zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.03.2014, 13:27   #1
Caillean
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 494
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 12 Danke in 10 Beiträgen
Standard Betta splendens Männchen liegt häufig auf der Seite

Hallo!

Hier geht es um mein Betta splendens Männchen, welches erst seit einigen Wochen bei mir wohnt, und zwar in einer 54 Liter Beckenhälfte, abgetrennt.

Einrichtung:heller Kies als Bodengrund, auf jeder Beckenhälfte eine Moorkienwurzel (wurde geschrubbt und gewässert zuvor), Hygrophilia, Cryptocoryne, Bacopa australis und Javafarn sowie Javamoos, Herbstlaub (Buche, Eiche) und Wasserlinsen an ca. 1/2-2/3 der Oberfläche. Das einzige neue daran sind die Moorkienwurzeln.

Temperatur: 26-27°C (Nacht vs. Tag), 28 wenn das Zimmer stärker beheizt wird.
pH: Auf der Farbskala zwischen 7.2 und 7.6
GH ca. 10
KH ca 6-10
NO3 ca 20
NO2 und Cl2 nicht nachweisbar mit Streifentest
NO2 mit Tröpfchentest 0.025

Wasser wird mindestens einmal in der Woche gewechselt (50-70%), nach Auftreten der "Symptome" wurde erneut ca. 70% Wasser gewechselt.

Gefüttert wird alle zwei Tage: Frostfutter (rote und weiße Mückenlarven, Cyclops). Ich fütter nicht öfter, weil sich meine Kafis dazwischen an den Blasenschnecken bedienen. Füttere ich eventuell zu wenig? Ich löse ca einen halben Würfen Cyclops oder MüLas auf und teile ihn auf die 3 Kampffische auf. Daran fressen sie normalerweise nciht lange, da sie alles auf einmal runterschlingen und danach die Reste suchen die sie übersehen haben.

Zuvor lebte er bei der Vorbesitzerin zusammen mit 2 Artgenossen (1 Weibchen und ein vermeintliches Weibchen, das sich hier bei uns als Männchen herausgestellt hat) zusammen in einem kleinen Becken. Er dürfte erst so um die 1.5 Jahre alt sein. Das Männchen auf der anderen Beckenseite hat keinerlei Symptome

Beschreibung des Problems: Im Gegensatz zu seinem sonstigen Verhalten beobachte ich ihn seit 2 Tagen dabei, wir er, teilweise mehrere Minuten am Stück, fast regungslos am Boden oder auf einem Stein auf der Seite liegt. Er atmet dabei nicht sichtbar schwerer als sonst, aber schnappt nach solchen Phasen dann etwas öfter als sonst nach Luft an der Oberfläche. Phasenweise hängt er auch regungslos im Wasser unter den Schwimmpflanzen (Kopf schräg nach oben gerichtet). Er frisst normal, sein Kot ist normal, seine Flossen sind nicht verklebt, seine Farbe ist unverändert und seine Augen und Kiemen sehen auch aus wie immer ohne Anzeichen eines Problems. Er hat weder stark abgenommen noch sieht sein Bauch runder aus als sonst.
Zwischendurch (z.B bei der Futteraufnahme) schwimmt er normal, liegt aber kurz darauf wieder am Boden herum und sieht während dessen geschwächt aus.

Der Filter ist in der anderen Beckenhälfte, die Trennwand hat zwar Löcher, aber auf seiner Beckenhälfte ist dennoch kaum Wasserbewegung. Könnte es sein, dass ich auf seiner Beckenhälfte mehr Schadstoffe anhäufen weil wenig bis gar nicht gefiltert wird? Wenn das das Problem ist, sollte es sich doch aber nach dem Wasserwechsel bessern, und das beobachte ich nicht. Könnte die Moorkienwurzel das Problem sein? Der pH Wert ist aber soweit ich das gesehen habe nicht stark gesunken.

Das einzige was im im Internet an Informationen finden konnte ist das Thema Altersschwäche. Könnte es das sein, obwohl er doch noch nicht so alt ist?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20140228_001.jpg (65,0 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20140228_002.jpg (43,7 KB, 46x aufgerufen)
Caillean ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.03.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.03.2014, 17:01   #2
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Moin,

je nachdem, bei welchen Temperaturen er vorher gehalten wurde, und angesichts des Stresses, den er wohl bei den Vorbesitzern hatte, kann es schon sein, dass er Alterserscheinungen zeigt.
Würde es aber nicht von vorneherein als das abtun, sondern wirklich erst mal in Richtung Krankheit denken.

