zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.01.2014, 20:44   #41
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo
Eine Aussage die Kohle wird ja wohl der schwarze Schwamm sein ist
nicht richtig der S.Schwamm ist ein Filterschwamm und positiv.
Gruß Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.01.2014   #41 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.01.2014, 20:52   #42
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Das stimmt nur teilweise. Es gibt Schwämme, die Aktivkohle enthalten und diese sind schwarz. Da hier angegeben wird, dass das Filtermedium Schadstoffe adsorbiert und der TE herausgefunden hat, dass in der Combi-Einheit Aktivkohle vorhanden ist (daher wohl die Adsorption), ist der schwarze Schwamm wohl ein Aktivkohleschwamm.

Richtig ist aber, das nicht jeder schwarze Filterschwamm automatisch Aktivkohle enthält.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2014, 21:57   #43
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo
Das war mir unbekannt ich hatte bisher die Kohle immer im Beutel
Gruß Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2014, 22:12   #44
MrKy
 
Registriert seit: 28.12.2013
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also, ich kann das jetzt nur nochmal unterstreichen, daß es sich beim in Filterkammer 2 verwendeten Material Evomat-Combi auch um einen Schwamm mit Aktivkohle handelt.
Entsprechendes ist auf der Homepage von Aquatic Nature hier nachzulesen.
Wenn gewünscht kann ich auch nochmal ein Foto der Kombi machen, dann bitte einfach nochmal Bescheid geben.
Die Kombi besteht aus einem weißen und einem schwarzen Schwamm, da lag halt die Vermutung für mich nahe, daß der schwarze Schwamm der Aktivkohlefilter ist. Wie gesagt, entfernt ist er und das Baktopur scheint jetzt auch im Wasser zu verbleiben.

MfG

MrKy

** EDIT **

Die Frage ist jetzt nur, ob der Evo Foam in Kammer 1 und 3 auch den Wirkstoff des Baktopurs aus dem Wasser filtert......wobei ich das eigentlich nicht denke, da das Wasser ja weiterhin gelb ist (oder liegt das dann wiederum nur am Farbstoff?).

Ich werde morgen die Beleuchtungsdauer wieder etwas erhöhen, ich weiß, daß ich da schon eine Info zu bekommen hatte, aber ich dachte, daß es dann so doch evtl. besser für die Wirksamkeit des Medikamentes wäre.
Die Halbwertzeit scheint da eh nicht so hoch zu sein, denn morgen früh wird sicherlich das Wasser nicht mehr so gelb ausschauen wie heute abend noch, diese Beobachtung habe ich nämlich bereits heute gemacht.

Geändert von MrKy (04.01.2014 um 22:18 Uhr)
MrKy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2014, 22:44   #45
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Da da was von Absorber (was schonmal falsch ist, Kohle adsorbiert, sie absorbiert nicht) steht, liegt die Vermutung schon irgendwie nahe, dass dort auch Aktivkohle oder ein anderer Stoff, evtl auch Ionentauscher wie Zeolith eingesetzt wurden (was ich absolut bescheuert finde). Ohne Beleuchtung sollte die grünlich gelbe Farbe eigentlich länger bleiben. Was ich aber negativ anmerken muss: Wenn man als Hersteller schon eine ganze Seite einem Produkt widmet, könnte man etwas mehr Infos dazu rein packen. Dafür ist eine INFOseite doch da, nicht um mehr Fragen aufzuwerfen als zu klären...

