zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.12.2015, 13:41   #1
Platy78
 
Registriert seit: 12.08.2015
Ort: CH
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Molly mit Pilz wird nicht gesund, wie weiter?

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Antworten ein und vervollständige darunter deine Frage.:

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort: Molly hat trotz zwei Wochen Salzwasser immer noch Pilz an der Schwanzflosse.

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: Übergangsweise 60x40x40

- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort: fast jeden 2. Tag

-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort: Spirulina Tabs & Trockenfutter

- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort: Pilz an der Schwanzflosse, sonst gesund

- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort: bis jetzt noch nicht.

- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort: Nein.

- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort: nur Salzwasser und gelegentlich Vitamintropfen.

Es handelt sich noch um den Molly, den ich krank gekauft habe. Seit zwei Wochen schwimmen sie nun im Salzwasser (3g/l) und es ist leider keine Besserung in Sicht. Soll ich noch warten, oder muss ich nun anders behandeln?

Liebe Grüsse
Platy
Platy78 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.12.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.12.2015, 12:02   #2
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo

Gib mal Seemandelbaumblätter und Erlenzapfen mit ins Becken, diese haben eine keimhemmende und antibaktrielle Wirkung.

Danke: (1)
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2015, 12:33   #3
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Mahlzeit,

ich bin grundsätzlich ein ganz großer Fan von Eichenhebstlaub und auch Erlenzapfen im Aquarium, um bakteriellen Infektionen vorzubeugen und leichtere Infekte zu heilen.

Allerdings wäre ich gerade mit Erlenzäpfchen in einem kleinen Quarantänebecken bei Mollys und Segelkärpflingen vorsichtig.

Je nach Frische können Erlenzäpfchen erhebliche Säuremengen abgeben und dadurch unter Umständen die KH und den PH-Wert senken.

Nun ist aber eine der Hauptursachen für Hauterkrankungen bei Mollys und Segelkärpflingen ein zu niedriger PH und eine zu niedrige KH. Daher können Erlenzäpfchen in diesem speziellem Fall sogar schnell kontraproduktiv wirken.

Erlenzäpfchen würde ich -wenn überhaupt- in diesem Fall nur nach vorheriger Kontrolle der Wasserwerte im Becken anwenden. Falls KH u. PH sowieso schon (zu) niedrig sind, bitte Finger weg von Erlenzäpfchen.

Tschüß,
Schneckinger

Danke: (2)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2015, 14:27   #4
firewitch
 
Registriert seit: 08.01.2011
Ort: 86***
Beiträge: 488
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 7 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Salü,

was meinen Tieren damals bei einem Ichthyobefall geholfen hat war eine Kur mit schwarzem Tee. Bei relativ niedriger KH mit ~3-4 und PH um die 6,5 konnte ich kein Absinken der entsprechenden Werte erkennen. Aber den Fischen (Ctenopoma acutirostre) hat´s geholfen.

LG
Eva-Maria
firewitch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2015, 16:33   #5
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Platy,

wie ist die Wassertemperatur? Mollys reagieren zum teil recht empfindlich auf zu niedrige Temperaturen.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2015, 21:07   #6
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Hi,

Leider hat Platy ja die Hälfte des Fragenkatalogs nicht beantwortet bzw. gelöscht. Besonders wichtig wären -gerade bei Mollys- die Wasserwerte inkl. die Temperatur.

Allgemein würde ich bei kranken/geschwächten Mollys empfehlen:

-Temperatur rauf auf 28-29°C
-Salzgehalt hoch auf 10g/l, besonders wenn es sich um Mollyzuchtformen mit viel Segelkärpflingsblut handelt.
-GH hoch auf 20-25
-KH entsprechend auf um die 20

+Das sind alles eher Mindestwerte! Höhere sind ohne weiteres möglich+

-Wasser gut belüften (Sprudelstein)
-Tägliche Wasserwechsel
-Breitbandmedikament wie Omnipur einsetzen, bis 3 Tage über die letzten sichtbaren Symptome hinaus.

-Sehr abwechslungsreiche Fütterung mit Frost/Lebendfutter + frisches Gemüse.

Alle diese Erhöhungen der Wasserwerte langsam über 2-3 Tage durchführen. Die spätere Absenkung der Werte (wenn es denn unbedingt sein muß) noch langsamer über eine Woche - 10 Tage.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2015, 00:21   #7
Platy78
 
Registriert seit: 12.08.2015
Ort: CH
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Danke erstmal für die Antworten. Eichenlaub und Erlenzapfen habe ich eigentlich immer ein paar drin, habe aber heute nochmal frische zu gegeben.

Die Wasserwerte reiche ich noch nach. Temperatur ist schon lange bei 29.5 Grad.

10g/l Salz hört sich ganz schön viel an. Hatte letztens versucht, meine Mollybabies ins Salzwasserbecken zu setzen und habe sie zwei Tage später japsend und am Boden liegend bei 3g/L wieder raus geholt. Dachte wirklich, dass die das abkönnen. Haben sich zum Glück wieder sehr schnell erholt.

Dann werde ich die nächsten Tage den Salzgehalt mal steigern und wenn das nichts bringt, besorge ich Omnipur.

Liebe Grüsse
Platy
Platy78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2015, 01:19   #8
Platy78
 
Registriert seit: 12.08.2015
Ort: CH
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Heute nochmal 80g Meersalz ins Becken gegeben.

Nitrat: unter 25
Nitrit: 0
GH: bis Anschlag Teststreifen
KH: ca. 6
PH: 7.2

PH-Wert ist trotz Erlenzapfen nicht angestiegen. Heizstab eben nochmal 2 Stufen höher eingestellt. Hatte bis jetzt 29.5 Grad, aber eben nochmal gelesen, dass die Temperatur über 30 Grad sein sollte. Dann sollten die Punkte in 2-3 Tagen weg sein. Wenn nicht, gibts wieder Medikamente.

Liebe Grüsse
Platy
Platy78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2015, 07:26   #9
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Platy78 Beitrag anzeigen
PH-Wert ist trotz Erlenzapfen nicht angestiegen.
Hi,
Mit Mollys kenne ich mich nicht aus, deswegen hab ich nix geschrieben. Aber der PH Wert sinkt durch Erlenzapfen...
Du könntest vielleicht so weißes Lochgestein in Becken legen, oder Muscheln, das härtet auch etwas auf.
Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2015, 11:05   #10
Platy78
 
Registriert seit: 12.08.2015
Ort: CH
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ah, ich meinte, der PH Wert ist nicht gefallen! Danke Kathrin! So Muschelzeugs aud vergangenen Urlauben sind schon im Becken.

Liebe Grüsse
Platy
Platy78 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.12.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Molly: Tumor an der Flosse oder Pilz? Babsy Krankheiten der Fische 7 08.06.2013 17:11
platy´s von börse sehen nicht gesund aus m.d. Krankheiten der Fische 1 21.03.2013 20:52
Ich weiß nicht weiter... Kristina2003 Archiv 2003 2 24.10.2003 20:58
rote Mückenlarven - gesund oder nicht? naked lunch Archiv 2003 16 18.07.2003 22:51
Warum werden meine Barsche nicht gesund? sbaechle Archiv 2001 2 04.10.2001 22:41


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:51 Uhr.