zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.08.2013, 12:54   #1
Tweety<3
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Black Molly hat weißliche Stellen

Hallo,
mein Black Molly hat weißliche Stellen am Körper.
In einem Buch habe ich gelesen, dass es sich wohl um eine Bakterienart handelt. (Columnaris).
Ich habe auch ein Mittel, dass noch haltbar ist. Jedoch bin ich mir jetzt nicht sicher, wie ich das machen soll, da die anderen 4 ( drei Mollys und 1 Kafi) Fische nicht betroffen sind.

Soll ich ihn in ein Extra-Aquarium tun? Oder macht das Mittel gegen die Bakterien den nicht betroffenen Fischen nichts aus? ( Hab zurzeit ein 54 Liter Aquarium)

MfG

Geändert von Tweety<3 (30.08.2013 um 13:17 Uhr)
Tweety<3 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.08.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.08.2013, 21:26   #2
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.464 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hallo Tweety,

Um den Sinn oder Unsinn des Medikaments beurteilen zu können bräuchten wir noch ein paar mehr Informationen, wo der Molly die weißen Stellen hat und wie sie genau aussehen. Ideal wären Fotos.

Auch solltest Du uns schon verraten um was für ein Medikament es sich genau handelt ;-)

Erste Notfallmaßnahme bei allen Infektionen sind auf jeden Fall häufige (ruhig täglich), große (ca 2/3 der Wassermenge) Wasserwechsel mit temperiertem Wasser um den Keimdruck im Wasser zu senken.

Was ich jetzt schon sagen kann:

Eine Ursache für Dein Krankheitsproblem dürfte Dein (vorsichtig ausgedrückt) suboptimaler Besatz sein:

1.
-Mollys gehören in Becken ab 100l, besser deutlich mehr. Ich würde nach jahrelangem herumprobieren diese schönen Tiere nicht mehr unter 200-250l halten.
-Ausserdem brauchen Mollys um sich wohlzufühlen deutlich höhere Temperaturen (27-29°C) als die meisten anderen Lebendgebärenden Zahnkarpfen.
-Auch was die Wasserwerte angeht, sind sie etwas speziell: Im günstigsten Fall sollte das Wasser sehr hart (deutlich über 15° dgH, gerne 20+) und der Ph Wert eher im leicht alkalischen (so ab 7,5) Bereich sein.
-Ein leichter Salzzusatz dient ebenfalls dem Wohlbefinden. Vor allem, wenn die Mollys viel eingekreuzte Segelkärpflingsgene haben. Das ist besonders bei Zuchtformen mit hohem Rücken und hohen Rückenflossen oft der Fall.

Kann man den Mollys diese Bedingungen bieten, sind sie völlig unproblematisch, werden relativ alt und vermehren sich wie Unkraut. In zu kleinen Becken mit zu kühlen Temperaturen und nicht optimalen Wasserwerten entwickeln sie sich häufig zu Mimosen. Dann neigen sie zu Verpilzungen,Pünktchenkrankheit, bakteriellen Infekten und "unerklärlichem" Versterben. Auch die von dir befürchtete (bakterielle)Columnarisinfektion tritt dann relativ häufig auf.

2.
Mollys und Kampffisch sind -egal in welchem Becken- eine denkbar ungünstige Kombination. Kampffische sollten IMMER allein und ohne weitere Fische im Becken gehalten werden. Höchstens ruhige Bodenfische können sich als Beibesatz eignen.

Große unruhige Oberflächenfische wie Mollys sind als Gesellschaft für einen KaFi ein absolutes NoGo.
Der KaFi wird denn Mollys entweder erst das Leben zur Hölle machen und dann vorzeitig am Streß versterben.
Oder er fühlt sich gleich unterlegen, zieht sich zurück und verstirbt durch diesen "stillen Streß" ebenfalls vorzeitig.

Tut mir leid, dass ich Deinen Besatz so zerpflücke. Aber die häufigste Ursache für Krankheiten bei Zierfischen ist Streß durch Haltungsfehler. Der Streß schwächt die Tiere. Und dann können Erreger, die überall vorkommen und normalerweise harmlos sind, plötzlich zum Problem werden.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2013, 12:21   #3
Tweety<3
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für die ausführliche Antwort und auch die Informationen..
Der kranke Molly ist leider gestern Abend noch gestorben..

Danke auch für die Informationen zu dem Kampffisch und den Molly. Ich hatte im Zoomarkt extra gefragt gehabt ob das mit dem Kafi und den Mollys geht, das wurde mir bestätigt.. noch dazu wurde mir gesagt, das Mollys praktisch 'Anfängerfische' seien und man mit ihnen nicht viel falsch machen kann.. Auch das mit der Beckengröße, also das meins zu klein ist wurde mir nicht gesagt, als ich gefragt habe.. Aber danke, dass ich hier die Informationen jetzt wenigstens bekommen habe, so kann ich mich um die richtigen Wasserwerte und alles weitere kümmern, und versuchen alles so weit es geht zu verbessern :-) (Was mir in dem Zoomarkt nicht gesagt wurde)
Tweety<3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2013, 14:24   #4
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.464 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Mahlzeit Tweety,

tut mir leid, dass es dein Molly nicht gepackt hat!

Zu Deinem Beratungsproblem:
In diese "Falle" läuft fast jeder Anfänger einmal. Und die dümmeren auch öfter ;-)

Das einzige was hilft ist:

Vorher gründlich über die Fische informieren, die Dich interessieren und mit einem festen Einkaufzettel in den Laden gehen. Auf keinen Fall Spontankäufe tätigen oder Dich zu irgendwelchen Entscheidungen drängen lassen!

Wenn Dir spanisch vorkommt, was der Verkäufer erzählt, lieber noch mal nach Hause gehen und die Infos gegenchecken: Bücher, Netz, hier bei uns :-)

Und immer bedenken: Der Verkäufer ist ein Verkäufer und kein Berater. Er ist nicht dazu da um Dir das perfekte Becken zusammenzustellen, sondern um zu verkaufen. Wenn er ein paar mal zu oft Fische aus "Gewissensgründen" nicht verkauft, dann bekommt er von seinem Chef bald einen auf den Deckel weil er zu wenig Umsatz macht.

Wenn Du im Porscheverkaufsraum nach dem besten Sportwagen fragst, wird Dir sicher auch kein Ferrari empfohlen ;-)

In meinen fast 4 Jahrezhnten als Aquarianer habe ich nur sehr wenige Verkäufer erlebt, die ich als echte Aquarienberater weiterempfehlen würde.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 31.08.2013   #4 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
bakterien, weiße stellen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
black molly werner09 Archiv 2011 8 08.03.2011 22:46
Black Molly verfolgt Dalmatiner Molly blauschrammi Archiv 2009 10 26.04.2009 11:28
Black Molly - Weiße Lyra Molly Diddelmaus Archiv 2004 3 17.05.2004 12:54
Black Molly Krank / Molly Experten gefragt/ Bitte dringend.. Claudia2004 Archiv 2004 9 05.05.2004 08:53
Black Molly Winona Archiv 2002 4 27.11.2002 23:41


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:22 Uhr.