zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.10.2015, 16:10   #11
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo,

Hast Du Spülmaschinensalz da? Das ist in der Regel zusatzfreies, reines Salz. Das kannst Du dafür verwenden.
Soweit ich mich erinnere bevorzugen Mollys ohnehin leicht aufgesalzenes Wasser.
Die beiden Links von Hannah sollten Dir dabei auf jeden Fall weiter helfen.

Liebe Grüße
Sitha


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.10.2015   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.10.2015, 16:31   #12
fisch2015
 
Registriert seit: 06.09.2015
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hi, schlechte Nachricht , der molly liegt gerade nur noch am Aquariumboden ( leicht gekrümmt )....heute morgen schwamm er noch herum, aber jetzt wirkt er wie anfangs wieder total schwach.....

Salz hab ich noch keines rein.....
fisch2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2015, 17:51   #13
Platy78
 
Registriert seit: 12.08.2015
Ort: CH
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Tut mir leid, ich habe auch gerade Mollyprobleme. Vor ein paar Tagen hat sich ein weisser Molly von mir verabschiedet. Der war abgemagert, schwamm auch kopfüber im Wasser. Eine Zeit lang hatte ich ihn mit Salzwasser (10G Meersalz in 0.5l Wasser) immer wieder aufgepeppelt.

Wie ist denn das Verhältnis Männchen/Weibchen? Es kann sein, dass du zu viele Männchen hast und er vielleicht verstossen wurde. Das könnte bei mir auch das Problem gewesen sein. Ich hatte z.B. zu viele Platymännchen (2 wurden mir als Weibchen verkauft). Diese zwei sind gestorben, hatten sich erst abgesondert, sind abgemagert und regelrecht verkümmert.

Die Weibchen haben die zweiten Flossen unten etwas dicker und die stehen auch nach unten. Bei Männchen ist die zweite Flosse eher eine Spitze die meist waagerecht unter dem Bauch liegt.

Liebe Grüsse
Platy
Platy78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2015, 19:38   #14
fisch2015
 
Registriert seit: 06.09.2015
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Die anderen Fische sind so aktiv, da erkenne ich leider nix....gekauft habe ich aber 3 Weibchen und 2 Männchen , das auch mal ein Weibchen ein bisschen Ruhe hat.....

Der Fisch wirkt allgemein ein bisschen verstört, vor ein paar Minuten war er wieder kopfüber und machte Drehungen....

Hab Salz da, auf dem steht ohne Zusätze (z.b Iod) kann ich das nehmen? Lieber weniger als zuviel rein?
Wenn es nicht besser wird, gibt es eine schonende Variante den Fisch zu Erlösen?

Und wirklich 10g pro halber liter? Ist das nicht zuviel?
fisch2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2015, 19:50   #15
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.713
Abgegebene Danke: 184
Erhielt: 358 Danke in 250 Beiträgen
Standard

Hallo,

das tut mir leid mit dem Molly, Fisch.
Genau so ist es bei mir auch, Rüsselbarbe tod, alle anderen Fische fit.
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2015, 19:54   #16
fisch2015
 
Registriert seit: 06.09.2015
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Ich hab alpensalz ohne Iod Zusätze und pökelsalz da.
Aber pökelsalz zu verwenden schließ ich aus, ich möchte ja den Fisch nicht umröten oder konservieren, oder was meint ihr?

Geändert von fisch2015 (05.10.2015 um 20:00 Uhr)
fisch2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2015, 23:24   #17
Platy78
 
Registriert seit: 12.08.2015
Ort: CH
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Hast du schon was gemacht? Würde es mit Kochsalz machen. Aber ob es hilft? Hat er irgendwo Schimmel dran, vielleicht durch Verletzungen? Bei weissen Mollys sieht man das sehr schlecht. Ist er denn dünn?

Schau mal nach Fotos m/w im Internet, das müsste man auch so sehen. So schnell können die gar nicht sein.

Ich weiss nicht, aber ein Männchen auf drei Weibchen würde ausreichen, nach meiner jetzigen Erfahrung. Hast du die mal beobachtet, haben die sich gestritten, wurde er verjagt? Ich nehme fast an, dass dein kranker Fisch ein Männchen ist.

Liebe Grüsse
Platy78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2015, 18:37   #18
fisch2015
 
Registriert seit: 06.09.2015
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hab das Becken gestern noch extra abgedeckt da der Fisch sowieso schon verstört war und ich schon schwer davon ausgegangen bin, dass er in der Nacht noch stirbt, was letztendlich auch der Fall war, und wer hätte es gedacht er war kopfüber mit dem Mund im kies Tod im Aquarium aufzufinden.....

Klar der erste tote Fisch ist immer am schlimmsten....wie hoch sind die Lebenserwartung von mollys und guppys?

Geändert von fisch2015 (06.10.2015 um 18:40 Uhr)
fisch2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2015, 19:37   #19
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Hi,

R.i.p. Silbermolly

Das Höchstalter bei Mollys (Farbform wurscht, sind alle Poecilia sphenops) wird meist mit 5-6 Jahren angegeben. Aber ich würde mal sagen ab 4 Jahren ist jederzeit der Tod durch Altersschwäche -ohne weitere Krankheit- möglich. Einzeltiere haben bei mir 6-7 Jahre erreicht, aber das waren große Ausnahmen. Auch bei Fischingers wird nicht jeder gleich alt :-(

Beim "normalen" Guppy (Poecilia reticulata) Dürfte die Lebenserwartung im Normalfall etwa 1-2 Jahre niedriger liegen.

Bei Fischen aber immer bedenken:
Als wechselwarme Tiere sind sie sehr abhängig von der Umgebungstemperatur. Bei hohen Temperaturen wachsen sie schneller, werden schneller geschlechtsreif und vermehren sich schneller. Dafür leben sie aber auch kürzer. Das Leben läuft buchstäblich im Zeitraffer.
Bei niedrigeren Temperaturen läuft alles entsprechend langsamer.
Das kann man besonders bei den Guppys miit ihrem enormen Temperatur-Wohlfühlbereich von 18-28°C beobachten. Guppys im Diskusbecken sind putzmunter und gesund, aber meist nach 1,5 Jahren "am Ende". Im Becken mit Zimmertemperatur dagegen erreichen sie schnell mal die doppelte bis dreifache Lebensspanne.

Natürlich kann man das nicht ins Extrem treiben. Jeder Fisch sollte in dem Temperaturbereich leben dürfen, an den er angepasst ist ;-)

Und natürlich nicht vergessen:
Die Fische im Zoohandel sind ja keine Neugeborenen: Was Du da in der Tüte nach Hause trägst, ist je nach Art meist mindestens drei Monate - 1,5 Jahre alt!

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Apfelschnecke bewegt sich kaum DennisIMD Sonstige 2 03.11.2012 15:23
Clarkii bewegt sich nicht! Danis1988 Archiv 2012 7 21.03.2012 02:37
Molly bewegt Seitenflosse nicht mehr blauschrammi Archiv 2009 6 24.05.2009 09:50
Flösselaal bewegt sich seltsam! evilboes Archiv 2009 4 29.04.2009 13:57
Posthornschnecken bewegt sich nicht! Thorsten1987de Archiv 2002 2 13.09.2002 17:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:49 Uhr.