zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.01.2016, 11:48   #11
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hi

Zitat:
Gibt es keine andere Möglichkeit den Nitritwert wieder abzusenken
Nein, nur Wasserwechsel. Wenn durch Malachitgrün Filterbakterien mit sterben (der Filter aber auch das Medikament frisst),
werden auch die gekauften Bakterien eliminiert.

Außerdem ist jede Stunde in Nitritwasser GIFT für Fische,
Du müsstest also eh 80% wechseln.

Du musst dann noch mehr Wasser wechseln. 2x hintereinander 80% innerhalb einer Stunde.
Danach Medikament wieder komplett neu und voll dosieren.


Zitat:
ich soll die Pumpe aus dem kleinen Becken im großen auswaschen, um Bakterien reinzugeben. ist das eine gute Idee?
Gibt ja selben nur richtig oder nur falsch.
ICH würde es nicht machen.

Die Fische haben einen Umzug hinter sich.
Die Fische leben seit Tagen in giftigem Nitrit belasteten Wasser.
Die Fische haben Parasiten in ihrem Körper

Ihnen jetzt noch völlig fremde Bakterienmischung aus einem anderen Becken zuzumuten, schafft sie nur noch mehr.

Auch wenn das andere Becken gut läuft, in jedem Becken leben verschiedene Organismen.
Deshalb schwächeln gekaufte Fische auch so oft, sie kommen aus mehreren Becken, vielleicht noch mehreren Läden,
zuhause andere Keime als im Laden, usw

Frisches Wasser hilft ihnen jetzt am Besten.
Ist zwar echt lästig, aber Du solltest es so oft verdünne, bis Nitrit nicht mehr messbar.
Und leider halt jedes Mal das Medikament wieder nachdosieren.

Nemo, andere setzen schon am ersten Tag Fische ein.
Du hast schon gewartet und warst geduldig.

Was man noch machen kann bei Neueinrichtungen, zwar schnell mit wenig Tieren - 2-3 als Beispiel - besetzen.
Denn gute Bakterien vermehren sich nur, wenn auch Fische da sind, die fressen ausscheiden.

Dann aber 1 Woche warten, wieder 5 Fische dazu.
Noch 1 Woche warten, Rest der geplanten Fische dazu.

Direkt VOR dem Einsetzen von neuen Tieren immer einen 80%igen Wasserwechsel.

Wenn Du magst, lies Dich ein wenig über
Quarantäne mit anschließender wechselseitiger Keimanpassung ein.

Nemo, wenig füttern ist schon richtig.
Alle 2 Tage etwas. Hungern lassen ist bei kranken Tieren auch nichts, schlimmer aber noch schlechteres Wasser, da das System Aquarium aus dem Gleichgewicht ist.
Was kaum einer weiß: kranke Menschen zwingt man ständig, Du musst doch was essen usw. Wenn Du eine Erkältung bekommst, hast Du keinen Hunger, und das ist gut so. Denn Essen bedeutet Stoffwechselbelastung.
Etwas reduzieren bei Deinen Fischen und gut.
Vitaminmangel bekommen sie in diesen ca 10 Tagen nicht.

Wechsel jetzt gleich 2x direkt hintereinander 80%,
dann 1x täglich (Nitrit messen, wenn er wieder hoch geht, siehe eine Zeile drüber)
Fütter alle 2 Tage und versuch ansonsten, außer 2x am Tag den Kontrollblick auch wegzuschauen, um Dich selbst zu schützen.

Ich weiß, wie fürchterlich es ist, so hilflos zusehen zu müssen, habe selbst gerade so etwas erleben müssen.
Aber es geht vorbei.

(Merlin, Danke, das war sehr interessant.
Da steht z.B, dass Versuchsfische bis 2 Stunden in Formalin gebadet wurden, das hat schon geholfen.
Und dass Tiere, die 5x hintereinander Formalin abbekamen, eine kaputte Leber hatten.
Wenn Formalin sozuagen 1 komplette Woche im Wasser bleibt...
Das Zeug ist extrem giftig. Drum hilft es ja auch. Allerdings würde ich immer zuerst nur mit Malachitgrün versuchen.
Höchstens ganz aussichtsloses Kandidaten in einem leeren Becken damit behandeln, dafür aber nicht alle anderen organschädigen.
Schwierig hm)

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.01.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.01.2016, 15:37   #12
Nemo 0205
 
Registriert seit: 20.01.2016
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

So, herzlichen Dank für eure Antworten und Tips! Der Nitritwert ist wieder bei 0 und bis auf einen Wels leben noch alle Fische. Zwei Guppyweibchen sind noch stark befallen, aber ich hoffe, dass sie auch wieder gesund werden.
Die Besetzung werde ich jetzt erst mal lassen, ich denke mehr Fische sollten auch nicht rein. Nur der kleine miniguppy im Kleinen Becken ist halt ziemlich verloren. Aber es wird wohl noch Nachwuchs kommen.
Nemo 0205 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
weißpünktchenkrankheit Hako Archiv 2011 3 27.12.2011 00:38
Weißpünktchenkrankheit??? Matze0904 Archiv 2011 11 11.04.2011 19:34
Weißpünktchenkrankheit Melanie Archiv 2010 17 17.10.2010 19:53
Weißpünktchenkrankheit Andreas_W Archiv 2010 9 06.02.2010 03:13
Anfänger -Starterset bei Hornbach - Nano-AQ für Anfänger? LosApelos Archiv 2008 3 23.09.2008 21:18


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:17 Uhr.