zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.01.2014, 02:57   #1
smileychen
 
Registriert seit: 08.10.2013
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Guppy mit roten Kiemen und sieht seht abgemagert aus

Hallo ihr lieben

eine meiner Guppy Damen hat extrem rote Kiemen und sieht total abgemagert aus, obwohl sie ganz normal frisst. Auch bei anderen Fischen kann ich schon diese sehr roten Kiemen sehen. Manchmal scheuern sich meine lieben auch am Kies.
Ich habe ein 120l Becken.
Als Besatz habe ich zur Zeit: 5 ausgewachsene Guppys; ca. 20 Guppy Junge; 5 Mollys; 8 Welse und 5 Garnelen
Die Wasserwerte habe ich im moment nicht, habe leider keinen Test.Einen Wasserwechsel nehme ich alle 2 - 4 Wochen vor, je nachdem, wie ich das zeitlich schaffe, meistens aber alle 3 Wochen. Dann aber auch immer 50%.
Vor ca. 1 Monat ist mir eine andere Guppy Dame leider mit den gleichen symptomen weggestorben.
Ich habe noch gar keine Medikamente o.ä. angewendet.
Ich habe vor einer Woche die mollys, 3 Welse und die Garnelen dazugekauft, aber hauptsächlich weist der Altbestand an Guppys diese Symptome auf. Aber auch einer meiner "alten" Welse hat sich letztens am Kies gescheuert
Ansonsten worde nichts am Becken verändert...
Ps: sorry, dass ich kein Foto habe, aber auf Nachfrage hin werde ich noch eins (oder mehrere) machen

Ich hoffe auf eure hilfreichen Antworten und bedanke mich schonmal im Vorraus
smileychen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.01.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.01.2014, 12:13   #2
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo!
Foto ist immer gut, manchmal sieht man was, wovon man denkt, dass es eigentlich nicht wichtig wäre.
Am Besten Gesamtansicht vom Becken und von den betroffenen Fischen.
Wasserwechsel alle drei Wochen ist etwas wenig, versuch mal, dass du es wenigstens alle 2 Wochen schaffst, dann kannst du auch gerne etwas mehr als 50% wechseln.
Die allererste Hilfe bei Krankheiten, Unwohlsein oder komischem Verhalten bei den Fischen ist immer Wasserwechsel. Sehr oft wirds dann besser. Zumindest hat man, sofern Krankheitskeime im Wasser sind, diese schonmal verdünnt.
Du kannst auch Herbstlaub, zB Eiche, Buche ins Wasser geben, gerne ne große Hand voll. Auch Erlenzäpfchen und Seemandelbaumblätter wirken desinfizierend.
Ansonsten kann ich zu deiner Krankheit nix sagen, kannst ja mal Kiemenwürmer googeln, allerdings kenne ich mich da wenig aus.
Gruß Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2014, 23:51   #3
smileychen
 
Registriert seit: 08.10.2013
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

danke schonmal,
ich hab heute 50% (oder etas mehr) wasser gewechselt
ich habe auch versucht fotos hochzuladen, aber iwie will mein rechner das nicht machen, habs schon mehrmals versucht...
smileychen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2014, 00:09   #4
smileychen
 
Registriert seit: 08.10.2013
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hier sind doch noch ein paar fotos...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSCI0001.JPG (265,9 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCI0007.JPG (176,3 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCI0012.JPG (85,3 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCI0014.JPG (121,8 KB, 21x aufgerufen)
smileychen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2014, 00:13   #5
smileychen
 
Registriert seit: 08.10.2013
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hab ich beil letzten kommentar vergessen:
1. Gesamtansicht
2. Guppy - Männchen, bereitet mir sorgen, da es nur noch so schwimmt, bzw. sich treiben lässt
3. oben rechts das weibchen hat in natura noch rotere Kiemen, konnte es leider nicht besser treffen...
4. links das weibchen mit den roten Kiemen und rechts das weibchen, welches abgemagert ist und rote Kiemen hat...
smileychen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2014, 09:57   #6
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 850 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Smileychen

Das sind wunderschöne Tiere

Falls es sich um Kiemenwürmer handelt, könnte man das natürlich untersuchen, leider würde so ein kleiner Fisch den Abstrich aus den Kiemen beim Fischtierarzt wohl kaum überleben.

Zweite Möglichkeit: Du entwurmst Deine Guppys.
Z.B mit Panacur. Flüssig, für Hunde.

Das gibt es nur über einen Tierarzt, aber vielleicht hast Du ja ein Pferd, eine Katze, einen Vogel, sprich, Dein Tierarzt kennt Dich bereits, denn das macht eine Herausgabe eines Medikaments einfacher.
Aber Panacur hat jeder Tierarzt da.

Dosierung bei der SUSPENSION 10% für Hunde, und nur für diese Suspension!!!:

5 ml für 100! Liter

Vorher 80% Wasserwechsel
Medikament im Eimer vorbereitet mit viel Zusatzwasser in die Filterströmung einfließen lassen
6 Tage drinnenlassen
Tag 7: 80% Wasserwechsel, einen Tag Pause in dem frischen Leitungswasser.

Tag 8: wieder neu dosiertes Panacur zugeben
Wieder 6 Tage drinnenlassen

Wieder 80% Wasserwechsel und 1 Tag im Leitungswasser.

Nochmal das Ganze

3xige Wiederholung!! sonst rottest Du die Eier nicht mit aus.

Diese Anleitung stammt von einem Fachtierarzt für Fische und Reptilien.

Nicht überdosieren. Achtung: bei dieser Dosierung, die für Kiemenwürmer u co notwendig ist, sterben Rennschnecken, Tylomelania

Nach der 3 wöchigen Anwendung kein Tier mehr ohne Quarantäne mit Entwurmung dazusetzen

LG von Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2014, 14:07   #7
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hi!
Noch was anderes: du hast sehr wenige Pflanzen im Becken. Die Tiere können sich praktisch nirgends verstecken. Das verursacht bei vielen Tieren zusätzlichen Stress, dadurch werden die wieder schneller krank.
Wenn du neue Pflanzen einsetzt, zur Sicherheit die pflanzen 2 Tage im Eimer lassen, jeden Tag 2x komplett das Wasser wechseln, so spülst du den restlichen Dünger mit raus und es passiert nix. (wichtig vor allem bei Garnelen, nur der Vollständigkeit halber...) Wenn du nur Guppys hast, kannst du sie auch gleich einpflanzen.
Viel Glück beim Behandeln.
Gruß Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.01.2014   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
120l, guppy, rote kiemen, scheuern, wels

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie verhaelt (sieht) ein schwangeres guppy weeibchen Bylana Archiv 2012 4 20.05.2012 20:58
Guppy ist unter den Kiemen rot und hat Farbe verloren Wichtelchen Archiv 2010 11 02.10.2010 12:44
Guppy-Weibchen ist ständig an der Oberfläche/frisst nichts/scheint abgemagert zu sein Skalar93 Archiv 2009 13 27.05.2009 20:53
Rote Kiemen bei Guppy-Weibchen korat Archiv 2003 3 24.09.2003 16:01
Guppy mit roten Flecken schneckchen Archiv 2002 7 19.07.2002 11:31


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:49 Uhr.