zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.10.2013, 21:35   #1
Trine
 
Registriert seit: 17.07.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Panzerwels hat weißliche Stellen am Körper

Hallo,
kann mir einer helfen, was mein Wels haben könnte? Mir ist vor ein paar Tagen schon aufgefallen, dass er am Auge zwei weiße Beläge hat. Nun sitzt er erhöht auf einem Blatt und die Schwanzflosse sieht so aus:
Click the image to open in full size.

Die seitlichen Flossen sind auch etwas betroffen. Hab schon gegooglet, aber nichts 100%iges gefunden. Vielleicht Flossenfäule?
Trine ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.10.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.10.2013, 22:29   #2
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Das sieht entweder nach Flossenfäule oder einen Pilzbefall aus.

Ist der Fisch schon länger bei dir im Becken?

http://www.zierfischforum.info/krank...eitslinks.html


Hier kannst du dich über die Symptome etwas genauer einlesen und eventuell sogar selbst bestimmen um was es sich handeln könnte.

Ein paar Hintergrundinfos über dein Becken und den Fisch wären auch ganz hilfreich für uns um dir eventuell helfen zu können. Dinge wie
Beckengröße
Wasserwerte
wie lange ist der Fisch schon im Becken
sind noch mehr Tiere betroffen
zeigt der Fisch ein auffälliges verhalten

ect

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2013, 20:43   #3
Trine
 
Registriert seit: 17.07.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
also ich habe ihn schon länger, er ist aber noch nicht ausgewachsen. Ich kanns nicht mehr genau sagen, meine aber dass ich ihn letzten April gekauft habe. Evtl. aber auch schon etwas früher. Ich habe ein 60er Standard-Becken, besetzt mit 6 Pandas (+1 Baby), 4 Leuchtaugenfischen (sind schon alt, daher so wenig), Red Fire Garnelen und Schnecken. Der Fisch schwimmt noch, kam eben auch zum fressen ran, verhält sich aber zurückgezogener.
Wasserwerte weiß ich leider nicht, da ich schon seit ewigen Zeiten nicht mehr gemessen habe. Den anderen Tieren geht es aber augenscheinlich gut, fressen alle und bewegen sich normal.
Ich habe gestern einen Wasserwechsel gemacht und Easy Life und Erlenzapfen reingegeben.
Trine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2013, 21:26   #4
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.467 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Guten Abend Trine,

Erst mal: mach Die bitte nicht zu viel Hoffnung. Dieser Fisch ist massiv erkrankt. Soweit ich das auf dem (nicht sehr scharfen) Foto beurteilen kann sind ja fast alle Flossen (außer Rückenflosse) mehr oder weniger stark betroffen. Dazu der Befall im Kopfbereich, den Du beschreibst. Bei einem derat massiven Befund ist jede Behandlung erst ma ein Behandlungsversuch. Evt. wirst Du den Fisch bald erlösen müssen :-(

Eine exakte Diagnose ist aufgrund des Fotos leider völlig unmöglich.

Bei einem derart massiven Fall würde ich mit massiven Wasserwechseln (80%) alle 2 Tage reagieren. Erlenzapfen sind zur Unterstützung ok. Ausreichen dürften sie aber nicht. Ich würde mir gleich morgen im nächsten Zooladen Sera Omnipur s oder ein vergleichbares "Breitband"medikament besorgen. Auf jeden Fall sollte in dem Medikament auch Malachitgrünoxalat enthalten sein damit die häufige Zierfischkrankheit Ichthyo mit abgedeckt ist.

Omnipur S bekämpft mit seiner Kobination aus desinfizierend wirkenden Farbstoffen viele bakterielle Infektionen und auch eine Reihe von Ektoparasiten (eben inkl. Ichthyo)

Das Medikament voll nach Beipackzettel dosieren und nach jedem Wasserwechsel voll nachdosieren. Mindestens eine Woche behandeln.

Versuch doch morgen noch ein paar etwas schärfere Fotos zu machen, möglichst auch von der Seite. Und ausserdem solltest Du alle anderen Fische sehr gut begutachten, ob da nicht auch schon die gleichen Symptome losgehen.

