht unterstützend, sondern behindernd?


Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 22:32   #4
Seb!
 
Registriert seit: 24.09.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 10 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Otocinclus2 Beitrag anzeigen
[...] ohne das Easy Life Voogle anwenden. Warum? Nun, die Holländer wollen ja partout nicht verraten, woraus dieses Mittel besteht. Wie soll man da eventuelle Wirkungen bei Anwendung beider Mittel beurteilen können? Vielleicht hemmt Voogle ja die Wirkung echter Medikamente und ist deshalb nicht unterstützend, sondern behindernd?


Gruß
Otocinclus2
Danke für den Hinweis,

Fantastisches Argument. Werd ich berücksichtigen!
Bin ja schon froh, dass ich bisher noch keine großen Verluste zu verbuchen habe...
Seb! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 07:33   #5
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.798
Abgegebene Danke: 1.957
Erhielt: 1.276 Danke in 930 Beiträgen
Standard

Hallo Sebastian,

und herzlich Willommen im Forum.

Oto hat ja soweit schon alles gesagt und dem schließe ich mich auch an.

Deine Vorgehensweise ist Beispielhaft, daran sieht man das du unserem Hobby schon länger nachgehst.

Ich wünsche dir noch viel Spass im Foum

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 14:05   #6
Seb!
 
Registriert seit: 24.09.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 10 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin,

Eine Frage zum Thema Protazol:

Behandeln nach Packungsbeilage (Dosieren, 24h wirken lassen, 80% WW, abwarten und ggf. nach 4-5 Tagen erneut behandeln) oder direkt mit der nächsten Keule hinterher bis alle Pünktchen verschwunden sind?

Mein Instinkt rät mir zu letzterem... gibt es da Erfahrungsberichte?
Seb! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 14:42   #7
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.798
Abgegebene Danke: 1.957
Erhielt: 1.276 Danke in 930 Beiträgen
Standard

Hi.

Ich habe nur Erfahrung mit Punktol von JBL. Das hat nach Anleitung immer gut funktioniert.

Ich würde auf jeden Fall aber 3 Tage warten und dann nochmal geben. Eine Überdosierung wäre bestimmt auch nicht ratsam.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 20:26   #8
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.313
Abgegebene Danke: 477
Erhielt: 1.460 Danke in 818 Beiträgen
Standard

Hallo Sebastian,

ich möchte auch dazu raten, Protazol nach der Anleitung zu verwenden. Die Dosierungsempfehlung beruht immerhin auf den Erfahrungswerten des Herstellers.

"Viel hilft viel" stimmt nicht immer. Deine Fische sind durch den Ichthyo aber auch durch die Vorbehandlung geschwächt. Auch die Behandlung mit Protzol wird sie belasten - es gibt kein Medikament ohne (belastende) Nebenwirkungen. Wenn du jetzt pausenlos mit der Maximaldosis "draufhaust", wirst du die Ichthyo-Schwärmer (denn nur die werden von dem Medikament erfasst) sicherlich ausrotten - deine Fische aber wohl auch.


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 19:55   #9
Seb!
 
Registriert seit: 24.09.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 10 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo Forum,

das bange Warten beginnt somit. 90% Wasserwechsel sind durch, Filterung über Kohle läuft. Nun hoffe ich, dass sich die Symptome in den kommenden Tagen legen und ich einen Rückgang des Befalls beobachten kann.

Bisher ist der optische Erfolg eher mäßig, die Fische wirken jedoch ein wenig vitaler als zuvor.

Zum jetzigen Zeitpunkt hat der gesamte Besatz (abzüglich eines Neons) die Behandlung scheinbar recht gut weggesteckt, selbst die Amanos tragen es mit Fassung.

Zumindest bin ich erstmal froh, wenn ich mal nen Tag nicht 160l Wasser raus und reinwuchten muss. Wenn der ganze Spuk nun vorbei sein sollte beginnt der Wiederaufbau - ständiges Absaugen des Bodengrundes zerstört die beste Bepflanzung und ich hab das Becken ja noch nicht ganz so lang in Betrieb...
Wenn die ganze Bude wieder läuft ist es wohl mal Zeit für ne Beckenvorstellung

Ich werde euch auf dem laufenden halten

Danke für eure Anteilnahme

Danke: (2)
Seb! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 19:57   #10
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.798
Abgegebene Danke: 1.957
Erhielt: 1.276 Danke in 930 Beiträgen
Standard

Hi,

dann drücke ich dir mal die Daumen das es funktioniert.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.09.2019   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rote Punkte, weiße Flossenränder, dicker Po, blasse Haut, Nekrosen - HILFE:( Schneewitchen Krankheiten der Fische 20 21.02.2016 14:52
Neons haben weiße Punkte Rudi123 Krankheiten der Fische 8 04.01.2015 22:45
Hilfe meine Neons haben weiße Punkte justynMama Krankheiten der Fische 13 19.11.2012 11:47
Rote Neons, Punkte an kaputter Flosse Platypus Archiv 2012 0 19.02.2012 12:20
Weiße Punkte nur bei Neons - Tod marion-gh Archiv 2001 6 07.11.2001 17:29


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:50 Uhr.