Erste Maßnahmen hast ja schon getroffen. Weiters würde ich ggf. noch die Temperatur langsam etwas absenken.
Eventuell auch mal das Frofu vitaminisieren. Oder vitaminreiches (und beta-glucanhaltiges) Kunstfutter (für carnivore Fische) zufüttern. Zu wenig Futter würde ich nicht sagen.

Evtl etwas mehr Herbstlaub rein als sonst oder eine kleine Stange Ceylonzimt ins Becken geben und auf weitere Symptome achten, dabei die gehäuften WW beibehalten.

Mehr würde mir spontan nicht einfallen.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2014, 17:27   #3
Aquamolly
 
Registriert seit: 17.09.2013
Ort: Lutherstadt Wittenberg
Beiträge: 257
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Cailli,
vielleicht beruhigt es dich ein wenig, das mein Blauer auch so drauf ist. Er liegt manchmal einfach so auf nem Stein oder der Wurzel rum, und guckt in die Gegend. Erinnert sich dann irgendwann das es ja mal Zeit wär Luft zu holen und sprinntet nach oben.
Ich schieb das auf *er scheint sich wohlzufühlen und ist ein chilliger Fisch*. Er ist noch net so alt wie deiner, und war vorher auch nur beim Händler.
Rumflezen tut er aber gern. Einmal hab ich gedacht er wär tot, weil er auch auf der Seite lag, auf seinem Lieblingsstein und sich netmal bewegt hat als ich meine Nase an die Scheibe gedrückt hab.
Hab schon fast geheult, da ist ihm dann doch wieder das Luftproblem eingefallen . Ich hab mich mittlerweile an das Faultier und seine Marotten gewöhnt. Kalle ist da anders vom Wesen, der peest nur rum.

Die Maßnahmen von Geist würd ich trotzdem durchziehen nur um auf Nummer sicher zu gehen.

Ich drück die Daumen, das er sich einfach nur eingelebt hat und auch zur faulen Sorte gehört und nix ersthaftes hat.

LG Molly
Aquamolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2014, 17:58   #4
Amnell
 
Registriert seit: 17.02.2014
Ort: Karlsbad
Beiträge: 225
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Caillean =)

Nachdem mein Kafi krank wurde, hab ich ja tagelang nur noch im Internet gelesen, um mich zu informieren.

Es steht echt nicht selten dabei, dass die Männchen extrem gerne liegen wegen der überzüchteten Flossen und das dann machen, wenn sie sich sicher fühlen. Auch hab ich mehrmals gelesen, dass sie öfter mit leichter Schlagseite oder Kopf nach oben unter der Wasseroberfläche stehen und einfach vor sich hin dümpeln. Soll wohl auch an den eigentlich für sie zu langen Flossen und deren Gewicht liegen und wenn der Kafi dann entspannt, zieht das Gewicht wohl doch.

Meiner lag bis heute Mittag in seinem Einzel'palast' auch gerne einfach unter einem großen Pflanzenblatt herum, schwamm dann wieder bissl ... sieht aber auch nie irgendwie erschöpft aus. Hat sich nur leider wieder erledigt, seit die Trennscheibe drin und dahinter der zweite Kafi dahinter eingezogen ist.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass die Veränderung nur aufkam, weil dein Fisch sich eingelebt hat und nun einfach tierisch wohl bei Dir fühlt!

Liebe Grüße,
Amnell
Amnell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2014, 19:54   #5
Aquamolly
 
Registriert seit: 17.09.2013
Ort: Lutherstadt Wittenberg
Beiträge: 257
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Amnell, ist deine Trennscheibe durchsichtig ? Dann funktioniert die Trennung nicht.
Die sollte undurchsichtig sein.

LG Molly
Aquamolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2014, 19:55   #6
Caillean
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 494
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo ihr drei und danke für die schnelle Hilfe!

Ich werde die Tipps bezüglich Wassertemperatur langsam umsetzen und natürlich weiterhin vermehrt Wasser wechseln. Laub-Nachschub ist auch kein Problem, qualitativ hochwertigen Zimt muss ich erst kaufen, hab selbst nur das billig-zeugs, das kommt mir nicht ins Aquarium. Aber Montags kann ich dann ordentlichen Ceylon-Zimt kaufen. Vitamingabe kann ich auch versuchen. Kann ich Vitaminpräparate für Menschen (kleine Mengen davon natürlich) auflösen und unter das Frostfutter mischen? Soweit ich weiß gibt es ja auch Beta-Glucan Präparate für Menschen.

