zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.09.2015, 11:31   #1
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard Neons mit Tollwut??

Hi Leute,

Kann sein, die Frage wurde schonmal gestellt, aber da ich neu bin, frage ich einfach nochmal. Der Fall liegt schon paar Jahre zurück, aber ich rätsele heute noch daran. Mir ist das auch nur 1x passiert in den vielen Jahren, wo ich Neons halte. Bin jetzt auch bei den "einfachen" hängengeblieben, die roten Neons sind mir zu "zickig", sprich empfindlich.
Nun zu meinem Fall.
Ich hatte damals ca. 10 rote Neons als Aufstockung meines Bestandes neu erworben, beim Fachhändler natürlich Nach einem Tag in meinem Becken fingen die an, durchzudrehen und steckten die alteingesessenen Neons damit an. Der ganze schwarm sammelte sich vorn an der Frontscheibe in der linken Ecke und raste da wie angestochen immer hoch und runter. Die fische selber sahen nicht krank aus, sie fraßen und hatten keinerlei Pünktchen, geklemmte Flossen oder Glotzaugen. Wasserwechsel hab ich gemacht und auch sonst alles, was man beim Neueinsetzen von Fischen macht. Habe das ja schon gefühlte 100x gemacht und nie solche Erscheinungen gehabt. Ja das ging dann 3 Tage so und dann starben die einer nach dem anderen weg. Aber nur die Neons, die anderen Fische im Becken nicht. Ich weiss schon, das es keine echte Tollwut war, aber so sah es jedenfalls aus! Neons sind ja normalerweise ruhig und friedlich. Und nein, ich hatte keine Kampffische oder andere aggressive Arten drin, nur paar Welse (kleine) und paar andere Salmler. Hat da jemand eine Idee?
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.09.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.09.2015, 11:55   #2
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.717
Abgegebene Danke: 186
Erhielt: 359 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Hallo,

keine Ahnung was der Grund gewesen kein kann aber es liest sich alsob es eine Stressreaktion auf irgendwas gewesen ist.
Vielleicht dein Wasser?
Hannah ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 12:22   #3
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hi Susanne,

ich hatte 9 rote Neons in einem 54l Becken zur Behandlung und anschließend noch zwei Monate in Quarantäne. Da drin waren sie stark verhaltensauffällig, total schreckhaft. Jetzt nachdem sie wieder im 112l sind und noch aufgestockt wurden sind sie wieder normal. Vielleicht eignen sie sich nicht für ganz kleine AQs? Vielleicht gab es auch einen kleinen Ammoniak- oder Nitritanstieg?

LG
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 16:33   #4
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Naja bissel Stress nach dem Neueinsetzen ist normal, aber doch nicht so übersteigert, als ob der Teufel hinter denen her wäre. Und nicht 3 Tage lang bis zum Exitus. Die müssen schon was intus gehabt haben vom Zoo-Laden, anders kann ich mir das nicht erklären. Ausserdem hatte ich ja gleich einen größeren wasserwechsel gemacht, wie man immer soll als sofortmassnahme. Nitrit und Nitrat waren nicht erhöht, hatte ich damals geprüft. Und ich hab schon viele Jahre Neons in dem kleinen Becken, natürlich nicht hunderte, so 15-20 Stk. höchstens. Achja *seufz* wieder das Thema größeres Becken! Klar hätte ich auch liebend gern, aber ich hab den Platz und das Geld (definitiv) nicht.
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 06:37   #5
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Nee, so meinte ich das gar nicht. Aber nach meinen Beobachtungen muss ich sagen, dass die roten ganz schön groß und ganz schön empfindlich sind.

Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt der Ammoniakanstieg noch früher als ein Nitritpeak. Du hast ja schon länger dein Aquarium als ich und weißt bestimmt mehr darüber.

Liebe Grüße
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 08:39   #6
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Ja du hast recht, die sind wirklich empfindlich, seit damals nehme ich auch nur noch die einfachen Neons. Ammoniakanstieg kann natürlich auch sein, obwohl ich ja gleich nach den ersten Anzeichen 50% Wasser gewechselt habe. Mir ist sowas noch nie passiert, mit keinem anderen Fisch. Und ich hatte sogar mal (probeweise ) Fadenfische und Schmetterlingsbuntbarsche. Also nicht gleichzeitig. Die ich allerdings nach einer Weile wieder abgab....weil nicht artgerecht, zu kleines Becken und so Die sind nicht durchgedreht oder sonstiges.
Und du meinst, wegen irgendwas mit dem Wasser können die so durchdrehen?? Nicht das die vorher schon was hatten?

Achso und wegen deinen 9 Stück, die so schreckhaft waren...das kenn ich auch, das tritt immer dann auf, wenn der Schwarm zu klein wird, da fühlen die sich ängstlich. Meine verstecken sich in so einem Fall hinter den Pflanzen und sind quasi unsichtbar. Dann weiss ich, das es Zeit ist, den schwarm wieder aufzustocken. Dann werden die sofort wieder munter.

LG Susanne

Geändert von Susanne2015 (25.09.2015 um 08:46 Uhr)
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 09:43   #7
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Susanne

Ist nur eine rein theoretische Idee, aber was, wenn sie durchdrehten,
nicht weil irgendetwas im Wasser war,
sondern irgendetwas NICHT mehr im Wasser vorhanden war?

Z.B aufgesalzenes Wasser in der Zoohandlung.

Danach kamen die Fische in normales Wasser, und entwickelten ein gewaltiges Osmoseproblem.

Ihre Ionenpumpe lief auf höchster Stufe, sie mussten praktisch Wasser ausscheiden wie verrückt, weil ihr Salzgehalt innen noch größer war als außen.
Das hat ihren Organismus überfordert, und sie entwickelten Organversagen.
Deswegen auch hat keiner von ihnen überlebt.



Idee Nr 2 wären Parasiten,
allerdings hakt das gleich im Ansatz, denn hier hätten zumindest die Stärksten unter ihnen länger gelebt, bzw sich sowieso damit arrangiert.


Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 12:37   #8
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hmm hmm deine erste Idee scheint mir sehr wahrscheinlich, sowas hab ich auch schonmal gelesen
Parasiten, tja...entdeckt habe ich nichts, und hab mir die toten (die fische, nicht die Parasiten) sehr genau angesehen. Das einzige was mir auffiel, sie waren etwas aufgebläht, aber nicht nur die Bäuche, sondern der ganze Fisch.
Als ob die sich mit was vollgesogen hätten. Das deutet wohl auch auf das obige hin?
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 13:02   #9
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo,
wenn die alten Neons auch gestorben sind, würde ich eher auf eine Keimunverträglichkeit tippen.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.09.2015   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rote Neons oder blaue Neons? Hannah Besatzfragen 3 25.03.2013 14:35
neons Mollyfan Archiv 2010 12 01.02.2010 10:53
Neons yungdo Archiv 2009 2 07.12.2009 09:03
Neons a_v_s Archiv 2004 6 20.04.2004 22:08
Neons jule Archiv 2002 12 10.02.2002 18:42


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:26 Uhr.