zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.11.2013, 19:22   #1
fr3ak__0ut
 
Registriert seit: 22.11.2013
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Zwergpanzerwels sterben und angefressene Guppy-Schwanzflosse

Hallo Leute!

Ich wusste nicht genau in welches Forum ich mein Anliegen posten sollte, ich hoffe es ist hier okay.

Ich habe seit ca. 3 Wochen ein 60l Aquarium, Grund dafür war, dass ich 3 Fische von einem Freund übernommen habe, der sie nicht mehr wollte.

Letzte Woche habe ich noch ein paar dazu gekauft, und gestern sind noch 5 Zwerpanzerwelse dazugekommen. Also hatte ich bis gestern folgende Fische:

2 weibliche Black Mollys
1 männlichen Black Molly
5 Zwergpanzerwelse
3 weibliche Guppys
1 männlichen Kampffisch
1 weiblichen Kampffisch
2 Rotaugen-Moenkhausia (ein Weibchen und ein Männchen)

Heute waren bereits 2 Zwerpanzerwelse tot. Ihre Schwanzflossen waren weg und sie hatten ein Loch im Körper. Außerdem habe ich bemerkt, dass einer der Guppys eine angefressene Schwanzflosse hat.

Im Geschäft haben sie mir erklärt, dass die Fische gut zusammenpassen würden, also habe ich eigentlich ausgeschlossen, dass sie sich gegenseitig angreifen würden. Hat vielleicht irgendjemand von euch eine Idee, woran das Sterben liegen könnte?
Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen,
Bianca
fr3ak__0ut ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.11.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.11.2013, 19:43   #2
nelu25
 
Registriert seit: 07.06.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 234
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Bianca,

puh, da ist einiges schief gelaufen bei deiner Beratung.

Um herauszufinden was genau deine Fische haben, müsstest du über dein Becken etwas mehr Infos geben. Stell deine Frage in den Krankheiten der Fische Thread, da steht auch welche Infos du reinschreiben solltest.

Grundsätzlich kann ich schon mal sagen, dass deine Fische sicherlich zu viel Stress hatten, weil die Kombi einfach nicht passt. Kampffische müssen allein gehalten werden, sowohl die Männchen als auch die Weibchen und die Mollys brauchen mindestens 80 cm Kantenlänge, bzw mindestens 100 Liter. Rotaugen sind Schwarmfische und brauchen auch ein größeres Becken.

Die Guppys würden gehen mit den Panzerwelsen, aber du musst erst mal schauen ob du die anderen Fische unterbringen kannst. Vielleicht nimmt das Geschäft sie ja zurück?!

Sorry, dass ich das jetzt so schlecht rede, ist nicht böse gemeint, anfangs passieren Fehler. Lies dich am besten ein bisschen hier durch damits nicht wieder passiert
nelu25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 20:23   #3
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.465 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Bianca,

ich kann Daniela nur zustimmen. Die Beratung war ihren Namen nicht wert!

-Kampffische
sofort zurück in den Laden bzw. in Einzelhaltung. Die haben in einem Gesellschaftsbecken überhaupt nichts zu suchen!

Die Kampffische könnten auch ohne weiteres für die Todesfällle und Verletzungen verantwortlich sein.

- Die Mollys
werden ja noch Jungfische sein. Trotzdem möglichst bald zurückgeben, bzw. in ein wesentlich größeres Becken vermitteln. Selbst 100l wäre noch reichlich wenig. Eine artgerechte Haltung beginnt da bei 150-200l.

-selbst die Rotaugen
gehören in Becken ab 100l und dann in einen Schwarm von mindestens 6-10 Tieren. Besser mehr und das gilt sowohl für die Liter als auch für die Artgenossen!

Die einzigen Fische, die tatsächlich für Dein Aquarium geeignet sind wären die

-Guppys
und da gerne eine Gruppe von 10 Tieren. Aber wahrscheinlich ist eins oder mehrere Deiner Weibchen sowieso trächtig und dann werden sie von ganz alleine mehr ;-)

-und die Zwergpanzerwelse.
Es gibt aber eine ganze Reihe von Arten, die als Zwergpanzerwelse bezeichnet werden. Je nach genauer Art solltest/könntest Du da in Deinem Becken ohne weiteres 6-12 Tiere halten.

Mein dringender Rat wäre:

Sofort einen großen Wasserwechsel machen (60-80%). Durch die Toten und Verletzten dürfte die Wasserqualität ziemlich im Keller sein!

Alles raus bis auf Guppys und Panzerwelse. Abwarten bis sich die Situation beruhigt hat. So 10-14 Tage. Dann die Panzerwelse aufstocken und vielleicht ein paar hübsche Zwerggarnelen (z.B. Redfire) und/oder Schnecken dazusetzen und fertig ist der vernünftige und dauerhaft tragbare Besatz.

Tschüß,
Schneckinger

Und jetzt nach dem ganzen Gemotze wenigstens ein:
Herzlich willkommen im Forum!

Geändert von Schneckinger (22.11.2013 um 23:40 Uhr)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.11.2013   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guppy verliert Schwanzflosse DieRacker Krankheiten der Fische 7 11.02.2013 14:41
Schwanzflosse von Guppy Kaya Archiv 2011 0 05.03.2011 14:23
guppy hat löchlein in der schwanzflosse Samsara Archiv 2010 4 13.08.2010 21:08
Guppy hat verklebte Schwanzflosse Betta splendens Archiv 2002 6 14.10.2002 15:56
angefressene schwanzflosse - was nun aaron Archiv 2001 1 01.11.2001 14:32


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:30 Uhr.