zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.09.2015, 12:37   #11
Platy78
 
Registriert seit: 12.08.2015
Ort: CH
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Habe nun gegoogelt und stelle fest; im Hornbach haben sie mir ein falsches Mittel verkauft. Gyrodol hilft gegen Würmer. Der Ankerwurm ist aber ein Krebstier! Ich brauche Aradol! Man, ich dreh bald durch hier!
Platy78 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 27.09.2015   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.09.2015, 12:39   #12
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

hallo platy

dich erwischt es ja gerade echt übel. hatte es gelesen, deine op beim fisch, würmer herausziehen

praziquantel gibt es auch im neuen mittel tremazol von sera.

es verhindert nahrungsaufname bei den Würmern.
es dauert also etwas bis zu ihrem ableben, sie sind aber bereits vergiftet.

sera empfiehlt das mittel morgens rein und kurz vor der nacht wieder raus.
dann einen 80% igen ww

30 nutzen gar nichts.
für danach wichtig platy.

es ist gift. 10 stunden darin aushalten als fisch ist überlebbar, aber tage in einem nur mit tropfen Frischwasser verdünnten Aqua schädigt dann auch die fischorgane.

der wirstoff muss mit zusätzen lösbar gemacht werden.
diese führen zu sauerstoffmangel.

also kurze Behandlung. Dosierung auf den ml exakt und danach:

jeden tag 80% ww.

so lange, bis das Aqua wieder beginnt, biologisch selber zu funktionieren

es überleben alle Garnelen, alle schnecken inkl empfindlinge wie rennschnecken, geweihschnecken, tylomelania.
regenwürmerschnecks und Posthörner sowieso

platy ein kohlefilter ist schwarz.

du kannst so was nach der Behandlung einsetzen, tägliche 80% ige ww ersetz es aber bei einem wurmgift nicht

nachlesen,ob ankerwürmer eier legen, wenn ja, bei welcher Temperatur sie wann schlüpfen. also ob Wiederholung nötig ist.

kohleschwamm der mit gift voll ist nach einer Woche unbedingt wegschmeißen.

danach sind deine fische superempfindlich, also geschwächt.
keine neuen fische zukaufen

du bekommst diese ekelswürmer schon platt.

ich drück dir die Daumen

gruß sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 13:22   #13
Platy78
 
Registriert seit: 12.08.2015
Ort: CH
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Praziquantel ist gegen Würmer, aber nicht gegen diese Krebsart Ankerwurm. Unsere Posts haben sich wohl überschnitten.
Ich werde die Behandlung nun weiter durchführen und in zwei Wochen, nachdem diese Behandlung gegen Würmer eine Woche abgeschlossen ist, den Ankerwurm bekämpfen.
Es kann schon sein, dass die Fische auch Band-, oder Kiemenwürmer haben, da ein Molly momentan sehr apathisch ist und ein anderer seit Tagen wie wild durch das AQ schiesst.

Liebe Grüsse
Platy
Platy78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 18:47   #14
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 698
Abgegebene Danke: 75
Erhielt: 45 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo Platy

Mal etwas abseits von Deinem Thread hier, muss ich aber mal los werden:
Halt die Ohren steif, bei Dir ist ja grad echt der Wurm drin.....
Drück Dir die Daumen, das da mal Ruhe reinkommt.

Viele Grüße
Jürgen
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 11:26   #15
Platy78
 
Registriert seit: 12.08.2015
Ort: CH
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja, der Wurm..., Du sagst es!

Beim 120l Becken ist alles ok. Gestern dachte ich schon ein Fisch stirbt, aber der hat sich wieder berappelt. Bis 16.00 Uhr müssen sie noch durchhalten. Der verrückte Molly ist noch genauso drauf, hat sich nichts geändert. Der Antennenwels scheint das Mittel gut zu vertragen, ein echt robustes Kerlchen.

