zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.01.2015, 00:49   #1
Tina Planlos
 
Registriert seit: 21.09.2013
Beiträge: 166
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Betta splendens verklebte Flossen, Punkte an Augen und mehr

Hallo,

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit nem Foto)
Meinen Betta splendens hatte ich mindestens 3 Monate im Verkaufsbecken in immer mal wieder anderer Gesellschaft gesehen, bevor ich ihn Mitte November gekauft habe.
War nicht top genährt, aber okay. Schwanzflosse bis zur Wurzel eingerissen, Rückenflosse abgeknickt. Er machte dennoch einen sehr munteren Eindruck, schwamm, versteckte sich, pflückte Würmchen von der Scheibe etc. Kafi eben.
Ungefähr 2-3 Wochen später entdeckte ich einen weißen Punkt auf seinem Körper. KEIN Ichthyo! Mitten zwischen zwei Schuppen, leicht erhaben, ob flaumig (Pilz) konnte ich nicht beurteilen. Zeitgleich entdeckte ich einen weißen Punkt auf seinem rechten Auge. Ich wechselte 2-4 Mal pro Woche das Wasser, gab immer mal wieder einen Aufguss aus Seemandelbaumblätter hinein, manchmal auch einfach nur zerpflückte Blätter, die ich auch nach den Wasserwechseln drin ließ.
Das zog sich hin bis in die ersten Januartage, der weiße Punkt auf dem Körper verschwand und hinterließ eine "Lücke", der auf dem Auge blieb.

Lücke, knapp unter dem Rücken, diese dunkle Lücke, da war der Punkt (hab gerade kein Foto von dem Punkt gefunden) - Foto ist auch kurz nach einer Mahlzeit, deshalb dicker Bauch.

Click the image to open in full size.

Auge:

Click the image to open in full size.

In den ersten Januartagen merkte ich, dass seine Brustflossen verklebt waren. Kann jetzt aber wegen den Feiertagen, an denen ich etwas seltener vor den Becken saß, nicht sagen, wann genau das angefangen hat.

Seitdem (ungefähr 05. Januar) behandele ich mit Sera Omnipur. Alle 3 Tage wechsele ich 90% Wasser und gebe das Mittel leicht überdosiert dazu. Licht bleibt an, die Grünfärbung des Wassers ist aber auch nach den 3 Tagen gegeben.

Seit Behandlungsbeginn haben sich die weißen Punkte auf dem rechten Auge vermehrt und auf dem linken erschien heute auch ein weißer Punkt, die Brustflossen haben sich aber größtenteils wieder gelöst. Gefressen hat er bis heute sehr gut. Ernährung besteht größtenteils aus Frostfutter (rote, weiße, schwarze Mückenlarven, Cyclops, Artemien, glaub Tubifex müssten das noch sein, rote, elendig lange und sehr schleimige Würmer), ca. alle 5-10 Tage auch mal Flockenfutter, Tetra Betta. Immer nur dann, wenn ich keine Zeit habe, weil er Frostfutter ausschließlich aus der Hand an der Oberfläche frisst. Was sich im freien Fall befindet, frisst er gar nicht.
Er ist ein sehr guter Fresser, im Vergleich zu meinem blauen Kafi, der eher mäkelig ist, ist er aber ziemlich dünn. Außer halt der Bauch nach der Fütterung, siehe oben. Ich habe ihn noch nie koten sehen, habe aber vor drei Tagen am After einen weißen Punkt gesehen.
Was mir jetzt am meisten Sorgen macht: er wollte heute nicht zum fressen kommen. Normalerweise klopf ich auf die Abdeckscheibe und er kommt. Heute nicht. Er blieb auf seinem Blatt liegen, also hab ich erst mit Cyclops und anschließend mit Artemia vor seiner Nase rumgefuchtelt, er hat ganz halbherzig nach einer Artemia "geschnappt", behielt sie kurz im Maul, hats ausgespuckt und ist dann weggeschwommen.

Er lebt in einem 30 Liter Cube, Maße 30x30x35 cm, womit er sehr gut klar kommt. Er nutzt auch das gesamte Becken, ist eher ein gemächlicher, dafür ausdauernder Schwimmer, der Filter (Dennerle Eckfilter, gegen Rückwand gerichtet, quasi keine Strömung) ist sein Ruheplatz. Mit ihm im Becken sind einige wenige Blasenschnecken.
Gedüngt wird in dem Becken nicht, ich hatte Mitte Dezember Bio CO2 angeschlossen, aber Anfang Januar wieder rausgenommen wegen Medikamentenbehandlung. Während der Zeit mit Bio CO2 ist der PH Wert von 8 auf 7,5 gesunken, jetzt wieder auf 8. GH 13, KH 6, Nitrit 0, Nitrat zwischen 0 und 12,5, wenn ich nach der Färbung gehe, eher im unteren Bereich. Temperatur ohne Heizung 24°C, kann auch kurzfristig mal auf 22-23°C fallen, hab ich aber eher selten gesehen.