Rühr Dich unbedingt, wies bei Dir weitergeht und ob die Behandlung anschlägt!

Viel Glück!

Bis bald,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 10:47   #5
Trine
 
Registriert seit: 17.07.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Schneckinger,
danke für deine Antwort! Ich hab nochmal versucht bessere Fotos zu machen. Klappte nicht so gut, aber eins hab ich:
Click the image to open in full size.
Die Schwanzflosse ist nur noch ein Stummel, schwimmen kann er aber trotzdem noch. Sollte ich ihn vielleicht besser seperat setzen für die Behandlung?
Ich komme leider erst morgen wieder in die Nähe vom Futterhaus, hoffe es reicht noch.
Trine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 11:26   #6
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.467 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Mahlzeit Ann Katrin,

Das Foto passt schon! Ich würde jetzt tatsächlich auf bakterielle Flossenfäule tippen.

Behandlung wie oben beschrieben. Dazu unbedingt der große Wasserwechsel!

Viel Glück,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 11:30   #7
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Die Chance das er überlebt ist zwar nicht unmöglich aber wohl im einstelligen Bereich.

Falls du es aber doch versuchen willst solltest du den Fisch besser isolieren und separat behandeln wie du schon selbst vorgeschlagen hast. Auch wuird das nichts ohne medikamentöse Behandlung gegen den Pilz oder Fäule. Gleichzeitig muss wie Schneckinger sagte die Haut prophylaktisch behandelt werden damit keine neuen Stellen befallen werden.
Wenn das was schon schwer genug wird überstanden sein sollte wird der Fisch viele Wasserwechsel und eine sehr proteinhaltige und vitaminreiche Ernährung benötigen um die Flossen wieder nachheilen u lassen. Hier kann es jedoch zu Kümmerwuchs oder verkrüppelungen kommen.

Es ist deine Entscheidung aber wie schon gesagt die Chancen sind minimal

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 21:12   #8
Trine
 
Registriert seit: 17.07.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Es hat sich inzwischen von alleine geregelt. Als ich vorhin nach Hause kam, war er schon tot! Wahr wohl besser so Aber lieben Dank für eure Hilfe!! Hoffe nicht, dass die anderen sich noch angesteckt haben.
Trine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2013, 08:58   #9
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Das ist schade, tut uns leid aber nun solltest du wirklich ein Auge auf das Becken haben. Nachdem ein Tier mit diesen Symptomen dort drin gestorben ist und eventuell eine ganze weile dort drin gelegen hat solltest du den hier wieder mit dem obligatorischen großen TWW beginnen. 2-3 Seemandelbaumblätter dazu und hoffen das kein weiterer Fisch auffällig wird.

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2013, 19:57   #10
Trine
 
Registriert seit: 17.07.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich habe mir die anderen Fische nun so genau wie möglich angeschaut und der zweite nicht ausgewachsene hat auch eine "angenagte" Seitenflosse. Weißliche Beläge sind so nicht zu erkennen, es ist lediglich die Flosse nicht mehr ganz vollständig-.- Da ich morgen wieder arbeiten muss, hab ich mir nun das Omnipur S bestellt. Wenn ich Glück habe, schicken die es morgen noch los und ich habs vielleicht Montag schon. Werde aber schonmal mit TWW beginnen.
Trine ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.10.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Black Molly hat weißliche Stellen Tweety<3 Krankheiten der Fische 3 31.08.2013 13:24
Leopard-Panzerwels mit roten Stellen Ce Es Krankheiten der Fische 4 27.01.2013 01:14
Weißliche Wassertrübung und starker Nitratabbau. Bakterien?! Swordfish100 Archiv 2011 8 16.10.2011 21:56
weiße Punkte am Körper Guppyplaty 2 Archiv 2010 6 25.01.2010 20:03
Blutige Stellen/Geschwür an Panzerwels Steff Archiv 2003 13 14.05.2003 12:52


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:04 Uhr.