Bei dem 54l Becken musste ich leider abbrechen und habe das Wasser 8h nachdem ich das Mittel angewendet habe gewechselt. In dem Becken sind viele Jungtiere, meine Platydame hat auch noch Babies bekommen. Sie hingen alle an der Wasseroberfläche. Meinem kränklichen Molly ging es darin auch nicht gut, er torkelte durchs AQ. Habe ihn dann in Salzwasser getan, danach ging es ihm besser. Der liegt mir besonders am Herzen weil ich bestimmt schon 5x dachte, er macht nicht mehr lange, hat sich aber immer wieder erholt (meistens nach dem Salzwasserbad).
Nach 7 Tagen versuche ich die Behandlung noch zu wiederholen. Sollte man sowieso machen wegen den Larven.

Liebe Grüsse
Platy
Platy78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 22:24   #16
Platy78
 
Registriert seit: 12.08.2015
Ort: CH
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Schneckinger!

Ich habe gerade erst gesehen dass Du Deinem Beitrag noch was zugefügt hattest.

Zitat:
Zitat von Schneckinger Beitrag anzeigen

Edit:
Ich habe mal schnell recherchiert:
Wirkstoff ist Praziquantel, ein verschreibungspflichtiger Wirkstoff, den es zumindest in Deutschland nur noch beim Tierarzt geben dürfte. Wo hast Du das Medikament denn bekommen?
Bei Behandlung mit Praziquantel stirbt praktisch alles "Wurmige" im Becken ab. Allerdings kann es auch für erwünschte Wirbellose Aquarienbewohner (Garnelen, Krebse, manche Schnecken) problematisch sein.

Es sollte durchaus gegen Hakenwürmer wirken. Allerdings bezweifele ich sehr, dass diese Dein Problem sind. Hakenwürmer sind nicht 1-2cm sondern nur MAXIMAL 1-2 mm lang, eher kleiner.Mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen. Auch halten sie sich NICHT massenhaft frei im Wasser auf sondern parasitieren fast permanent auf ihren Wirten den Fischen. Was da bei Dir massenhaft herumwuselt, sollten eher irgend eine Art von Planarien sein. Immerhin würde da Praziquantel auch wirken.

Praziquantel habe ich vom Hornbach. Habe dort mein Problem beschrieben und bekam dieses Mittel.

http://www.aquaristikshop.com/Produk...l-Plus-250.htm

Es steht dort frei im Regal, kann jeder kaufen.

Meine Fische haben aber diesen Wurm gehabt:
http://aquafisher.org.ua/bolezni/ler...ent/4lernaea6/

http://www.google.de/imgres?imgurl=h...IVCdgaCh0isQvB

Das ist der Lernea, Ankerwurm. Bin mir ganz sicher, weil er diese Gabelung am Schwanz hatte. Plenarien habe ich nicht im Becken, habe jedenfalls keine gesehen.
Heute habe ich im grossen Becken WW gemacht und diese dünnen Würmer waren immer noch da.

.... Jetzt ist mir gerade aufgefallen, dass wir aneiander vorbei geredet haben. Ich meine den Ankerwurm und Du den Hakenwurm. Tut mir Leid, ich hatte einmal aus Versehen Hakenwurm geschrieben (Anker und Haken wohl verwechselt :-( ).

Trotzdem vielen Dank für Deine Mühe!

Liebe Grüsse
(Chaos)- Platy
Platy78 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Großes Fischsterben nimmt kein Ende Sausi Archiv 2012 11 06.04.2012 12:02
Nitritpeak nimmt kein Ende... Arni Archiv 2003 10 25.12.2003 21:20
Schnecken und kein Ende xJennyx Archiv 2003 18 01.10.2003 16:26
Nitrit und kein Ende.......... tefe Archiv 2003 13 11.07.2003 18:18
Nitritpeak und kein Ende in Sicht :-( Pressi Archiv 2003 11 19.03.2003 22:04


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:36 Uhr.