Die Farbstoffe sind übrigens die Wirkstoffe: Bei Methylenblau steckt ja schon im Namen, dass es ein Farbstoff ist, der blau färbt, das Acriflaviniumchlorid ist ein gelber Farbstoff.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2014, 17:25   #46
MrKy
 
Registriert seit: 28.12.2013
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich sehe es genau so wie Du, NebelGeist, die Informationen bzgl. des Filtermaterials fallen extrem spärlich aus.
Aus diesem Grunde habe ich auch eben Aquatic Nature angeschrieben, um da mehr über die Materialien zu erfahren, in der Hoffnung, daß ich auch eine Antwort bekomme....
Die zuletzt im Becken verbliebene Schnecke hatte ich ja gestern aus dem AQ evakuiert und in ein Behältnis mit Frischwasser umgesetzt. Was soll ich sagen? Sie rührt sich kein bisschen von der Stelle! Habe heute wieder das Waser gewechselt und dafür die Schnecke herausgeholt, aber irgendwie tut sich da überhaupt nix mehr.
Selbstverständlich habe ich heute vormittag wieder einen Wasserwechsel durchgeführt und das Baktopur entsprechend nachdosiert, vorher habe ich das D-50 Granulat angeboten. Beim Angebot ist es dann leider auch geblieben, die Kampffisch nimmt es zwar auf, spuckt es dann anschließend nach 2-3 Schluckversuchen auch wieder aus. Die Zwergpanzerwelse haben es dann gefressen.....
Mit den Shrimp Pellets gibt es diese Probleme übrigens nicht, die wurde genommen.
Eben habe ich dann für alle im Becken Verbliebenen Artemia Frostfutter aufgetaut. Das wurde auch vom Betta zunächst genommen, später wurden die neu aufgenommenen Portionen aber auch wieder ausgespuckt.
Ich würde aber sagen, daß er ganz gut gefressen hat insgesamt.
Wieviel von dem Frostfutter kann man so geben?
Ich habe noch ein paar Bilder von heute morgen, die hänge ich wieder an.
Farbe hat der Betta weiterhin nicht wirklich.....

Gruß

MrKy
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1090495.JPG (146,4 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1090496.JPG (188,1 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1090497.JPG (202,2 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1090499.JPG (172,0 KB, 23x aufgerufen)
MrKy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2014, 17:52   #47
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Hi,

wenn das auf dem Foto nicht trügt, hat sich das Wasser wirklich wieder stark entfärbt, oder? Das ist gar nicht gut, um wirklich wirksam zu sein, muss natürlich die Wirkstoffkonzentration auf einem gewissen level bleiben.

Man sieht jetzt auch sehr deutlich weiße Beläge auf den Flossen. Da muss sich dringend besserung einstellen. Da morgen Feiertag ist, würd ich das erste Filterelement auch gleich mit raus schmeißen um ehrlich zu sein.

Das D-50 Plus ist etwas größer und hat eine andere Form als das Futter von Söll. Einfach immer wieder anbieten, ist Gewöhnungssache mit nem neuen Futter. Was nicht gefressen wird ist ja dann Welsfutter.

Wenn das so ne Blisterpackung ist, reicht so ein Würfel eigentlich als Tagesration für den ganzen Besatz locker. Also nicht zu oft reichen.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2014, 19:43   #48
MrKy
 
Registriert seit: 28.12.2013
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Daß das Wasser relativ klar aussieht kann aber - so denke ich - aber auch von den Lampen kommen oder aber tatsächlich ist das einfach eine Art "optische Täuschung" auf dem Foto.
Wenn ich das Wasser vergleiche mit dem Wasser, als noch diese Evo-Mat Combi drin war, dann sind das echt schon Unterschiede!
"Der Evo-Foam dient als grober Vorfilter und als Trägermaterial für Nutz-Bakterien." heißt es übrigens in der Gebrauchsanleitung, das ist das Medium in Filterkammer 1 und 3.
Was wäre denn, wenn ich die anderen Filterelemente noch entfernen würde?
Solange ich doch täglich Wasserwechsel durchführe sollte das kein Problem geben, oder?

MrKy

** EDIT **

Übrigens, in NRW ist morgen kein Feiertag, d.h. die Geschäfte haben auf, so daß ich ggfs. nochmal Material kaufen könnte.
Es handelt sich doch zweifelsohne um Flossenfäule, oder?