Ich mach mir jetzt gerade richtig Sorgen und hoffe, dass jemand helfen kann. Meine Vermutung geht Richtung Parasit und/oder Pilz (wegen den Augen), habe aber gerade keine Ahnung, welches Medikament jetzt am besten wäre. Omnipur scheint nicht zu helfen.

Edit: natürlich was vergessen, kann man aber auch gut auf dem ersten Foto erkennen, dass er Flossenfäule zu haben scheint. Aber eben nur vorn, weiße Ränder und ausgefranst. Und ich kanns mir so langsam nicht mehr erklären, wo das her kommt, eben weil so viele große Wasserwechsel (es verbleibt nur vorn eine kleine Pfütze, in der er liegen kann) und Seemandelbaumblatt und Aufguss und jetzt halt auch noch Omnipur...während Omnipur aber kein Aufguss oder Blatt rein.

LG, Tina
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kafirot1.jpg (79,3 KB, 53x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kafirot2.jpg (59,4 KB, 54x aufgerufen)

Geändert von Tina Planlos (22.01.2015 um 00:55 Uhr)
Tina Planlos ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.01.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.01.2015, 01:16   #2
Tina Planlos
 
Registriert seit: 21.09.2013
Beiträge: 166
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Huhu,

auch wenn alle genauso ahnungslos sind, wie ich, will ich dennoch weiter berichten.

Ich hab letzte Nacht noch einige Zeit beim Kafi gesessen und er gefiel mir ganz und gar nicht. Er atmete viel zu langsam und schob die Kiemen dabei sehr weit heraus. Also hab ich mich dazu entschlossen, das Omnipur mit einem großen Wasserwechsel rauszubekommen bzw. zumindest zu verdünnen. Rein aus dem Bauch heraus.
Beim Wasserwechsel bestätigte sich auch meine Vermutung, dass er irgendwie nicht mehr ganz "da" ist. Er blieb auf seinem Blatt liegen, statt zur Kuhle mit der letzten Pfütze Wasser zu schwimmen. Nach dem Wiederauffüllen "stand" er kurz an der Oberfläche und sank dann einfach herab. Kein schwimmen, nichts, gar nichts.

Habe dann noch lange gegoogelt und bin auf Darmflagellaten gestoßen. Schwierig, ohne den Kot gesehen zu haben. Dunkel ist er auch nicht geworden, eher etwas heller. Aber der Rest passte dann zumindest heute morgen, da fing er dann nämlich an, durchs Becken zu schießen. Dann wieder Ruhe, trudelte wieder herab, blieb teilweise kopfüber in Pflanzen hängen, schoss wieder durchs Becken etc. Dann eben noch dazu der leicht verdickte Bauch, von dem ich dachte, es kommt vom vielen fressen und die allgemeine Abmagerung, dieser weiße Fleck und dann auch die Flossen, die weiß/durchsichtig werden an den Rändern...ich weiß auch nicht.

Habe dann sofort Sera Flagellol geholt, nochmal Wasserwechsel und Medikament rein.
Vielleicht ist es nur Einbildung, aber mir scheints, als ob sich zumindest seine Atmung ein wenig gebessert hat. Sehr ruhig noch, aber nicht mehr mit diesen elendig weit ausgezogenen Kiemen.
Gefressen hat er wieder nichts.

Ich warte jetzt nochmal 1-2 Tage ab, gebe dem Medikament eine Chance, aber wenn das nichts bringt, denke ich eher darüber nach, ihn zu erlösen, als es noch weiter zu probieren. Er hat innerhalb so kurzer Zeit so massiv abgebaut...Mittwoch Morgen ist er noch ganz normal rumgeschwommen und Mittwoch Abend schon wie "benebelt" und nicht mehr gefressen...

Ich berichte weiter.