Mir ist noch überhaupt nicht in den Sinn gekommen, dass er auch kerngesund und einfach faul sein könnte, bzw. dass seine kürzliche Verhaltensänderung daher kommen könnte, dass er sich eingelebt hat und sicher fühlt. Werde es mal weiter beobachten.

Teilweise kann ich bestätigen was ihr hier berichtet, der Fisch liegt rum als ob er tot ist, dann kommt er plötzlich auf die Idee wieder mal Luft zu holen *g*
Caillean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2014, 15:17   #7
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Moin,

wenn er sich derart faul präsentiert, dies vorher nie tat, auch scheinbar nicht um Futter bettelt, würde ich eher alamiert bleiben als das auf die Schwimmunfreudigkeit zu schieben.

Die 08/15 Multivitamintabletten würde ich nicht hernehmen, zumal da auch viel drin ist, was du sicher nicht im Becken haben willst (Konservierungsmittel, Farb- und Aromastoffe, organische Säurungsmittel, Süßstoffe,...). Eine Emulsion für de Aquaristik, die einigermaßen am Futter haftet, wäre besser. Oder noch einfacher, Kunstfutter nehmen, oder Lebendfutter aufwerten.
Ein Vitaminzusatzfutter, falls du viele Fische hast (sonst lohnt es nicht, da du vom Hersteller direkt bestellen musst bei mindestbestellwert von 20€), wäre das Blackfood von Genzel.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2014, 21:57   #8
Caillean
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 494
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hi Nebelgeist!

Zur Fütterung kommt er zum Glück immer, und auch wenn man vorbei geht kommt er fast immer zur Scheibe und wedelt mit den Flossen. Er liegt nur eben oft an Boden oder auf einem Stein, wie tot auf der Seite, und ich glaube er schläft ziemlich tief, weil er sich dann kaum von etwas stören lässt. Wir machen uns eben sorgen weil wir gerade an unseren drei KaFi so hängen, die alle charakterlich so unterschiedlich sind l

Vitamin in Form von Futter oder Ergänzungsmittel für Fische werde ich ihm morgen besorgen, schadet auch meinen restlichen Fischen sicher nicht
Caillean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2014, 21:28   #9
Caillean
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 494
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo! Ich wollte hier nur ein Feedback geben, nachdem ich nun versucht habe, alles umzusetzen was ich von euch an Tipps bekommen habe.
Er ruht immer noch gelegentlich, aber er macht mir nicht mehr so große Sorgen weil er generell wieder viel munterer ist. Auch liegt er jetzt nur noch am Bauch, und kippt nicht mehr so zur Seite.

Er bekommt jetzt vor allem größere Portionen als unsere anderen beiden Bettas (die sind beide kurzflossig) und das Wasser im Aquarium wird jetzt zwei mal pro Woche zu 70% gewechselt. Die Temperatur ist jetzt so reguliert, dass sie nicht mehr über 26 Grad steigt. Ich denke, vor allem das häufige Frischwasser macht einen riesen Unterschied für ihn (in seinem Tümpel steht ja quasi das Wasser, weil der Filter auf der anderen Seite ist... da ist einmal pro Woche nun mal sehr wenig). Auch das zusätzliche Futter und der Vitamin-Boost gibt ihm augenscheinlich wieder genug Energie.

Sein Verhalten ist jetzt wieder zurück zu "normal und macht keine Sorgen", vielen Dank für die Hilfe!
Caillean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2014, 22:49   #10
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Moin,

dann ist ja gut. Noch ne Weile aufmerksam sein und die WW beibehalten, nur zur Sicherheit. Ein, zwei Fastentage pro Woche gehen schon wieder, nicht dass er bei den größeren Portionen noch ein Bierbäuchlein ansetzt. ^^
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.03.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
betta splendens schwäche

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wels liegt auf der Seite Freya Krankheiten der Fische 2 11.10.2012 17:50
Panzerwels liegt auf der Seite neon-freak Archiv 2010 3 25.01.2010 20:31
Roter von Rio liegt auf der Seite Starkid Archiv 2009 5 17.06.2009 13:25
Barschweibchen liegt auf der seite maikmann Archiv 2009 1 21.04.2009 18:32
Suche Kampffisch (Betta splendens) Männchen nähe Bonn 53913 edwich Archiv 2004 5 21.05.2004 08:55


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:55 Uhr.