zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.11.2014, 20:37   #1
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.832
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 305 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,

wir haben seit bald sechs Wochen ein 60L Aquarium mit 8 Platys und 12 Red Fire Garnelen. Anfangs hatten wir nur 6 Platys, davon zwei Männchen. Die Männchen haben sich jedoch so gezankt, dass wir am zweiten Tag darauf noch zwei Weibchen besorgt haben, was die Gemüter auch sofort beruhigte. Uns viel dann am selben Tag auf, dass eines der neuen Weibchen einen etwas mitgenommenen Eindruck machte, die Flossen klemmte und die Kiemendeckel an den Rändern etwas weiß waren. Der Fisch hat sich aber nach wenigen Tagen wieder völlig normal verhalten und auch die Flossen waren nicht mehr geklemmt.
Leider beobachten wir jetzt, dass auch ein zweites Weibchen diesen leicht weißen Rand am Kiemendeckel hat. Die genannten Fische sind im Gegensatz zu den anderen rot, deshalb erkennt man das hier gut, die Farbe der anderen lässt hierfür keine Rückschlüsse ziehen. Ich bin mir nicht sicher, ob auf den Kiemen ein Belag ist, oder ob sie dort einfach nur die Farbe verlieren.

Besonders besorgniserregend ist, dass sich die Fische (nicht nur die roten!) ab und zu an den Pflanzen scheuern. Sie schwimmen hierzu näher an die Pflanze heran, um dann mit hoher Geschwindigkeit mit dem unteren Rand der Kiemen am Blatt entlang zu streifen, bzw. dagegen zu schnippen. Manchmal machen sie dies zwei bis drei mal hintereinander. Im allgemeinen tun sie dies jedoch nicht oft, teilweise sitzt man 20 Minuten vor dem Becken und sieht das Verhalten nicht ein mal.

Nach einigen Erkundungen kommen vermutlich Kiemenwürmer oder andere Parasiten in Frage. Allerdings haben die Fische weder abstehende Kiemendeckel, noch hängt etwas aus den Kiemen heraus, noch atmen sie besonders schwer oder schlucken hektisch.

Machen wir uns umsonst Sorgen?

Leider sind die Fische so agil, dass es nicht möglich ist, ein Foto zu schießen, auf dem man etwas erkennen kann. Die Bilder, die man im Netz zu besagten Krankheiten findet, sehen jedoch deutlich drastischer aus, als die Merkmale unserer Fische...

Für Eure Hilfe wäre wir Euch wirklich sehr dankbar!

Hier die Infos zu unserem Becken:

60L
Eheim Filter
Viele Pflanzen
Fütterung mit handelsüblichem Flockenfutter
Wasserwerte:
NO3 - 25
NO2 - 0
GH - > 10 °dGH
KH - 6 °dKH
pH - 7,6

Vielen Dank und schöne Grüße,

Simon.

Hallo Simon, herzlich willkommen

Nein, das ist leider nicht normal.
Außer ihr hättet extreme Chlormengen in eurem Leitungswasser.

Was es genau ist, könnte man nur durch einen Abstrich aus den Kiemen beim Tierarzt erfahren. Dabei würde der kleine Platy sterben müssen.

Eine recht sichere Möglichkeit wäre hier der Wirkstoff
Praziquantel.
Es ist ein Antiparasitikum, wird z.B von der FA Sera unter dem Namen
Tremazol frei verkauft.

Achtung, nichts anderes mitgeben lassen!
Lieber ins nächste Zoogeschäft sonst. Gibt es eigentlich fast in jedem.

Lebendgebärende sind leider etwas anfällig für solche Parasiten.
Ich halte auch welche, und muss gestehen, Neuzugänge kommen bei mir nur nach einer Quarantäne in einem 12l-Becken nach Entwurmung ins Hauptbecken.
Ich nutze dazu ebenfalls Tremazol.

Halte Dich streng an die Dosierung in der Anleitung.
Aber:
Mache direkt VOR der ersten Behandlung einen Wasserwechsel von 90%.