LG, Tina
Tina Planlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2015, 02:02   #3
NebelGeîst
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,

von dem Bild her würde ich auch auf Darmparasiten tippen, auch wenn kein Kot sichtbar abgesetzt wurde. Ein anhaltender Befall mit Darmparasiten schwächt den Allgemeinzustand und kann dann auch zu Folgeerkrankungen wie Flossenfäule, anderen bakteriellen Infektionen oder weiteren Parasitosen führen, nicht nur bei Flagellaten, sondern auch bei Würmern.
Wenn das Medikament aber anzuschlagen schein, kannst du 'Glück' haben und es sind Darmflagellaten. Bei seiner belebten Geschichte in der Verkaufsanlage aber auch kein Wunder.
Falls irgend möglich, kaufe/bestelle lebende Wasserflöhe und fütter ihn damit.
Wenn er wieder zu fressen beginnt, würde ich das Dennerle Labyrinth Booster besorgen, das enthält neben Beta-Glucan (dass das Immunsystem wieder pusht) auch Prä- und Probiotika, die die Darmflora stabilisieren und somit ein Gesunden des Darms unterstützen. kann nur sein dass er da anfangs etwas schwierig ran geht, da er noch kein Granulat gewöhnt ist.

Das Problem mit der Atmung/den Kiemen könnte Hinweis auf einen weiteren Sekundärbefall sein. Daher sollten diese gut im Auge behalten werden.
Ich würde noch einen viertel bis halben Teelöffel Salz in Wasser vorlösen und langsam ins Becken geben, dazu den Wasserstand etwas absenken, damit er beim Luftholen nicht soviel Energie aufwenden muss.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2015, 02:16   #4
Tina Planlos
 
Registriert seit: 21.09.2013
Beiträge: 166
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke, Nebelgeist. Das Dennerle Futter hab ich fix bestellt, Samstag kommts an. Heute hatte ich schon ein Frostfutter gekauft, in dem auch Knoblauch verarbeitet ist, aber momentan kämpft er zu arg, um ans fressen zu denken. Wasserspiegel hab ich heute morgen schon um ca. 50% abgesenkt, Salzwasser kühlt gerade ab. Danke, daran hab ich echt nicht gedacht.

An den Kiemen scheint nichts zu sein, hab ewig lange mit der Lupe davorgesessen, weil ich dachte, was gesehen zu haben, aber war dann nur ein Cyclops o.ä., was hängen geblieben ist. Als er sich bewegte, ists einfach abgefallen. Aber schaden kann das Salz ja dennoch nicht.

LG, Tina
Tina Planlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2015, 03:14   #5
NebelGeîst
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das Salz verhindert nur die Aufnahme von Nitrit, falls nach der Medikamentengabe der Wert kurzfristig ansteigt, damit ihn das nicht noch zusätzlich belastet. Wenn auf 50% gesenkt wurde, kann beim nächsten WW der Salzgehalt wieder etwas ausgedünnt werden, soviel Salz ist nicht notwendig. Wobei es auch nicht schlimm ist, ggf ist der Gehalt jetzt schon so hoch, dass die Schleimsekretion ganz leicht erhöht ist, dann kann es zusätzlich etwas Entlastung bingen. Aber mehr Salz dann trotzdem nicht rein geben sondern lieber erst mal schauen, was das Mittel jetzt noch bringt.

Ich drück die Däumchen
  Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2015, 10:33   #6
Tina Planlos
 
Registriert seit: 21.09.2013
Beiträge: 166
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke fürs Daumen drücken. Zum Salz ist es gar nicht mehr gekommen, er ist letzte Nacht gestorben. Bin nach dem schreiben hier wieder zu ihm, da schoss er wieder wild durchs Becken, das hatte er ja zuvor schon stundenlang nicht mehr gemacht, was auch ein Grund dafür war, dass ich dachte, dass es bergauf geht. Er knallte gegen die Scheiben, meine erste Reaktion war, nach dem Nelkenöl zu greifen, aber selbst dazu ist es nicht mehr gekommen. Er hat dann plötzlich aufgehört, ist abgesunken, hatte für einige Sekunden sowas wie Schluckauf und dann kam gar nichts mehr.
Mein armer roter mit seinen zerfledderten Flossen.

Click the image to open in full size.

LG, Tina
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kafirot3.jpg (73,2 KB, 33x aufgerufen)
Tina Planlos ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.01.2015   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kafi verklebte Flossen liegt nurnoch am Boden Taki Krankheiten der Fische 29 12.10.2014 23:40
Kampffisch: Verklebte und verpilzte Flossen Bouillabaisse Krankheiten der Fische 4 20.07.2014 14:13
Betta splendens - verklebte Flosse MrKy Krankheiten der Fische 59 20.01.2014 22:41
Kampffisch verklebte Flossen Killrow Archiv 2009 10 16.08.2009 11:08
Betta Splendens, weißer Kopf und ausgefrannste Flossen Anni Archiv 2003 6 28.01.2003 18:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:10 Uhr.