zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.03.2014, 17:56   #1
Technovampir
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Mein Co2 Chunky Molly ist Krank

Hi
Bin hier neu und hab gleich ne Frage.

Ich habe einen Molly der ein Co2 Chunky ist nun hab ich heute bemerkt das er ne Verpilzung der Kiemen hat (schwimmt nun in Einzelhaft)
Kann das durch das Co2 schnüffelnt kommen?
Was kann ich Außer Wasser wägsel, eSHa 2000 und bischen Salz noch Tun?

Wasser Werte:
NO2 = 0 mg/ l
NO3 = > 10 mg/l
ph = 6,8
25 Grad warm
Technovampir ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.03.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.03.2014, 18:07   #2
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.163
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Hallo und willkommen im Forum!

Du könntest das 'CO2-Schnüffeln' mal genauer erläutern für den Anfang
Auch auf welche Art du CO2 zuführst (Bio-Anlage?).
Außerdem schadet ein Blick in diesen Thread nicht. Zwar hast du Infos gepostet, aber noch sind es eher wenig. Ein Problem lässt sich aber am Besten angehen, wenn möglichst viele (auch scheinbar nebensächliche) Infos zur Verfügung stehen. Da das glaub nicht im thread explizit erfragt wird: mich würden noch deine Fütterungsgewöhnheiten speziell interessieren (was wird gefüttert, wie oft und wieviel). Immer wieder gut sind natürlich Bilder.

Wie kamst du zum Schluss, dass die Kiemen verpilzt sein müssen?

Ich weiß schon nicht mehr, wie oft ich das schon geschrieben habe, aber eSHa 2000 ist nicht das Beste Mittel. Genau genommen käme mir das Zeug nicht in die Aquarien, da ich Kupfer als Wirkstoff meide.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2014, 18:28   #3
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo,

du kannst und solltest die Temperatur erhöhen.
Mollys mögen es warm. Ich würde auch gesunde Tiere möglichst ab 26°C halten.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2014, 19:56   #4
Technovampir
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ok Schritt für Schritt

Hab eine selbstgebaute Bio-co2-Anlage bestehend aus zwei Wasserflaschen eine zur Produktion, eine zum Filtern, Schläuchen, Ausströmer das ganze gespeist durch Hefe und Zuckerwasser.

Das Schnüffeln sieht wie folgt aus: Die Mollydame stellt sich über die Stelle wo das CO2 ausströmt drüber und bleibt dort stehn bis ich das co2 wieder absstelle. Oder aber sie ist so benommen dass sie von der Strömung weggetrieben wird.

Ab und zu fängst sie dann eine blase und verteibt agressiv andere Fische vom Platz. Bei ausgeschaltenem co2, schwamm sie bis heute ganz normal wie die anderen durchs Becken. Heute bleibt sie aber kurz unter der Wasseroberfläche ruhig stehen, ganz egal ob co2 aus oder an ist und nimmt kein Futter an.

Zum Füttern: Ich fütter ein bis zwei mal am Tag sehr unterschiedlich Lebendfutter ( Wasserflöhe, Mückenlarven) Rohkost gut abgewaschen und offt geschält (Karotten, Gurken, Zucchini) Frostfutter (rote Mückenlarven) und ab und zu Trockenfutter und Welstabletten.

Ich hatte dieses Erscheinungsbild vor ca zwei Jahren im Gartenteich bei einer Goldorfe.
Es sind noch kleine weisse Franzen und klarer Schleim aus einer Kieme.


Danke für deine bzw eure Antworten!
Technovampir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2014, 13:09   #5
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.163
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Moin,

gut dass du das mit der Waschflasche gleich dazu geschrieben hast. Drauf wollt ich hinaus

Also weiß, schleimig, mit kleinen Fetzen kann auch was Bakterielles sein, aber jetzt schau erst mal, wie das eSHa 2000 wirkt.
Was du zusätzlich tun könntest, wäre mit einem beta-glucanhaltigen Flocken- oder Granulatfutter zu füttern. Das dann als 'Kur' ne Woche oder zwei täglich. Beta-Gucane steigern die Aktivität der Makrophagen (Fresszellen), steigen damit also die erste Instanz der Immunabwehr, besonders bei Immunsuppression (z.B. ausgelöst durch Stress). Um diesen Effekt zu haben, muss aber zunächst al ausreichend von dem Stoff zugeführt werden. Daher die tägliche Fütterung damit.

Wenn es jetzt draußen wieder frisch grünt, kannst du auch Löwenzahnblätter als Grünfutter reichen. Wenn sie nicht gleich ran gehn, pack sie kurz (!) in die Mikrowelle oder überbrüh sie mit heißem, nicht mehr kochendem Wasser in nem Küchensieb.
Auch weitere (Un)Kräuter kommen in Frage als Zufutter und Abwechslung.
Gurke ist in erster Linie ein Leckerli, der Gehalt an Nähr- und Vitalstoffen ist eher gering.

Wenn die Behandlung mit dem eSHa nicht anschlägt, gib noch mal bescheid.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.03.2014   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
chunky, co2, krank, molly

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Molly Krank! bettafan 95 Archiv 2010 6 05.01.2010 23:30
Molly krank? Gringer Archiv 2009 5 04.02.2009 22:49
Black Molly Krank / Molly Experten gefragt/ Bitte dringend.. Claudia2004 Archiv 2004 9 05.05.2004 07:53
hilfe ! mein black- molly ist sehr krank ! Florine K. Archiv 2003 25 08.07.2003 18:34
Molly-krank Shery Archiv 2001 2 23.08.2001 07:51


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:18 Uhr.