Dann dosieren, ich nehme das Mittel nicht wieder nach 6 Stunden raus.
Drinnen lassen.
Wichtig: Einen Sprudelstein zusätzlich ins Becken.
Falls ihr keinen kaufen wollt, zumindest den Innenfilter höher schieben.
Das Wasser muss richtig plätschern.
Die Fische brauchen während der Behandlung unbedingt mehr Sauerstoff.

Geh mit der Temperatur runter.
Das macht es den Platys zusätzlich leichter.

RedFire Garnelen?
Denn andere Züchtungen sind temperaturempfindlich.

Falls RedFire, geh runter auf 22°C, aber natürlich langsam.

Nach 3 Tagen mit Praziquantel im Becken wieder 90% Wasserwechsel.
Beibehalten! Filterbakterien sind dann durch das Medikament tot.

Wiederholung ist unbedingt nötig. Ca nach 2-3 Wochen.
Um auch die Parasiten aus den Eiern dann abzutöten!

Wieder vorher 90% Wasserwechsel, Tremazol dazu.
Nach 3 Tagen mit Praziquantel im Becken wieder 90% Wasserwechsel.

Danach ist alles an Parasiten tot.
Wasserwechsel 2x wöchentlich 90% für weitere 3 Wochen beibehalten,
dann könnt ihr wieder zum normalen Rhythmus zurück.
50% wöchentlich austauschen als Beispiel.

Während der beiden Phasen, in denen Praziquantel für 3 Tage im Becken ist, nicht füttern.
Danach normal füttern.

Platys benötigen zusätzlich Grünkost.
Brennnesselblätter, kurz gekocht,
Bio-Tiefkühl-Spinatblätter, 5 Stück so ins Becken
Tabs mit sehr hohem Spirulina-Anteil

Hört sich jetzt alles kompliziert an, ist es aber nicht.

Das Medikament ist im Becken unsichtbar, Besserung nach 2-3 Tagen deutlich sichtbar.

Das einzige Übel für euch ist eben der vermehrte Wasserwechsel im nächsten Monat.

Anschließend vermeiden, neue Lebendgebärende mit Parasitendurchseuchung in euer Becken zu holen.
Am Besten auf Jungfische warten.

Beachten: dies hier ist EIN Rat.
Es werden sicher andere folgen.

Ich kann nur sagen, es funktioniert so auf jeden Fall.

Gruß Sonne

Servus.

Von parasitären Würmern ausgehend und in Abhängigkeit von deinem Besatz mit Schnecken, würde ich mit Panacur behandeln.
Ist M.E. merklich weniger Belastend für das AQ, wie das bereits vorgeschlagene Tremazol und es ist auf eine Behandlungsphase bezogen auch günstiger.
Nachteil, du bekommst das Mittel nur beim Tierarzt, da es eigentlich ein Entwurmungsmittel für Säugetiere ist.
Man muss nur beachten, daß es einige Schneckenarten (z.B. Geweihschnecken) gibt, die ebenfalls negativ auf das Mittel reagieren.


Grüße ~Shar~

Wow!

Vielen Dank schon einmal für die schnelle und ausführliche Hilfe. Dann hoffen wir mal das beste!

Vielen Dank und beste Grüße.

Hallo,

ich bins nochmal. Wir haben jetzt einen der Platys isoliert, um ihn genauer betrachten zu können. Nun konnten wir erkennen, dass aus den Kiemen etwas weißes, evtl. watteähnliches herausragt. Könnte es sein, dass ein Pilz sich auf den Kiemen festsetzt? Bisher habe ich im Netz nur Verpilzungen, die die äußere Oberfläche der Fische betrifft gefunden.

Vielen Dank für Eure Hilfe und beste Grüße,

Simon.