Geändert von MrKy (05.01.2014 um 19:52 Uhr)
MrKy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2014, 20:11   #49
MrKy
 
Registriert seit: 28.12.2013
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Abend,
heute kann ich endlich ´mal erfreuliche Nachrichten verkünden: unser Betta ist heute so aktiv wie fast noch nie, seit er bei uns eingezogen ist! Eigentlich habe ich ihn heute nur auf Achse im Becken gesehen, und er ist wahnsinnig neugierig, ist mir aufgefallen.
Offensichtlich geht es doch bergauf, wenngleich sich an den verklebten Flossen nicht Großartiges verändert hat.
Ich habe natürlich (wie jeden Tag) wieder den obligatorischen Wasserwechsel durchgeführt und das Baktopur nachdosiert.
Wie lange kann das Mittel noch gegeben werden? Den Pflanzen hat es anscheinend bisher noch nicht geschadet, die Zwergpanzerwelse sind auch soweit fidel.
Ob sich an den verklebten Flossen gar nichts bessern wird?
Bzgl. des Futters habe ich eben wieder die Beobachtung gemacht, daß das D-50 Granulat weiter aufgenommen wird, dann wird versucht, es herunter zu schlucken, nach spätestens 3 Schluckversuchen wird es, zwar mitunter leicht verkleinert, wieder ausgespuckt, evtl. noch einmal aufgenommen, aber dann final ausgespuckt und nicht mehr beachtet.
Das einzige Futter, was ganz ohne Probleme genommen wird, sind die Shrimp Pellets. Selbst beim Artemia Frostfutter wurde teilweise wieder ausgespuckt. Ich bleibe da aber am Ball.
Eben war es übrigens auch so, daß der Betta das Futter, was er Minuten vorher aufgenommen hatte, quasi "ausgebrochen" hat und dann Teile davon wieder auf nahm. Habt Ihr so etwas auch schon ´mal gesehen?
Am Aquarium selbst habe ich den Ausfluß aus der Pumpe stark reduziert, indem ich ein Kunststoffschläuchlein in den Ausfluß gesetzt und das Ende dann Richtung Scheibe gelenkt habe. Das Wasser ist dadurch deutlich stiller geworden, das gefällt ihm sicherlich auch, aber das ist ja bekannt.
Ich hoffe, daß sich hinsichtlich der Flossen die Lage noch verbessert.
Ich melde mich jedenfalls wieder in den kommenden Tagen oder wenn sich etwas verändert.

Gruß


MrKy
MrKy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2014, 13:42   #50
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Moin,

dass der Fisch sichtlich vitaler ist, ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen, auch wenn die Flossen noch verklebt sind. Um ehrlich zu sein hatte ich schon ein ungutes Gefühl, weil sich die Behandlung so verzögert hat, erst wegen dem falschen Mittel und dann, weil im Filter Aktivkohle war. Wurde ja rasant schlechter der Zustand.

Beim Futter ist das wie gesagt reine Gewöhnungssache. Bei kranken Kafis kann man aber auch dann mal sehen, dass sie Probleme mit Futter schulcken haben, wenn sie das Futter schon kennen, kann also auch daran liegen. Einfach weiter versuchen.

Behandlung kannst du schon ein paar Wochen aufrecht erhalten, wenn es nötig ist. Der Welse wegen wäre es aber vielleicht besser, den Filter nicht zu stark zu drosseln, zwecks Sauerstoffzufuhr. Wieviel Sauerstoff sie brauchen, kann ich allerdings nicht sagen, wie gesagt, Welse sind nicht so mein gebiet.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.01.2014   #50 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
bakterien, betta, flosse, verklebt

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Betta splendens -> Flosse "verdreht"? MrKy Einsteigerforum 5 04.01.2014 22:40
Betta splendens vs. Betta imbellis Tigerbit Archiv 2010 2 09.12.2010 22:01
Verklebte, gelb - aussehende Flosse cia Archiv 2009 0 31.10.2009 14:38
Betta Splendens oder Betta Imbellis?! Kuky Archiv 2009 1 11.06.2009 16:45
Betta splendens Joe H. Archiv 2002 8 08.04.2002 17:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:04 Uhr.