Hallo,

ich habe gestern schon einmal einen Tread geschrieben, da unsere Platys krank sind. Heute haben wir zudem beobachtet, dass einem von ihnen etwas weißes aus den Kiemen heraus hängt. Meiner Meinung nach sieht es aber nicht aus, wie die Bilder, die ich bezüglich Kiemenwürmer im Netz gefunden habe.

Wir wären euch sehr dankbar über Eure Hilfe!

Hier nochmal der alte Text und im Anhang nun auch Fotos:

wir haben seit bald sechs Wochen ein 60L Aquarium mit 8 Platys und 12 Red Fire Garnelen. Anfangs hatten wir nur 6 Platys, davon zwei Männchen. Die Männchen haben sich jedoch so gezankt, dass wir am zweiten Tag darauf noch zwei Weibchen besorgt haben, was die Gemüter auch sofort beruhigte. Uns viel dann am selben Tag auf, dass eines der neuen Weibchen einen etwas mitgenommenen Eindruck machte, die Flossen klemmte und die Kiemendeckel an den Rändern etwas weiß waren. Der Fisch hat sich aber nach wenigen Tagen wieder völlig normal verhalten und auch die Flossen waren nicht mehr geklemmt.
Leider beobachten wir jetzt, dass auch ein zweites Weibchen diesen leicht weißen Rand am Kiemendeckel hat. Die genannten Fische sind im Gegensatz zu den anderen rot, deshalb erkennt man das hier gut, die Farbe der anderen lässt hierfür keine Rückschlüsse ziehen. Ich bin mir nicht sicher, ob auf den Kiemen ein Belag ist, oder ob sie dort einfach nur die Farbe verlieren.

Besonders besorgniserregend ist, dass sich die Fische (nicht nur die roten!) ab und zu an den Pflanzen scheuern. Sie schwimmen hierzu näher an die Pflanze heran, um dann mit hoher Geschwindigkeit mit dem unteren Rand der Kiemen am Blatt entlang zu streifen, bzw. dagegen zu schnippen. Manchmal machen sie dies zwei bis drei mal hintereinander. Im allgemeinen tun sie dies jedoch nicht oft, teilweise sitzt man 20 Minuten vor dem Becken und sieht das Verhalten nicht ein mal.

Nach einigen Erkundungen kommen vermutlich Kiemenwürmer oder andere Parasiten in Frage. Allerdings haben die Fische weder abstehende Kiemendeckel, noch hängt etwas aus den Kiemen heraus, noch atmen sie besonders schwer oder schlucken hektisch.

Machen wir uns umsonst Sorgen?

Leider sind die Fische so agil, dass es nicht möglich ist, ein Foto zu schießen, auf dem man etwas erkennen kann. Die Bilder, die man im Netz zu besagten Krankheiten findet, sehen jedoch deutlich drastischer aus, als die Merkmale unserer Fische...

Für Eure Hilfe wäre wir Euch wirklich sehr dankbar!

Hier die Infos zu unserem Becken:

60L
Eheim Filter
Viele Pflanzen
Fütterung mit handelsüblichem Flockenfutter
Wasserwerte:
NO3 - 25
NO2 - 0
GH - > 10 °dGH
KH - 6 °dKH
pH - 7,6

Vielen Dank und schöne Grüße,

Simon.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_4708.jpg (25,1 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4711.jpg (22,8 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4715.jpg (18,8 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von Schneckinger (12.11.2014 um 20:12 Uhr)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.11.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
platy scheuern krank

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Platys scheuern sich und haben rote kiemen Ari Krankheiten der Fische 0 28.02.2013 14:50
Hilfe! Meine Fische scheuern sich am Boden Panzerwels14 Archiv 2012 5 11.02.2012 22:04
Fische scheuern sich, Guppy weißer Belag...HILFE Glücksi Archiv 2010 4 10.03.2010 10:31
Platys scheuern sich an Pflanzen... fatsia japonica Archiv 2002 4 28.10.2002 15:47
Platys scheuern an Gegenständen. CU Archiv 2001 10 24.08.2001 19:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:13 Uhr.